Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line, Costa Crociere, Cunard Line, Holland America Line, P&O Cruises, P&O Cruises Australia, Princess Cruises und Seabourn Cruise Line (ohne Aida Cruises)
Equinox
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 648
Registriert: 07.04.2013 09:27

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Equinox »

Cruise-Jaeger123 hat geschrieben: 25.10.2022 03:22 ....

Das große Problem, welches Costa nunmal hat, ist einfach, dass kaum Amis Costa in Europa buchen, aus welchem Grund auch immer. Man sieht es ja schon im Mittelmeer, dass NCL, Royal Caribbean und Co. vielfach höhere Preise durchsetzen kann (bei ähnlichen Leistungen).

...
Das würde ich so pauschal nicht sagen. Costa "bräuchte" im Prinzip keine Amis. Sonst hätten TUI/MS und AIDA doch auch ein großes Problem?
Das große Problem ist, dass der Fisch vom Kopf her stinkt. Und da hatte Costa eben massiv mit Fluktuation zu kämpfen. Wie ich bereits geschrieben hab ist Onorato nur das bekannteste Beispiel. Aber auf Onorato sind viele weitere gefolgt bzw. MSC hat sich wohl auch bestimmte Führungspositionen aus Genua abgeworben (wie man so gehört hat)
Man hat dann Thamm nach Genua gesetzt und gemerkt, dass das nicht gut ist. Seine Art kam eben in Italien einfach nicht gut an, weshalb sich Thamm eine Marionette aka Palomba installiert hat. Aber da war schon einiges zu spät (+ Thamm hat so manchen in Richtung MSC verscheucht). Bei Costa herrschte eine regelrechte Aufbruchstimmung, die Ratten verließen das Schiff.
Und die aktuelle Führung ist eben relativ planlos. Angefangen bei einem völlig verkorksten Start des neuen Costa Clubs (wo es bei nicht wenigen Kunden zum Teil Monate dauerte diese umzustellen!) bis hin zu wirren Corona Regeln (2G, dann mal doch 1G was dann aber noch kassiert wurde bevor es gegriffen hat) gefolgt von wilden Absage und Umroutungsorgien.
Für manche Entscheidungen kann Costa ja nicht mal was dafür, aber vieles ist eben Haus gemacht.
Costa braucht nicht unbedingt Amerikaner. Natürlich wäre Costa damit profitabler, da es mehr Onboard Revenue gibt (es sollen ja nicht wenige Costa Kunden geben - insbesondere aus D - die sich mit einer 0€ Bordrechnung rühmen und dafür morgens am Buffet Wasser in mitgebrachten PET Flaschen zapfen, da sitzt das Geld bei den Amis eben lockerer) - aber früher hat es ja auch funktioniert.

Erschwerend hinzu kommt natürlich die Neubauoffensive von MSC. Da hat Costa aktuell wenig entgegen zu setzen. Zusätzlich noch sehr viele Marketingaktivitäten (Formel 1, sonstige Sportsponsorings, TV Werbung) - da ist im Volksmund MSC aktuell eben einfach "cooler" und begehrter.

MSC hat aktuell eben die Nase vorn. Und das tut Costa aktuell extrem weh. Was umso beachtlicher ist wenn man bedenkt woher MSC kommt. Costa hatte da bereits Neubauten wie die Victoria oder die Atlantica, da ist MSC noch mit der Melody, Rhaphsody und Monterey rumgeschippert.
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1794
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von kofferradio »

Symptomatisch das Gewinnspiel, das Costa gestern per Mail rumgeschickt hat. Das ist so unglaublich kompliziert gestaltet: hier den Code eingeben, dann drei mal klicken und jeweils lange auf der Seitenaufbau warten, dann drei doofe Fragen beantworten, dann nur noch einmal klicken, pardon noch einmal, ah schade leider nichts gewonnen.
Equinox
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 648
Registriert: 07.04.2013 09:27

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Equinox »

kofferradio hat geschrieben: 25.10.2022 10:07 Symptomatisch das Gewinnspiel, das Costa gestern per Mail rumgeschickt hat. Das ist so unglaublich kompliziert gestaltet: hier den Code eingeben, dann drei mal klicken und jeweils lange auf der Seitenaufbau warten, dann drei doofe Fragen beantworten, dann nur noch einmal klicken, pardon noch einmal, ah schade leider nichts gewonnen.
Dito. Genau solche Kleinigkeiten gehen halt aktuell schief. Dinge über die jemand hätte schauen sollen. Eine klare Linie. Aber niemand fühlt sich für irgendwas zuständig. Das Chaos wird an Land verursacht. Auf den Schiffen hingegen läuft es wirklich super und es ist wirklich schade und unverdient, dass die Situation so ist wie sie ist denn...

kofferradio hat geschrieben: 25.10.2022 08:52
Equinox hat geschrieben: 24.10.2022 21:13 Auf die Pflegeprodukte etc. kann ich verzichten wenn das kulinarische Level bleibt (bleiben würde). Das hat in den letzten 2 Jahren wirklich den Turbo gezündet. Da war ich (was Preis/Leistung angeht) des öfteren positiv überrascht. mMn auf dem Markt aktuell unerreicht (Meilenweit von MSC entfernt).
Ich bin leider seit Ende 2019 nicht mehr mit Costa gefahren mangels Angebot und finde den Punkt sehr interessant. Bezüglich des Essens bei Costa liest man in letzter Zeit nur zwei Extreme: "Auf Niveau der Premiumanbieter" oder "Katastrophe".

Tendenziell habe ich den Eindruck, dass es auf den neuen Schiffen viel besser ist als auf dem Altbestand. Waren deine positiven Erfahrungen auch auf den Neubauten?
.. der kulinarische Eindruck ist wirklich super. Mein Bruder war auch seit 2018 nicht mehr auf einem Costa Schiff (er ist eher X Fan) und er war im Mai wirklich positiv überrascht. Die Gerichte waren sehr schmackhaft, gut gekocht und vor allem auch wunderschön angerichtet. Was früher teilweise aussah wie mit der großen Kelle auf den Teller geklatscht ist inzwischen sehr (!) schön angerichtet - auch die Hauptgerichte bei denen es durch die eile im Massensegment schwieriger ist diese schön raus zu schicken.
Von der Anmutung sogar auf Premium Niveau (ich habe sehr viele Bilder gemacht). Geschmacklich meiner Meinung nach ebenfalls Premium Niveau. Was jedoch noch fehlt sind Premium Zutaten. Bei den Zutaten merkt man die Grenzen des Materialieneinsatzes. Es gibt eben seltener Rind, Kalb und sonstiges was "teuer" ist - Hummer gibt es auch schon lange keinen mehr ohne Zuzahlung. Wer damit aber leben kann und die mediterrane Küche liebt wird begeistert sein. Wir sprechen über die MDR Experience.
Es macht den Anschein als wüsste man über den Hardwarenachteil gegenüber MSC bescheid und die Crew gibt sich die beste Mühe um diesen Nachteil wett zu machen. MDR Costa gegen MDR MSC ist meiner Meinung nach kein Vergleich - allein schon wie die Teller an den Tisch kommen..

Aber auch im Buffet hat sich mMn vieles getan. Kulinarisch hat Costa einen großen Schritt nach vorne in Richtung Qualität gemacht - wenn man auch "teure" Dinge inzwischen vermisst (dennoch gibt es Rinderfilets, Garnelen etc. an einigen Abenden - jedoch nur nicht jeden Tag)

Das Personal ist etwas durchwachsen. Durchwegs sehr freundlich und aufmerksam, aber wenn man sucht dann findet man schon den ein oder anderen der noch in der Einlernphase steckt. Aber ich vermute das Problem haben gerade viele Reedereien was man so liest.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Costa nicht mehr so ist wie 2012-2018 - sondern VIEL besser. Natürlich wird an den ein oder anderen Ecken gespart, und manche Dinge sind zuzahlpflichtig - aber wer tut das nicht? Und zu welchem Tag/Personen Preis?
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11230
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von fneumeier »

Equinox,

das ist auch unser Eindruck vom Essen bei Costa. Der Wareneinsatz ist zwar nicht unbedingt höher geworden, aber man besinnt sich auf die klassische italienische Küche und macht das Beste daraus. Mit Riccardo Bellaera hat man zudem einen Patissier an Bord geholt, der aus jedem Dessert ein Kunstwerk macht (und auch das nicht mit zwingend hohem Wareneinsatz).

Die Pizza im Pummi d´Oro fand ich die beste Pizza auf See mit in Neapel ausgebildeten Pizzaiolos. Und der Preis hält sich auch im Rahmen. Auf der Smeralda (und auch Toscana) gibt es das Sushino. Günstiger Preis und sehr gutes Sushi. Ein Fail war für uns das Teppanyaki, was aber am Koch lag. ich konnte zusehen, wie meine Ente immer toter wurde und dann aber keine Reaktion, als ich nur ein Stück davon gegessen habe.

Wir waren insoweit wirklich positiv überrascht.

Gruß

Carmen
Equinox
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 648
Registriert: 07.04.2013 09:27

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Equinox »

Wie sieht es eigentlich mit der Asia Marke von Carnival aus? Nachdem Costa ja nun das Asien Geschäft eingestellt hat sitzt man ja nun auf einem weiteren Schiff (für das man eigentlich keine Verwendung mangels Buchungszahlen hat): Die Serena. Spannend was mit ihr passiert.
Die Atlantica und Medi sind ja bereits seit längerem offiziell ausgegliedert. Doch was passiert mit diesen Schiffen? Was passiert mit dem Chinesen-Neubau wenn er dann mal fertig ist? Gab es dazu schon Informationen bzw. irgendwelche Spekulationen? Costa braucht ja nun wirklich keine weiteren Kapazitäten und AIDA auch nicht unbedingt (sonst hätte man AIDA den 3. Helios Neubau nicht weg genommen)
Carnival wird ja dann auch irgendwann mal gesättigt sein. Zu den anderen Brands werden die Schiffe nicht passen + haben selbst einige Neubauten in der Pipeline oder erst kürzlich erhalten.
Sitzt man das ganze aus? Verbrennt das Projekt nicht unheimlich Cash - oder anders gefragt, wenn Carnival Corp. eh angeschlagen ist, könnte das Projekt zum Sargnagel werden? Von der chinesischen Regierung wurde der Zero Covid Kurs ja erst kürzlich erneut abgesegnet. Ergo ist dort kurz und mittelfristig erst mal wenig möglich.
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1599
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Hareid »

Equinox hat geschrieben: 28.10.2022 11:27 Die Serena. Spannend was mit ihr passiert.
Neulich tauchte die Serena versteckt in einer amerikanischen Kreuzfahrtseite beginnend im Januar 2024 ab Fort de France auf.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1334
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Kieler »

Ich kann die ganzen Spekulationen nicht son recht nachvollziehen. Die Schiffe sind doch für das China-Joint-Venture im Bau (gelber Schornstein, Kussmbnd usw.) Wurde das Projekt eingestellt? Also mir war bislang klar, was mit den Schiffen passiert.
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1794
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von kofferradio »

Ja, Costa Cruises zieht sich komplett aus Asien zurück, es gab da Medienberichte in dieser Woche.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 7747
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von HeinBloed »

So hast es mal mit Costa in Asien angefangen...

Bild

Bild

Bild

Schade...
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1948
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Svennimo »

Moin,

Die erste Reise der Carnival Venezia startet am 15. Juni 2023 in NY.

LG Sven
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1334
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Kieler »

kofferradio hat geschrieben: 01.11.2022 18:51 Ja, Costa Cruises zieht sich komplett aus Asien zurück, es gab da Medienberichte in dieser Woche.
Aber was hat das Carnival-CSSC-Joint-Venture mit Costa zu tun? So weit ich weiss: Gar nichts.
Anton56
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 8
Registriert: 16.10.2013 17:09

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Anton56 »

Wir haben heute eine Mail von Costa erhalten, dass bei der letzten Kreuzfahrt der Venezia (als Costa Schiff), die Sonntags beginnt, keine Landgänge in Istanbul möglich sind. Izmir ist auch gestrichen dafür wird Heraklion angelaufen.
Als Grund wird die Sicherheitslage in der Türkei angegeben.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1334
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Kieler »

Letzte Fahrt der 'Costa Venezia' für Costa.

https://cruiseindustrynews.com/cruise-n ... als-fleet/
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1334
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von Kieler »

Eine Frage: Beide Schiffe wurden ja ursprünglich speziell für den asiatischen Markt entwickelt. Waren die beiden Schiffe jetzt eigentlich jemals dort im Einsatz? Und wann gingen sie nach Europa? Speziell bei der 'Costa Firenze' würde mich das wundern mit Blick auf die Pandemie.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 7747
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von HeinBloed »

Kieler hat geschrieben: 03.12.2022 07:59 Eine Frage: Beide Schiffe wurden ja ursprünglich speziell für den asiatischen Markt entwickelt. Waren die beiden Schiffe jetzt eigentlich jemals dort im Einsatz? Und wann gingen sie nach Europa? Speziell bei der 'Costa Firenze' würde mich das wundern mit Blick auf die Pandemie.
Mai 2021: COSTA FIRENZE in Civitavecchia:

Bild

April 2022: COSTA VENEZIA in Civitavecchia:

Bild

Da waren sie in Europe, aber nicht unbedingt im Einsatz.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11230
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Auch "Costa Venezia" und "Costa Firenze" gehen an Carnival

Beitrag von fneumeier »

Die Costa Firenze kam erst Ende 2020 und war nie in Asien. Die Costa Venezia startete am 18. Mai 2019 in Shanghai und war dann ab der Pandemie wieder in Europa.

Gruß

Carmen
Antworten