Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 992
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von kofferradio »

Bzgl der Impfungen der Crew: Hier wäre ich nicht so pessimistisch. Schon heute können sich Geschäftsreisende in Dubai "nebenbei" impfen lassen gegen ein bisschen Kleingeld. Es wird erwartet, dass spätestens am März/April - wenn die VAE mit ihrer Bevölkerung weitgehend durch sind -, auch Otto-Normalverbraucher einen 3-wöchigen "Impfurlaub" in den Emiraten wird buchen können. Spätestens Richtung Sommer werden auch die Reedereien Wege gefunden haben, abseits der regulären Prioritätenlisten ihre Crew zu impfen.

Die Reisefreiheit im Schengen-Raum sehe ich im Sommer nicht als gefährdet an. Spannender eher, ab wann wir wieder touristisch in die USA reisen können. Das könnte tatsächlich erst 2022 sein.

Tja, und was bedeutet das für Kreuzfahrten? Etwas mehr als in 2020 wird schon gehen, eine Normalität erwarte ich aber erst 2022. Ab ca. März/April sind hoffentlich wieder erste Fluss- und Hochseekreuzfahrten (ohne Quarantäne) möglich.

Andererseits: Die Pandemie hat uns schon oft überrascht, im Positiven wie im Negativen. Ich habe daraus für mich entschieden: sobald es wieder möglich ist, wird SOFORT gereist. Wer weiß, ob nicht doch eine dritte Welle kommt... Ärgere mich sehr, dass wir im 2. Halbjahr nicht die Möglichkeiten mit TC in Griechenland oder MSC in Italien genutzt haben.
lioclio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 728
Registriert: 03.04.2012 17:30

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von lioclio »

Auch wenn ich mich damit in die Nesseln setze, an eine KF nach Corona glaube ich nicht, nur an eine KF mit Corona. Die Viren werden in unterschiedlichen Varianten/Mutationen uns in der Zukunft begleiten. Eine Ausrottung a la Pocken halte ich schon wegen der verschiedenen Reservoirtierarten für unmöglich. Was eine Impfung mit den gegenwärtig vorhandenen Seren/I.stoffen bringt, wird sich zeigen. Mein Infostand, es könnte bei gesunden Menschen die ein bestimmtes Alter nicht überschreiten ein schwerer Verlauf verhindert werden aber die Viren können immer noch weitergegeben werden. Nach Allheilmittel sieht das für mich nicht aus.

Also hoffe ich, dass mit den gegebenen schon erprobten Konzepten die Nordlandtouren ab Mai wieder starten können. Immer unter der Voraussetzung das Norwegen sich öffnet, ansonsten ist die Nordlandsaison für dieses Jahr schon gestorben. Baltikum dürfte schwierig werden, zuviele unterschied. Länder.

MM ist sicher schon wieder eher möglich aber nur mit einem oder zwei Ländern als Zielhäfen. Der "beliebte" Kreisel aus Italien ,Frankreich, Spanien usw. halte ich wie auch sämtliche Repos (Süd-Nord, Nord-Süd) diese Saisson für nicht möglich.

Es wird diese Saison auch bei den Reedereiausflügen bleiben, das Risiko einer Einschleppung bei ind. Landgängen ist einfach zu groß.
Von irgendwelchen ind. Fußtouren nach Zodiacanlandungen an-Popo-der-Welt-Plätzen bei Exp.- und Luxusschiffen möglich,mal abgesehen.

Chancen für TAs und Interkontinentalreisen sehe ich vor 2022 beim besten Willen nicht.Die Gegebenheiten in den einzelnen Kontinenten/Ländern sind einfach zu unterschiedlich.

LG Anna
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29364
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von Raoul Fiebig »

lioclio hat geschrieben: 20.01.2021 10:21 Auch wenn ich mich damit in die Nesseln setze, an eine KF nach Corona glaube ich nicht, nur an eine KF mit Corona. Die Viren werden in unterschiedlichen Varianten/Mutationen uns in der Zukunft begleiten.
Hallo Anna,

eine Kreuzfahrt mit Influenza, Noro & Co. war bislang auch möglich. ;)

Ich denke auch eher, dass "nach Corona" als "nach Ende der Pandemie" zu verstehen ist.
Equinox
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 566
Registriert: 07.04.2013 09:27

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von Equinox »

Rhein hat geschrieben: 19.01.2021 22:44 ...
- dann gibt es noch die Diskussion über "Privilegien" für Geimpfte. Die Diskussion, ob das nun gut ist oder nicht, gehört hier nicht hin. Aber stellen wir uns mal vor, es hieße Geimpfte dürfen wieder auf Reisen gehen. Schön, dann könnten die Rentner an Bord der Kreuzfahrtschiffe wieder ihr Leben genießen. Es sei ihnen gegönnt. Aber wie soll das gehen? Das Personal darf schließlich ja noch nicht geimpft werden ....
...
Ich kann es mir nicht verkneifen, verzeiht mir...

Aber genau das wird bzw. könnte ein gigantisches Shitstorm Feuerwerk auslösen. Der Großteil der Bevölkerung sieht sich im Kampf der Pandemie als Retter der Alten. Man nimmt diese ganzen Maßnahmen und Einschränkungen auf sich um die Alten und Schwachen zu schützen.
Wenn dann aber genau diese Gruppe als erstes geimpft wird und als eine der ersten Gruppen Urlaub machen darf. Uiuiuiui. Ich seh schon die Bild Schlagzeile.
Ob das Ihnen gegönnt ist (was auch meine Auffassung ist - diese Menschen haben unser Land gestaltet und hart gearbeitet / und irgendwann muss es in der Touristik ja auch wieder losgehen, man kann nicht warten bis alle geimpft sind) oder nicht gegönnt ist - der Neid wird die Debatte beherrschen. Und in puncto Neid sind wir Deutschen eben absolute Weltspitze :thumb:
Benutzeravatar
Ralf
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 368
Registriert: 06.09.2010 09:19

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von Ralf »

Hallo,
lioclio hat geschrieben: 20.01.2021 10:21 Mein Infostand, es könnte bei gesunden Menschen die ein bestimmtes Alter nicht überschreiten ein schwerer Verlauf verhindert werden aber die Viren können immer noch weitergegeben werden. Nach Allheilmittel sieht das für mich nicht aus.
eher bei annähernd allen geimpften wird ein schwerer Verlauf verhindert. Die Reproduktion der Viren wird erheblich verringert. Was wollen wir mehr? Die Gefährlichkeit nimmt dramatisch ab, die Ausbreitung wird extrem verlangsamt. Daher sehe ich schon das Licht am Ende des Tunnels.
Wenn z.B. die Mittelmeeranrainerstaaten weitestgehend durchgeimpft sind, Passagiere und Personal der Schiffe geimpft sind, spricht meiner Meinung erst mal wenig gegen Kreuzfahrten in diesen Ländern.
Kritisch wird es meiner Meinung nach erst, wenn Mutationen auftauchen, gegen die die bisherigen Impfstoffe annähernd komplett wirkungslos sind und auch nicht mit geringen Veränderungen schnell entsprechend angepasst werden können. Das halte ich aber nicht für sehr wahrscheinlich.

Ralf
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 10246
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von fneumeier »

Equinox,

es geht nicht primär um die "Rettung der Alten" sondern um die Verhinderung der Überlastung unseres Gesundheitssystems - sprich möglichst wenig auf Intensiv oder überhaupt ins KH.

Nur das ist Zweck der aktuellen Priorisierung.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 7208
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von HeinBloed »

Ich sage es mal bewusst provokativ (!!!):

Sterben müssen wir alle mal! Wozu also der ganze Aufwand? Sterben halt ein paar ein wenig früher... was soll es???

Ich möchte glaube nicht auf eine Kreuzfahrt, wo andere rund um herum sterben. Sorry.
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3650
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von Rhein »

Hallo kofferradio,

Dein Optimismus in allen Ehren. Flußkreuzfahrten Mitte März? Das halte ich doch für extrem unwahrscheinlich. Wir müssen - nach Möglichkeit - bis 15. März ins Homeoffice und gehen schon wenige Tage später auf's Schiff? Kann ich mir nicht vorstellen ....

Bis vor wenigen Tagen, dachte ich, dass Ostern oder Mitte April vielleicht wieder die Flussliner kreuzen, aber aktuell muß da schon ein kleines Wunder passieren. Wenn aber die Inzidenz bis Ende März bundesweit unter 50 sinkt, wird wohl der Druck für Erleichterungen riesig werden und die Wirtschaft scharrt schon lange mit den Hufen. Aber ob das klappt???
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3650
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Zukunft der Kreuzfahrt nach Corona

Beitrag von Rhein »

Hallo Equinox,

ja die Diskussion lässt sich nicht verhindern..... Aber prinzipiell habe ich nichts dagegen, wenn die Geimpften ihr Leben wieder in vollen Zügen genießen können. Mit 47 Jahren kann ich gut sagen, das kann ich in 2 Jahren noch machen, mit 86 könnte das vielleicht schwieriger sein.

Aber ich stelle mir mal folgendes Beispiel vor: Restaurants dürfen wieder öffnen, aber nur wer geimpft ist, darf auch dort speisen und trinken. Dann stellen wir uns mal eine typische Mainzer Weinstube vor. Die Senior(inn)en sind glücklich, endlich wieder ihre Freunde zu treffen. Aber wer soll sie bedienen? Die Studentin, die sich ein paar Euro dazu verdienen will, darf nicht mal mit dem Bus oder der Tram hinkommen, denn sie ist ja nicht geimpft und darf sich noch nicht impfen lassen.....

Nein, wenn geöffnet wird, dann für alle, sonst gibt es ein heilloses Chaos. Und wahrscheinlich einen Aufstand. Klar, warum soll man Personen, die nicht mehr Intensivbetten belegen können, ihre Grundrechte verweigern? Aber kann man Menschen, die nicht geimpft werden DÜRFEN (weil zu jung oder zu gesund) auch ihre Grundrechte verweigern? Ich würde mich liebend gerne sofort impfen lassen, aber ich muß nun mal warten, denn es gibt Menschen, die weitaus gefährdeter sind als ich. Deswegen soll ich mich noch Monate einsperren, während manch andere ausgelassen feiern? Eine absurde Vorstellung.
Antworten