Sonnendeck Seereisen

EU-Urheberrechtsreform bedroht das Internet und dieses Forum

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.

Moderator: OHV_44

EU-Urheberrechtsreform bedroht das Internet und dieses Forum

Beitragvon Raoul Fiebig am 14.02.2019 19:36

Hallo allerseits,

was haben wir in den Jahren seit Anbeginn des Forums alles erlebt: Das berüchtigte "Link-Urteil", im letzten Jahr die Datenschutz-Grundverordnung usw.

Doch nun könnte es wirklich ernst werden: Die neue EU-Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt und dort insbesondere die Artikel 11 (Leistungsschutzrecht) und 13 ("Uploadfilter") bedrohen das Internet in Europa in seiner derzeitigen Form und die Zukunft dieses Forums im Konkreten.

Um es ganz klar zu sagen: Wir sind hier schon immer strikt gewesen, was beispielsweise die unerlaubte Verwendung urheberrechtlich geschützter Texte oder Bilder angeht. Urheberrecht ist wichtig und es soll keinesfalls der Eindruck entstehen, ich würde dies anders sehen.

Doch zukünftig müßten auch wir sicherstellen, daß etwa urheberrrechtlich geschützte Texte oder Bilder gar nicht erst ins Forum gelangen - Stichwort "Uploadfilter". Solche Filter lassen sich natürlich auch als Zensurwerkzeuge mißbrauchen. Ein Problem, das sich wohl in Deutschland aktuell weniger stark stellt als in anderen Ländern der EU. Aber die Gefahr bleibt bestehen.

Ob sich eine kleine Firma wie unsere Reiseagentur, die dieses Forum betreibt, einen solch technischen Aufwand automatisierter Uploadfilter leisten könnte, ist fraglich. Ob eine manuelle Prüfung möglich wäre, wäre juristisch zu prüfen. Das würde aber auch bedeuten: Jeder einzelne Beitrag müßte "händisch" überprüft werden und zwar durch eingehende Recherche. Dies dürfte zeitlich kaum möglich sein. Das Einbinden von Fotos würde vmtl. technisch unterbunden. Das Hochladen von Fotos im Forum selbst ist ja bereits von Anbeginn an nicht möglich, auch aufgrund urheber- und haftungsrechtlicher Bedenken.

Zudem sieht das Leistungsschutzrecht u.a. vor, daß Verlage zukünftig Kosten für das Setzen von Links geltend machen könnten. Auch wäre es beispielsweise nicht mehr gestattet, selbst Überschriften von etwa Zeitungsartikeln zu zitieren. Die Folge wäre, daß das Setzen von Links in diesem Forum wohl technisch unterbunden werden dürfte.

Keine Fotos mehr, keine Links mehr, vorherige Überprüfung aller Beiträge. Das soll das Internet im Europa des 21. Jahrhunderts werden?

Treffen will die Politik Weltkonzerne wie Facebook und Google. Tatsächlich treffen wird sie vor allem alle kleineren Anbieter von Internetdiensten, die nicht über den nötigen finanziellen Rückhalt verfügen, sich eine eigene Rechtsabteilung für den Betrieb leisten zu können.

Gibt es Ausnahmen? Ja, die wird es geben. Es gibt drei Kriterien hierfür (Umsatz, Zugriffszahlen, "Alter" des Unternehmens). Allerdings müssen alle drei (!) erfüllt sein, damit man ausgenommen ist. Ein Forum wie unseres, das in Sachen Umsatz (des Eigentümerunternehmens) und Zugriffszahlen locker in den Bereich der Ausnahmen fiele, stürzt dann spätestens darüber, daß es bereits länger als drei Jahre existiert.

EU-Parlament, EU-Kommission und EU-Rat haben gestern eine Einigung in ihren Verhandlungen über die Reform erzielt, die EU-Regierungen müssen jedoch noch abstimmen, ebenso das Europaparlament, das einen Entwurf im vergangenen Jahr bereits abgelehnt hatte.

Meine Bitte daher: Informiert Euch - beispielsweise hier über die Problematik. Eine Petition beim EU-Parlament wurde bereits 4,7 Millionen mal unterzeichnet. Solltet Ihr die ernsthaften Bedenken teilen, wendet Euch an Eure(n) Europaabgeordnete(n). In wenigen Wochen ist Europawahl!

Zum Abschluß noch mal, um es deutlich zu sagen: Es gibt zu diesem Thema viel Panikmache im Netz. So wurde etwa behauptet, Plattformen wie YouTube oder Facebook würden alle europäischen Kanäle / Seiten einfach von jetzt auf gleich löschen. Ganz genau wie bei der Datenschutz-Grundverordnung, mit der man die großen amerikanischen Weltkonzerne treffen wollte, dürfte allerdings auch hier der Kollateralschaden immens sein. Leider scheinen Lobby-Interessen eine an sich sinnvolle Reform völlig dominiert zu haben.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26154
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: EU-Urheberrechtsreform bedroht das Internet und dieses F

Beitragvon JanMartin am 15.02.2019 17:43

Nach fast 24 Stunden immer noch keine Reaktionen auf Deinen Post, Raoul ...

Nunja, Forumsaktivitäten sind weltweit und branchenübergreifend seit Jahren schleichend rückläufig. In einem anderen Forum zum Thema Kreuzfahrten herrschen bereits ähnliche Zustände, wie sie nun allen Foren ins Haus stehen, wenn dieser Unsinn der von mir sonst so hochgehaltenen EU in Kraft treten sollte. Das wirkt auf mich wie eine Sekte, nichts ist erlaubt, alles ist verboten, Kritik darf sowieso nicht geäußert werden, Plädoyers für Anstand und Fairness werden als Nestbeschmutzung geahndet. Zustände wie in einem totalitären Staat.

Ich war bereits in den Anfangszeiten der von Dir verlinkten Petition Unterzeichner. Leider scheinen Millionen Unterschriften nicht zu fruchten und es bleibt nur noch die Hoffnung, daß auch dieser Entwurf nicht durchgeht ...
Benutzeravatar
JanMartin
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 281
Registriert: 21.07.2016 12:29
Wohnort: Hamburg

Re: EU-Urheberrechtsreform bedroht das Internet und dieses F

Beitragvon biko am 15.02.2019 23:52

Die Petition habe ich nun auch unterschrieben und bin in letzter Zeit, als Leser und Mitschreiber auch in anderen Foren, absolut irritiert, wie es weitergehen soll. Einige verabschieden sich schon jetzt von jeglichen Links und Fotos mit zweideutigem :D Inhalt, andere machen so weiter, wie bisher. Sehr traurig, wenn irgendetwas eingeschränkt werden sollte. Das ist dann eigentlich kein freier Austausch mehr...
biko
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1004
Registriert: 20.08.2009 21:20

Re: EU-Urheberrechtsreform bedroht das Internet und dieses F

Beitragvon Wendy am 16.02.2019 10:39

Ich beschäftige mich mit dem Thema schon länger - es war lange Zeit tatsächlich sehr schwer, überhaupt jemanden dafür zu interessieren - das wurde gerne abgetan als Initiative einiger Freaks, die eher im illegalen Bereich agierten und gerne weiter "grenzenlose Freiheiten" gehabt hätten.

Das diese Regelung tatsächlich Zensur Tür und Tor öffnet und vor allem auch Information wieder zu einem Gut machen, das nicht jedem offen steht, sickerte viel zu langsam durch. Unter dem Deckmantel dieser Regulierung wäre es viel einfacher, unliebsame Berichterstattung abzuschmettern, weil die Verbreitung kaum noch möglich wäre.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1092
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: EU-Urheberrechtsreform bedroht das Internet und dieses F

Beitragvon JanMartin am 16.02.2019 12:24

Wendy hat geschrieben:unliebsame Berichterstattung

Ich hatte auch schon daran gedacht, daß möglicherweise Fake-News ungehindert sich weiter ausbreiten können während und weil seriöse Berichterstattung entweder staatlich ist oder zunehmend hinter Bezahlschranken verschwindet wird und somit das Mengenverhältnis sich zugunsten von Fake-News entwickeln kann ...
Benutzeravatar
JanMartin
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 281
Registriert: 21.07.2016 12:29
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Kreuzfahrt-Lounge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast