Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weener

Hier steht das Schiff als solches im Mittelpunkt.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 816
Registriert: 16.03.2011 15:00

Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weener

Beitrag von Raik »

Der Frachter Emsmoon ist in die geschlossene Friesenbrücke in Weener auf der Ems gekracht und hat diese so kaputt gemacht, dass sie neu gebaut werden muss. Darüber werden sich die Herren Meyer in Papenburg sehr freuen, fällt doch künftig eine Engstelle für ihre Schiffsüberführungen weg und das ständige aushängen des Mittelteils ist dann auch nicht mehr notwendig.

Der Bahnverkehr ist bis auf Weiteres (einige Jahre) auf Schienenersatzverkehr umgestellt.

http://www.noz.de/lokales/papenburg/art ... 5&5&645105
biko
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1888
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von biko »

Hallo,
hoffentlich ist bis zur nächsten Überführung die Durchfahrt wieder frei... :eek:
Die Ovation OTS ist im März 16 planmäßig dran.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 816
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von Raik »

Das wohl sicher. Das große Mittelteil wird man dauerhaft ausheben. Braucht ja jetzt niemand mehr.
biko
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1888
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von biko »

Fährt dort keine Bahn mehr ? Wenn die Brücke und die darauf liegenden Gleise keine Funktion mehr hatten , wundert mich jede Schließung... :confused:
Ein Fußgängerweg war auch dort... :(
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 816
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von Raik »

War schon noch in Betrieb. Die Fußgänger haben jetzt Pech und die Bahnfahrer müssen den Bus nehmen.
biko
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1888
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von biko »

Raik hat geschrieben:Braucht ja jetzt niemand mehr.
:confused:
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11758
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von fneumeier »

biko,

Raik meint das Mittelteil, das jetzt niemand mehr braucht ;) !

Der gesamte Brückenauflieger wurde so verschoben, dass die komplette Brücke abgerissen werden muss. Laut Bahn ist eine "Reparatur" nicht mehr möglich.

Gruß

Carmen
biko
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1888
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von biko »

Ob nun Mittelteil oder ganze Brücke...
Mich stört nur die Aussage, dass das niemand mehr braucht.
Die Brücke wird sicherlich eine Funktion gehabt haben und diese ist jetzt nicht mehr gegeben.
Ich würde mich sehr ärgern, wenn ich statt z.B. über die Brücke zu gehen, einen 20 km Umweg machen müsste, statt fünf min mit dem Zug, jetzt 30 min mit dem Bus fahren sollte.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2569
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von henry »

ich frage mich WIE und es wundert mich DASS dies geschehen ist, besteht doch m W im NOK Pflicht für Kanallotsen UND Kanalsteuerer, und dies sind - wie ich in der Vergangenheit las - alles sehr erfahrene Kapitäne, die denn tagaus tagein nicht anderes tun, als Schiffe durchzulotsen bzw durchzusteuern. Aber wie man sieht "nobody ist perfect".
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 30666
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von Raoul Fiebig »

henry hat geschrieben:besteht doch m W im NOK Pflicht für Kanallotsen UND Kanalsteuerer
...das ganze ist allerdings gar nicht im NOK passiert. ;)
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2569
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von henry »

Raoul Fiebig hat geschrieben:
henry hat geschrieben:besteht doch m W im NOK Pflicht für Kanallotsen UND Kanalsteuerer
...das ganze ist allerdings gar nicht im NOK passiert. ;)
oh-shit, da hab ich zu schnell gelesen, oder es sind Narkotika-Nachwirkungen ;) , bei meinem "Nachholbedarf nach Abwesenheit". Asche übermein Haupt - oder sonstwas. Ich gelobe Besserung.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 11758
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von fneumeier »

biko,

na ja, ich würde schon sagen, dass man das verschobene Mittelteil einer Brücke, die abbruchreif ist, nun nicht mehr braucht. Keine Frage, die Brücke selbst ist natürlich notwendig! Das hat Raik auch gar nicht gesagt.

Gruß

Carmen
biko
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1888
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von biko »

Ja das verbogene Teil braucht wirklich niemand mehr und es liegen immer paar Ersatzmittelteile in der Nähe, die braucht man dann nur mal reinsetzen, ja ?
:eek:
Die ganze Brücke soll nun erneuert werden, ev. auch mit Strasse. Hat doch auch etwas für sich... :)
Dann wird es sicherlich zu einigen Problemen bei Meyer kommen, denn viele Teile kommen per Wassertransport. Ob der Schiffsverkehr bei den kommenden Bauarbeiten uneingeschränkt fortgeführt werden kann,
... steht wohl noch in den Sternen.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 816
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von Raik »

Da sehe ich nicht das Problem. Jetzt muss erst mal geplant werden, dann genehmigt und dann die Gewerke ausgeschrieben. Dann wird man das sicher so bauen, dass zwei Pfeiler im Fluss mit breiten Abständen gegossen werden und zwei Hubteile fremdgefertigt eingehängt werden. Das sollte sich ohne große Behinderungen darstellen lassen.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 816
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von Raik »

Die Brücke kann wohl doch repariert werden. 5 Jahre dauert es trotzdem.

http://www.oz-online.de/-news/artikel/1 ... -an-Neubau
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 30666
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weene

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemeldung hat mich von der Meyer Werft erreicht:
Fähre soll zum Einsatz kommen
SCHULTE & BRUNS und MEYER WERFT ermöglichen Flussquerung

Papenburg, 07. April 2017 – Das Papenburger Schifffahrtsunternehmen SCHULTE & BRUNS und die MEYER WERFT streben eine Fährverbindung zwischen den Gemeinden Westoverledingen und Weener an, um eine einfache Emsquerung bei der zerstörten Friesenbrücke zu ermöglichen. „Wir haben den Bürgermeistern der am meisten betroffenen Gemeinden Weener und Westoverledingen angeboten, eine Fährverbindung über die Ems einzurichten“, so Bengt Fischer, Geschäftsführer von SCHULTE & BRUNS.

„Wir werden eine gemeinsame Firma gründen, die die Fähre betreibt“, so Tim Meyer, Geschäftsführer der MEYER WERFT. Ein Fährschiff, das möglicherweise zum Einsatz kommen könnte, wurde bereits gefunden und Vorverträge geschlossen. Die technischen Details bezüglich der Anlegestellen werden derzeit vom Papenburger Ingenieurbüro Grote und dem Bauunternehmen Bunte geklärt. Anschließend werden sowohl der Fahrplan und der konkrete Betrieb geplant und realisiert. Der Fährbetrieb, der für Personen und Fahrräder ausgelegt ist, soll noch in diesem Frühsommer starten.

Derzeit sind noch einige Fragen offen, die mit den zuständigen Behörden und dem Landkreis Leer im Detail zu klären sind. SCHULTE & BRUNS und die MEYER WERFT sind in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden. Von dem Fährverkehr würden sowohl die Menschen in der Region, zu denen auch Mitarbeiter der Werft und des Papenburger Hafens gehören, als auch die Touristen erheblich profitieren.

Die Entscheidung für eine Fähre beinhaltet gleichzeitig auch die Hoffnung auf eine zeitnahe Entscheidung für eine zukunftsorientierte Brückenkonstruktion der Friesenbrücke, die der Region und den regionalen Betrieben Entwicklungschancen bietet. „Die Brücke wurde 1926 für Schiffe gebaut, die es damals noch nicht gab. Sie jetzt wieder so aufzubauen, für Schiffe, die es schon jetzt und erst recht in Zukunft nicht mehr gibt, wäre keine akzeptable Lösung“, betont Tim Meyer.

„Wir freuen uns, dass SCHULTE & BRUNS und die MEYER WERFT auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort eingehen und die Planungen sowie die Finanzierung einer Fähre übernehmen wollen. Bis eine Fähre fahren kann, sind sicherlich noch einige klärenden Gespräche mit Genehmigungsbehörden zu führen und auch die Abläufe vor Ort zu konkretisieren“, so Theo Douwes Bürgermeister von Westoverledingen. Der Bürgermeister von Weener, Ludwig Sonnenberg, ergänzt: „Die nun angebotene Fährverbindung ist für uns eine sehr gute Lösung. Die Brücke muss meines Erachtens schnell und zukunftsfähig aufgebaut werden“.

Sowohl SCHULTE & BRUNS als auch die MEYER WERFT fühlen sich mit der Region verbunden. Mehr als 700 Menschen aus dem Rheiderland und fast 1000 Mitarbeiter aus dem Bereich Westoverledingen arbeiten auf der Werft und im Papenburger Hafen. Diese Menschen und unzählige weitere Unternehmen aus der Zulieferindustrie und den übrigen Häfen sind auf die Bundeswasserstraße Ems und ihre Schiffbarkeit angewiesen. Eine moderne Infrastruktur ist dafür unerlässlich.

Im Dezember 2015 war die Friesenbrücke, die die ostfriesischen Gemeinden Weener und Westoverledingen miteinander verbindet, bei einem Schiffsunfall erheblich beschädigt worden. Seither ist eine Flussquerung an dieser Stelle nicht möglich und der Bahnverkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden ist unterbrochen.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1555
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weener

Beitrag von Kieler »

Jetzt wird es also ein Neubau. Das halte ich auch für die beste Lösung, denn...

Wie ich kürzlich gelesen habe, war die alte Brücke nur dem Bahnverkehr gewidmet. Personen/Radfahrer durften die Brücke nicht rechtmäßigerweise passieren, dies wurde nur geduldet. Bei der Freigabe der Brücke nach Abschluss der (im Ergebnis nicht erfolgten) Reparatur, hätte die Aufsichtsbehörde dies unterbinden müssen und die Brücke für Personen und Radfahrer sperren müssen. Das wusste ich bisher nicht.

https://www.vej-info.de/fileadmin/Medie ... beitet.pdf (S. 3)

Das steht auch so im Planfeststellungsbeschluss, auf S. 72:
https://www.eba.bund.de/SharedDocs/Down ... onFile&v=3


Zudem:
  • die Brücke ist ohnehin schon alt. Wer weiss, wie lange die überhaupt noch mitgemacht hätte.
  • Das Aushängen für die Überführung erscheint mir mehr als 'Dauerprovisorium', für immerhin gut 30 Jahre. Aber eine wirklich sinnvolle Lösung ist das auf Dauer nicht. Nur deshalb einen Neubau zu errichten mag zu viel sein, aber wenn die Brücke ohnehin schon beschädigt ist, finde ich es sinnvoll, die Gelegenheit zu nutzen.
  • Im Falle einer bloßen Reparatur hätte die Brücke gesperrt werden müssen. Dann hätten die Anlieger entweder die Ems gar nicht oder nur mit der Fähre überqueren können. Vorausgesetzt, in diesem Fall wäre überhaupt eine Fähre eingerichtet worden.

Und als besonders erhaltenswert empfinde ich die auch nicht. Von der Optik her ziemlich beliebig. Es gibt auf jeden Fall deutlich hübschere Eisenbahnbrücken in Deutschland. Da gefällt mir das, was ich bisher vom Neubau gewesen habe, schon mal besser. Mit der alten Brücke ist die aktuelle Friesenbrücke auch nicht zu vergleichen, siehe Kilometer 0,6:

https://www.westbahn.de/strecken-statio ... index.html
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1555
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weener

Beitrag von Kieler »

Der aktuelle Stand bei der Friesenbrücke. Das bewegliche Element im November 2023 eingebaut werden (S. 22). Der erste Neubau, der die Öffnung der neuen Brücke nutzt, wäre dann entweder die 'Carnival Jubilee' oder die 'Silver Ray'. Ohne genau zu wissen, wann die 'Carnival Jubilee' überführt wird, würde ich aber denken, dass man die Überführung abwartet, ehe man dieses Element einbaut.


https://bauprojekte.deutschebahn.com/me ... 210617.pdf
https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/ ... e/zeitplan
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1555
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weener

Beitrag von Kieler »

Ohne den Artikel vollständig lesen zu können, aber das klingt erst einmal ernüchternd.

https://www.nwzonline.de/landkreis-leer ... 87920.html


Aber gut, Hauptsache die alte Brücke ist weg, damit ist zumindest die jahrelange Hängepartie beendet ob e nun ein Neubau wird oder die alte Brücke repariert wird.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1555
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Frachtschiff "Emsmoon" beschädigt Friesenbrücke in Weener

Beitrag von Kieler »

Alles zurück, laut Bahn läuft alles nach Plan.

https://www.nonstopnews.de/meldung/41861
Antworten