Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.
Antworten
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Heute hat P&O Cruises in UK (so zumindest laut Aussage von Inter Connect, der deutschen Vertretung von P&O Cruises, bei P&O Cruises UK finde ich auf die Schnelle nichts dazu) entschieden, dass erst wieder ab dem 01.04.2023 ausländische Bürger (also alle, die keinen Wohnsitz in UK haben) auf Kreuzfahrten von P&O dürfen.

Inter Connect hat auch schnell reagiert und alle P&O-Abfahrten bis 31.03.2022 aus dem Verkauf genommen, bis gestern war der Stichtag noch der 31.12.2021 bzw. der 01.01.2022.

Ich bin ja mal gespannt, wie das da so weiter geht... habe ja ab den 21.05.2022 die IONA von/nach Southampton gebucht. Das könnte dann vielleicht doch noch eine sehr knappe Geschichte werden, wenn jetzt schon bis Ende März 2022 nicht britische-Kunden nicht aufs Schiff dürfen. :rolleyes:
Benutzeravatar
Caki
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 467
Registriert: 08.08.2014 06:28
Wohnort: Gladbeck

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Caki »

Cruise-Jaeger123 hat geschrieben: 06.10.2021 23:50 ...dass erst wieder ab dem 01.04.2023 ausländische Bürger...auf Kreuzfahrten von P&O dürfen.
Hoffe, Du meinst nicht wirklich 2023?
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Sorry, selbstverständlich 2022. Ich hatte es ursprünglich sogar so geschrieben, dann den Beitrag nochmal editiert und dann ist mir genau der Fehler passiert. Nochmals sorry.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29367
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

nachfolgende Pressemitteilung habe ich von A-Rosa erhalten:
A-ROSA führt 2G-Regelung an Bord ein
Höchstmögliches Maß an Sicherheit | Weiteres Schiff im Dienst

Rostock, 07. Oktober 2021 – Das Wohlergehen und die Gesundheit aller Gäste und Crew-Mitglieder haben seit jeher höchste Priorität für die A-ROSA Flussschiff GmbH. Um die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, wird daher bis auf weiteres flottenweit die 2G-Regel eingeführt. Alle Gäste ab 12 Jahren müssen einen Nachweis über den vollständigen Impfschutz oder die Genesung von einer Erkrankung mit COVID-19 vor Betreten des Schiffes erbringen. Kinder bis 12 Jahre sind selbstverständlich auch weiterhin an Bord von A-ROSA herzlich willkommen und müssen zum Check-In den Nachweis über ein negatives PCR-Testergebnis oder ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis vorlegen.

„Von unseren Gästen haben wir den Wunsch nach dem bestmöglichen Schutz erhalten, so dass wir uns nun für die Einführung der 2G-Regelung entschieden haben und dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis somit Rechnung tragen werden“, erklärt Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Am 08.10.2021 werden wir zudem auch auf die weiterhin anhaltende Nachfrage nach unseren Reisen reagieren und mit der A-ROSA FLORA ein weiteres Schiff wieder in Fahrt bringen. Daher bietet sich dieser Termin zur Einführung aufgrund einiger Anpassungen in den flottenweiten Abläufen an“, fährt Eichler fort.

Zusammen mit dem weiterhin geltenden Schutz- und Hygienekonzept genießen die Gäste nicht nur die schönsten Städte und Landschaften Europas, sondern reisen auch mit der optimalen Sicherheit an Bord der A-ROSA Schiffe.

Die neuen Regelungen im Überblick:

• Nachweis über einen vollständigen Impfschutz (mindestens 14 Tage nach der letzten Impfdosis)
• Nachweis über die Genesung von COVID-19 (Nachweis eines mind. 28 Tage, max. 6 Monate alten positiven PCR-Tests)
• Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren benötigen ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis (nicht älter als 24h, kein Selbsttest) oder ein negatives PCR-Testergebnis (nicht älter als 48h)
• Zusätzlich werden alle Gäste vor Betreten des Schiffes mittels eines kostenfreien Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus getestet.
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Aktuelle Auslastungen heute aus Genua:

- Sea Cloud Spirit 80 Pax (136 Maximalbelegung, also vermutlich das gesetzte Verfügbarkeitslimit unter Covid-Bedingungen auch abverkauft bekommen)
- MeinSchiff 4 1.232 Aussteiger, 1.058 Einsteiger
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 10254
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von fneumeier »

Kanada verlangt ab dem 1.11.2021 auf allen Flügen, in Zügen (VIA Rail und Rocky Mountaineer) sowie auf Kreuzfahrtschiffen eine vollständige Impfung für Personen ab 12 Jahren. Bis zum 30.11.2021 können einfach Geimpfte noch mit zusätzlichem Test reisen. Ansonsten gibt es nur Ausnahmen für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Faktisch ist somit eine Einreise aus Europa kommend nur mit vollständiger Impfung möglich. Der Landweg scheidet ja eher aus ;-). Und für die Einreise in die USA wäre ohnehin auch eine vollständige Impfung erforderlich.

Mehr hier.

Gruß

Carmen
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 996
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

Wir sind auf der Seaview vom 14.-17.11. gebucht, Civi-Barcelona, das ist der Beginn der Überführung in die Karibik. Soeben werden wir per Mail informiert, dass auf dieser Reise eine Impfpflicht ab 12 gilt.

Was trifft nun zu...
- Es gilt nun auch eine Impflicht für alle Mittelmeer-Reisen
- MSC wollte eigentlich nur die Gäste informieren, die mit in die Karibik fahren (Grand Voyage) und hat uns aus Versehen informiert
- Da MSC nicht die Gäste der Kurzreise/TA unterscheiden kann oder möchte, gilt in diesem Fall die Impfpflicht für alle Gäste

(Wir sind geimpft)
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Ebenfalls auf der selben Reise gebucht und wir haben vorhin auch die Mail von MSC erhalten.
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 996
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

Interessant ist übrigens in diesem Zusammenhang, dass MSC das "Reisegebiet" aller Kurzreisen, die am Anfang einr Grand Voyage liegen, geändert hat: von "Grand Voyage" zu "Mittelmeer". Unsere Reise ist nicht mehr im Verkauf, im MSC-Profil läuft sie immer noch unter "Grand Voyage".

Hypothese: Da die Impfpflicht auf Kurzreisen nicht gelten soll, hat MSC das Reisegebiet der Kurzreisen geändert. Die Reisen, die nicht mehr im Verkauf sind, wurden dabei leider übersehen. Der Mailfilter wurde so eingerichtet, dass die Mail an alle Kunden der Grand Voyage geht. Und damit fälschlicherweise auch an uns.
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1249
Registriert: 18.07.2012 18:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von msc-costa-fan »

wir haben eben eine Mail bezüglich Einreisebestimmungen für die USA für unsere bereits seitens MSC abgesagte Reise mit der Armonia bekommen :eek:
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 10254
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von fneumeier »

Also wirklich, freut euch! MSC kommuniziert mit euch! Das macht nicht jede Reederei... Da kann man doch darüber hinwegsehen, dass die Kommunikation inhaltlich falsch ist. :lol: :lol: :lol:

Gruß

Carmen
elena412
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2021 14:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von elena412 »

msc-costa-fan hat geschrieben: 06.10.2021 19:33 Unsere Fahrt mit der MSC Armonia Anfang Dezember ab Miami wurde heute abgesagt.
Und mit welcher Begründung? Da doch die Einreise ab November leichter sein SOLL und zB unsere angestrebte Tour mit der Divina bisher stattfinden soll..
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 996
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

TC hat die Flugdaten für die Orient-Saison geladen. Während man sich von DUS, FRA, HAM und MUC bei Emirates eingekauft hat, geht es von HAJ und BER mit SunExpress mit Umstieg in Antalya (!!) nach Dubai. Wohlgemerkt zum komplett gleichen Preis.
FlotteLotte
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 88
Registriert: 06.07.2017 12:58

Virtuosa ab Dubai

Beitrag von FlotteLotte »

Hallo,

wir sind auf der Virtuosa im Februar ab Dubai gebucht und bekamen heute eine Email von MSC: für Einschiffung ist 2G erforderlich… auch ein link zur Umbuchung bzw. Gutscheinerstellung ist dabei.

Beste Grüße
Diddn
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 562
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Diddn »

kofferradio hat geschrieben: 08.10.2021 17:55 TC hat die Flugdaten für die Orient-Saison geladen. Während man sich von DUS, FRA, HAM und MUC bei Emirates eingekauft hat, geht es von HAJ und BER mit SunExpress mit Umstieg in Antalya (!!) nach Dubai. Wohlgemerkt zum komplett gleichen Preis.
Emirates darf vier Flughäfen in Deutschlad bedienen. Alle vier sind dabei. Hannover und Berlin haben eh keine Nonstop-Verbindung nach Dubai. Ich denke nicht, dass hier jemand, der ab Hannover oder Berlin gebucht hat im ERnst davon ausging, dass es hier Nonstop-Verbindungen extra für Tui Cruises gäbe. Und zum Umsteigen ist Antalya nicht der schlehteste Ort, liegt er doch recht nah an der direkten Strecke.

Wenn nun einige Gäste aufgrund ihres Abflugsortes die als hochwertiger empfundene Emirates statt der Sunexpress bekommen bedeutet das ja nicht zwangsläufig, dass die mit Sunexpress fliegenden Gäste zu viel bezahlen, sondern vielleicht, dass die mit Emirate fliegenden Gäste ein Mehr an Leistung ohne Aufpreis erhalten. Ene Garantie für Nonstop oder eine bestimmte Airline wird wohl kaum in den Buchungsbestätigungen enthalten gewesen sein. ;-)

Gruß

Diddn
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 996
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

Diddn hat geschrieben: 08.10.2021 18:54 Emirates darf vier Flughäfen in Deutschlad bedienen. Alle vier sind dabei. Hannover und Berlin haben eh keine Nonstop-Verbindung nach Dubai. Ich denke nicht, dass hier jemand, der ab Hannover oder Berlin gebucht hat im ERnst davon ausging, dass es hier Nonstop-Verbindungen extra für Tui Cruises gäbe. Und zum Umsteigen ist Antalya nicht der schlehteste Ort, liegt er doch recht nah an der direkten Strecke.
Klar, eine Direktverbindung ab HAJ oder BER sollte man in diesem Jahr nicht erwarten, da das nur als Vollcharter ginge (ob dass dem durchschnittlichen Kunden und Reisebüro bewusst ist, sei dahin gestellt). Aber es gibt definitiv bessere Alternativen als SunExpress, z. B. mit Lufthansa via Frankfurt oder - wenn man schon über die Türkei fliegen will - mit TK via IST. Das sollte bei dem Preis, den TC für das Anreisepaket nimmt, definitiv drin sein.

Übirgens war die Wahrscheinlichkeit eines PCR-Tests nach Ankunft in Dubai bei Ankünften aus der Türkei zuletzt recht hoch... Hoffentlich bleiben die TC-Gäste zumindest davon verschont.
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1249
Registriert: 18.07.2012 18:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von msc-costa-fan »

elena412 hat geschrieben: 08.10.2021 16:11
msc-costa-fan hat geschrieben: 06.10.2021 19:33 Unsere Fahrt mit der MSC Armonia Anfang Dezember ab Miami wurde heute abgesagt.
Und mit welcher Begründung? Da doch die Einreise ab November leichter sein SOLL und zB unsere angestrebte Tour mit der Divina bisher stattfinden soll..
es gab keine Begründung dazu, aber die Armonia befindet sich ja aktuell auch nicht mehr in den USA.
Wir haben noch zwei weitere Buchungen mit der Seashore ab Miami im Dezember, aber ich vermute die werden wir jetzt auch umbuchen. Zum einen möchte ich den Restpreis nicht zahlen, bevor noch nicht bekannt ist ab wann man einreisen darf, und zum anderen möchten wir den Preis für den PCR Test in den USA zwischen den Kreuzfahrten nicht zahlen. Wobei ich aber ehrlich sagen muss, ich weiß gar nicht ob wir das müssten, wenn wir zwischen den Kreuzfahrten auf dem Schiff bleiben.
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1249
Registriert: 18.07.2012 18:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von msc-costa-fan »

fneumeier hat geschrieben: 08.10.2021 14:10 Also wirklich, freut euch! MSC kommuniziert mit euch! Das macht nicht jede Reederei... Da kann man doch darüber hinwegsehen, dass die Kommunikation inhaltlich falsch ist. :lol: :lol: :lol:

Gruß

Carmen
naja, wir haben die Mail jetzt auch für die beiden Seashore Reisen im Dezember ab USA bekommen, und auch noch für die abgesagte Kreuzfahrt mit der Lirica im April, ab Venedig :lol:
See
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 458
Registriert: 20.12.2015 16:23

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von See »

Ob es wohl in absehbarer Zeit dazu kommen wird, dass Cruisegesellschaften und/oder Länder von Leuten, welche mit Johnson%Johnson einmalig geimpft sind, nur mitfahren dürfen oder nur an Land (ggf individuell) dürfen, wenn sie noch eine ergänzende zweite Impfung haben?

Laut RKI/STIKO kommen Impfdurchbrüche bzgl. Delta-Variante eher bei jüngeren (bis mittelalten) Personen vor, welche einmalig mit Johnson&Johnson geimpft wurden; das deutlich häufiger als mit einem anderen der in der EU zugelassenen Impfstoffe. Habe ich die letzten Tage in einem Video von einer Konferenz mitbekommen, in dem neben dem Gesundheitsminister auch ein RKI- und ein STIKO-Vertreter waren. Zum Verlinken habe ich leider nur etwas älteres (als Artikel) gefunden aus September. https://www.focus.de/gesundheit/news/de ... 55305.html

Und da gerade auch Mitarbeiter von Kreuzfahrtunternehmen mit diesem Einmalimpfstoff in Häfen geimpft wurde, weil so eine Einfachimpfung leichter zu regeln war, kann es also auch Leute aus der Crew ... betreffen.
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Mit der MSC Seaside kommen heute in Genua 2.998 Pax an (wovon 1.075 aussteigen, 1.932 im Transit sind) sind ingesamt 1.306 Pax steigen auf die Seaside zu... macht abfahrend eine Auslastung von 3.238 Pax...

Auch die Seashore hat weiterhin exzellente Auslastungen, die Abfahrten 17. und 24.10.2021 von/nach Genua sind seit Tagen vollständig ausgebucht, ebenfalls die Abfahrten 13.-20. und 20.-27.10. Malta-Malta. Wobei da vermutlich nur wenige Kabinen überhaupt (ich denke maximal 100) im Verkauf waren. Da dürften auch locker 3000 Pax an Bord sein.
Antworten