Sonnendeck Seereisen

Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Kreuzfahrtziele, Häfen & Sehenswürdigkeiten, An- und Abreisemöglichkeiten etc.

Moderator: die-zwee

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon capetowner am 14.02.2020 10:33

Hallo an alle, eigentlich wollte ich mit QE von Singapur nach Hongkong fahren, 24.-31. März. Hongkong und Shanghai wurden für die QE aus der Route gestrichen, am neuen Routing wird noch gearbeitet.
Was immer jetzt festgelegt wird, kann sich nach meiner Einschätzung bis Ende März sowieso noch ändern, je nach Ausbreitung der Viren.

Für mich stellt sich sowieso die Frage, wie weit man als Passagier eine Routenänderung akzeptieren muss. Für uns wären die Häfen in Vietnam und auch Hongkong neu gewesen und ein Grund für die Reisebuchung, wenn ich aber nun Häfen anlaufen (muss), die ich bereits kenne, wäre das doof.
Ich bin sehr gespannt, wie das weiter geht. Für die Kreuzfahrtbranche eigentlich der Super Gau.
VG
capetowner
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.08.2016 20:01

AIDAbella und AIDAvita Reise abgesagt

Beitragvon Cruisebiggi am 14.02.2020 11:03

Reisende haben heute folgende Nachricht von AIDA erhalten:
Aufgrund des sich in Ostasien weiter ausbreitenden Coronavirus und den in dem Zusammenhang zunehmenden Reiseeinschränkungen, haben wir uns entschieden, die Asiensaison von AIDAvita und AIDAbella vorzeitig zu beenden.

Für AIDA Cruises haben die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Gäste und Crew jederzeit oberste Priorität. Alle betroffenen Gäste und Vertriebspartner werden umgehend informiert.

AIDAvita wird bereits am 16. Februar 2020 in Laem Chabang/ Bangkok (Thailand) ihre Asien- und Australiensaison beenden.

AIDAbella wird am 17. Februar 2020 ihre aktuelle Asiensaison beenden.

Die Schiffe werden in andere Fahrtgebiete überführt. Innerhalb der kommenden Tage werden wir das Alternativprogramm für AIDAvita und AIDAbella kommunizieren. AIDA Cruises wird allen betroffenen Gästen der abgesagten Reisen den Reisepreis zurückerstatten und alternative Urlaubsmöglichkeiten aus dem umfangreichen AIDA Reiseprogramm anbieten. Wir danken allen Gästen für ihr Verständnis.

Alle anderen AIDA Reisen finden wie geplant statt.
Cruisebiggi
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 141
Registriert: 30.10.2015 16:52

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Hafenratte am 14.02.2020 14:18

Ich finde auch, dass die Entwicklung der Gau für die Kreuzfahrtbranche ist. Die Chinesen haben das Virus aus dem Ruder laufen lassen. Als ich gestern hörte, dass die anfänglichen DNA-Tests in China zum Großteil nicht zuverlässig waren, und die Leute als gesund wieder nach Hause geschickt wurden, war ich schockiert. Wenn man dann noch hört, wie hochansteckend das Virus ist. Und jetzt karren sie LKW-weise Knoblauf in die Seuchengebiete. :eek: weil sie an ihre Naturmedizin glauben und hoffen, dass das hilft! :confused:
Meine Meinung: China und -vielleicht aber hoffentlich nicht- Asien ist für längere Zeit nicht mehr tragbar für Kreuzfahrten, ist verseucht. Ich spekuliere immer noch etwas mi der Südsee-Tour der Norwegian Jewel ab 28.2. Mich stört jetzt das Virus nicht, die Kreuzfahrt startet ab Australien. Aber der lange Hin- und Rückflug. Der Preis der Kreuzfahrt ist allerdings günstig - das ist sicherlich der Krise geschuldet.


Zu AIDA - auch wenn sich die Mitteilungen überschneiden, wie ich gerade merke-
Der Spiegel schreibt, dass die Vita und die Bella die Touren am Sonntag bzw. Montag im thailändischen Hafen Laem Chabang beenden. Danach sollen sie ohne Passagiere nach Dubai fahren. Wo sie dann kreuzen sollen, will AIDA später mitteilen.
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 253
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon HeinBloed am 14.02.2020 17:33

SPECTRUM OF THE SEAS geht nach Australien und wird kostenlose Fahrten für Feuerwehrleute und andere Helfer der Buschbrände anbieten.

CELEBRITY MILLENNIUM macht das gleiche für die Feuerwehrleute in Kalifornien.

Sie sollen sich so ein wenig von den Strapazen erholen!
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6517
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon HeinBloed am 15.02.2020 04:35

Die abgesagten und geänderte Reisen von Princess:

https://www.princess.com/news/notices_a ... d=82380373
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6517
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Hafenratte am 16.02.2020 07:58

Doch ein Corona-Virus-Fall auf der Westerdam.

Eine 83-jährige Amerikanerin ist von der Westerdam runter und in Malaysia positiv getestet worden.
Na dann Prost Mahlzeit! Da dürften sich jetzt viele von der Westerdam Sorgen machen wegen Quarantäne. Diesmal aber richtig, mit nicht die Luxusversion.
Oder der Test ist falsch?

https://www.tagesschau.de/ausland/coron ... m-101.html
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 253
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon HeinBloed am 17.02.2020 01:12

Zusätzliche Reisen auf der MAJESTIC PRINCESS, SAPPHIRE PRINCESS und DIAMOND PRINCESS abgesagt:

https://www.princess.com/news/notices_a ... d=82433740

und auch die WESTERDAM Reise Ende Februar ist abgesagt.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6517
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Hafenratte am 17.02.2020 08:09

Nicht viel Neues. Nur dass die positiv getestete Passagierin von der Westerdam wohl das Virus hat, aber keine (oder noch keine) Symptome zeigt. Es scheint also relativ harmlos zu sein, bei weitem nicht so schlimm wie auf der Diamond Princess. Ein Teil der Passagiere ist ja auch schon abgereist und in den Heimatländern angekommen.

https://www.tagesschau.de/ausland/coron ... s-101.html
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 253
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon dolofana am 17.02.2020 16:53

Hier ein "Virus"-Bericht zur Neuseelandfahrt am 4.2.-14.2. auf der NCL Jewel:
Bei der Ausschiffung kam es zu einer Verzögerung, da Mitarbeier der australischen Gesundheitsbehörde sich die Krankenakten geben ließen und diese Passagiere nochmals zur Gesundheits-Kontrolle gebeten wurden. Per Durchsage wurden die Passagiere zum Medical Center gebeten, die Fieber bzw. andere Symptome des Coronavirus haben (wer meldet sich freiwillig???). Nach dieser zusätzlichen Kontrolle wurde das Schiff freigegeben (etwa 2 Stunden verspätet) und das weitere Einreiseprocedere verlief sehr zügig.
Das Virus war ansonsten kaum ein Thema auf der KF, es liefen nur sehr wenige mit Mundschutz herum (diese waren übrigens in vielen Apotheken in NZL ausverkauft). Geflogen sind wir mit ETIHAD über Abu Dhabi, auch dort trugen eigentlich nur wenige Angestellten einen Mundschutz.

Elisabeth
Benutzeravatar
dolofana
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 240
Registriert: 18.11.2007 20:21
Wohnort: Wesseling

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon nager69 am 17.02.2020 16:58

Unser Steward auf der Costa smeralda meinte vorhin, dass die Lage auf den Costa schaffen in China sehr schlimm sei. Die Crew member bei costa china, mit denen er in Kontakt steht. Sagten, es sei auf den Costa Schiffen in China schlimmer als im Gefängnis. Nur wir hören in den westlichen Medien nichts von diesen Schiffen, da sie nicht mit europäischen und amerikanischen Gästen gefüllt sind.
Gruß Alex
nager69
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 734
Registriert: 12.09.2010 13:49

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Hafenratte am 17.02.2020 19:46

@dolofana
Danke Elisabeth für Deinen Bericht. Ich dachte an Deine Tour, als die Jewel vor ein paar Tagen auch in den Meldungen erschien. Wenn Du Lust und Zeit hast, kannst Du ja mal etwas berichten. Wäre schon neugierig auf Australien und Neuseeland. Vor allem wie die Fjorde in Neuseeland so sind und was man da sieht.

Über die Westerdam kam wieder ein kleiner Beitrag im ZDF-heute journal. Es sind noch 980 Leute auf dem Schiff, nur ein Viertel Passagiere. Die haben jetzt nach dem bekannt gewordenen Fall erst mal die A*- Karte gezogen. :cry: Die Ausschiffung ist gestoppt, bis Testergebnisse der verbliebenen Passagiere bekannt sind. Und nach den schon ausgeschifften Passagieren wird wohl teilweise gesucht. Hoffentlich ist keine Virenschleuder entkommen.

Wir gewöhnen uns langsam dran, die Börsen springen von Rekord zu Rekord (DAX). Angeblich bilden die ja die Zukunft ab. Kann also nicht so schlimm sein. :thumb:
In China siehts allerdings düster aus. Das mit den Costa-Schiffen in China kann ich mir gut vorstellen. Ich dachte aber, die fahren gar nicht mehr?
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 253
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon nager69 am 17.02.2020 20:30

Die fahren nicht mehr und die Crew ist auf den Schiffen eingesperrt
nager69
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 734
Registriert: 12.09.2010 13:49

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Raoul Fiebig am 18.02.2020 07:58

Hallo allerseits,

Princess will die "Sapphire Princess" nun bereits vsl. im April nach Australien schicken, ein halbes Jahr eher als geplant.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 27077
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Hafenratte am 18.02.2020 10:28

Hallo Leute. Meine Überlegungen vom 25.1. hier im Thread scheinen sich zu bewahrheiten (dass die Preise wegen der Virus-Angst für Kreuzfahrten sinken).

Auf einer Reisebüroseite ist heute eine Kreuzfahrt mit der Costa Fortuna zum Preis von 269 Euro in der Innenkabine, mit Einzelkabinenzuschlag 404 zu haben. Außenkabinen und Balkonkabinen nur wenig teurer.
16 Nächte, 3.3.-19.3.20. Route: Singapur - Malaysia, Thailand, Kambodscha, Vietnam, Singapur.

Wie wahrscheinlich ist es, dass die Route auch eingehalten wird? Wenn ich einen Flug individuell buche und Costa sagt die Kreuzfahrt ab - bekomme ich dann meine Flugkosten bzw. Stornierungskosten zurück?

Angst vor dem Corona-Virus habe ich eigentlich nicht. Und alle o.g. Stationen wären neu für mich. Also ich bin stark am Überlegen.
:wave:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 253
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Wendy am 18.02.2020 11:04

Ich finde die Route superspannend - ich würde aber keinen Cent drauf wetten, daß sie eingehalten wird. Es kann halt wirklich sein, daß es eine Irrfahrt mit anschließender Quarantäne wird, im schlimmsten Fall mit einem Notcharter nach Hause, der Dir dann in Rechnung gestellt wird. Und anschließender 14tägiger Quarantäne auf einer Truppenbasis.... laß einen Coronafall (oder auch nur Hustenfall) an Bord sein....

Vor allem will ggf. jedes Land diesen Kosten- und Sorgefaktor (massenweise Menschen, die betreut und versorgt werden müssen) wie einen schwarzen Peter von sich schieben. Selbst ein "reiches" Land wie Japan ist inzwischen heilfroh um jeden Passagier, der durch sein Heimatland ausgeflogen wird, weil sie (unausgesprochen) die Kapazitäten für eigene Leute frei brauchen.
Zuletzt geändert von Wendy am 18.02.2020 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1144
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon capetowner am 18.02.2020 11:06

Guten Morgen,

wie bereits zuvor berichtet, wollten mein Mann und ich mit Queen Elizabeth von Singapore nach Hongkong fahren, mit zwei Anlaufhäfen in Vietnam.
Das einzige, was Cunard hierzu bisher hat verlautbaren lassen, und zwar mit einem kurzen Satz auf der Homepage ist, dass das Schiff am 31.3. Hongkong nicht anlaufen wird.
Das war am 10.02.2020. Seitdem hierzu keine Neuigkeiten, schon gar nicht eine persönliche E-Mail z. B. an die Passagiere, die eigentlich in Hongkong von Bord gehen wollten und entsprechende Buchungen gemacht hatten.
Ich persönlich finde das ein ganz schlechtes Krisenmanagement. Auch unter Berücksichtigung der schwierigen Situation für die Reedereien ist das ein schlechtes Handling für mich.

Mittlerweile mit den bisher veröffentlichten Erfahrungen i. S. Kreuzfahrten in Fernost muss ich sagen, wird mir das zu gewagt. Die Häfen lehnen willkürlich das Anlegen von Schiffen ab, und im schlimmsten Fall sitzt man wochenlang irgendwo fest. Das können sich wahrscheinlich nur Menschen zeitlich leisten, die schon im Ruhestand sind.
Ich bin sehr neugierig, wann Cunard endlich mit Neuigkeiten ankommt.
capetowner
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.08.2016 20:01

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Hafenratte am 18.02.2020 11:36

Die Kreuzfahrten von Cunard und Costa scheinen in Asien also normal weiter zu gehen. Sofern kein Corona-Virus-Fall auftritt also alles nach Plan.

Costa bietet die o.g. Tour auch ab 25.2. an, 14 Tage. Da sind die Preise auch günstig, aber nicht so wie beim Termin 3.3.20

Wenn die Kreuzfahrt kurzfristig ausfällt, dann erstattet Costa meines Erachtens die Flugkosten, die einem beim individuellen Buchen entstanden sind. Oder bleibe ich im ungünstigsten Fall darauf sitzen?

Ich bräuchte mal Erfahrungsberichte von Leuten, die gerade mit der Fortuna fahren. Ob es nervig ist wegen der Virus-Kontrollen.
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 253
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Raoul Fiebig am 18.02.2020 11:38

Hafenratte hat geschrieben:Die Kreuzfahrten von Cunard und Costa scheinen in Asien also normal weiter zu gehen.


...angesichts dessen, dass vier Costa-Schiffe außer Betrieb sind, würde ich nicht von "normal weitergehen" sprechen. ;)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 27077
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon Hafenratte am 18.02.2020 11:45

Raoul Fiebig hat geschrieben:
Hafenratte hat geschrieben:Die Kreuzfahrten von Cunard und Costa scheinen in Asien also normal weiter zu gehen.


...angesichts dessen, dass vier Costa-Schiffe außer Betrieb sind, würde ich nicht von "normal weitergehen" sprechen. ;)


Dachte ich auch erst. Und musste erst mal nachschauen, ob die Fortuna nicht eines der Schiffe ist, die sozusagen "stillgelegt wurden".
Aber nein. Und ich wundere mich. Weil AIDA ja die Schiffe abgezogen hat aus Asien und die zum selben Konzern gehören wie Costa.

Ich weiß auch nicht was bei mir in den nächsten Stunden / Tagen überwiegt. Die Chance nutzen oder doch nicht.
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 253
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitragvon capetowner am 18.02.2020 11:54

Normal ist nix.
Cunard wird Hongkong nicht anlaufen, und ob das Anlegen in Vietnam möglich sein wird, bleibt abzuwarten.
Aufgrund der schlechten bzw. Null Informationen von Cunard an die Gäste/Passagiere bleiben nur zwei Schlussfolgerungen: 1. entweder man meint, dass die Sache ausgesitzt werden kann oder 2. Cunard arbeitet an einer völlig veränderten Route.

Mein Mann und ich können uns jedenfalls eine wochenlange Isolation/Quarantäne beruflich nicht leisten. :confused:
capetowner
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.08.2016 20:01

VorherigeNächste

Zurück zu Kreuzfahrt-Destinationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste