Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.
Antworten
seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 684
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von seamaster76 »

Ich habe gelesen daß die Costa Victoria ständig Probleme mit den Motoren hatte. Fragt mich aber bitte nicht mehr wo...

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6862
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von HeinBloed »

Koelli hat geschrieben:
Gestern 08:12
HeinBloed hat geschrieben:
30.06.2020 18:59
Ganz kurz von der VISTA SKY...
Und was ist mit den Gängen zu den Kabinen? Die sind doch eng. Was ist da mit dem Sicherheitsabstand?
Dort besteht ja Maskenpflicht. Und wir sind ja weniger Gäste an Bord mit 2 Tischzeiten... also geringere Staugefahr!

Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 583
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von shipfriend »

Rhein hat geschrieben:
Gestern 00:12
Nö, ich kann einfach nicht verstehen, warum man ein derart attraktives Schiff verschrotten lässt, während viele deutlich unattraktivere Schiffe weiterhin unterwegs sein könnten ...
100 % Zustimmung von meiner Seite. Ein schönes Schiff wie z. B. die Costa Victoria, oder auch die Horizon, werden verschrottet, aber eben die in wohl unseren Augen unattraktiven Schiffe bleiben: Wenn ich nur an diese schwimmenden Bügeleisen namens Scarlett und Valiant Lady denke... :rolleyes:
Rhein hat geschrieben:
Gestern 00:12
Und ich weiß auch ehrlich nicht, wie man in den Konzernzentralen auf die Idee kommt, dass die Kunden nur noch Riesenpötte mit zig Attraktionen lieben. Ich mag einfach nur eine Seereise, mehr brauche ich nicht. Das Rauschen der Wellen, ein ruhiges Eckchen, netten Service, eine nicht alltägliche Route und schon bin ich glücklich. Achterbahnen, tausend Zuzahlrestaurants, riesige Wellnessoasen, etc. pp, alles schön und gut - braucht's aber nicht. nur das wird es bald wohl kaum noch geben - zumindest nicht zu bezahlbaren Preisen. :(
Sehe ich wie du! Für mich steht das Erlebnis Seereise im Vordergrund, und diese vielen Attraktionen auf Schiffen finde ich eher negativ.

Ich erkläre mir die Entwicklung folgendermaßen:
-Die "Riesenpötte" erzielen eben Economies Of Scale, d. h. durch die schiere Größe wird der Durchschnittspassagier billiger, und diese großen Schiffe sind einfach gewinnbringender, bzw. ertragreicher. Schau mal, wie viele Einrichtungen die Dinger an Bord haben, wo du kräftig zuzahlen darfst.
-Neue Kundengruppen: Viele Leute, die zuvor noch nie auf Kreuzfahrt waren, werden durch solches Bling Bling an Bord gelockt, denen geht es leider nicht um das Erlebnis Seereise.
-Es gibt wenige Kunden, so wie uns, die noch auf das traditionelle Erlebnis Seereise stehen - die Reedereien denken sich, einfach gesagt: Leute wie wir müssen eben diese Riesenschiffe in Kauf nehmen, oder müssen bei kleinen Reedereien zu überbordenen Preisen fahren.

War jetzt alles etwas extrem formuliert, man muss der Fairness halber sagen, dass es noch genug "gemäßigte Schiffe" gibt, die m. E. Corona nicht zum Opfer fahlen dürften: Natürlich die modernen Koningsdam/Nieuw Statendam/Ryndam von HAL, die Signature- und Vista-Klasse, ebenso von HAL. Alle im sehr attraktiven Bereich der 80.000-100.000 BRZ etwa. Die neuen TUI-Liner kommen hinzu, ebenso wie die Radiance-Klasse von RCI, Millennium-Klasse von X, sowie sehr viele Schiffe von Princess (gerade die Grand-Klasse). Und schau dir P&O an: Bis auf die Iona auch eine sehr attraktive Flotte, oder die Jewel-/Sun-/Star-Klasse von NCL. M. E. gibt es da keine Indikatoren, dass einige dieser Schiffe trotz Corona verschwinden.

Trotz zunehmender "Rummel-Schiffe" wird man zum Glück noch bei gemäßigten Schiffen fündig, wo es nicht um "höher, schneller, weiter" geht.

seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 684
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von seamaster76 »

Wobei die von Dir angesprochene Iona zwar riesengroß ist, aber von der Inneneinrichtung alles andere als ein Rummelschiff, sondern sehr gediegen. Zumindest mir gefallen die Animationen vom Innenleben sehr gut.

blueside
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 144
Registriert: 05.03.2016 09:41
Wohnort: Hoch im Norden

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von blueside »

toni montana hat geschrieben:
Gestern 12:02
... Ende August auf der MSC Splendida Richtung Norwegen unterwegs. Ich glaube nicht, dass die Fahrt stattfindet. Eine offizielle Absage habe ich von MSC noch nicht erhalten. Das Problem ist nur, dass bis Ende Juli die Restzahlung fällig wird. Soll ich die dann überhaupt noch leisten?? Wie ich hier und in einem anderen Forum bereits gelesen habe, stellt sich MSC bei Rückerstattungen des Geldes ziemlich stur und wirft lieber mit Gutscheinen um sich. Die Reise selbst habe ich nicht über MSC gebucht, sondern über "Sonnenschein TV" bzw. "Big Xtra".
Unsere Transatlantik mit der Meraviglia 05.09.2020 wurde am 05.06.2020 seitens MSC offiziell annulliert.
In unserer Fratzenbuchgruppe haben auch einige über Sonnenklar TV gebucht und bis heute noch keine Absage erhalten.
Aktuelle Aussage ist dort noch, dass die Kreuzfahrt nach aktuellem Stand stattfindet :nono:

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27821
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Carnival UK hat zum gerstrigen Tag einem Drittel der Angestellten gekündigt und ein "signifikanter Anteil" der übrigen nehme ein "Sabbatical".

See
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 265
Registriert: 20.12.2015 16:23

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von See »

Zumindest scheint es schon eine vorbereitete MSC-Seite zu geben, auf welcher die Routenänderung für Herbst 20 bis Frühling 21 eigentlich aufgeführt sein sollten.
https://www.msccruises.de/routenupdate/ ... tes-winter

Ist dort aber noch nichts aufgelistet, auch wenn laut
https://www.msccruises.de/kreuzfahrt-an ... -fruehling
bereits die geänderten ("neuen") Routen buchbar wären und von der Seite aus auch auf die obere zusätzlich verlinkt wird.

Wird halt dann doch erst noch nach und nach gefüllt werden.

Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3278
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Rhein »

Hallo shipfriend,

Deinen Argumenten kann ich nur zustimmen. Die Sache hat nur einen Haken:

Vor 15, 20 oder 25 Jahren waren Schiffe in der Größe einer Costa Victoria die Riesenpötte von damals. Und damals waren es genau diese Argumente, die man brachte gegenüber denjenigen, die die kleinen Schiffe der 60er bis 80er Jahre liebten. Die Kosten verteilen sich auf mehr Passagiere, Zuzahlrestaurants bringen zusätzliche Gelder, so dass Kreuzfahrten günstiger werden konnten. Und sie wurden es. Diese Schiffe waren es, die Kreuzfahrten erschwinglich für viele machten. Die modernen Schiffe locken die Jugendlichen auf See mit ihrem riesigen Entertainmentangebot. Und das ist auch gut so.

Ja und es gibt sogar Riesenpötte, die mir gefallen. AIDAperla oder Carnival Horizon oder Ventura haben mir richtig gut gefallen. Viel Abwechslung (fast schon zu viel für eine Woche), Angebote für jeden Geschmack - aber trotzdem weitestgehend unpersönlich. Ob MSC Musica oder Costa Favolosa, da sieht's ganz anders aus. Das sind einfach nur Massentransporter.

Und noch ein Wort zum viel bemühten Unternehmen Phönix: Ja die haben attraktive Schiffe. Aber offenbar sind sie zu klein. Seit 15 (!) Jahren sind die wenigen 7 - 10 tägigen Reisen, die in meine eingetragenen Urlaubszeiten fallen, IMMER ausgebucht.

Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 583
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von shipfriend »

seamaster76 hat geschrieben:
Gestern 17:32
Wobei die von Dir angesprochene Iona zwar riesengroß ist, aber von der Inneneinrichtung alles andere als ein Rummelschiff, sondern sehr gediegen. Zumindest mir gefallen die Animationen vom Innenleben sehr gut.
Ja, das stimmt allerdings, da bezog ich mich mehr auf die Größe, die aber nicht pauschal schlecht sein muss. Habe gegen die Iona auch überhaupt nichts, habe das etwas unglücklich formuliert.
Selbst die Anthem otS mit 168.666 BRZ war eigentlich vom Bordleben und ihrer AUfmachung auch noch gemäßigt - zwar hat sie auch allerhand Attraktionen, aber da wirkt das nicht so überfrachtet, wie z. B. auf einer Breakaway-Klasse. Ist zumindest meine Wahrnehmung.
Die Anthem schaffte m. E. noch einen guten Spagat zwischen "Rummel-Schiff" und gemäßigtem Schiff - es gab an Bord sehr viele tolle Rückzugsorte, die ich sehr geschätzt habe!

Cruise-Jaeger123
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 197
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Costa dürfte demnächst (heute? morgen?) dann endlich mal informieren, wie es nach Ende Juli weiter geht. Die Übersichtsseite wurde nämlich gestern (Mittwoch) überarbeitet und die ganzen Restart-Termine pro Schiff rausgenommen.

https://www.costakreuzfahrten.de/bald-w ... f-see.html

Wäre nett, wenn sie diesmal etwas realistischer die Pause ausdehnen, da es eh mittlerweile unrealistisch ist, dass es vor Nov/Dez wieder losgeht... bin nämlich am 08.09.2020 ab Kiel auf der Costa Favolosa gebucht... da es ohnehin sinnlos wäre, für die Repo Kiel - Savona extra leer von Civitavecchia nach Kiel zu kommen, sollen sie bitte den nächsten Restart-Termin der Favolosa auf den 20.09.2020 (Start der 11-nächtigen ab Savona) legen...

Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 980
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von demo »

Guten Morgen Rhein,

seit 15 Jahren sind die Reisen immer ausgebucht. Wann planst Du denn Deine Urlaubszeiten? Immer kurzfristig vielleicht.

Schau Dir mal unter der Suchfunktion für die Monate Mai bis August 2021 die Treffer an, da hat es mehr als ein Dutzend verfügbare Kreuzfahrten zwischen 7 und 10 Tage. Und auch im Mai 2022 sind zum Beispiel von den rund 30 Kabinenkategorien für die 10tägige Reise mit der «Amadea» bis auf 4 Stück noch alle verfügbar.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es mal klappt.

Gruss und schönen Tag
Dennis

Antworten