Seite 546 von 550

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 13.01.2022 17:33
von fneumeier
Raoul Fiebig hat geschrieben: 13.01.2022 17:26 TUI Cruises schreibt ab dem 23.02.2022 eine Booster-Impfung für alle Reisenden ab 18 Jahren vor. Ausnahme: Zweifach Geimpfte, die in den letzten drei Monaten genesen sind. Reisende im Alter von 12-18 Jahren benötigen zwei Impfungen.
Man beachte die Tabelle am Ende dieser Seite... :lol: - da muss ein armer Praktikant eine Weile drangesessen sein.

Gruß

Carmen

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 13.01.2022 17:41
von Raoul Fiebig
fneumeier hat geschrieben: 13.01.2022 17:33 Man beachte die Tabelle am Ende dieser Seite... :lol: - da muss ein armer Praktikant eine Weile drangesessen sein.
Puh... immerhin komme "ich" ziemlich weit oben dran und musste nicht alles lesen. ;)

Die Tabelle ist aber unvollständig. Oder jemand, der einmal AstraZeneca, dann mNRA und darüber hinaus einen mRNA-Booster bekommen hat, darf ernsthaft nicht mit. Das wäre ja lächerlich!

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 13.01.2022 17:48
von Raoul Fiebig
Hallo allerseits,

die brasilianische Nationale Behörde für Gesundheitsüberwachung (Anvisa) empfiehlt den Abbruch der diesjährigen Südsommer-Kreuzfahrtsaison in Brasilien.

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 13.01.2022 17:49
von fneumeier
Raoul Fiebig hat geschrieben: 13.01.2022 17:41 Die Tabelle ist aber unvollständig. Oder jemand, der einmal AstraZeneca, dann mNRA und darüber hinaus einen mRNA-Booster bekommen hat, darf ernsthaft nicht mit. Das wäre ja lächerlich!
Da muss dann wohl der Praktikant noch mal ran an die Tabelle :lol: !

Gruß

Carmen

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 13.01.2022 18:13
von micm_
fneumeier hat geschrieben: 13.01.2022 17:33 Man beachte die Tabelle am Ende dieser Seite... :lol: - da muss ein armer Praktikant eine Weile drangesessen sein.
Das ist so absurd. Die EU hatte ja mit dem Impfzertifikat extra einen Weg geschaffen, so dass standardisiert und europaweit auf einem Blick sich digital überprüfen lässt ob man einen gültigen Impf- Genesenenstatus besitzt. Aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht.
Betrifft natürlich nicht nur TUI sondern auch andere Unternehmen und auch Länder die einen Spaß an abweichenden Regelungen haben.

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 11:07
von fneumeier
Raoul Fiebig hat geschrieben: 13.01.2022 17:48 Hallo allerseits,

die brasilianische Nationale Behörde für Gesundheitsüberwachung (Anvisa) empfiehlt den Abbruch der diesjährigen Südsommer-Kreuzfahrtsaison in Brasilien.
Die CLIA Brasil hat jetzt freiwillig die Pause bis zum 4. Februar verlängert.

Gruß

Carmen

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 11:30
von Raoul Fiebig
fneumeier hat geschrieben: 13.01.2022 17:49
Raoul Fiebig hat geschrieben: 13.01.2022 17:41 Die Tabelle ist aber unvollständig. Oder jemand, der einmal AstraZeneca, dann mNRA und darüber hinaus einen mRNA-Booster bekommen hat, darf ernsthaft nicht mit. Das wäre ja lächerlich!
Da muss dann wohl der Praktikant noch mal ran an die Tabelle :lol: !
Hallo allerseits,

laut schriftlicher Auskunft von TUI Cruises dürfen solche Personen reisen. Alles andere wäre ja auch ein Witz gewesen. Ich hoffe, die Tabelle wird noch aktualisiert.

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 14:34
von Der Onkel
Bubble Strategie schon wieder geändert?

Hallo,
Laut Tagesprogramm der Artania wird bei gebuchten Ausflügen in Portugal ein kostenloser PCR Test durchgeführt, ohne Ausflug kann man sich für 12,50 € testen lassen - privater Landgang also scheinbar möglich. Wobei ich die Passagiere nicht nach drei Seetagen VOR, sondern eher NACH dem Landgang testen würde, der scheint mir gefährlicher zu sein.

Der Onkel

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 17:22
von Deichgraf
Inzwischen habe ich ziemlich die Übersicht verloren, was eigentlich bei Corona an Bord drohen kann.

Am Anfang der Pandemie gab es Extremfälle, wo ein Schiff in Quarantäne isoliert wurde, die Passagiere blieben über längere Zeit in ihren Kabinen eingesperrt und bekamen irgendein Essen unter der Tür durchgeschoben.
Ein ziemliches Horrorszenario, würden wir auf keinen Fall riskieren wollen.

Das andere Extrem wäre wohl: Reise wird abgebrochen und man wird nach Hause geflogen (dort vielleicht eine Woche Quarantäne im eigenen Heim). Man bekommt eine Gutschrift. Das wäre harmlos - eine kurze Kreuzfahrt ist immer noch besser als gar keine Kreuzfahrt.

Was gibt es denn derzeit noch an Varianten dazwischen, wenn an Bord jemand positiv getestet wird?

Wir überlegen derzeit die Kanaren mit Mein Schiff. Welches Risiko droht uns da unter realistischen Annahmen (also keine drastischen Veränderungen der Situation)?

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 17:43
von Cruise-Jaeger123
Norwegian bricht die aktuelle Kreuzfahrt auf der Gem ab und fährt morgen bereits wieder nach New York zurück.

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 17:44
von HeinBloed
Deichgraf hat geschrieben: 14.01.2022 17:22 Welches Risiko droht uns da unter realistischen Annahmen (also keine drastischen Veränderungen der Situation)?
Que sera, sera... whatever will be, will be...
The future is not ours to see...
que sera, sera... what will be, will be...

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 18:11
von Deichgraf
HeinBloed hat geschrieben: 14.01.2022 17:44 The future is not ours to see...
Ich frage nicht wirklich nach der Zukunft.
Sondern ich frage wie die verschiedenen Gesellschaften in den letzten Wochen reagiert haben, wenn es Corona an Bord gab.

Den verschiedenen Pressemeldungen ist das nur begrenzt zu entnehmen. Da steht meistens nur "Reise abgebrochen", aber nicht, was dann mit den Passagieren passiert ist. Es gibt auch nirgendwo einen Überblick wie viele Kreuzfahrten aktuell stattfinden und bei wie vielen ein Corona-Problem aufgetreten ist.

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 20:35
von Koelli
Deichgraf hat geschrieben: 14.01.2022 17:22 Das andere Extrem wäre wohl: Reise wird abgebrochen und man wird nach Hause geflogen (dort vielleicht eine Woche Quarantäne im eigenen Heim).
Na das gibt es sicher nicht! Niemand, der positiv ist, darf in einen Flieger nach Hause steigen. Erst nach Ende der Quarantäne

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 20:41
von kofferradio
Deichgraf hat geschrieben: 14.01.2022 18:11
Ich frage nicht wirklich nach der Zukunft.
Sondern ich frage wie die verschiedenen Gesellschaften in den letzten Wochen reagiert haben, wenn es Corona an Bord gab.

Den verschiedenen Pressemeldungen ist das nur begrenzt zu entnehmen. Da steht meistens nur "Reise abgebrochen", aber nicht, was dann mit den Passagieren passiert ist. Es gibt auch nirgendwo einen Überblick wie viele Kreuzfahrten aktuell stattfinden und bei wie vielen ein Corona-Problem aufgetreten ist.
Aktuell wird (so gut wie) kein Schiff coronafrei sein.

Sofern es nur einzelne Positive sind: diese und ggf. Kontaktpersonen in den Quarantänebereich. Sofern möglich Ausschiffung und Quarantäne Land.

Falls größerer Ausbruch: ggf. Abbruch der Reise, alle (noch) Negativen so schnell wie möglich nach Hause. Die Positiven in Quarantäneunterkünfte an Land.

Wichtig ist, eine gute Versicherung zu haben. Wer clever ist, testet sich regelmäßig selbst. Dann kann man notfalls noch selbst reagieren. Reisen in Regionen ohne Landverbindung nach Deutschland sind ein zusätzliches Risiko.

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 20:47
von Equinox
Koelli hat geschrieben: 14.01.2022 20:35
Deichgraf hat geschrieben: 14.01.2022 17:22 Das andere Extrem wäre wohl: Reise wird abgebrochen und man wird nach Hause geflogen (dort vielleicht eine Woche Quarantäne im eigenen Heim).
Na das gibt es sicher nicht! Niemand, der positiv ist, darf in einen Flieger nach Hause steigen. Erst nach Ende der Quarantäne
Gab es für die Amerikaner nicht Rücktransporte in irgendwelchen Privat Jets? Ich meinte mal was gelesen zu haben.

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 14.01.2022 21:38
von Bernie
Equinox hat geschrieben: 14.01.2022 20:47
Koelli hat geschrieben: 14.01.2022 20:35 :D ;)
Deichgraf hat geschrieben: 14.01.2022 17:22 Das andere Extrem wäre wohl: Reise wird abgebrochen und man wird nach Hause geflogen (dort vielleicht eine Woche Quarantäne im eigenen Heim).
Na das gibt es sicher nicht! Niemand, der positiv ist, darf in einen Flieger nach Hause steigen. Erst nach Ende der Quarantäne
Gab es für die Amerikaner nicht Rücktransporte in irgendwelchen Privat Jets? Ich meinte mal was gelesen zu haben.
Das wäre ein Ding. Im Privat Jet nach Hause. Dann verkaufe ich anschließend meine Hütte um die Kosten zu decken. Nichts für ungut, aber für uns „Normalis“ wohl ziemlich illusorisch. ;)

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 15.01.2022 01:26
von Cruisebiggi
Deichgraf hat geschrieben: 14.01.2022 17:22 Wir überlegen derzeit die Kanaren mit Mein Schiff. Welches Risiko droht uns da unter realistischen Annahmen (also keine drastischen Veränderungen der Situation)?
Wir sind derzeit auf der Mein Schiff 3 - 1. Woche Kanaren 2. Woche Kapverden. Für die 1. Woche war nur der Antigentest bis max. 24 h vor Anreise erforderlich, keine Tests an Bord aber tägl. Temperaturmessung. Die Wahrscheinlichkeit, dass hier jemand positiv getestet wird ist also ziemlich gering und falls ja wird m.E. ausgeschifft in ein Quarantänehotel.
Für die 2. Woche mussten alle am vorletzten Tag einen Antigenschnelltest an Bord machen - hier wäre das Prozedere ähnlich wie oben.
Für den Anlauf auf den Kapverden werden alle Passagiere ab 4 Jahre getestet. Hier weiß ich nicht wie im Falle eines positiven Ergebnisses verfahren wird. Ich glaube nicht, dass es auf den Kapverden ein Quarantänehotel gibt? Wird man dann in 14 Tagen wieder von Mein Schiff abgeholt :confused:
Der Tipp mit den Selbsttests ist auf jeden Fall nicht schlecht. Haben wir vor der 2. Woche auch gemacht. Jetzt hoffen wir, dass auch der Test für die Kapverden morgen negativ ausfällt!

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 15.01.2022 08:11
von fneumeier
Deichgraf, die Frage lässt sich nicht pauschal beantworten... es hängt davon ab, wo das Schiff ist.

Auf den Kanaren wird ein positiver Passagier samt Kontaktpersonen in ein Quarantänehotel gebracht (gilt auch für Spanien). In Italien wurden teilweise die Passagiere mit Vans nach Hause gefahren (auch nach Deutschland). Kürzlich bei der MSC Grandiosa wurden sie wohl in Genua in eine Quarantäne-Einrichtung gebracht. In der Karibik läuft es meist auf eine Isolation an Bord hinaus - bei RCI / Celebrity auch gerne mal in einer Innenkabine (!). Die Privatjet-Rückflüge gab es für Amis. Die macht RCI inzwischen aber auch nicht mehr. Bernie, den Rücktransport per Privatjet hat RCI bezahlt. Wird man auf Barbados vor der Einschiffung positiv getestet, geht es in eine öffentliche Quarantäne-Einrichtung (ehemaliges Gefängnis für 200 USD/Nacht oder Hotel für 350 USD/Nacht). In Ushuaia werden inzwischen die 650 USD/Nacht Hotelplätze rar. Teilweise müssen die Schiffe die positiven Fälle behalten und dort auf Reede liegen. Bei St. Maarten habe ich auch schon gelesen, dass dort ausschiffende Passagiere in ein Quarantäne-Hotel kommen (wenn positiv) und ihre an Bord begonnene Quarantäne dort fortsetzen. - Das sind jetzt alles nur Beispiele aus den letzten Wochen und Monaten.

Wird eine Reise abgebrochen, dann werden die Passagiere natürlich von der Reederei nach Hause transportiert. Das sind aber nur die negativen Passagiere. Ist man irgendwo vor Ort in Quarantäne, hilft ein örtlicher Vertreter der Reederei (meist ein medizinischer Dienstleister) auch bei der Organisation des Rücktransports (ob man den dann selber zahlt, hängt wohl vom Einzelfall ab).

Cruisebiggi, die Kapverden haben einen Anlauf der MS3 mal untersagt, als dort ein positiver Fall war. Das Schiff musste umdrehen und zu den Kanaren zurückkehren. Die betroffenen Personen wurden in Las Palmas in ein Quarantänehotel gebracht. Ich gehe also davon aus, dass dies bei künftigen Reisen ebenfalls der Fall sein wird.

Gruß

Carmen

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 15.01.2022 08:18
von Raoul Fiebig
Cruisebiggi hat geschrieben: 15.01.2022 01:26 Für die 1. Woche war nur der Antigentest bis max. 24 h vor Anreise erforderlich, keine Tests an Bord aber tägl. Temperaturmessung.
...die Temperaturmessung ist ja auch eher so eine Sache inzwischen, da Fieber bei Omikron kein häufiges Symptom mehr ist. :rolleyes:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Verfasst: 15.01.2022 08:50
von Bernie
Hallo Carmen,

deine Auflistung was mit Coronapassagieren geschieht. Super. Vielen Dank für die Mühe.

LG Bernie