Schiffsverschrottungs-Thread

Hier steht das Schiff als solches im Mittelpunkt.
Antworten
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Ein aktuelles Bind von der Delphin.

https://scontent-ham3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=62CB5899
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Unimedien
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 801
Registriert: 26.09.2016 13:20

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Unimedien »

Diversen Meldungen zufolge wurde am 11.07.2022 die GOLD CLUB (ex GOLDEN IRIS, RHAPSODY, CUNARD PRINCESS, CUNARD CONQUEST) bei der Schiffsabbruchwerft in Aliaga auf den Strand gesetzt.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Ein kurzer Überblick:
  • seit Ausbruch der Pandemie gingen (mit der 'Golden Iris') 38 Kreuzfahrtschiffe zur Verschrottung
  • 1.51 Millionen BRZ gingen vom Markt (ich denke mal, das meint die Vermessung der verschrotteten Schiffe und nicht, dass der Markt um diese Summe geschrumpft ist)
  • 16 Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt 766.500 BRZ wurden in der Türkei zerlegt
  • 15 Schiffe mit 545.700 BRZ gingen nach Indien
  • 5 Schiffe mit insgesamt 184.400 BRZ gingen nach Pakistan
  • 1 Schiff sollte in Mexiko verschrottet werden, lief jedoch vor der Ankunft auf Grund
Quelle: https://www.tradewindsnews.com/cruise-a ... -1-1260881

Nachtrag: Das sind in der Summe nur 37 Stück, aber wo der Fehler liegt ist mir jetzt egal.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Nachtrag: In der Tabelle weiter unten in dem Artikel wird die Summe aller verschrotteten Kreuzfahrtschiffe mit 1.512.000 BRZ angegeben, meine Vermutung trifft folglich zu.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Gadani. Das Bild wurde gerade hochgeladen. Wenn das wirklich aktuell ist, hat man aber noch nicht viel geschafft.

https://scontent-ham3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=62D91085
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... 005&type=3
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Neues zur 'Ji Mei' (IMO 6604482), ex 'Prinsesse Ragnhild':

Der Verfasser dieses Beitrags (nicht öffentlich einsehbar) schreibt folgendes: Laut IHS Ships Register sei das Schiff am 10 April 2022 gesunken. Weitere Nachforschungen ergaben, dass das Schiff in der Lakkadivensee sank, während es vom Schlepper 'ASL Leo' nach Alang geschleppt wurde.

https://www.facebook.com/photo/?fbid=10 ... 0704102248
https://scontent-ham3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=62D9DEFD
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Ein aktuelles Bild aus Aliaga. Der Abbruch der 'Marella Dream' hat begonnen. Die Verschrottung der 'Carnival Sensation' ist sehr weit fortgeschritten.

https://scontent-ham3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=62E03E28
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 30045
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

die "Pearl" (ex "Astor", "Arkona", "Astoria" etc.) ist heute im Schlepp zum Abbruch nach Aliaga aufgebrochen. 😔
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Autsch :(

Naja, war zu erwarten.

Hier gibt's Bilder von der Abfahrt:

https://www.facebook.com/photo/?fbid=10 ... 7122858943


Und die 'Marella Dream':

https://www.facebook.com/photo/?fbid=10 ... 2936108331
MV Petropolis
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 1
Registriert: 25.07.2022 15:44

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von MV Petropolis »

Schade, dass die Verschrottung der Astor (I) kaum Aufmerksamkeit findet.
Damit geht eine über 100 jährige Tradition zu Ende. Sie ist m.E. das letzte Passagierschiff, dass für einen Hamburger Reeder auf einer Werft in Hamburg gebaut wurde. Wenn man überlegt, wieviele Kreuzfahrtschiffe jetzt Hamburg besuchen, war Jens F. K. Jacobsen vielleicht seiner Zeit voraus. Sein Mut wurde ja leider nicht belohnt.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Inzwischen wurde sie auf einem der nördlichen Anwrackplätze gestrandet, wie hier zu erkennen ist.

https://www.facebook.com/groups/shipbre ... 643808943/
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1152
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Soeben wurde ein neues Bild der 'Century Harmony'. Die Brückennock wurde entfernt, ebenfalls die Brücke. Direkt über und unter der Brücke steht noch alles. Reichlich skurril sieht das Schiff jetzt aus.

https://scontent-ham3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=62EBA2D1
Bernie
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 238
Registriert: 15.08.2010 11:21

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Bernie »

Gerade sehe ich einen Bericht in der ARD „Brisant“ über das Beaching. Schrecklich was diese, Entschuldigung für den Ausdruck, Schweine hier anrichten. Ichglaube, das ist hier keinem von uns bisher so bewusst geworden. Umwelt ist völlig egal. Alle Schadstoffe ab ins Meer. Und auch unsere deutschen Reeder sind mal wieder vorne dabei. Einfach nur Wahnsinn.
LG
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2464
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von henry »

Bernie, für die breite Zuschauerschaft ist das sog. Beaching sicher etwas Neues (und man kann damit sicher Aufmerksamkeit wecken, aber nur bis zum nächsten Tag), für Interessierte ein "alter Hut", man kann im www genügend dazu sehen und hören.
Niemand nimmt Rücksicht auf die dort arbeitenden Menschen, das Gleiche gilt für die Umwelt. Aber ds ist beileibe nicht nur beim Beaching so, das gilt für manchen anderen Bereich des Lebens.
Was die Deutschen Reeder betrifft: Wer ist das? Wie viele gbt es davon? Sind Schiffe nicht meist im Ausland registriert, im Besitz irgendwelcher Kapitalgesellschaften, wo kaum jemand wei0, wer dahinter steckt? Deutsche? Nicht-Deutsche? Aber eines ist bekannt: Schiffe werden nach dem "Ausmustern" verkauft, oft an mögliche Weiterbetreiber, teils auch an Verwerter. Was danach kommt, kann keiner beeinflussen. Oder sollen die Schiffe in einem Hafen liegen, bis sie verrostet ins Meer versinken (was für die Umwelt sicher nicht weniger schlecht ist), wie zB in Murmansk selbst gesehen?
Wenn wir das alles vermeiden wollen, dann gibt es kaum einen anderen Weg als "keine Schiffe mehr bauen".
In Details möchte ich hier nicht weiter gehen.
Antworten