Trinkgeld und andere Fragen

Kreuzfahrten mit TUI Cruises
Antworten
Nordi
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2023 10:14

Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von Nordi »

Moin :wave:

mich würde interessieren, wieviel Trinkgeld TC in den Reisepreis inkludiert und wie die Mitarbeiter es erhalten.
Hat man z.B. Gelegenheit, auch den versteckten Mitarbeitern etwas direkt zu geben? Die Umschläge schrecken mich aus Erfahrung ab, bin selber im Hintergrund, Service tätig. Zimmer-Service und Reinigungskräfte fände ich ganz wichtig. Da muss man teilweise ganz schön was aushalten. Und eben solche, die sonst eher nicht in den Genuss direkter Trinkgelder kommen, aber auch hart arbeiten. Was gebt ihr da so, denkt jemand ähnlich?

Zu den anderen Fragen:
Gibt es pro Kabine eine Bordkarte, oder bekommt jeder (erwachsene) Passagier eine, damit man sich auch unabhängig bewegen kann?

Werden vor Reiseantritt gebuchte Landgänge mit der (Rest-)Zahlung der Reise fällig, oder gehen diese immer auf das Bordkonto?
Wird übergebliebenes Bordguthaben ausgezahlt?

Das war´s erstmal :)
Nordi
Dirk
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1130
Registriert: 27.02.2010 16:33

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von Dirk »

Wenn Mitarbeiter sich verstecken :confused: wird es schwierig, denen was zu geben :D
Ansonsten kannst du aber doch jedem/r was in die Hand drücken, wie du möchtest.

Natürlich erhält jeder Kabinenbewohner auch ein Bordkarte, also auch die Kids.

Die Landausflüge werden über das Bordkonto abgerechnet. Ob Bordguthaben ausgezahlt werden kann, hängt davon ab, wie es entstanden ist. Wenn es vorher eingezahlt wurde, ja; wenn es etwa auf Grund einer Promotion verfügbar war eher nein.

Ob TC tatsächlich Trinkgelder an die Mitarbeitenden zahlt oder dies bereits im Gehalt drin ist, kann ich dir nicht beantworten.

Gruß

Dirk
Benutzeravatar
Digiman25
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 734
Registriert: 26.08.2014 20:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von Digiman25 »

Gerade für die "versteckten" oder "unsichtbaren" Servicekräfte sind doch die Umschläge gedacht...
Dem Kabinensteward oder dem Kellner, der mich regelmäßig bedient, kann ich ein persönliches Trinkgeld direkt geben, bei den vielen Kräften im Hintergrund ist dies kaum möglich. Ich kenne es aus Hotels und auch vom Schiff so, dass diese Umschläge durch das Personal in den entsprechenden Abteilungen untereinander aufgeteilt werden. Die Verteilschlüssel variieren da zwischen den einzelnen Firmen (Hotels, Schiffen).
Wobei ich hier ausdrücklich vom freiwilligen Trinkgeld rede, nicht von den "Servicegebühren", die auf vielen Schiffen erhoben werden.

Eine Kabinenkarte / einen Kabinenausweis bekommt jeder an Bord, denn diese Karte dient ja auch als Ausweisersatz bzw. Zugangskarte zum Schiff. Je nach Schiff / Reederei sind auf den Karten auch verschiedenen Leistungen (gebuchte Getränkepakete, Zugangsbereiche, Altersfreigaben) hinterlegt.

Gruß aus Lippe
Walter
chris522
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 874
Registriert: 04.07.2015 21:47

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von chris522 »

Dirk hat geschrieben: 05.02.2023 10:56Ansonsten kannst du aber doch jedem/r was in die Hand drücken, wie du möchtest
Naja, das ist in vielen Kulturen nicht umsonst verpönt, in die Hand drückt man einem Bettler was, aber nicht einem berufstätigen Menschen. Finde das mit den Umschlägen eine sehr schöne Lösung. Je diskreter, desto besser.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11758
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von fneumeier »

Es kann auch sein, dass die Umschläge in einen Crew Wellfare Fond gehen, der von der Crew verwaltet wird. Davon werden dann z.B. Crew Auslüge, Partys oder auch mal Notlagen von einzelnen Crewmitgliedern bezahlt.

Ansonsten muss man leider einfach darauf vertrauen, dass die Umschläge der Crew zukommen (also deren Inhalte). Anders lässt sich die Arbeit der Leute, die hinter den Kulissen arbeiten, nicht würdigen. Allerdings muss man da sagen, dass diese normalerweise ohnehin ein trinkgeldunabhängiges Gehalt haben.

"Sichtbarer" Crew kann man ja jederzeit was geben.

Gruß

Carmen
Woesty
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 679
Registriert: 05.05.2015 18:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von Woesty »

Hallo,
Habe eine passende zusätzliche Frage zu TC.
USD oder Euro?
Was wäre der Crew lieber ?
Letzten Sommer hatten wir bei HAL nur Euros mit, ein anderer Passagier meinte die Crew würde lieber USD haben wollen.
VG
Woesty
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11758
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von fneumeier »

Woesty hat geschrieben: 05.02.2023 22:23 Hallo,
Habe eine passende zusätzliche Frage zu TC.
USD oder Euro?
Was wäre der Crew lieber ?
Letzten Sommer hatten wir bei HAL nur Euros mit, ein anderer Passagier meinte die Crew würde lieber USD haben wollen.
VG
Woesty
Das hängt eher von der Nationalität der Crew und ggfs. dem Fahrgebiet ab. Grundsätzlich ist der Crew sicher USD lieber, v.a. wenn sie aus einem Nicht-Euro Land kommen. Wenn die Reise nur durch Euro-Länder geht, dann braucht die Crew für den Landgang auch mal Euro. Aber das, was sie nach Hause schicken sind USD.

Auf der TA der Oasis erfuhren wir, dass unser Kabinensteward in Malaga Landgang hatte. Wir haben ihm dann vorab Euro gegeben. Er war dankbar, weil er sich die Zeit für das Umtauschen sparen konnte.

Gruß

Carmen
chris522
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 874
Registriert: 04.07.2015 21:47

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von chris522 »

Woesty hat geschrieben: 05.02.2023 22:23 Hallo,
Habe eine passende zusätzliche Frage zu TC.
USD oder Euro?
Was wäre der Crew lieber ?
Das ist völlig egal. Außer vielleicht bei Mittelamerikanern, die Dollar nicht umtauschen müssen. Aber da ja die große Mehrheit Asiaten sind, macht das null Unterschied.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11758
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von fneumeier »

chris522 hat geschrieben: 06.02.2023 23:12 Das ist völlig egal. Außer vielleicht bei Mittelamerikanern, die Dollar nicht umtauschen müssen. Aber da ja die große Mehrheit Asiaten sind, macht das null Unterschied.
Auch die Aisaten/Inder/Indonesier bevorzugen Dollar.

Gruß

Carmen
chris522
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 874
Registriert: 04.07.2015 21:47

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von chris522 »

fneumeier hat geschrieben: 07.02.2023 07:32Auch die Aisaten/Inder/Indonesier bevorzugen Dollar.
Nein, denen ist das völlig egal, da der Spread beim Wechsel von USD zu EUR komplett gleich ist. Und Euros sind besser, weil die viel fälschungssicher sind als Dollar, die oft nicht angenommen werden, wenn alt und nicht in optimalem Zustand. Allerdings gibt es natürlich eine Währung, die noch viel lieber genommen wird als USD und EUR, das ist der SGD.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11758
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von fneumeier »

chris522 hat geschrieben: 07.02.2023 12:16 Nein, denen ist das völlig egal, da der Spread beim Wechsel von USD zu EUR komplett gleich ist.
Sorry, aber meine Erfahrungen sind da durchaus andere.

Gruß

Carmen
chris522
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 874
Registriert: 04.07.2015 21:47

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von chris522 »

fneumeier hat geschrieben: 07.02.2023 12:51Sorry, aber meine Erfahrungen sind da durchaus andere.
Hast Du ein Beispiel?

Ich hab hunderte von Hanoi bis Papua :cool:
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11758
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von fneumeier »

chris522 hat geschrieben: 07.02.2023 15:52 Hast Du ein Beispiel?

Ich hab hunderte von Hanoi bis Papua :cool:
Gespräche mit den jeweiligen Crewmitgliedern, die eigentlich durchgehend sagten, dass ihnen USD lieber wären als Euro (auch im Mittelmeerraum).

Wir hatten nur einen Fall, wo wir erfuhren, dass unser Kabinensteward bei der TA in Malaga Landgang hat. Der war mehr als happy über Euro, weil er sich das Umtauschen sparen konnte.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
Digiman25
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 734
Registriert: 26.08.2014 20:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von Digiman25 »

Ich hatte zu dem Thema im September ein Gespräch mit einem Crewmitglied bei Phoenix. Der Kabinensteward ist bis 2020 bei HAL gefahren. Wenn ein Schiff für eine längere Zeit im EUR-Raum unterwegs ist und überwiegend Passagiere aus dieser Region an Bord sind, dann dürfen gerne EUR als Trinkgeld gegeben werden.
Problematisch wird es, wenn auf großen Reisen ein bunt gemischtes Publikum an Bord ist und / oder unterwegs viele verschiedene Währungen im Einsatz sind. Dann besteht das Problem, dass viele Passagiere ihr "Restgeld" oder die Heimatwährung als Trinkgeld verteilen und die Crew so viele relativ kleine Beträge in unterschiedlichen Währungen hat. Diese können nicht (Münzen) oder nur gegen relativ hohe Gebühren getauscht werden und auch auf dem Schiff kann der Crew nicht immer eine Wechselmöglichkeit angeboten werden.
Mit Dollar macht man auf jeden Fall alles richtig. Diese kann die Crew überall einsetzen oder problemlos in die Heimat schicken.

Gruß aus Lippe
Walter
kofferradio
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2442
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Trinkgeld und andere Fragen

Beitrag von kofferradio »

Klar, Münzen sind nicht tauschbar und daher unbrauchbar als Trinkgeld (außer natürlich im jeweiligen Land). Aber EUR-Scheine dürften wirklich fast vergleichbar zu Dollar sein. Ich würde mir da keine größeren Gedanken machen.

Fast überall auf der Welt kann man selbst Kleinstbeträge von EUR-Scheinen in die Landeswährung ohne großen Verlust tauschen. Die Abzocke von Banken und Wechselstuben ist zum Glück ein ziemlich "westliches" Problem...
Antworten