Venedig (direkt) mit NCL?

Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises
Antworten
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 8185
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von HeinBloed »

Moin,

zufällig habe ich das hier bei NCL gefunden.

Heißt das, dass sie vielleicht irgendwo vor Lido ankern oder in Marghera anlegen und anschließend mit Tenderbooten die Passagiere zum Markusplatz bringen?

IMG_5275.jpeg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kofferradio
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2435
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von kofferradio »

Bei CC gibt es was zu:
https://boards.cruisecritic.com/topic/2 ... ce/page/2/

Demnach wurde wohl in diesem Jahr weit draußen geankert und es ging per Tender zum Kreuzfahrt-Terminal.

Wenn das Wetter dies nicht zuließ gab es ne Bustour nach Venedig vom Hafen davor bzw. danach.
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1148
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von CrownPrince »

Hallo,

ich werde es nächsten August mit der Pearl hoffentlich erleben. Ausflüge sind auf der NCL-Homepage schon einsehbar, ihre Beschreibung deutet für meine Begriffe darauf hin, dass sie (leider) am Kreuzfahrt-Terminal zu beginnen scheinen und nicht am Markusplatz.

Beim „Stadtspaziergang“ mit 4 Stunden Dauer ist von einer „Orientierungsfahrt entlang des Giudecca-Kanals zum Markusplatz“ die Rede. Läge das Schiff außerhalb der Lagune und ginge es von dort direkt zum Markusplatz müsste vom „Canale di San Marco“ gesprochen werden. Ähnlich beim Ausflug nach Chioggia (6 Stunden): er wird so beschrieben, das zunächst die Lagune durchquert wird. Das wäre von der Stazione Marittima aus näher - und der Umstieg zwischen den Booten mangels Menschenmassen einfacher.

Seltsam die Zeitangaben zur Ausflugsdauer: wenn das die erhebliche Fahrzeit vom und zum draußen vor dem Lido liegenden Schiff beinhalten sollte, bliebe praktisch nichts fürs Sightseeing über…

Ich machte bereits im November 2019 unfreiwillig einen Bustransfer vom Kreuzfahrt-Terminal Venedig nach Trieste, da wegen heftigen Hochwassers Venedig nicht angelaufen wurde und wir zur umgerouteten Costa Deliziosa gefahren wurden. Das war gar nicht schlecht, die Fahrt dauerte keine 2 Stunden. Ich würde das an NCLs Stelle bevorzugen, auch weil das vom Handling einfacher sein dürfte als über 2000 Passagiere in die Tender ein- und aussteigen zu lassen. Allerdings scheint Trieste am 10. August durch MSC Splendida und Mein Schiff 6 bereits belegt zu sein. Vielleicht fährt man stattdessen nach Ravenna.

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 8185
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von HeinBloed »

CrownPrince hat geschrieben: 15.11.2023 12:43 Hallo,

ich werde es nächsten August mit der Pearl hoffentlich erleben. Ausflüge sind auf der NCL-Homepage schon einsehbar, ihre Beschreibung deutet für meine Begriffe darauf hin, dass sie (leider) am Kreuzfahrt-Terminal zu beginnen scheinen und nicht am Markusplatz.

Beim „Stadtspaziergang“ mit 4 Stunden Dauer ist von einer „Orientierungsfahrt entlang des Giudecca-Kanals zum Markusplatz“ die Rede. Läge das Schiff außerhalb der Lagune und ginge es von dort direkt zum Markusplatz müsste vom „Canale di San Marco“ gesprochen werden. Ähnlich beim Ausflug nach Chioggia (6 Stunden): er wird so beschrieben, das zunächst die Lagune durchquert wird. Das wäre von der Stazione Marittima aus näher - und der Umstieg zwischen den Booten mangels Menschenmassen einfacher.

Seltsam die Zeitangaben zur Ausflugsdauer: wenn das die erhebliche Fahrzeit vom und zum draußen vor dem Lido liegenden Schiff beinhalten sollte, bliebe praktisch nichts fürs Sightseeing über…

Ich machte bereits im November 2019 unfreiwillig einen Bustransfer vom Kreuzfahrt-Terminal Venedig nach Trieste, da wegen heftigen Hochwassers Venedig nicht angelaufen wurde und wir zur umgerouteten Costa Deliziosa gefahren wurden. Das war gar nicht schlecht, die Fahrt dauerte keine 2 Stunden. Ich würde das an NCLs Stelle bevorzugen, auch weil das vom Handling einfacher sein dürfte als über 2000 Passagiere in die Tender ein- und aussteigen zu lassen. Allerdings scheint Trieste am 10. August durch MSC Splendida und Mein Schiff 6 bereits belegt zu sein. Vielleicht fährt man stattdessen nach Ravenna.

Viele Grüße

Andreas
Es gibt Berichte auf cruisecritic, die darauf schließen lassen, dass sie tatsächlich 90 Minuten mit landseitigen Tendern vom Schiff bis zum Kreuzfahrtterminal durch den Giudecca-Kanal gefahren sind.
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1148
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von CrownPrince »

HeinBloed hat geschrieben: 15.11.2023 12:58 Es gibt Berichte auf cruisecritic, die darauf schließen lassen, dass sie tatsächlich 90 Minuten mit landseitigen Tendern vom Schiff bis zum Kreuzfahrtterminal durch den Giudecca-Kanal gefahren sind.
Danke. Das wäre suboptimal. Sicher unter dem panoramischen Gesichtspunkt eine schöne Fahrt. Aber vom Kreuzfahrt-Terminal braucht es dann auch wieder seine Zeit um in die schönsten Ecken zu kommen, und danach zurück… Ich befürchte zudem endloses Schlangestehen beim Besteigen und Verlassen der vermutlich großen Tenderboote. Mal sehen, vielleicht wird es für uns persönlich auch ein Seetag und wir genießen das leere Schiff.

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 8185
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von HeinBloed »

CrownPrince hat geschrieben: 15.11.2023 13:52
HeinBloed hat geschrieben: 15.11.2023 12:58 Es gibt Berichte auf cruisecritic, die darauf schließen lassen, dass sie tatsächlich 90 Minuten mit landseitigen Tendern vom Schiff bis zum Kreuzfahrtterminal durch den Giudecca-Kanal gefahren sind.
Danke. Das wäre suboptimal. Sicher unter dem panoramischen Gesichtspunkt eine schöne Fahrt. Aber vom Kreuzfahrt-Terminal braucht es dann auch wieder seine Zeit um in die schönsten Ecken zu kommen, und danach zurück… Ich befürchte zudem endloses Schlangestehen beim Besteigen und Verlassen der vermutlich großen Tenderboote. Mal sehen, vielleicht wird es für uns persönlich auch ein Seetag und wir genießen das leere Schiff.

Viele Grüße

Andreas
Das hatten sie wohl berichtet, dass das ziemlich schnell ging. Wir hatten auch mal externe Boote in Santorini oder Koh Sumai. Da war ich persönlich auch erstaunt wie schnell das ging.

Ich kannte das noch von Princess, die nicht am Cruise Terminal angelegt haben, sondern östlich vom Markusplatz und dann mit Tenderbooten zum Markusplatz gefahren sind.

Absolut klasse wäre natürlich: hin zum Cruise Terminal über Canale Grande und zurück ab Markusplatz. Das wäre wohl Nr. 1 Ausflug, wenn sie das anbieten würden.
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1148
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von CrownPrince »

HeinBloed hat geschrieben: 15.11.2023 14:38 Das hatten sie wohl berichtet, dass das ziemlich schnell ging. Wir hatten auch mal externe Boote in Santorini oder Koh Sumai. Da war ich persönlich auch erstaunt wie schnell das ging.

Ich kannte das noch von Princess, die nicht am Cruise Terminal angelegt haben, sondern östlich vom Markusplatz und dann mit Tenderbooten zum Markusplatz gefahren sind.

Absolut klasse wäre natürlich: hin zum Cruise Terminal über Canale Grande und zurück ab Markusplatz. Das wäre wohl Nr. 1 Ausflug, wenn sie das anbieten würden.
Ja, da stimme ich Dir zu, diese Erfahrung mit den externen Tendern der „Santorini Boatmen‘s Association“ habe ich auch schon einige Male gemacht. So flott und flüssig läuft es sonstwo seltenst.

In Venedig ist die Entfernung halt gewaltig. Könnte ich für Venedig und NCL entscheiden, so würde ich den landseitigen Anleger der Tender in die Nähe der Vaporetto-Station „Giardini Biennale“ legen. Dort ist man schon ein gutes Stück weg vom Trubel am Markusplatz, hat aber dorthin über die Riva degli Schiavoni den meiner Meinung nach schönsten Spaziergang Venedigs vor sich. Die Distanz zum Schiff auf Reede wäre auch erheblich verkürzt.

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1148
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von CrownPrince »

Hallo Allerseits,

und schwupps - da isses passiert! "Important Information - Itinerary Change". Venedig fliegt raus, stattdessen geht es am zweiten Tag der Reise nach Rijeka. Und wo man schon gerade so schön am Canceln ist, tauscht man auch noch Koper gegen Dubrovnik aus (welches dann unter den von mir am häufigsten besuchten Kreuzfahrt-Destinationen in die einsame Spitzenposition rücken wird).

Für uns ist das nicht sooo schlimm. Wir beabsichtigten eh mit dem Auto nach Triest zu reisen und anschließend noch ein paar Tage im Veneto zu verbringen. So kann man der Lagunenstadt einen vermutlich sogar kommoderen Tagesbesuch abstatten, als es eine 90-minütige One-way-Tenderfahrt vom weit draußen ankernden Schiff gewesen wäre. Auch das slowenische Küstenjuwel Piran, das wir von Koper aus hätten besichtigen wollen, ist machbare 30 Fahrminuten vom Hafen Triest entfernt.

Die Mehrzahl der Passagiere der NCL Pearl allerdings wird vermutlich über mehrere Stunden von einem anderen Kontinent aus einfliegen. Ob die den Verzicht auf Venedig (auf dessen bevorstehenden Besuch man sich vielleicht schon ein ganzes Leben lang freut) so lustig finden werden, wage ich zu bezweifeln. Ebenso, ob das nach meinem Kenntnisstand eher industrielle und triste Rijeka als Trost und adäquater Ersatz empfunden wird?

Die Begründung von NCL ist jedenfalls eher dürr (man hätte alles erdenkliche getan, um Venedig zu ermöglichen, aber der Tenderprozess entspräche nicht den Standards, die man zu erfüllen sucht) und irgendeine Kompensation wird nicht versprochen. Das habe ich selbst bei MSC schon anders, besser erlebt. Stattdessen nähme man die "Unannehmlichkeiten und Frustration zur Kenntnis" und man begegnet dem "Verständnis der loyalen Gäste und Reisebüropartner mit Wertschätzung".

Na ja...

Viele Grüße

Andreas
gernecruiser
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 84
Registriert: 06.08.2020 17:47

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von gernecruiser »

Seit Corona scheint es keine proaktiven Kompensationen mehr zu geben. Die Kommunikation bei Umroutungen möchte ich aber als schon immer "lausig" beschreiben. Da merkt man einfach, dass die amerikanischen AGB NCL volle Handlungsfreiheit geben und zu nichts verpflichten.
Durch die frühzeitige Info können alle die Paxe, die unter amerikanischen Regeln reserviert haben, diese noch stornieren und es werden dann vermutlich auch einige machen.
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1148
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Venedig (direkt) mit NCL?

Beitrag von CrownPrince »

Moin,
gernecruiser hat geschrieben: 09.02.2024 15:10 Durch die frühzeitige Info können alle die Paxe, die unter amerikanischen Regeln reserviert haben, diese noch stornieren und es werden dann vermutlich auch einige machen.
Das mit dem „frühzeitig“ sehe ich etwas anders. Es sind nun immerhin 3 Jahre seit dem endgültigen Aus für große Kreuzfahrtschiffe in der Lagune (abgesehen von der unattraktiven Kanalpassage nach Marghera) vergangen. Wahrhaftig Zeit genug um zu realisieren, dass die 90-minütige Tenderfahrt weder in Theorie noch Praxis überzeugt. Ich vermute eher - und damit bin ich nicht alleine - dass ein letztes Mal mit dem Venedig-Versprechen um Passagiere geworben wurde.

Auch die Wahrscheinlichkeit hoher Stornozahlen dürfte Kraft des Faktischen gering sein. Viele Amerikaner haben diese Tour als Herzstück in eine Südeuropareise eingebunden und „Non-refundable Airfares“ gebucht. Die können rund um ihre fixen Flugzeiten nicht so einfach umplanen. Es ist zu lesen, dass einige nun ihr Vor- bzw. Nachprogramm anpassen, um Venedig besuchen zu können.

Wahrscheinlich möchte man mit dem Ersatz von Koper durch Dubrovnik die Amis milde stimmen. So haben sie wenigstens die Gelegenheit, wie letzten Sommer beobachtet Selfies vor den ganzen „Game-of-Thrones“ Merchandise Shops anzufertigen 🙈🙈🙈

Insgesamt dennoch kein Ruhmesblatt für NCL.

Viele Grüße

Andreas
Antworten