Sonnendeck Seereisen

Nieuw Statendam Erfahrungen

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon tanne1078 am 07.05.2019 22:55

Hallo,

wir haben die Nieuw Statendam für eine Norwegen KF gebucht.
Ich würde gerne wissen, ob hier jemand schon mit der Statendam gefahren ist und etwas berichten kann.
Wie sind die Preise an Bord?
Was kann man kostenfrei im Spa nutzen? Ist die Sauna kostenfrei?
Bisher kenne ich alle Celebrity Schiffe, Princess und Carnival.
HAL ist für mich neu, aber ich freue mich drauf :-)

Vielen Dank für eure Antworten!
tanne1078
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 44
Registriert: 12.04.2011 18:18

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon HeinBloed am 07.05.2019 23:40

tanne1078 hat geschrieben:Hallo,

wir haben die Nieuw Statendam für eine Norwegen KF gebucht.
Ich würde gerne wissen, ob hier jemand schon mit der Statendam gefahren ist und etwas berichten kann.
Wie sind die Preise an Bord?
Was kann man kostenfrei im Spa nutzen? Ist die Sauna kostenfrei?
Bisher kenne ich alle Celebrity Schiffe, Princess und Carnival.
HAL ist für mich neu, aber ich freue mich drauf :-)

Vielen Dank für eure Antworten!


Wir waren 2016 auf dem Schwesterschiff KONINGSDAM.

Ein Teil deiner Antworten findest du in meinem Blog:

https://heinbloed-hal.blogspot.com

Gruß
HeinBloed
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6151
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon fneumeier am 08.05.2019 07:57

Hallo,

Fotos und mehr findest Du hier.

Bei HAL sind die Preise eigentlich eher gemäßigt. Wir waren 2017 mit der Zaandam in Alaska (zu den Nebenkosten). Das hat sich sicher leicht erhöht seitdem. Aber die Preise für Getränke, Spezialitätenrestaurants etc. liegen eher auf dem Niveau von Princess und Carnival und deutlich unter Celebrity.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8439
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon Diddn am 08.05.2019 08:30

Ich bin am Sonntag an Bord (leider nur für eine Besichtigung) und werde mal Augen und Ohren offen halten. :-)

Gruß

Diddn
Diddn
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 335
Registriert: 08.11.2007 10:56
Wohnort: Köln

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon tanne1078 am 08.05.2019 12:21

Oh Diddn, das wäre super!
Ich bin gespannt auf deinen Bericht.
tanne1078
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 44
Registriert: 12.04.2011 18:18

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon The_Axe_Effect am 14.05.2019 06:15

Hallo tanne1078,

wann ist eure Norwegen-Tour?
Wir haben auch Norwegen gebucht mit der Nieuw Statendam, vom 07.07.19 - 21.07.19.

Grüße Sebastian
The_Axe_Effect
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 52
Registriert: 05.10.2009 13:40

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon Diddn am 17.05.2019 15:40

Hallo,

schnell, bevor es in den eigenen Urlaub auf die HORIZON geht, ein paar Eindrücke in Stichworten zur NIEUW STATENDAM.

Vorweg: Das Schiff hat mir extrem gut gefallen. Aufgrund der Größe und eines Zeitrahmens von <2 Stunden für einen (geführten) Rundgang war leider nicht alles zu schaffen. Keinen Einblick hatten wir daher auf die meisten Sonnendecks, den Spa- und Fiotnessbereich. Den Kids Club wollten wir anschauen, dieser war aber verschlossen. Teils musste Rücksicht auf Durchfahrer genommen werden, die in recht großer Zahl während des Passagierwechsels und aufgrund des nicht besonders einladenden Wetters an Bord geblieben waren.

Schön ist sie eingerichtet, meist in Erdtönen (braun, beige, hellgrau) mit leichten Akzenten gehalten. Viele Skulpturen, außergewöhnliche Lampen, Kunstwerke fielen dadurch besonders auf und gaben einen sehr guten Gesamteindruck.

Ankommende (neue) Gäste wurden von Crewmitgliedern in Uniformen ähnlich derer von Hotelpagen begrüßt. Das zauberte jedem von Beginn an ein Lächeln ins Gesicht. Der Service scheint insgesamt stimmig zu sein, sofern man das bei knapp vier Stunden Gesamtaufenthalt zu beurteilen vermag.

Die uns vorher angekündigten Balkonkabinen mit Teakdeck suche ich vergeblich; überall sah ich nur Kunststoff - immerhin ist die Reling aus Holz, was heute bei Neubauten nicht mehr selbstverständlich ist.

Die Kabinen waren allesamt recht geräumig mit viel Platz in den Schränken. Empfehlenswert sind auch die Familienkabinen (max. 5 Personen) mit geteiltem Bad. Die Bäder verfügen alle über genügend (offene) Ablageflächen. Die niedrigste Suiten-Kategorie entspricht in etwa einer Balkonkabine, bietet aber dazu die Suitenvorteile. Wäre ein Rechenbeispiel, was man hier bevorzugt. Kabinenservice (Speisen) und Schuhputzservice ist aber für alle mit drin.

Etwas irrtiert hat mich der Bereich unter dem zu öffnenden Dach: Schwimmmbad, Großraum-Kino, Restaurantbereich, Musik-Beschallungsraum, Lounge, Bar, Eisdiele, Snackbar... hier ist Vieles konzentriert, dass man diesen Raum bei einem kurzen Besuch nicht einordnen kann. Mag sein, dass die Mischung während einer Reise stimmig ist. Bei einem Besuch kann es so in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit nicht wirklich überzeugen.

HAL war für mich zuvor immer ein wenig die Reederei der Rentner. Man bemühte sich sichtlich uns zu zeigen, dass das Schiff auch für jüngere Altersklassen geeignet ist. So wurde extra für die Besuchsgruppen ein mehr oder weniger spontaner Auftritt einer Live Band arrangiert - Rock vom Feinsten. (zumindest, was die Instrumente und das Bespielen derselben anging; die Singstimmen war aus gutem Grund weit herunter geregelt.)

Zum Essen: Das Buffetrestaurant sah toll aus. An verschiednen Stationen thematisch sortiert alles, was man sucht - und einiges mehr, so z. B. eine Sushi-Station. Wir aßen im Bedienrestaurant und bekamen als Besucher eine reduzierte Karte: 2 Vor- und zwei Hauptspeisen zur Wahl, sowie ein Dessert. Gute Zusammenstellung mit ein wenig 'Pfiff' (also etwas anders, als man es gewöhnlich kennt) und geschmeckt hat es allen. Das stand aber nicht für das Angebot an die regulären Gäste. Trotz der Eile konnte ich zumindest für dieses ganz normale Mittagessen einen Blick auf die breite Palette der Hauptgerichte werfen: gegrillter Thunfisch, Beef Tenderloin mit Kalbsleber, Regenbogenforelle, Kotelette vom Iberico Schwein, geröstetes, knochenbefreites Hühnerbein, Eggplant Parmigiana stand hier zur Wahl. Dazu Kleinigkeiten davor, und sowieso in etwa die gleiche Auswahlbreite an Vorspeisen, zwei Suppen, Salat und natürlich mehrere Desserts zur Wahl. Bei mancher Reederei übertrifft dies das Dinner an formalen Abenden. Chapeau! Der Service im Restaurant war sehr gut, auf individuelle Wünsche wurde immer eingegangen und diese in rekordverdächtiger Zeit erfüllt.

Zu den Preisen:
Zum Spa kann ich leider nichts beitragen. Zuzahl-Restaurant gegen Flatrate von 35 USD. Getränke: Hier habe ich exemplarisch die Karte vom Crow's Nest durchfotografiert und nun mal geschaut. Cocktails 7,5 - 11 USD, meist einstellig. Spirituosen 7,75 - 8, oder bis 14 USD für ganz besondere Schätzchen. Prosecco 10 USD, Champagner 13 - 18 (je Glas). Wein 9 - 16 USD/Glas. Bier: viele Sorten, jeweils 7 - 8 USD - oder ein Bucket mit fünf Flaschen/Dosen für 29 bzw. 30 USD. Wasser 0,5 für 3, 1,0 Liter für 5 USD. Das kostet auch das San Pellegrino. Soft Drinks für 2,25, Red Bull für 5, Säfte für 3, alk-freie Cocktails für 5,50 und Smoothies für 5,75 runden die Sache ab. Auf alles 15 % Service Charge. Wie in USA üblich, gibt es keine Mengenangabe - Glas ist Glas. Das macht das Einschätzen etwas schwieriger. Angeboten wird ein Getränkepaket (max. 15 Drinks/Tag) für knapp 55 USD/Tag, buchbar für die gesamte Reise. Das herauszutrinken zu versuchen, würde bei mir einen irreparablen Leberschaden verursachen. Hier ist jder selbst gefordert zu rechnen, ob sich das in Verdung mit dem individuellen Konsum lohnt.

Kurz und gut: Meine Vorbehalte habe ich weitestgehend vergessen. Es ist kein 'Fun Ship', sondern ein Schiff mit vielen Ecken zum Wohlfühlen - durchaus auch für den Gast ab Mitte Dreißig. Duchaus empfehlenswert.

Ob ich das Schiff für mich buchen würde: Ein klares Nein. Aus einfachem Grund: Ich bin Raucher (und ich rauche gern). Geblieben ist ein einziger Raucherbereich am Heck. Und ich zahle schlicht nicht für ein ganzes Schiff, wenn ich - nicht zuletzt ob der größeren Entfernungen auf einem großen Schiff - absehbarerweise nur einen kleinen Teil davon nutzen werde. Schade drum - aber andere Mütter haben in Bezug hierauf - die schöneren Töchter. :-)

Und jetzt geht es in den Urlaub. Falls noch Fragen da sind beantworte ich die gerne - in der übernächsten Woche! ;-)

Gruß

Diddn
Diddn
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 335
Registriert: 08.11.2007 10:56
Wohnort: Köln

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon Ralf am 17.05.2019 16:58

Hallo,
Diddn hat geschrieben:Das herauszutrinken zu versuchen, würde bei mir einen irreparablen Leberschaden verursachen.


das liest man sinngemäß so oft, ist aber schlicht falsch. Wir haben sogar auf das höherwertigere Getränkepaket upgegraded und problemlos und ohne bleibende Schäden gespart.

Ein Wein und halbes Wasser zum Mittagessen, Abends vor dem Essen ein Sparkling, 2 Wein, 1 Wasser und einen Dessertwein und Du bist schon bei 5 x 15 + 7,5 fürs Wasser = 82,50 Dollar + Servicegebühr. Noch ein ordentliches Craft Bier und ein Wasser für die Kabine und Du bist schon bei > 100 Dollar.
Wenn Du allerdings mit den einfachen Weinen und den Massenmarkt Bieren klar kommst, mag es ohne Paket tatsächlich günstiger sein, die möchte ich allerdings nicht die gesamte Kreuzfahrt über trinken.

Aber alleine die Bequemlichkeit des Pakets, nicht überlegen und rechnen zu müssen, oder sich mal einen teuren Cocktail zu gönnen ist uns das Paket Wert. Die Einschränkung auf 15 Getränke war übrigens nie ein Problem. Wir haben uns auch noch ausreichend mit Wasser für Kabine und Landausflug versorgen können.
Bei Celebrity ist die Auswahl bei Wein,Bier und Cocktails im Rahmen des Pakets übrigens erheblich umfangreicher und noch mal deutlich interessanter.

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 330
Registriert: 06.09.2010 09:19

Re: Nieuw Statendam Erfahrungen

Beitragvon Diddn am 17.05.2019 22:02

Ralf hat geschrieben:
Diddn hat geschrieben:Das herauszutrinken zu versuchen, würde bei mir einen irreparablen Leberschaden verursachen.


das liest man sinngemäß so oft, ist aber schlicht falsch.


Nein, das ist bei mir so. Und ich habe ausdrücklich von mir geschrieben. Auf einen Tag gerechnet, mag ich da sicher mal dran kommen. Nach einer Kreuzfahrt und täglich fünf oder sechs Alkohol-Rationen bräuchte ich 'ne Spender-Leber. ;) Erst recht wenn ich bedenke, dass ich zum Frühstück üblicherweise keinen Alkohol trinke und damit alles am Abend nach dem Auslaufen konsumieren müsste - täglich! Und erst, wenn ich noch mehr trinke, würde ich sparen.

Wenn andere hier größeres Standvermögen haben, sei es ihnen herzlich gegönnt. Genau deshalb bezog sich die Wertung eben ausdrücklich auf meine Person. Mit Nennung von Einzel- und Paketpreisen wird sicher jeder relativ mühelos ausrechnen können, ob sich das für ihn/sie persönlich lohnt - wobei noch zu berücksichtigen wäre, dass das Paket von beiden Personen in der Kabine genommen werden muss. Trinkt der eine weniger, muss die andere um so mehr trinken, bis sich die Ausgabe amortisiert.

Gruß

Diddn
Diddn
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 335
Registriert: 08.11.2007 10:56
Wohnort: Köln


Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste