Seite 114 von 114

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 02.09.2016 14:13
von Raoul Fiebig
Hallo allerseits,

die Überreste der "Costa Concordia" haben gestern ihre nun wohl wirklich letzte Reise absolviert, wie u.a. hier gemeldet wird.

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 02.09.2016 14:45
von Eberhard Fruck
Dass der Torso noch schwimmfähig ist?

Die Auftriebskörper sind ja offenbar wieder demontiert.

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 03.09.2016 20:56
von Rasa Sayang
Für mich war es damals erschreckend - als die Bilder im Live TV gezeigt wurde - erschreckend - das bei dieser Größe an Schiff - so wenig Unterwasserschiff sichtbar wurde.

Costa Concordia hat bei über 114147 BRZ vermessen - gerade mal 8,20 Meter Tiefgang!

Im Vergleich, - als ich 1987 mit der "Stefan Batory über den Atlantik fuhr - 15024 BRT und 8.80 Meter Tiefgang!!!

Stabilität! - das war einmal :nono:

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 03.09.2016 21:12
von Equinox
Rasa Sayang hat geschrieben:Für mich war es damals erschreckend - als die Bilder im Live TV gezeigt wurde - erschreckend - das bei dieser Größe an Schiff - so wenig Unterwasserschiff sichtbar wurde.

Costa Concordia hat bei über 114147 BRZ vermessen - gerade mal 8,20 Meter Tiefgang!

Im Vergleich, - als ich 1987 mit der "Stefan Batory über den Atlantik fuhr - 15024 BRT und 8.80 Meter Tiefgang!!!

Stabilität! - das war einmal :nono:
Stabilität? Ich denke die Concordia war schon stabil wenn sie so lange Zeit in einer so unnatürlichen Position ausgehalten hat.

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 03.09.2016 21:18
von Rasa Sayang
nur gut das sie sich auf das "Gestein" gelegt hat - soviel zur Stabilität -

möchte nicht ausdenken - wenn sie im freien Gewässer abgesoffen wäre!

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 03.09.2016 21:21
von Raoul Fiebig
Rasa Sayang hat geschrieben:Stabilität! - das war einmal :nono:
...sorry, aber das ist nun wirklich einfach nur Unsinn. Wie lange sich das Schiff mit solch einer gigantischen Beschädigung gehalten hat, bevor es gekentert ist, zeigt, wie extrem hoch die Stabilitätsanforderungen heute sind und daß sie auch erfüllt werden. Daß die Zeit dennoch nicht zur vollständigen Evakuierung reichte, hatte ja offenkundig andere Gründe. :rolleyes:

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 03.09.2016 21:53
von Rasa Sayang
ok - ich schreibe Unsinn!

https://de.wikipedia.org/wiki/Costa_Concordia

75 Minuten nach der Kollision ist sie auf Fels der das Schlimmste verhindert hat


werde demnächst "leichteres" schreiben hier - wie - "welche Farbe hat die Klohbürste in der xyz Kabinenkategorie"

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 03.09.2016 23:03
von Hareid
Leider scheinst du nicht ganz so viel Allgemeinwissen von der Seeschifffahrt zu haben, anders kann ich mir deine Posts hier nicht erklären.
Die Zeit damals in Sachen Sicherheit und Stabilität des Schiffes mit heute zu vergleichen ist auch ganz großes Kino..

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 04.09.2016 00:32
von Hamburger Jung
Hier kann Mann zum Tiefgang/Umkippen einen informativen Bericht lesen. http://www.wdr.de/tv/kopfball/sendungsb ... zfahrt.jsp

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 04.09.2016 11:24
von Raoul Fiebig
Hallo Rasa Sayang,

Du könntest zum Beispiel den Untersuchungsbericht der italienischen Behörden lesen. Ich habe es getan. ;)

Einfach zu behaupten, heutige Schiffe verfügten nicht über eine ausreichende Stabilität - gerade im Vergleich zu früheren - ist einfach nur eine ebenso unsinnige wie falsche Behauptung, die auch durch das "Totschlagargument" Tonnage vs. Tiefgang nicht besser wird, da gerade dies die Reduktion eines komplizierten Zusammenhangs auf eine Aussage ist, wie sie so simpel einfach nicht möglich ist.

Tut mir leid, wenn Du Dir da nun auf den Schlips getreten fühlst. :)

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 04.09.2016 14:21
von coke72
Wichtig in der Stabilitätsdiskussion ist es aber, nicht nur die Breite, sondern auch die Rumpfform zu betrachten. Das kommt im sonst sehr guten WDR-Beitrag leider auch nicht zur Sprache, hätte hier aber auch wahrscheinlich zu weit geführt. Es ist also nicht nur entscheidend, wie breit der Rumpf an der Wasseroberfläche ist und wie tief er hineinreicht, sondern auch noch, wie das Profil des Rumpfes geformt ist.
Heutige Kreuzfahrtschiffe sind nicht nur breit, sondern dazu auch noch sehr "platt" an der Unterseite. Schau Dir im Vergleich mal den Rumpf der Titanic an. Sehr stark vereinfacht kann man die Rumpfform und Breite mit Stützrädern beim Fahrrad vergleichen. Da gilt auch: Je breiter die Spur der Stützräder, desto stabiler wird das Ganze. Stichwort sind hier die Hebelgesetze: Entscheidend ist nicht nur viele Kraft aufgewendet wird, sondern auch wo. Auftrieb in der Nähe des Schwerpunktes erzeugt damit ein anderes Moment als Auftrieb weit weg vom Schwerpunkt.

Viele Grüße
Arno

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 12.05.2017 20:17
von HeinBloed

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 12.05.2017 21:07
von coke72
Doch noch nicht endgültig. Schettino und Anwalt warten erst noch die Urteilsbegründung ab und schauen, ob sie dann noch vor den europäischen Gerichtshof ziehen.

Viele Grüße
Arno

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 07.07.2017 14:17
von Raoul Fiebig
Hallo allerseits,

laut Mitteilung der beteiligten Werft San Giorgio del Porto ist die Verschrottung der "Costa Concordia" inzwischen abgeschlossen worden, berichtet Cruise Industry News.

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 13.01.2022 21:45
von Raoul Fiebig
Hallo allerseits,

vor exakt zehn Jahren, am Freitag, den 13.01.2012, um 21:45 Uhr MEZ kollidierte die "Costa Concordia" mit einem Felsen vor dem Riff Le Scole, südöstlich des Hafens der Insel Giglio. 32 Menschen verloren ihr Leben.
271832776_4834922129880332_304969085771545596_n.jpg
Foto (von mir in schwarzweiß umgewandelt): Roberto Vongher for Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Re: Costa Concordia wurde evakuiert ...

Verfasst: 14.01.2022 15:27
von toni montana
Eine Tragödie für die Menschen, die dort ihr Leben lassen mussten, und eine schwere Imageschädigung für die italienisch geführten Kreuzfahrtschiffe. Nach der neuen Dokumentation auf Sky, die ziemlich schonungslos das Versagen des Kapitäns aufgedeckt hat, macht diese Katastrophe einfach nur ärgerlich und traurig - solche Leute dürfen kein Schiff mit derartiger Verantwortung in die Hand bekommen.