Sonnendeck Seereisen

Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/Flüch

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.

Moderator: OHV_44

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon mezqal am 09.08.2019 20:14

Ich hab das auch heute nachmittag gelesen, ich hatte bis eben gerade ein Abo bei denen. Nu nicht mehr.

Zweifellos muss mehr getan werden, auch im Bereich Kreuzfahrten, und ja, gerne nicht nur was die Umweltstandards angeht. Und das alles auch gerne zeitnah. Aber dann eben für alle gleich und nicht nur wieder wir vornedran während der Rest der Welt sich köstlich um die moralinsauren Deutschen das Maul zerreisst.

Aber diese prätentiöse Berichterstattung geht mir mittlerweile sowas von auf den Senkel, dass ich bald keine Lust mehr habe solche Magazine zu lesen. Alles ist nur noch pfui, kein Fleisch mehr essen, kein Auto mehr fahren, Fliegen ist Teufelszeug und wer Kreuzfahrten unternimmt fährt unmittelbar zur Hölle. Seit den 70er Jahren sind die Menetekel zu sehen gewesen, keiner glaubte so recht dran. Nun sind merklich Folgen des Klimawandels zu gewärtigen und auf einmal überbietet sich jeder Hinz und jeder Kunz mit "Ich weiss was, ich weiss was....". Was dabei dann wirklich passiert ist: Nix. Jeder krakeelt herum, dass er/sie/es ja soooooo viel für die Umwelt macht und zum Beispiel auf Fleisch verzichtet und sich womöglich sogar nur noch in veganer Form ernährt. Das das erforderliche Gemüse in einigen Fällen dann um die halbe Welt gekarrt wird, geschenkt, schliesslich ist man ja sooooo umweltfreundlich.

Wer glaubt, dass zum Beispiel Solarzellen aus Feenstaub gemacht werden, oder das sich Windräder kompostieren lassen, dass der Strom für die E-Mobilität eh aus der Steckdose kommt, der glaubt auch fest daran, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
mezqal
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.05.2018 08:05

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon trichter am 10.08.2019 13:32

Ich habe den Bericht im Spiegel nun auch gelesen.

Der Wille Kreuzfahrten nicht gut zu finden - in jeder Beziehung - zieht sich vom ersten bis zum letzten Satz. Natürlich gibt es auch Aspekte die tatsächlich nicht gut sind, das Häfen wie Dubrovnik z.B. total überlaufen sind, die MS6 auf der Reise nur mit Schweröl betrieben wird. Hier hat die Kreuzfahrtindustrie tatsächlich offenen Flanken.

Aber nur das Basisgehalt eines Kabinenstewards für die Ausbeutung der Dienstleister auf dem Schiff als Beispiel hin zu stellen - tja auf die Idee kann wohl nur ein knauseriger Journalist der partout kein Tringeld gibt kommen. Wenn überhaupt wäre wohl ein Beschäftigter in der Wäscherei des Schiffes ein besseres Beispiel gewesen obwohl auch der auf dem Schiff viel mehr verdient als in seiner Heimat.

Wo liegt eigentlich die Alternative zum Massentourismus auf dem Schiff? Sollen die alle in den Alpen wandern? Zusätzliche Millionen? Alle nach Sylt oder Malle? Und wer entscheidet wer was machen darf, ökologisch korrekt und mit Dienstleistern die den Deutschen Mindestlohn verdienen? Oder beschließen wir jetzt auch den Lohn für Zimmermädchen in Tunesien? Fragen über Fragen und ein Paradebeispiel für ganz schwachen Journalismus. Hier stand vor der Reise schon fest wie das Fazit ausfällt.
Benutzeravatar
trichter
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 200
Registriert: 11.04.2012 21:13

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Rhein am 10.08.2019 15:28

Naja, was moralisch korrekt ist, entscheiden in Deutschland eben die Medien und einige Grüne... :lol: :lol:

Spaß beiseite. Klar verdienen Wäscher(-innen) auf den Schiffen wenig. Aber Du kannst auch ökologisch korrekt mit dem Zug nach Berlin fahren oder an die Ostsee. Dann gehst Du dort ins Hotel. Deine Wäsche wird mit einem Diesel nach Polen gekarrt (der in einer deutschen Großstadt nicht einmal ein Fahrverbot erhält, weil ja nur private Diesel-PKW dreckig sind :confused: ) und dort von Menschen, die einen Hungerlohn erhalten gewaschen. Ist das besser? Dein Zimmer wird oftmals von einer Dame gereinigt, die nicht einmal den Mindestlohn verdient (und dieser ist schon ein winzig besserer Hungerlohn). Das ist dann besser?

Dann fällt mir noch ein Bericht aus dem Morgenmagazin ein (gesendet am Donnerstag). Ein Reporter interviewt vor der Mein Schiff X im Hafen von Dubrovnik Passgiere, ob sie denn nicht ein schlechtes gewissen haben, jetzt nach Dubrovnik zu gehen / fahren. Dann begibt er sich nach Dubrovnik und stellt fest, dass die Menschenmassen zum überwiegenden Teil gar nicht von Schiffen kommen. Trotzdem wird natürlich wieder nur auf Kreuzfahrten eingedroschen und die Bürgermeisterin beschwert sich mal wieder über die vielen Kreuzfahrtschiffe. Tschuldigung, hat Dubrovnik nicht erst vor wenigen Jahren die Kapazitäten im Hafen erweitert, damit MEHR Passagiere kommen? Nun beschwert man sich, dass auch tatsächlich mehr Passagiere kommen? Das ist doch ein schlechter Witz, oder?

Ganz davon abgesehen, weiß ich aber nicht, warum bei allen Reedereien in Europa unbedingt immer nur St. Petersburg, Kopenhagen, Bergen, Le Havre, Malaga, Barcelona, Palma, Marseille, Civitavecchia, Neapel, Venedig, Dubrovnik und Santorin angelaufen werden müssen. Finde mal 'ne Route in der Ostsee ohne St. Petersburg, im Ärmelkanal ohne Le Havre, im Mittelmeer ohne Barcelona oder Santorin - fast unmöglich. Überall gibt es schöne und selten angelaufene Alternativen. Aber nein, es müssen immer die gleichen Ziele sein. Da könnte die Kreuzfahrtindustrie auch mal abwechslungsreicher sein...
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 3096
Registriert: 30.12.2007 00:09
Wohnort: Boppard

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Hafenratte am 10.08.2019 18:27

Ich habe den Artikel zwar noch nicht gelesen, kann aber aus der reißerischen Spiegel-Überschrift und den Angaben meiner Vorredner/innen denken, dass kein gutes Haar an der Kreuzfahrtindustrie gelassen wird.

Warum denn eigentlich? Der Markt regelt es doch von ganz allein. Venedig verlangt Eintritt - schon bald werden die Touristenzahlen zurück gehen. Man erhöht so lange die Eintrittspreise bis man die gewünschte Zahl hat.
Und bei meiner letzten Kreuzfahrt habe ich die Regelung selbst verspürt. Das Schiff ging bei der Station Amsterdam nicht mehr direkt in der Stadt an den Kai (obwohl es möglich gewesen wäre) sondern in Ijmuiden. Gut eine Stunde Fahrzeit entfernt. Und zwar aus Kostengründen, weil Amsterdam die Anlegepreise extrem hochgeschraubt hat und keine Touristen mehr will und nötig hat. Die Folge war, dass ein Teil der Kreuzfahrer von Ijmuiden aus zu anderen Ausflugszielen aufgebrochen ist. Oder an den Strand ging.

Andere Städte werden dankbar sein, wenn die Schiffe kommen. Auf alle Fälle profitieren die Anwohner sehr von der Kreuzfahrtindustrie. Das hat mir mein Taxifahrer in Bremerhaven bestätigt.
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 100
Registriert: 11.11.2017 13:36

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Raoul Fiebig am 11.08.2019 10:16

Hallo allerseits,

hier ein Beitrag zur Debatte von Uwe Bahn, Radio- und TV-Moderator, Kreuzfahrt-Autor und Organisator von Themenkreuzfahrten.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon c_christian25 am 11.08.2019 11:01

Hallo,

nun gibt es passend auch einen Artikel mit einem Kreuzfahrtexperten, Vorstellung wie folgt:
"Nautiker mit Kapitänspatent, Handelschifffahrt, dann 27 Jahre bei Osram, anschließend freier Journalist und Buchautor (natürlich über Kreuzfahrt)".

https://www.spiegel.de/reise/europa/kre ... 81400.html
c_christian25
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 254
Registriert: 05.11.2007 18:44

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon MrBoccia am 11.08.2019 11:17

c_christian25 hat geschrieben:Hallo,

nun gibt es passend auch einen Artikel mit einem Kreuzfahrtexperten, Vorstellung wie folgt:
"Nautiker mit Kapitänspatent, Handelschifffahrt, dann 27 Jahre bei Osram, anschließend freier Journalist und Buchautor (natürlich über Kreuzfahrt)".

https://www.spiegel.de/reise/europa/kre ... 81400.html


Ach herrje, dem haben sie wohl mal ein Upgrade verweigert, so wie der ablästert. Was im Grunde schade ist, weil dann die durchaus kritikwürdigen Punkte unter all dem Geschimpfe untergehen. Und immerhin muss er ein Buch promoten, das geht vor allem mit einem plakativen und provokanten Auftritt.
MrBoccia
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 138
Registriert: 04.08.2012 22:42
Wohnort: Hessen

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon c_christian25 am 11.08.2019 11:26

Was mich viel mehr stört ist die Frage : Was macht den Mann zum Kreuzfahrtexperten?

Antwort: ....Er ist fast 30 Jahre nicht mehr in der Schifffahrt tätig, hat 19 Kreuzfahrten gemacht und tauscht sich mit vielen Experten aus...
c_christian25
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 254
Registriert: 05.11.2007 18:44

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon micm am 11.08.2019 15:39

Solche Diskussionen, insbesondere online, verlaufen doch immer zwischen den gleichen zwei Gruppen. Die davon profitieren, entweder finanziell zB Kreuzfahrtblogger, Kreuzfahrtjournalisten oder Gäste die auf die niedrigen Preise durch den Kreuzfahrtmassentourismus angewiesen sind und auf der anderen Seite Menschen die sich generell nicht für Kreuzfahrten interessieren und denjenigen die eine Verknappung des Angebots und Erhöhung der Preise verkraften können oder sogar davon profitieren würden.

Ich bin zumindest erfreut, dass sich die Gesellschaft weiterentwickelt hat und die Lobbyisten mit dem früher war alles ja viel schlimmer und wir tun schon so viel nicht mehr überall durchkommen. Kreuzfahrten sind ein dreckiges Geschäft, in jeder Hinsicht, aber daran dass sich die Entwicklung stoppen lässt glaube ich trotz der aktuellen Dynamik nicht.
micm
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 64
Registriert: 15.10.2015 04:35

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Hafenratte am 11.08.2019 16:50

Ich sehe es auch so, dass es sich nur bedingt aufhalten lässt: Über die Preissteuerung. Das geben ja sogar die Kritiker zu - siehe Anlegegebühren Amsterdam.
In den vergangenen Jahrzehnten hat man bei den ständig neuen Hotelbauten in Mallorca und Spanien ebenso gewettert. Und genützt hat es nichts.

Was mich aber ärgert: Dieser merkwürdige Kreuzfahrtexperte vom Spiegel verbreitet unterschwellig die Nachricht, dass in Zukunft aus Profitgründen nicht mehr jeder Passagier einen Platz im Rettungsboot bekommt. :mad: Das stimmt nicht. Diese, möglicherweise gewünschten Vermutungen, jetzt noch zusätzlich in die Diskussion einzuführen zeugt davon, dass man die Kreuzfahrtindustrie momentan nur besudeln will.
Jeden Tag wird eine neue au durchs Dorf getrieben - bald gibt es neue Opfer.
Wenn der technische Fortschritt zukünftig die neuen Rettungsinseln den Rettungsbooten gleichwertig macht, so vertraue ich darauf.

Es sollte jemand für die nächste Ausgabe einen Leserbrief im Namen des Forums an den Spiegel schreiben und Dinge richtigstellen bzw. die Sicht der Kreuzfahrer darlegen. :thumb:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 100
Registriert: 11.11.2017 13:36

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Hafenratte am 14.08.2019 13:09

Inzwischen interessierts kaum noch jemanden, gestern Abend im ZDF bei Markus Lanz in der Diskussion: Kreuzfahrtschiffe und die üblichen Vorwürfe.

Klimaaktivistin Clara Meyer (das deutsche Pendant zu Greta Thunberg) mit der üblichen Kritik. TUI-Manager Fritz Joussen, der ein gutes Bild abgab: Er erwähnte alles was oben von Euch im Beitrag schon erwähnt wurde (verschwindend kleiner Anteil der Kreuzfahrtschiffe, Abgase werden in Zukunft immer mehr durch Technik vermieden usw. usw. ).
Journalist Dirk Schümer der in Venedig lebt und die übliche Venedig-Kritik zum Besten gab. Zumindest glaube ich das, denn ich bin während der Sendung eingeschlafen.
Und als letzter Deutschlands bekanntester Förster Peter Wohlleben, der uns mitteilte dass es in 30 Jahren Kreuzfahrten dieser Art nicht mehr geben wird.

Und Moderator Markus Lanz, bei dem man sich wundert dass er nach der Wetten-Dass-Katastrophe überhaupt noch im Fernsehen auftreten darf.
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 100
Registriert: 11.11.2017 13:36


Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Gerd Ramm am 14.08.2019 13:26

Manches darf man weder lesen noch sich anschauen. :confused: :nono:
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6499
Registriert: 12.09.2007 21:02
Wohnort: Hamburg

Panorama: Klima kippt - Kreuzfahrt boomt

Beitragvon JanMartin am 16.08.2019 11:47

Jetzt auch Panorama: Klima kippt - Kreuzfahrt boomt mit TUI Cruises CEO Wybcke Meier im streckenweise leicht peinlichen und wenig professionellen Interview; sie hätte einfach auf die Daten in den veröffentlichten Dokumenten verweisen und sich so aus der zugegeben schwierigen Situation retten können ...
Benutzeravatar
JanMartin
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 331
Registriert: 21.07.2016 13:29
Wohnort: Hamburg

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Hafenratte am 16.08.2019 21:12

Schon wieder - also das Verunglimpfen der Kreuzfahrtindustrie ist dieses Jahr das Sommerthema. :cry: Das nachrichtentechnische Sommerloch muss halt gefüllt werden. Wenn in drei Wochen die Bomben der Landtagswahlergebnisse hochgehen, redet niemand mehr darüber. :thumb:

Gestern im dritten Programm, heute auf ARD ONE wiederholt: Extra Drei, die Satire-Sendung. Diesmal hat man die vegane Kreuzfahrt von Transocean mit der Vasco da Gama von Kiel aus ins Baltikum verulkt. :(

Übrigens habe ich jetzt im Fernsehen die neuen Rettungsinseln gesehen, von denen auch schon in einem der zwei o.g. Spiegel-Beiträgen die Rede war. In einem Fernsehbericht über die letzten 40 Tage der Fertigstellung der Norwegian Bliss. Die Rettungsinseln werden ins Wasser gelassen und pumpen sich in 1,5 Minuten auf. Die sind riesig. Man geht von oben hinein ohne ins Wasser gehen zu müssen. Ziemlich praktisch, sicher und meines Erachtens besser als Rettungsboote. Rettungsboote haben die Schiffe trotzdem noch. Also diese Panikmache und das In die Zukunft Spekulieren dieses merkwürdigen Spiegel-Experten sind vollkommen unsinnig.
:wave:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 100
Registriert: 11.11.2017 13:36

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Flying Welshman am 20.08.2019 14:42

Kreuzfahrten waren letztens auch ein Thema im Reiseteil unserer Tageszeitung. Tenor: Die werden verramscht ( beim Discounter) weil die Reedereien die Schiffe nicht voll bekommen. Könnte was dran sein, wenn man die Passagierkapazitäten der neuen Liner anschaut. Ob das auch für die höheren Kabinenkategorien gilt?

LG

Karin
Flying Welshman
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 11
Registriert: 31.12.2018 18:37

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon biko am 20.08.2019 19:41

Günstige Preise gibt es immer wieder mal bei allen Reedereien in fast allen Kategorien. Außer: Die großen Suiten sind rar, es gibt ja auch nicht so viel davon. Aber selbst bei einem Supi-Sonder-Extrapreis wird keine Reederei Nasse machen.
Zu bestimmten Zeiten ist es seltener gute Angebote zu bekommen. Aber selbst zu den Feiertagen oder in den Ferien kann man, bei Flexibilität Schnäppchen machen. Beste Zeit für niedrigste Preise ? Anfang Dez. bis vor den Feiertagen... ;)
Leider wird alles über einen Kamm in diesen Berichten geschert. Teure Reedereien wird man aber nicht beim Discounter finden. Das sind lediglich die Anbieter der Massenmarktschiffe (AC, TC, Costa, MSC usw.).
Zum Thema:
Mal sehen, wann das Sommerloch geschlossen ist und eine andere, die nächste Sau durchs Dorf gejagt wird...
biko
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1032
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Hafenratte am 21.08.2019 13:03

Heute (Mittwoch, 21.8.) kommt es wieder ganz dicke:

1. Auf ARD-Alpha wird 20.15 Uhr die Sendung wiederholt: Dreckige Luft vom Kreuzfahrtschiff

2,. Der Naturschutzbund veröffentlicht heute wieder einen Bericht. Der wurde diesmal um das Thema Luftreinhaltung Kreuzfahrtschiffe erweitert. Wie er ausfallen wird? Gut, ganz bestimmt nicht. Lassen wir uns mal überraschen. Auf das Thermometer einschlagen (NaBu) hilft ja auch nicht.

Zum Schluss ein Hoffnungsschimmer: Heute startet die Erste Nationale Luftfahrtkonferenz. Wie im Vorfeld verlautet wurde, hat man beim Thema Biokerosin / Synthetische Kraftstoffe erhebliche Fortschritte gemacht. Die Luftfahrtindustrie betrachtet es jetzt nicht mehr als Nebenthema und die Kraftstoffindustrie will mit den neuen klimaneutralen Treibstoffen Geld verdienen. Es tut sich also was zum Besseren - Ich denke, dass das auf die Kreuzfahrtindustrie abfärben wird.
:wave:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 100
Registriert: 11.11.2017 13:36

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Hafenratte am 21.08.2019 13:27

Viel Feind, viel Ehr. :D

Der Bericht ist schon da, ich stell ihn rein, informieren kann nicht schaden, werten kann ihn jeder selber. Interessant ist der Überblick: Die neuen europäischen Schiffe haben mittlerweile 6600 Passagiere!
https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourc ... 26850.html
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 100
Registriert: 11.11.2017 13:36

Re: Berichte über Kreuzfahrten immer schlimmer:Klima/Dreck/F

Beitragvon Hafenratte am 21.08.2019 13:53

Hafenratte hat geschrieben:. Auf ARD-Alpha wird 20.15 Uhr die Sendung wiederholt: Dreckige Luft vom Kreuzfahrtschiff


Fehler gemacht: Richtig ist der Sender, Zeit ist allerdings 21.00 Uhr. Und der Titel lautet "Dreckige Luft vom Traumschiff", Wiederholung der 2019 produzierten Sendung.
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 100
Registriert: 11.11.2017 13:36

VorherigeNächste

Zurück zu Kreuzfahrt-Lounge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast