Sonnendeck Seereisen

Thema Schadstoffe

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.

Moderator: OHV_44

Thema Schadstoffe

Beitragvon Gerd Ramm am 29.08.2011 15:02

Der Nabu demonstrierte neulig bei der Ankunft der "Deutschland" in Hamburg gegen den Schadstoffausstoß von Kreuzfahrtschiffen. Die behaupten, dass z B "Mein Schiff" soviel Schadstoffe ausstößt wie 5 Mio Autos bei gleicher Fahrtstrecke. Ich kann das nicht glauben, was meint Ihr?
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Kruizefan am 29.08.2011 15:14

shiplover2002 hat geschrieben:Der Nabu demonstrierte neulig bei der Ankunft der "Deutschland" in Hamburg gegen den Schadstoffausstoß von Kreuzfahrtschiffen. Die behaupten, dass z B "Mein Schiff" soviel Schadstoffe ausstößt wie 5 Mio Autos bei gleicher Fahrtstrecke. Ich kann das nicht glauben, was meint Ihr?



Ich kann es mir sehr gut vorstellen.
Ich glaube auch nicht, dass Alexander Porschke irgendwelche Phantasien verbreitet. Das kann er sich als selbständiger Umweltberater kaum leisten, dafür hat er ein Renommee zu verlieren.

Ich kann es auch gut deshalb nachvollziehen, da ich in den zwei Jahren, die ich direkt am Hamburger Hafen gewohnt habe, jeden Tag den Ruß u.ä. vom Balkon wischen durfte.

Ich denke, es wird Zeit, dass die Schiffe im Hafen an den landseitigen Stromanschluss kommen.
Kruizefan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1919
Registriert: 02.02.2009 09:12

Re: Off-Topic Thread

Beitragvon fneumeier am 29.08.2011 15:53

Na ja, der NABU behauptet ja auch, dass die Schiffe alle mit Schweröl fahren, obwohl das - jedenfalls in HH und Nord-/Ostsee - gar nicht erlaubt ist und dort mit dem deutlich teureren Diesel oder Gasöl gefahren werden muss. Und der NABU schimpft ja immer auf die Kreuzfahrtschiffe und ignoriert die deutlich zahlreicheren Frachtschiffe im Hamburger Hafen...

Und nur die Fahrtstrecke eines Kreuzfahrtschiffs mit der eines Autos zu vergleichen, ist auch etwas unfair. Das Schiff muss ja den Strom für eine ganze Kleinstadt produzieren, da fällt das bisschen Klimaanlage in einem Auto kaum ins Gewicht!

Mein Mann hat sich vor einiger Zeit bei einer der letzten Aktionen mal etwas kritisch mit den Aussagen des NABU auseinandergesetzt, vgl. hier. Und nicht immer verwendet der NABU seine eigenen Zahlen vollständig und richtig.

Der Kern des Themas ist ja völlig in Ordnung. Weniger Schadstoffe wären natürlich wünschenswert, aber auch die Häfen machen ja nicht mit - HH ist da ganz vorne mit dabei - und bieten keinen Landstrom an, weil zu teuer. Abgesehen davon, dass es Aussagen gibt, dass der Landstrom mehr Umweltbeeinträchtigungen verursacht (Kohlekraftwerk...) als die Produktion über die Schiffsgeneratoren. Sprich das eigentliche Umweltproblem wird nur verlagert. Lediglich wo der Landstrom auch umweltfreundlich, sprich durch Wind oder Sonne oder Wasser produziert werden kann, sieht die Gesamtbilanz in Sachen Umwelt pro Landstrom aus.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8294
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Off-Topic Thread

Beitragvon Gerd Ramm am 29.08.2011 17:36

Hallo Carmen
zum Thema Frachtschiffe/Kreuzfahrtschiffe sagte man mir: bei Kreuzfahrtschiffen gewinnt man mehr Aufmerksamkeit.
@Peter: ich wohne an einem "Schleichweg" Tempo 30, unsere Fenster haben weiße Metallfensterbänke aussen, was meinst Du wie die nach kurzer Zeit von der Autoschmiere aussehen.
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Off-Topic Thread

Beitragvon fneumeier am 29.08.2011 17:45

Gerd,

klar bringen Kreuzfahrer mehr Medienecho als Frachtschiffe... Nichts desto trotz machen die Kreuzfahrtschiffe nur einen vergleichweise winzigen Bruchteil an der gesamten Schifffahrt aus. Entsprechend "hoch" ist auch ihr Anteil an den Emissionen. Mir ist der NABU bei dem Thema etwas zu populistisch und wenn das Thema alle zwei Wochen gebracht wird, wird´s - trotz seines Ernstes - einfach langweilig.

Mal abgesehen davon, dass die Reedereien durchaus daran interessiert sind, Energie zu sparen. Denn je weniger Energie sie verbrauchen, desto weniger Treibstoff wird benötigt, desto weniger Geld kostet sie das. Aber jetzt AIDA anzugreifen, weil sie keinen Übernahmepunkt für Landstrom auf ihren Schiffen haben, ist absurd, wenn´s den noch fast nirgends gibt. AIDA hat zumindest die Schiffe so weit vorbereitet, dass sie´s nur noch einbauen müssten.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8294
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Raoul Fiebig am 16.09.2011 09:37

Hallo allerseits,

hier ein interessanter Beitrag zum Thema "NABU vs. Kreuzfahrtschiffe".

Aus irgendeinem Grund stand diese Diskussion im "Off-Topic-Thread", obwohl sie ja definitiv mit dem Thema Kreuzfahrten zu tun hat. :confused:

Ich habe sie dort herausgelöst.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25816
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Gerd Ramm am 23.09.2011 15:13

Hier ein Beispiel wie man das Thema kostensparend angehen kann.
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Kruizefan am 23.09.2011 20:30

Diese interessante Statistik veröffentlichte das Hamburger Abendblatt gestern.

Verursacher der Stickoxid-Belastungen in Hamburg (Anteile in %):

Schiffsverkehr 37,8
Kfz-Verkehr 34,3
Industrie 16,9
Hausbrand 5,7
Flugverkehr 2,5
andere Verbrennungsmotoren 2,3
Schienenverkehr 0,5
Kruizefan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1919
Registriert: 02.02.2009 09:12

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon seesternchen am 23.09.2011 21:34

Immerhin kann TUI jetzt mit der ehemaligen NABU-Mitarbeiterin und kampagnenleiterin von "Mir stinkts"als Environmental Manager seine Schadstoffemissionen reduzieren:

[...]
Zuletzt geändert von Raoul Fiebig am 23.09.2011 21:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link unter Verweis auf Punkt 7.i) der Forenregeln entfernt.
seesternchen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 23.07.2008 22:08

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Gerd Ramm am 23.09.2011 22:34

Diese interessante Statistik veröffentlichte das Hamburger Abendblatt gestern.

und der nächste Satz war: die Kreuzfahrtschiffe sind die größten Luftverschgmutzer, Prost Mahlzeit
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon seesternchen am 24.09.2011 08:17

seesternchen hat geschrieben:Immerhin kann TUI jetzt mit der ehemaligen NABU-Mitarbeiterin und Kampagnenleiterin von "Mir stinkts"als Environmental Manager seine Schadstoffemissionen reduzieren:



Hier noch der Link zur Pressemeldung der TUI: http://tuicruises.com/presse/archiv/lucienne-damm-uebernimmt-neugeschaffene-position-als-environmental-manager-bei-tui-cruises-vom-2011-09-01/

P.S. @ Raoul: Sorry für den ersten Link, er erschien einfach als erstes Ergebnis beim googeln.
seesternchen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 23.07.2008 22:08

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Gerd Ramm am 24.09.2011 16:30

Na dann wollen wir doch hoffen, dass diese Dame die Emissionen nachhaltig mindert damit der Schiffsverkehr in der Statistik nicht oben steht sondern es dem KFZ überläßt ;)
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Raoul Fiebig am 27.09.2011 11:19

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung zum Thema habe ich gerade von AIDA Cruises erhalten:

AIDA unterstützt Hamburg bei Landstrom-Einführung
Hafenluft soll sauberer werden

Die führende Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises will gemeinsam mit der Stadt Hamburg die beste Lösung bei der Einführung von Landstrom für Kreuzfahrtschiffe im Hafen suchen. „Wir stellen unser gesamtes Know-how zur Verfügung und bieten eine aktive Mithilfe bei der Entwicklung und dem Einsatz einer besonders umweltfreundlichen Energieversorgung für Kreuzfahrtschiffe im Hafen an“, sagt AIDA President Michael Thamm.

Die Flotte der Rostocker Reederei ist bereits heute für den Einsatz von Landstrom ausgerüstet. Für die umweltfreundliche Versorgung mit Landstrom ist es entscheidend, dass der Strom an Land noch effizienter und sauberer erzeugt wird, als mit den sehr modernen Anlagen an Bord der AIDA Schiffe. AIDA Cruises bietet an, dass Experten des Unternehmens die Stadt Hamburg unentgeltlich technisch beraten und das Projekt bis zur Einsatzreife begleiten. „Der Hamburger Hafen kann eine Vorbildfunktion für die Entwicklung des besten Landstrom-Konzeptes in ganz Europa übernehmen und damit Maßstäbe setzen“, erklärt Michael Thamm.

AIDA Cruises als Vorreiter: Einsatz von Dual-Fuel Motoren geplant

Nachhaltigkeit ist seit langem ein bestimmendes Kriterium im täglichen Handeln von AIDA Cruises. „Als deutscher Marktführer im Kreuzfahrtbereich fühlen wir uns dem nachhaltigen Schutz der Umwelt besonders verpflichtet“, sagt Thamm. Obwohl die derzeit acht Schiffe von AIDA Cruises bereits zu den modernsten und jüngsten weltweit zählen, ist es den Schiffsingenieuren in Rostock gelungen, den Energieverbrauch durch geschickte Kombination einzelner Maßnahmen Jahr für Jahr zu senken. Der Treibstoffverbrauch pro Gast und Tag konnte seit 2007 um insgesamt 18,2 Prozent reduziert werden.

Der Marktführer will auch in Zukunft an der Spitze der technischen Entwicklung stehen. So ist AIDA an Forschungsprojekten wie dem von der Bundesregierung initiierten „e4ships“ zur Entwicklung von Brennstoffzellen für den Einsatz auf Kreuzfahrtschiffen beteiligt. Für die nächste Schiffsgeneration ist der besonders umweltfreundliche Einsatz von Gas für den Betrieb von Dual-Fuel-Motoren geplant.

Alle Umweltschutzmaßnahmen der Reederei sind im jährlichen Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares dokumentiert, im Internet downloadbar unter http://www.aida.de/nachhaltigkeit.

Rostock, den 27. September 2011
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25816
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Heidiland am 27.09.2011 12:20

Raoul Fiebig hat geschrieben:entscheidend, dass der Strom an Land noch effizienter und sauberer erzeugt wird, als mit den sehr modernen Anlagen an Bord der AIDA Schiffe.

Das sollte erst mal sichergestellt werden,
Gruß Heidi :wave:
Heidiland
 

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Gerd Ramm am 27.09.2011 14:27

Man will mit Salatöl (?) ein Kraftwerk betreiben, wo das wohl herkommt. :lol: :lol:
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Gerd Ramm am 28.09.2011 19:21

In Hamburg lief ja die Seatrade und der NABU hat kräftig seine "Wahrheiten" an den Mann gebracht, nur dass jetzt aus 4 Mio Autos 400 000 Luftverschmutzer geworden sind.
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Heidiland am 28.09.2011 21:25

Man sollte aber auch bedenken, dass die Passagiere z.B. auf der Oasis ( ca. 6000 zzgl. Besatzung ) während ihrer Kreuzfahrt die Umwelt anderswo und zuhause nicht verschmutzen :thumb:
Gruß Heidi :wave:
Heidiland
 

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon TorTas am 29.09.2011 10:50

Heidiland hat geschrieben:Man sollte aber auch bedenken, dass die Passagiere z.B. auf der Oasis ( ca. 6000 zzgl. Besatzung ) während ihrer Kreuzfahrt die Umwelt anderswo und zuhause nicht verschmutzen :thumb:
Gruß Heidi :wave:
Jaaa. Genaaauuu. Und in Fukushima ist ein Atomkraftwerk. Da kommt auch gaaannz viiieeel Schmutz raus, schon Monate lang und das wird auch noch viele Monate, wenn nicht Jahre so weiter gehen. Auch sonst gibt es jede Menge Verschmutzung, z.B. im Straßenverkehr und von den Frachtschiffen. Das sind natürlich alles stichhaltige Gründe, nix zu tun, aber auch gaar nix zu tun, vor allem nicht bei den Kreuzfahrtschiffen. Hauptsache, man spart und spart und spart und tut vor allem NIX!!

Gott sei Dank gibt es aber auch noch andere Leute, die erkannt haben, dass man nicht ewig den Kopf in den Sand stecken kann, weil es ja soo bequem ist. Hapag Loyd und Aida gehören dazu. Anfänge sind gemacht und es geht noch weiter...Hoffentlich nicht zu langsam.
Benutzeravatar
TorTas
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 214
Registriert: 21.03.2008 16:43

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon fneumeier am 29.09.2011 12:47

TorTas,

AIDA und HapagLloyd sind aber nicht die Einzigen. Auch TUICruises hat im Zusammenhang mit dem Neubau den Umweltschutz betont. Bei den Solstice Class Schiffen von Celebrity wurde Einiges getan, angefangen mit Solarzellen, LED-Beleuchtung, Rumpfform etc., um Treibstoff einzusparen, denn jede Tonne eingesparter Treibstoff ist im Ergebnis bares Geld für die Reedereien. Insoweit ist es natürlich ureigenstes Interesse der Reedereien Umweltschutz zu betreiben. Auch bei Oasis/Allure gibt es Solarzellen...

In Punkto Landstrom gibt es natürlich immer die Diskussion, ob was umweltfreundlicher ist, das Kernkraftwerk, das den Landstrom produziert, oder der Schiffsgenerator. Und so lange es keine Einrichtungen gibt, werden sich die Reedereien auch kaum darum bemühen. Und Rußpartikelfilter für die Dimension eines Kreuzfahrtschiffs müssen auch erst erfunden werden.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8294
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Thema Schadstoffe

Beitragvon Gerd Ramm am 29.09.2011 19:05

Na dann muß ich wieder das Phoenixfähnchen hochhalten :wave:
Das verlogene ist meiner Ansicht nach dass z B Hamburg ca 100 Anläufe von Kreuzfahreren hat aber ein Vielfaches an Frachtschiffen, aber die Kreuzfahrer sollen die Bösen sein. Wenn ich mir die verrosteten Chinafrachter angucke wird mir übel.
@TorTas Du tust genau das was alle machen. mit dem Finger auf Andere zeigen.
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Kreuzfahrt-Lounge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast