Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.
Antworten
Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 717
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von shipfriend »

Equinox hat geschrieben: 29.11.2020 10:03 .. und eben genau das ist ein Beispiel für mich warum ich alles tun werde mich nicht impfen zu lassen. Google -> Schweinegrippe + Impfung
Wenn mein Risiko einer ernsthaften und schweren Covid Erkrankung im Promillebereich liegt werde ich dieses Experiment nicht mitmachen - ein bisschen Egoismus darf an dieser Stelle angebracht sein (insbesondere da nicht nachgewiesen ist ob Geimpfte nicht dennoch übertragen können)
In der kürze der Zeit ist es unmöglich Langzeitfolgen eines Impfstoffes nachzuweisen.
Sehe ich ganz genauso.
Und woher ich das mit den 70% Krankenstand habe? Von einem hochrangigen Biologen namens Clemens Arvay, der Experte in diesem Gebiet ist.
Entsprechende Videos gibt's vom RPP-Insititut auf Youtube.
Die These, ich würde "Krankenstand" mit einer "leichten Rötung" vergleichen, finde ich sehr steil.

Für mich ist die Sache klar, dass zwischen Risiko der Corona-Krankheit und Risiko der Impfung abgewogen werden muss.
Seit März soll uns offiziell nun dieses C-Virus in Europa heimsuchen. Ich habe kaum anders gelebt als vorher, war 6x dieses Jahr auf größeren Auslandsreisen (z. B. 5x Schweden) und habe mir NICHTS geholt, ich bin weiter kerngesund, und habe meines Wissens niemanden anders angesteckt.
Warum also sollte ich mich mit einem Impfstoff impfen lassen, über den sehr wenig bekannt ist, und die Langzeitfolgen dieses Impfstoffs nicht absehbar sind?
Oh oh, MrBoccia, hoffentlich bin ich nicht wieder falsch abgebogen... :lol: :D
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9619
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von fneumeier »

@Equinox,

nun ja, ich musste damals die Schweinegrippeimpfung machen lassen - ohne weitere Folgen. Inwischen ist die Schweinegrippe auch im normalen Grippeimpfstoff enthalten.

Gruß
Carmen
Passat
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 151
Registriert: 05.10.2009 19:28

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Passat »

Kann man nicht einen Thread mit eine Tabelle eröffnen, wo sich jeder eintragen kann, wenn er der Öffentlichkeit sein Umgang mit der Impfung mitteilen möchte?
Auswirkungen auf die Reedereien und Kreuzfahrten hat das Impfverhalten Einzelner bestimmt nicht.
Das erkennt man auch daran, dass es hier einige gibt, die nie mit einer Maske auf ein Schiff gehen würden. Trotzdem wurde wieder mit Kreuzfahrten begonnen.
Ich gehe auch davon aus, dass die Reedereien, wenn es möglich ist, Impfungen vorschreiben. Man kann es ihnen auch nicht verdenken, für größtmögliche Sicherheit zu sorgen.
Benutzeravatar
coke72
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 1976
Registriert: 16.03.2008 16:16

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von coke72 »

shipfriend hat geschrieben: 29.11.2020 10:43 Und woher ich das mit den 70% Krankenstand habe? Von einem hochrangigen Biologen namens Clemens Arvay, der Experte in diesem Gebiet ist.
Entsprechende Videos gibt's vom RPP-Insititut auf Youtube.
Die These, ich würde "Krankenstand" mit einer "leichten Rötung" vergleichen, finde ich sehr steil.
Also: Arvay ist kein hochrangiger Biologe und Experte auf diesem Gebiet, sondern ein studierter Landschaftsökologe und Pflanzenwissenschaftler. So weit ich das sehe, war er in keiner Studie auch nur irgendwie involviert. Geschweige denn ist er Mediziner.
Das RPP_Institut ist das Institut für Religiosität in Psychatrie und Psychotherapie. Aus meiner Sicht auch kein Institut, das in erster Linie Fachleute für Virologie beschäftigt.
Ich habe auch nicht behauptet, dass Du Krankenstand mit einer leichten Rötung vergleichst, sondern gesagt, dass man es nicht machen darf. Und es wird leider immer wieder so gemacht. Da listet Studie 1 sehr detailliert auf, das an Nebenwirkungen festgestellt wurde, bis hinunter zur Hautrötung. Studie 2 zitiert Studie 1 und generalisiert nur "70% mit Nebenwirkungen" und Quelle 3 macht daraus 70% Krankenstand.
Problem dabei: Quelle 1 kann man u.U. ein Interesse daran unterstellen, dass der Impfstoff gut da steht, Quelle 3 gehört zur Gruppe der absoluten Impfgegner. Wem von beiden glaube ich? Keinem.
Dafür gibt es dann glücklicherweise unabhängige Universitäten und Forschungsinstitute, die sich so etwas ansehen. Und da habe ich bisher noch von keinem Institut, das da wirklich im Fachgebiet tätig ist auch nur Zahlen gesehen, die auch nur annähernd an die 70% heran kommen.

Und genau das meine ich mit Fakten. Ich finde immer eine (prominente) Quelle, die irgendetwas behauptet. Da darf man auch gerne selbst dran glauben - das bleibt jedem selbst überlassen. Aber bevor man es in einem neutralen Forum (ganz nebenbei zum Thema Kreuzfahrten) postet, erwarte ich, dass man es hinterfragt und nur seriöse Informationen als Fakten darstellt oder noch besser direkt die Quelle mit angibt, damit sich jeder selbst überlegen kann, wie ernst er diese Information nimmt.

Viele Grüße
Arno
Bernie
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 108
Registriert: 15.08.2010 11:21

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Bernie »

Freunde, es wird langsam arg. Wir diskutieren nur noch über die Impfung. Lasst es doch ganz einfach sein. In den Zeitungen usw. lesen wir nichts anderes mehr. Muß das jetzt hier auch sein? Wer sich nicht impfen lassen möchte, bitte schön. Aber regt euch dann nicht auf, wenn man ohne Impfung zu Hause bleiben muß. Schon um des Schutzes anderer gegenüber. Aber das ist scheinbar völlig egal. Und mit ein „bischen“ Egoismus hat das nichts mehr zu tun.

Tut mir leid, aber ich kann manche hier nicht mehr verstehen. Da werden Institute genannt, die mit der Sache überhaupt nichts zu tun haben, es werden Zahlen genannt (70 % erkranken). Seid Ihr alle Fachleute, Ärzte und Virologen? Dann solltet Ihr vielleicht Euer Wissen anderweitig und sinnvoll einbringen, aber nicht hier irgend einen Unsinn verzapfen.
So, jetzt ist mir mal wieder der Kragen geplatzt und könnt mich verhauen😂
Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1020
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von demo »

Würde Dich sicher nicht verhauen.

Solange eine Impfschutz nicht davor schützt andere anzustecken macht diese in der Breite aus meiner Sicht keinen Sinn.
WENN, die Impfung denn wirklich mehr schützt als schadet ist sie für exponierte Gruppen (Pflegepersonal etc.) sicher sinnvoll.

Gruss
Dennis
Bernie
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 108
Registriert: 15.08.2010 11:21

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Bernie »

Hallo Demo,
Ich will jetzt nicht auch noch bei dem Thema groß einsteigen (scheinbar tue ich es gerade), aber ein Impfschutz soll nicht unbedingt andere schützen, sondern mich. Das heißt aber auch, der Andere muß sich auch impfen lassen, damit’s funktioniert. Denn sitzt auf dem Schiff einer neben mir (nicht geimpft und womöglich infiziert) gibt er es an alle anderen weiter die nicht geschützt sind. Das möchte ich nicht abbekommen und dann wiederum weitergeben. Was also bedeutet, ohne Impfschutz nicht auf derartige Reisen gehen.
Und wenn dieser Impfschutz wenigstens soviel schützt (prozentual) wie eine normale Grippeimpfung, ist sehr viel gewonnen. 100 % Sicherheit gibts nirgends. Das muß und wird jedem klar sein. Aber im Interesse aller, dürfte an der Impfung nichts vorbei führen. Gilt nicht nur für Reisen, sondern im täglichen Leben.
Mir kommt alles irgendwie komisch vor. Nehmen wir z.B. die Warnapp. Da kochte im Vorfeld die Volksseele und jetzt, nur ein Bruchteil hat sie, bzw. wendet sie an. Wenn ich lese, dass nur etwa 19 % eine Infektion hier eingibt, dann stellen sich mir die Haare auf. Frei nach dem Motto, alle anderen, nur nicht ich, tut ja weh. Oder diejenigen, die sie erst gar nicht installiert haben. Welche haarsträubende Argumente ich schon gehört habe gehen auf keine Kuhhaut.
Wie schon oft gesagt, jeder soll und kann machen was er will. Dann aber mit allen Konsequenzen. Und dann nicht jammern und schimpfen, wenn der Eine oder Andere eben dann nicht machen kann was er gerne möchte.
Es geht halt in einer derartigen Pandemie nur dann gut, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Aber das geht halt leider nicht, das ist mir auch klar. Ich brauche nur die hier abgegebenen Kommentare lesen. Da tut was weh.
Frawi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 114
Registriert: 19.01.2016 15:32

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Frawi »

Bernie, danke für Deine letzen Beiträge. 100% Zustimmung von mir.

Gruß Frank
sima
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 129
Registriert: 29.12.2008 19:46

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von sima »

Hallo liebe Mitforisten!

Nun entspannt Euch erst mal. Ändern an der Situation kann mann sowiso nichts und wie die Umfragen zeigen, sind die Meisten mit dem derzeitigen Sachstand zufrieden. Wir Kreuzfahrsüchtigen stellen sowiso eine Randgruppe dar und umweltpolitisch sind wir für viele neidtechnisch zu eleminieren.

Im September war ich auf MS6 in Griechenland.(Das war unsere 25. Kf, nur zur Einordnung ) Das Ergebnis ist, das meine Frau, bevor nicht alle coronabedingten Restriktionen aufgehoben sind, kein Schiff mehr betritt. Ihre Aussage dazu: Langweilen kann ich mich zu Hause besser. Zur Aufklärung :Baujahr 1951,also keine Partypeople.

Also vorsicht mit Schnellschüssen,wie in meinem Fall ,können sie nach hinten losgehen.
beatnik
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 137
Registriert: 06.04.2016 13:27

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von beatnik »

Bernie hat geschrieben: 29.11.2020 18:50 ...aber ein Impfschutz soll nicht unbedingt andere schützen, sondern mich...
Danke @Bernie, genau so sehe ich das auch! Ich bin für mich selbst verantwortlich, und da ich nicht erkranken will, werde ich mich impfen lassen.
Alle, die sich nicht impfen lassen, sind auch für sich selbst verantwortlich und tun gut daran, sich eben anders zu schützen oder zu erkranken, dafür fühle ich mich nicht zuständig, auch wenn es so sein sollte, dass Geimpfte das Virus weitergeben können.
Ich will sobald als möglich mein "altes" Leben, zumindest in Teilbereichen, wieder haben.
LG, Beatnik
Randolf
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 394
Registriert: 13.01.2013 20:02

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Randolf »

Hallo,
hier wurden gute Beispiele geschildert, daß noch ein sehr weiter Weg bis zum "Wiederelangen der frueher von uns allen erlebten Normalität auf den KF
Schiffen vor der Branche liegt. Die Impfung wird dabei schon eine nicht unwichtige Rolle einnehmen. Ob eine nachgewiesen Schutzimpfung zur
Voraussetzung fuer die Teilnahme an einer Reise werden wird, kann ich mit persönlich noch nicht so recht vorstellen. Da wären viele Dinge von
Bedeutung, in erster Linie auch die Verfuegbarkeits- und Kapazitätsfrage. Und der Vergleich mit der Impfung gegen die Schweinegrippe ? weckt bei mir,
ganz spezielle Erinnerungen. Aus welchen Gruenden auch immer, hatte ich bei dieser Impfung schon deutliche "Begleiterscheinungen" ,was wir von sonstigen Schutzimpungen vorher so noch nicht kannten. Mir ist klar, daß man in der aktuellen Situation ohne den Einsatz von Impfstoffen in der
Eindämmung der Pandemie nicht so richtig weiterkommen wird.Zu gegebener Zeit werde ich die erprobte Impfung auch annehmen, auch mit der
Hoffnung, in der Zukunft mal wieder eine entspannte Reise antreten zu können.
Gruesse Randolf
Cali65
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1038
Registriert: 31.08.2010 22:02
Wohnort: Berlin

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cali65 »

Mal wieder was anderes liebe Mitforisten und Mitforistinnen. Nun hat die Lufthansa doch gezahlt, zumindest 80%. Damit habe ich nicht mehr gerechnet.
Jetzt haben wir nur noch ein bissl Eurowings offen.
Bisher also minimale Coronaverluste finanzieller Art
Auch ein Reisebüro hat uns ja die Anzahlung unserer Aida Testfahrt im Mai erstattet und X hat auch die ausgefallene Cruise mit der Constellation bezahlt.
Aida haben wir jetzt noch einen Test Anfang Mai 21 vor uns. Mal sehen, ob wir den noch verschieben. Aktuell wird ja schon Lockdown bis März angedroht.
Nach bisherigen Erkenntnissen würde ich mich impfen lassen.
Ich habe gerade Grippeschutz und 3-Fach Impfung Tetanus, Keuchhusten etc. parallel an einem Tag nachgeholt und hatte keinerlei Probleme.
Shipper
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 372
Registriert: 23.11.2012 18:52

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Shipper »

Cali, Pneumokoggen hat Du vergessen, Impfstoff ist aber schwierig
Grüße
Ronny
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 73
Registriert: 14.04.2013 12:37
Wohnort: 25436 Tornesch

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Ronny »

Impfung hin, Impfung her.
Hat RCCL schon über den 31.12.20 abgesagt? Bisher habe ich noch nichts gehört.
Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1020
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von demo »

ich hatte zum Glück auch noch nie "Probleme"/Nebenbwirkungen mit einer Impfung, obwohl ich immer voll durchgeimpft bin.
Auch bei Impfungen, die für Reisen nur empfohlen werden wie Gelbfieber, Typhus, Hepatitis A und B.
Ich finde impfen super, wenn es sinnvoll ist. Aktuell sind bei mir einfach zu viele Fragen offen, auf die ich nirgends eine befriedigende Antwort finde.

Liebe Grüsse
Dennis
kofferradio
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 406
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

Morgen geht es für RCCL wieder los. Die Qantum fährt ab Singapore. Hier gibt es schon Fotos vom PCR-Testprozedere (scheint recht ähnlich zu laufen wie "bei uns") und sicher morgen dann auch vom Start:

https://www.facebook.com/sgcruisesociety/

Achso, wer sich für DreamCruises interessiert findet dort auch Fotos dazu, inkl. einem Tagesprogramm.
katarasgrossefahrt

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von katarasgrossefahrt »

Hallo alle zusammen, ich wollte mal fragen, ob ihr trotz der Pandemie bereits Fahrten für nächstes oder übernächstes Jahr gebucht habt. Mein Mann und ich sind am Überlegen, sind uns aber unsicher, da wir das Risiko doch etwas zu hoch einschätzen. Bis jetzt haben wir noch kein ausschlaggebendes Argument gefunden, um doch schon zu buchen...

LG, Katara
Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1020
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von demo »

Ja, wir haben gerade letze Woche für August 2022 gebucht.
Es muss ja irgendwie weiter gehen und wir können für EUR 100 p.P. stornieren.

Also, wenn es für Euch eine Traumkreuzfahrt (Route, Schiff, Zeitpunkt) ist, dann bucht.

Viel Vergnügen und liebe Grüsse
Dennis
Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 717
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von shipfriend »

katarasgrossefahrt hat geschrieben: 30.11.2020 19:39 Hallo alle zusammen, ich wollte mal fragen, ob ihr trotz der Pandemie bereits Fahrten für nächstes oder übernächstes Jahr gebucht hab
Nein. Wir haben noch einen Holland America-Gutschein für unsere ausgefallene Kreuzfahrt im Aug. 2020, den wir bis Mai 21 einlösen müssen, spätestens dann treffen wir eine Entscheidung.
Ich bin, gerade bei US-Reedereien sehr vorsichtig, ob diese nach Europa kommen und inwieweit eine intakte Kreuzfahrtsaison 2021 möglich ist.
Wenn nächstes Jahr an Bord strenge Maßnahmen Einzug halten, gehe ich auf kein Kreuzfahrtschiff!

Ich habe mir für 2021 schon einmal einen Skandinavien-Trip mit Fähren zusammen gebaut, worauf ich viel mehr Lust hab aktuell als auf Kreuzfahrten. Da bin ich an Bord frei.
Ronny
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 73
Registriert: 14.04.2013 12:37
Wohnort: 25436 Tornesch

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Ronny »

Wir haben für September/Oktober 2021 für 12 Tage Südsee mit Carnival und im Anschluss 14 Tage Neuseeland mit "X" gebucht. Im Januar 2022 geht es dann mit der Amera von Kapstadt bis Mahe.
Ich bleibe optimistisch.
Es muss ja mal besser werden. Wir hoffen auf eine Impfung 💉

Gruß
Ronny
Antworten