Sonnendeck Seereisen

Internetsuche Familienkreuzfahrt

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.

Moderator: OHV_44

Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Woesty am 14.07.2019 17:08

Hallo zusammen,

irgendwie finde ich es momentan extrem schwierg bei diversen Internetanbietern eine Familienkreuzfahrt mit zwei Erwachsenen und 2 Kindern (10 und 14 Jahre alt) zu finden, gerade in dem Zeitraum der Schulferien.
Ich will nicht über den Internetanbieter zwingend buchen, sondern erstmal nur recherchieren. Eigentlich kenne ich mich nicht so schlecht aus, aber bis jetzt sind wir immer nur zu zweit gefahren und jetzt für eine Familienkreuzfahrt zu gucken, stoße ich an meine Grenzen.
Die Preise sind sehr unübersichtlich, es gibt meistens nur Hinweise das bei AIDA oder MSC die Kinder stark begünstigt fahren können.
Gerade bei Urlaubszielen wo man hinfliegen muss, findet man nachher keinen Komplettpreis, da auf fast allen Internetseiten die Touren erstmal ohne Flüge angeboten werden.
Hat jemand Tipps oder eigene Erfahrungen, wie man einen Komplettpreis bekommt, ohne die Buchung fast komplett durchzuspielen. Es ist schon alleine ziemlich nervig immer wieder das Geburtsdatum der Kinder neu angeben zu müssen.
Kann man z.B. auch zwei Kabinen nebeneinander bekommen, ohne das die Kinder voll bezahlen müssen. Wenn man nämlich eine Kabine mit einem Erwachsenen und einem Kind anfragt, müssen die Kinder voll bezahlen.
Oder kann das nur ein Reisebüro? Ich will eigentlich erst zum Reisebüro, wenn ich weiß wo preislich ungefähr die Reise hingeht. Will ja auch nicht, dass die im Reisbüro viel Zeit investieren und es nachher preislich garnicht in Frage kommt.
Und wie früh sollte man buchen? Habe jetzt das Gefühl für die kommenden Osterfeien schon zu spät zu sein.

Danke und Gruß
Woesty
Woesty
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.05.2015 17:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon biko am 14.07.2019 18:33

Hallo,
dieses Forum wird von einem Sponsor gefördert, der sich mit Kreuzfahrten befasst. Nach der Eingabe von Ziel, Datum und ev. der Reederei kommt eine Seite mit der Möglichkeit, die Personenzahl anzugeben.
Zumindest habe ich das mal für eine Reise ohne Probleme durchgespielt, hatte nach fünf oder sechs Klicks einen Preis für zwei Erwachsene und Kinder mit Flügen.
Ob es nun die beste, günstigste Variante ist, möchte ich nicht beeiden, da es -zig unterschiedliche Preise mit Angeboten, BGH, Sondertarifen, usw., usw. im www gibt.
Wenn Du Dich persönlich an das RB (z.B. Raoul) wendest, wird Dir sicherlich auch persönlich geholfen. ;)
biko
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1069
Registriert: 20.08.2009 21:20

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Woesty am 14.07.2019 19:01

Hallo biko,

das ist mir durchaus bewusst, dass dieses Forum von einem Sponsor gefördert, der sich mit Kreuzfahrten befasst. Ich bin auch schon ein paar Monate auf diesem Forum. Ich habe das auch dort ausprobiert, jetzt gerade nochmal. Eine Anzahl Personen kann ich aber nicht angeben, wenn ich über Familienkreuzfahrt zu dem passendem Zeitraum (Ostern nächstes Jahr) einsteige. Dann soll ich meine Kriterien ändern. Vielleicht bin ich wie beschrieben auch zu spät?
Und wenn ich normal eine Reise aussuche, dann kann ich die Kinder und Alter eingeben, aber der Preis ist auch nicht so aufgelistet das die Kinder vergünstigt sind.
Ich habe auch kein Problem dort (Raoul) zu buchen, es ging einfach nur um die Möglichkeit der eigenen Recherche.
Und um eigene Erfahrungen bezgl. Kabinenbuchung nebeinander etc.! Das ist denke ich legitim und nicht der Versuch den genannten Sponsor zu umgehen. Ansonsten kann Raoul auch gerne diesen Chat löschen.

Danke für dein Verständnis
Woesty
Woesty
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.05.2015 17:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon biko am 14.07.2019 19:14

Ev. liegt es am Ausdruck Familien-KF ? Gibt es da eine extra Seite ? Ich habe einfach wie oben beschrieben:
Ziel, Zeit, Reederei eingegeben, dann kam eine Seite, wo ich die Personenzahl eingeben kann. Z.B. Zwei E +zwei K.
...und es kommen Ergebnisse.
Wenn ich andere Anbieter angeben würde, wäre es sicherlich nicht gern gesehen...
biko
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1069
Registriert: 20.08.2009 21:20

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Dirk am 14.07.2019 19:34

@ Woesty

Wie du selber schreibst, bist du doch schon länger dabei. Dann sollte dir bekannt sein, dass du bei Costa und MSC nichts für die Kids in derselben Kabine bezahlt. Bei AIDA zahlst du meist einen geringen Festpreis von ca. 100 Euro. Wenn du zwei anstatt einer Kabine brauchst, geht das für diesen Preis natürlich nicht! Was die Flüge betrifft: Warum sollte ein Flug für ein Kind günstiger sein als für einen Erwachsenen? Also einfach 4 Flüge über Flugmaschinensuche recherchieren und zum Kreuzfahrtpreis hinzurechnen. Viel günstiger wirst du über die Reederei nicht an die Flüge kommen. Dann siehst du schon einmal, wo du landest.

Gruß

Dirk
Dirk
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 908
Registriert: 27.02.2010 16:33

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon msc-costa-fan am 14.07.2019 20:46

ganz so stimmt das auch nicht mehr dass Kinder bei MSC und Costa frei sind.
Es gibt schon etliche Fahrten wo die Kinder je nach Alter auch einen Festpreis zahlen müssen.
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 924
Registriert: 18.07.2012 17:07

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Woesty am 14.07.2019 21:05

Ich habe nicht geschrieben dass die Flüge der Kinder günstiger sein sollen!
Ich haben nur geschrieben, dass es schwierig ist nachher einen aufgeplittenen Preis zu bekommen.
Es war auch mehr als Anfrage gedacht, wie es andere Familien eventuell gemacht haben. Auch mit einer zweiten Kabine, dass das nicht so günstig ist als wenn sie mit auf der Kabine sind ist mir auch bewusst! Mit 4 Personen in einer Kabine ist aber auch nicht so toll.
Es wäre nur schön wenn ich das sofort eingeben könnte, zwei Kabinen nebenander oder gegenüber oder so. Das wäre dann einfacher.
Bei einer Reise im Mittelmeer mit Costa kosten die Kinder z.B. 350€.
Bei TUI gibt es bei jeder Reise in den Osterferien im Mittelmeer keine Kabine mit zwei zusätzlichen Kindern, ein Kind ist kein Problem. Da werde ich wahrscheinlich zu spät sein.
Gruß
Woesty
Woesty
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.05.2015 17:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Diddn am 15.07.2019 06:41

Da das Angebot in diesem Jahr deutlich stärker als die Nachfrage gestiegen ist, ist die Verfügbarkeit derzeit eigentlich so gut wie seit langem nicht. Da die großen, neuen Schiffe auch über relativ viele Kabinen zur Dreier- bzw. Viererbelegung verfügen, haben auch Familien zur Ferienzeit oft gute Karten.

Die Osterferien sind jedoch ein wenig schwierig, da hier quasi ganz Europa in ziemlich exakt zwei gleichen Wochen Ferien macht. Dann kommt auch zum Tragen, dass Kinder bei MSC und Costa "an den meisten Terminen" für lau fahren - aber eben nicht immer. ;-) Zumindest für die Sommer- und Herbstferien war es in den letzten Monaten durchaus möglich, bei Costa Familien auch bei beschränktem Budget unterzubringen.

Eine zweite Kabine für die Kids gibt es z. B. bei MSC (allerdings nicht zum regulären günstigen Kinderpreis, aber immerhin noch günstiger als für zwei Erwachsene), wobei MSC die zweite Kabine auf Garantiebasis vergibt und deutlich darauf hinweist, dass diese nicht unbedingt in der Nähe der Eltern-Kabine liegt.

Die Krux bei Internet-Suchmaschinen liegt daran, dass diese auf die Daten der Reedereien angewiesen sind - und die werden häufig nur in Form der klassischen Doppelbelegung ausgelesen oder geliefert. Je kleiner die Reederei, desto unwahrscheinlicher, dass Mehrbettbelegungen korrekt und durchbuchbar dargestellt werden. Sollen Flüge über die Reederei inkludiert werden, stößt sogar der Marktführer an seine Grenzen - sogar beim Buchungsweg der Reisebüros. Bei der Abfrage wird hier nur nach der grundsätzlichen Verfügbarkeit geschaut. Es wird also die Verfügbarkeit angezeigt, selbst wenn nur noch ein Platz im Kontingent frei ist. Erst bei der Buchung wird dann die Verfügbarkeit der benötigten Anzahl an Plätzen abgefragt und evtl. geht es dann nicht. Costa z. B. macht es anders: Hier sind die Flüge zunächst auf Request; erst bei Festbuchung werden diese (manuell im Hintergrund) bestätigt.

Mein persönliches Fazit: Die eigene Suche im Internet bringt Anhaltspunkte über Verfügbarkeiten, aber keinesfalls Gewissheit. Das kann in beiden Richtungen abweichen. Auch die Preise bei Mehrbettbelegungen können nicht immer korrekt dargestellt werden. Und wenn Flüge dabei sind ist keinesfalls sicher, ob diese dann tatsächlich auch verfügbar sind. Darum: Ab zum qualifizierten Reisebüro. Wenn Du im Anschluss dort auch buchst machen sie sich gerne die Arbeit, für Dich Angebote zu finden, die dann auch realisierbar sind.

Ob der Preis passt? Hier ein (verfügbares Beispiel auf Aida Nova in der zweiten Ferienwoche ab/bis Barcelona (Preise komplett für alle Personen; gegenwärtig unter Berücksichtigung des Frühbucher+-Preises, der noch für alle buchbaren Kategorien verfügbar ist):
4 Personen; 2 Erw., 2 Kinder (bis 15 J.)
innen ab 2310, außen ab 2870, Balkon ab 3140 (jeweils im Premium-Tarif, d. h. in der Wunschkabine)
Flug ab HAJ: 1.520
ab DUS/CGN: 1.720
(FMO geht nicht mehr)

Einen Tag später ab/bis Palma liegen die Preise etwas höher.
Auch in der ersten Ferienwoche geht da noch was, ist aber, weil 'Transe' von den Kanaren ins Mittelmeer und aufgrund des längeren Fluges zu den Kanaren etwas teurer.

Gleiche Reise wie zuvor, jedoch zwei Kabinen mit jeweils einem Erwachsenen und einem Kind (bis 15 J.), Preise wieder für alle im Premium-Tarif:
innen ab 3316, außen ab 4240, Balkon ab 4686
Preis für Flüge bleibt logischerweise gleich
Kabinen nebeneinander ist in vielen Fällen möglich; ob die auch noch Verbindungstüren haben, darf dann das buchende Reisebüro gerne herausfinden. ;-)

Wenn das preislich ok sein sollte: Ab ins Reisebüro und die konkreten Wünsche zur Kreuzfahrt äußern. Vielleicht findet man dort noch etwas Passenderes bei anderen Anbietern. :-)

Gruß

Diddn
Diddn
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 369
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Woesty am 15.07.2019 17:03

Danke Diddn für deine Antwort.
Das spiegelt meinen Eindruck wieder.
Ein Traum wäre es einfach, wenn man auch für andere Gruppenreisen wie Kegelverein etc., viel schneller die freien Kabinen sehen würde.
Kann aber auch verstehen, dass sich die Reedereien dort nicht in die Karten gucken lassen.
Gruß
Woesty
Woesty
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 315
Registriert: 05.05.2015 17:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Diddn am 15.07.2019 19:00

Woesty,

das ist gar nicht mal ein 'in die Karten gucken lassen' (oder auch nicht), sondern einfach eine Frage der Technik und deren Kosten. Nicht sehr oft werden mehrere Kabinen gleichzeitig angefragt (und dann auch tatsächlich gebucht, denn aus den Buchungen muss letztlich auch die Technik finanziert werden). Bei Mehrbettbelegungen ist zu beachten, dass nicht jedes vorhandene Bett wirklich belegt werden kann, denn die Musterstation steht für jede Kabine fest (die Kabinennummer und Station steht ja auch auf der Rettungsweste drauf) und mehr, als in die den Musterstationen zugeordneten Boote Platz haben, können dort nicht wohnen. Selbst bei 'Big Playern' werden solche Kabinen umgekehrt oft erst dann (manuell) zur Doppelbelegung freigegeben, wenn alle anderen Möglichkeiten zur Doppelbelegung ausgeschöpft sind. Ähnlies gilt für Kabinen mit Verbindungstür. Dass behindertenfreundliche Kabinen erst mal geblockt werden und erst später, falls nichts anderes mehr frei ist, zur Buchung freigegeben werden, versteht sich fast von selbst. Hat eine Reederei mehrere Schiffe, möchte man die Auslastung auch erne mal zeischen den Schiffen steuern. Insgesamt lohnt die Automatisierung oft schlicht nicht. Bis vor zwei, drei Jahren gab es wöchentlich eine Excel-Tabelle von einem der Branchen-Riesen aus USA mit Verfügbarkeiten und Preisen (sinnvoll, weil ja auch von USD auf EUR umgerechnet werden musste), die dann für eine Woche Bestand hatten. Früher kam die per Fax, später dann per E-Mail oder konnte online abgerufen werden. Kleinere Reedereien arbeiten heute noch mit Excel-Tabellen zur Belegungsübersicht - und bei manchen vermute ich auch die gute, alte Handkartei im Hintergrund.

Deshalb ist der Weg ins (gute) Reisebüro nie verkehrt, denn die können ggf. erkennen oder zumindest hinterfragen, was grundsätzlich möglich ist. Und oft genug ist es auch eine Verhandlungssache, bestimmte Kabinen zu bekommen. Das kann aber mit den größten Erfolgsaussichten nur das Reisebüro, welches die betreffenden Ansprechpartner bei den Reedereien schon lange und oft persönlich kennt. (Dann weiß man, mit welchen Argumenten man überzeugen kann, und manchmal ist man einem ja noch einen Gefallen aus anderer Sache schuldig.) :-)

Bei einigen Anbietern sind feste Kabinennummern für Gruppen reserviert, die diese aber locker zu tauschen bereit wären, solange man noch keinem Kunden eine bestimmte Kabine zugesichert hat. Und andere wiederum vergeben Kontingente - und der Laie wundert sich, warum nur eine einzige Kabine verfügbar ist, aber mehrere Kabinennummern zur Auswahl stehen. Da sind dann die Buchungen der Gruppe noch nicht abschließend gemeldet, aber zumindest teilweise schon gebucht. Überbuchungen nehmen manche auch vor - wohlwissend, dass irgendwer eh storniert. Manche Anbieter können das schon aus der Altersstruktur ihrer Gäste herleiten. Und dann gibt es statt Warteliste halt eine Garantiekabine. Das sichert dem Anbieter die frühe Anzahlung und die Gewissheit, dass der Kunde nicht woanders bucht.

Dies alles automatisiert und für Endverbraucher grafisch aufbereitet vollständig und in Echtzeit darstellbar zu machen, lohnt sich nur für ganz wenige Anbieter. Bei den Suchmaschinen kommt immer noch dazu, dass nur wenige Schnittstellen zu den Systemen der Reedereien bestehen, so dass hier vieles 'auf Anfrage' läuft und/oder Aktionspreise nicht oder verzögert dargestellt werden können. Oder die Darstellung ist schlicht falsch, z. B. wenn - wie letzte Woche mehrfach beobachtet - ein gar nicht mal so unbekannter deutscher Online-Anbieter kurzerhand den Preis für Einzelbelegung (Personenpreis plus 30 % in diesem Fall) durch zwei teilt und mit diesem Mondpreis (bei angebotener Doppelbelegung pro Person) massiv wirbt. Da ist und bleibt das Reisebüro zuverlässigster Ansprechpartner, denn das ist deren täglich Tun und Brot.

Gruß

Diddn
Diddn
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 369
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: Internetsuche Familienkreuzfahrt

Beitragvon Costa87 am 17.07.2019 14:26

Ich würde bei solchen eher "speziellen" Anfragen auch lieber immer ein Reisebüro aufsuchen. Die Wahrscheinlichkeit, das es kurzfristig Rabatte gibt oder andere Sonderaktionen ist immer im Hintergrund vorhanden. :)
Costa87
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2019 13:40


Zurück zu Kreuzfahrt-Lounge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast