Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.
Antworten
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28345
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich nun von MSC erhalten:
MSC Cruises aktualisiert die Route der Grand Voyage der MSC Bellissima nach Südostasien

Die neue Route umfasst alternative Ziele in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Vietnam und Thailand, die die Anläufe in den Häfen auf dem chinesischen Festland, Hongkong und Taiwan ersetzen

München, 18. Februar 2020 - MSC Cruises hat die Reiseroute der MSC Bellissima für die 29-Nächte-Grand Voyage vom Persischen Golf nach Südostasien aktualisiert. Für die Kreuzfahrt vom 21. März bis 19. April 2020 werden die Anläufe in den Häfen Shenzhen (China), Hongkong und Keelung (Taiwan) gestrichen und durch die Häfen Laem Chabang/Bangkok (Thailand) und Phu My/Ho Chi Minh City (Vietnam) ersetzt. Darüber hinaus ist ein zusätzlicher Tag in Kobe (Japan) vorgesehen. Im Persischen Golf wird das Schiff die Insel Sir Bani Yas (Vereinigte Arabische Emirate) anstatt Khor Fakkan (Vereinigte Arabische Emirate) anlaufen.

Die 29-Nächte-Grand-Voyage der MSC Bellissima beginnt am 21. März 2020 in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) und wird zuerst verschiedene Häfen im Golf von Dubai besuchen, wie etwa Abu Dhabi und die Insel Sir Bani Yas. Von dort aus wird sie die Reise weiter gen Osten fortsetzen. Das Schiff läuft Destinationen wie Colombo (Sri Lanka), Phuket (Thailand), Langkawi, Penang und Port Klang/Kuala Lumpur (alle drei in Malaysia) und Singapur an. Danach geht es weiter zu den neuen Zielen Laem Chabang/Bangkok (Thailand), Phu My/Ho Chi Minh City (Vietnam) und Kobe (Japan) mit einem Übernachtaufenthalt. Am 18. April 2020 erreicht die MSC Bellissima den Ausschiffungshafen Yokohama (Japan).
Aufgrund des Coronavirus, das seinen Ursprung in China hat, hat MSC Cruises am 24. Januar 2020 eine Reihe von Schutzmaßnahmen für die gesamte Flotte eingeführt, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gäste und der Besatzung weltweit sicherzustellen.

Obwohl es an Bord eines MSC-Schiffes nie einen Coronavirus-Fall gab, setzt die Reederei diese zusätzlichen Schritte um, um die Gesundheit der Gäste und Besatzung zu schützen. Passagiere von MSC Cruises werden gebeten, Folgendes zu beachten:

• Jedem Gast, der sich in den letzten 30 Tagen auf dem chinesischen Festland, in Hongkong oder Macau aufgehalten hat (dies schließt Transitflüge durch die oben genannten Länder ein), wird der Zugang zum Schiff verweigert. Dasselbe gilt für die Mitreisenden dieser Passagiere (Eltern, Partner, Kinder, Geschwister oder Gäste, die sich eine Kabine teilen).

• Gäste, die Anzeichen von Krankheiten oder Symptome wie Fieber über 38°C, Schüttelfrost, Husten oder Atembeschwerden haben, werden von der Einschiffung ausgeschlossen. Dies gilt auch für deren Mitreisende.

• Passagiere, die innerhalb der letzten 14 Tage vor der Einschiffung engen Kontakt mit Personen hatten, bei denen das Coronavirus vermutet oder diagnostiziert wurde, oder die möglicherweise dem Coronavirus ausgesetzt waren und deswegen unter ärztlicher Beobachtung stehen, wird die Einschiffung verweigert.

• MSC Cruises wird weiterhin Wärmescans vor der Einschiffung als verpflichtende Vorabuntersuchung durchführen.

• Passagiere mit einem chinesischen Pass, die in den letzten 30 Tagen nicht vom chinesischen Festland, Hongkong oder Macau abgereist sind und sich in guter Gesundheit befinden, können das Schiff betreten. Allerdings verweigern die Behörden bestimmter Länder Personen mit einem chinesischen Pass vorübergehend die Einreise. Gästen mit einem chinesischen Pass wird empfohlen, sich über die aktuellen Reisebestimmungen zu informieren.

Darüber hinaus gibt es auf allen Schiffen der Flotte erhöhte Hygienemaßnahmen. Gästen und Besatzungsmitgliedern wird empfohlen, stets die Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien, wie z.B. regelmäßiges Händewaschen sowie alle anderen empfohlenen Gesundheitsmaßnahmen, zu befolgen.

Die oben genannten Maßnahmen und die Entscheidung, die Reiseroute der MSC Bellissima zu ändern, wurden im besten Interesse der Passagiere und Besatzung von MSC Cruises getroffen.
Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 990
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von demo »

ich würde Dir auf jeden Fall via Forum hier beistehen! Drücke aber ganz fest die Daumen, dass die Reise ohne Zwischenfälle verläuft.
Geniess es und schöne Grüsse

Dennis
Randolf
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 392
Registriert: 13.01.2013 20:02

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Randolf »

Hafenratte hat geschrieben:Ein bischen ein mulmiges Gefühl ist natürlich dabei. Das Risiko ist schon da. Aber ich habe jetzt gerade Zeit.
:wave:
Hallo, diese Einschätzung zeigt , daß Ihr die Dinge schon abgewogen habt und als Asienliebhaber den aktuellen Preisvorteil einfach mal nutzen wollt.
Eigentlich zeigen eine Reihe von Postings hier , daß (Schiffs)reisen nie vollig "risikofrei" waren und sind. Einige Schilderungen bzgl. der Noro-Problematik haben mich schon nachdenklich gemacht, wobei die aktuelle Situation noch eine andere Dimension hat. Auf 2 Reisen hatte ich leider auch schon mal deutliche Magen Verstimmung ,gluecklicherweise kein Noro Problem. Das Urlaubsgefuehl war trotzdem beeinträchtigt.
Von daher kann man sich evtl .durch die aktuellen intensiven Maßnahmen und Vorkehrungen der Reedereien an Bord vielleicht sogar ein wenig sicherer fuehlen als zuvor ? Schöne Vorfreudezeit und gute Fahrt. Gruesse Randolf
charel
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 81
Registriert: 30.12.2012 16:46

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von charel »

Sitzen jetzt gesund und munter eingesperrt im eigenen Haus in häuslicher Quarantäne bis zum 29.2. Werden vom Gesundheitsamt überwacht.
Können erst später nach Martinique in Badeurlaub.
Sind noch am 15.2. ausgeschifft worden.
Über Sihanoukville im Charter nach Pnomh Pheng, mit Thai Air über Bangkok und Zürich nach Luxemburg und dann im Pkw nach Hause.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1214
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Wendy »

Grins - Lebensmittel dürfen Euch übern Gartenzaun geworfen werden?

Ich wünsche Euch alles Gute!

Wendy
charel
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 81
Registriert: 30.12.2012 16:46

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von charel »

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.......
Danke für die einfühlsamen Tipps (sic) grins
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28345
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

HAL berichtet auf Facebook, alle noch verbliebenen Passagiere der "Westerdam" seien negativ getestet worden. Bevor das Schiff den Hafen verlassen könne, müssten noch die Resultate der Tests aller Crewmitglieder abgewartet werden.
capetowner
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 58
Registriert: 05.08.2016 21:01

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von capetowner »

Queen Elizabeth verbleibt in Australien und alle Reisen in Fernost sind storniert bei voller Erstattung des Reisepreises.
Bin gespannt, wie kulant sich Cunard mit damit verbundenen Folgekosten verhält.
Wir müssen jetzt umplanen. :eek:
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6926
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von HeinBloed »

capetowner hat geschrieben:Queen Elizabeth verbleibt in Australien und alle Reisen in Fernost sind storniert bei voller Erstattung des Reisepreises.
Bin gespannt, wie kulant sich Cunard mit damit verbundenen Folgekosten verhält.
Wir müssen jetzt umplanen. :eek:
In der Pressemeldung zur QUEEN MARY 2-Umroutung hieß es, dass die Gäste mit Anreisepaket automatisch umgebucht werden.

Diejenigen, die selbst anreisen sollten sich an Ihre Reiseversicherung halten. Bei den meisten war jedoch Pandemie ausgeschlossen.

Alle anderen, die nichts von ihren Versicherungen wiedersehen, sollten sich später per E-Mail an Cunard wenden... man würde dann sehen, was sich machen lässt.

Es wurde weder öffentlich etwas zugesagt noch abgelehnt.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28345
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Oceania Cruises hat alle Asienreisen bis Juni 2020 abgesagt:
• Nautica March 4, 2020 roundtrip Singapore
• Nautica March 18, 2020 Singapore to Tokyo
• Nautica April 3, 2020 roundtrip Tokyo
• Insignia April 9, 2020 Cape Town to Singapore
• Nautica April 13, 2020 Tokyo to Singapore
• Nautica May 1, 2020 Singapore to Dubai
• Insignia May 9, 2020 roundtrip Singapore
• Insignia May 24, 2020 Singapore to Tokyo
• Insignia June 11, 2020 Tokyo to San Francisco
Die "Nautica" ist gerade eigentlich von Kapstadt nach Singapur unterwegs, die Reise wird aber nun in Dubai enden. Auch die Weltreise der "Insignia" wird angepasst.
Shipper
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 353
Registriert: 23.11.2012 18:52

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Shipper »

Hallo Hafenratte,
Dann mal happy Cruises. Wir sind gerade aus den Emiraten zurück und im Flieger saßen Leute, die in Thailand waren. Vermutlich auch Singapoore. Hab die Lüftung auf groß gestellt. Sicher bist Du nirgendwo auf der Welt. Wenn Costa die Reise absagt, bekommst Du sicher so um die 200-300 Euro flugumbuchungszuschuss.
Ich werde in diesem Jahr keine Kreuzfahrt mehr machen, nicht allein wegen dem Kreuzfahrtschiff, Zuviel Geld für dann Zuviel tam tam. Auch wenn die noch billiger werden. Nach 20 Kreuzfahrten ist das Fernweh nicht mehr so groß.
Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 990
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von demo »

Wow, da haben wir aber Glück!

jetzt wo CUNARD alle Asian-Reisen streicht. Wir sind nämlich am 07. Oktober ab Tokyo auf der «Queen Elizabeth» für eine 18-tägige Kreuzfahrt gebucht.
Sie kehrt erst Ende September wieder dahin zurück und hat dann nur eine Reise bevor unsere startet.

Mal sehen, was bis dahin noch alles geschieht.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28345
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Dream Cruises stellt den Betrieb nun vorläufig komplett ein, zumindest bis Ende nächsten Monats.
Shipper
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 353
Registriert: 23.11.2012 18:52

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Shipper »

Hafenratte
Wenn Du vorpramm machst, bist Du ja schon bald da. Dann pass auf, dass Du auf dem Newsticker der Reederei bist und immer über Internet erreichbar.
Und wenn die KF dann doch nicht stattfinden sollte, muss Du in Singapur eben was anderes machen, oder Thailand ...
Beim Stornieren kriegst Du kein Geld zurück, egal ob Billigflieger oder nicht, es sei denn Du hast ne teure Flextarif gebucht, nehm ich aber nicht an.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28345
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

Norwegian Cruise Line Holdings verzeichnet angesichts des Coronavirus einen "bedeutsamen Buchungsrückgang", meldet man heute.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6926
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von HeinBloed »

Die Asiensaison der WESTERDAM wurde inkl. Repo nach Alaska bis Anfang Mai gestrichen.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6926
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von HeinBloed »

STAR BREEZE wird sogar Sommer/Herbst 2020 nicht mehr Asien anfahren.
Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 990
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von demo »

Hallo Tien, kannst Du mir bitte den Link auf die Seite mit dieser Information senden?
Ich bin zu dumm, um das auf der Windstar Seite zu finden. :cry:

Danke und Gruss
Dennis
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28345
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Dennis,

siehe hier. Ich hatte die Meldung gestern Abend auch schon gesehen, dann wurde sie aber wieder gelöscht, daher konnte ich sie nicht verlinken (und habe sie mangels Bestätigung auch nicht erwähnt) und später kam sie dann offenbar wieder. :)
c_christian25
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 286
Registriert: 05.11.2007 17:44

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf China-Kreuzfahrten?

Beitrag von c_christian25 »

Mann könnte sich auch die Webside von Windstar aufrufen,
die Star Breeze Reisen ansehen und ...

https://www.windstarcruises.com/find-cruise/?yacht=006
Antworten