Seite 2 von 3

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 22.01.2017 13:14
von Clipperfan
Mir geht es genauso. Viele Jahre war ich allein unterwegs und war glücklich. Die Ziele wurden dann immer entfernter und die Singlezuschläge immer höher, somit entschloss ich mich auch jemanden mitzunehmen. Probleme gab es zwar bisher keine, aber so richtig zufrieden bin ich damit nicht. OK, ich kann teilweise meine Ziel-Wünsche erfüllen bin aber immer wieder auf der Suche nach Reisen die ich mir leisten könnte, wo ich aber weiß, da kommt sicher niemand mit. Bleibt also fast nur noch Antarktis oder Nordpol :D - beides aber unbezahlbar für mich. :mad:
Ach ja, ein Lichtblick tut sich noch auf - die neue "Flying Clipper" von Star Clippers, da kommt sicher niemand mit. :p
Clipperfan lässt grüßen!
lg Karin

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 22.01.2017 13:23
von Wendy
OHV_44 hat geschrieben:
Wendy hat geschrieben:RCL: 369,00 € p.p. bei Doppelbelegung. 1369,00€ bei Einzelbelegung.

da lohnt es sich ja wirklich, eine(n) gute(n) Freund*in oder Bekannten einzuladen.
Oder besteht bei den Einzelfahrern ein "Zwang", ganz allein reisen zu müssen?

Gruß Micha


Ehrlich...Ich möchte ungern meine Kabine teilen. Wir sind ja 2 Reisende. Die beide sehr realistisch über ihre Fähigkeiten denken, auf engem Raum zusammen zu reisen. Es gibt Gründe, warum wir seit 25 Jahren befreundet sind. Gesunde Selbstreflexion ist einer davon. Wir buchen 2 Einzelkabinen! Gerne nebeneinander mit Verbindungstür oder nahe beieinander. Aber wir teilen nicht.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 22.01.2017 13:27
von OHV_44
danke, für die Antworten.
Wenn das dann eben bei Euch so sein MUSS, müsst Ihr wohl oder übel mit den unverschämten Preisen kalkulieren.
Viel Glück.

Gruß Micha

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 01.02.2018 14:33
von Svennimo
Gibt es eigentlich Anbieter die für Einzelreisende am besten geeignet sind bzgl. des Preises?

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 01.02.2018 16:12
von Wendy
Meiner Meinung nach: Nein.

Es gibt Anbieter mit ausgewiesenen Einzelkabinen - häufig sind das Innenkabinen (nicht immer), und manchmal sind die so beliebt (NCL Studios), daß sie teurer verkauft werden als eine reguläre Innenkabine zur Einzelbelegung.

Wie hoch der Einzelzuschlag ist, hängt meiner Erfahrung nach schlicht mit Angebot und Nachfrage zusammen. Ist das Schiff schlecht ausgelastet, geht zum einen der normale Preis runter und häufig auch der Einzelkbainenzuschlag. Verständlicherweise sind das Nebensaisonsrouten oder "unattraktive" Routen, oder Einwegstrecken (Überführungsreisen wie Transatlantik).

Es hilft nur immer wieder gucken.

Es kann auch sein, daß ein reduzierter Zuschlag nur für manche Kabinen gilt, während andere auf der gleichen Reise den vollen Zuschlag kosten.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 01.02.2018 21:07
von Rhein
Hallo Svennimo, schau mal unter "Kreuzfahrten - nichts für Alleinreisende" .....

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 01.02.2018 21:19
von HeinBloed
QUEEN MARY 2, KONINGSDAM und NIEUW STATENDAM haben auch Außenkabinen für Singles.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 02.02.2018 12:37
von Svennimo
Hatte die Hoffnung, dass es Anbieter gibt, bei denen es häufiger Einzelkabinenaktionen gibt.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 02.02.2018 13:16
von Wendy
Jedes Preisangebot einer Reederei ist eine wirtschaftliche Entscheidung - und jede Reduktion hat mit Auslastung zu tun - genauso wie bei Fluggesellschaften. In den Augen vieler Reedereien ist zudem eine Doppelbelegung selbst mit niedrigeren Preisen für die Reederei vorteilhafter als eine Einzelbelegung – drum ist manches Doppelkabinenangebot nicht für Einzelpersonen zu buchen – selbst WENN diese den vollen doppelten Preis bezahlen würden.

Denn für die Reedereien wird zum Reisepreis immer auch dazugerechnet, was an Bord umgesetzt wird. Und viele Reedereien haben nunmal beschlossen, daß Einzelreisende eine unattraktive Zielgruppe sind. Und deswegen möchte man den Anteil an Einzelreisenden zugunsten von Doppelbelegung (selbst zum Billigpreis) klein halten.

Häufig ist also eine Reduzierung des Einzelkabinenzuschlags das allerletzte Mittel, zu dem eine Reederei greift, um das Schiff zu füllen.

Deswegen ist es ideal, wenn man die Preise immer und immer wieder im Auge behält und sich im Falle des Falles sehr schnell sehr flexibel entscheiden kann.

Ich achte darauf seit wirklich sehr vielen Jahren und könnte bis heute keine „Gesetzmäßigkeit“ ausmachen.

Es gibt allerdings einige Reedereien, deren Preisgestaltung prinzipiell NOCH Einzelreisendenunfreundlicher sind als andere – ich habe jedoch auch bei denen schon gute Angebote gefunden.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 02.02.2018 22:31
von Rhein
....Und dann gibt es natürlich noch einen weiteren Grund:

Eine Doppelkabine mit einer Person ist eine Auslastung von 50%, bei 2 Personen 100% und so weiter. Am Ende des Jah4res klingt es natürlich deutlich besser, wenn man tönen kann, man habe eine Auslastung von 108% statt 81%. Denn man könnte die an einen einzelnen verkaufte Kabine ja vielleicht noch an ein Pärchen oder gar eine Familie verkaufen .....

Und letztlich haben Alleinstehende nun mal überhaupt keine Lobby - ganz im Gegenteil, man wird gerne als Schmarotzer abgestempelt.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 03.07.2019 13:11
von Wendy
Ich zieh zwar ein "uraltes" Thema wieder raus - aber ich hab in diesem Thread gerade mal ein aktuelles Beispiel gepostet

viewtopic.php?f=8&t=17173
Doppelbelegung: pro Person 549 €, Einzelbelegung: 1874 €
"Billigere Kategorien" gar nicht verfügbar für Einzel - während sie es bei Doppelbelegung verramschen.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 03.07.2019 13:22
von KF_81
Moin!

Ich frag jetzt mal als Laie...

Was passiert denn, wenn ich einfach für zwei Personen buche (und auch bezahle), dann aber alleine aufs Schiff gehe? :confused:

Wäre dann ja immernoch günstiger als der Alleinreisende Solopreis...

Gruß, René

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 03.07.2019 16:14
von Wendy
Kann funktionieren, kann aber auch sein, dass sie dir die Differenz zur Einzelbelegung nachbelasten. Kann sogar sein, dass sie den stornierten Platz (bzw. den no show) mit 100% Stornogebühren belasten und zusätzlich noch den Einzelbelegungszuschlag, es also wie eine kurzfristige Stornierung der Doppelkabine und Neubuchung einer Einzelkabine behandeln. Kann alles sein. Es gibt Reisebüros, die raten zu dem Trick, der dir eingefallen ist. Man kann aber damit sehr teuer auf die Nase fallen. Wenn ich keine schriftliche Aussage der Reederei hätte, würde ich mich nicht drauf einlassen. Und die wird dir keine Reederei geben.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 04.07.2019 10:22
von KF_81
Ah okay, danke für die Auslösung. :thumb:

Also immer schön nett zur Ehefrau sein... :lol: :D

Gruß, René

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 06.07.2019 15:02
von Hafenratte
KF_81 hat geschrieben:Moin!

Ich frag jetzt mal als Laie...

Was passiert denn, wenn ich einfach für zwei Personen buche (und auch bezahle), dann aber alleine aufs Schiff gehe? :confused:

Wäre dann ja immernoch günstiger als der Alleinreisende Solopreis...

Gruß, René


Das habe ich schon gemacht. Bei MSC, Sommer 2015, Last Minute-Angebot nach Spitzbergen. 2 Kabinen gebucht für 3 Leute. Eine Doppelbelegung und eine Einzelbelegung. Um die Einzelbelegung zu bekommen musste ich eine Person einfach erfinden (habe die Daten meiner Schwägerin missbraucht) und dazubuchen. Als sie mich beim Checkin fragten sagte ich dass die Person krank geworden sei. Man hat mich bedauert und weiter ist nix passiert. Hatte eine wunderbare Einzelkabine und fast Doppel-Upgrade: Innenkabine gebucht und Austritt ohne Balkon mit Blick nach hinten bekommen.

Ich gehe sogar jetzt noch weiter: Bei MSC kann man sich manchmal 100% Zuschlag als Alleinreisender sparen wenn man ein Kind erfindet (unter 17 Jahren). Dann kostet es nur 50% oder 80% mehr. Probiert in der Buchungsmaske habe ich es schon, gemacht aber noch nicht. Bräuchte noch noch passende Daten eines Kindes.

Das mit den hohen Zuschlägen ist schon ein Ärgernis. Ich glaube dieses Jahr habe ich meine Chance vor ein paar Tagen verpasst. Früher, in der Wirtschaftskrise, konnte man bei Royal Caribbean oft mit 25%, bei MSC mit 40-50% Zuschlag fahren. Und AIDA ganz selten mit 25% Zuschlag, geht jetzt noch sehr selten.

Wenn ihr mal Angebote seht mit geringen Einzelkabinenzuschlag, dann stellt sie doch bitte hier in den Thread. Manch einer von uns kann ja vielleicht kurzfristig los und die ewige Sucherei nach der Nadel im Heuhaufen ist zeitaufwändig. :wave:

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 12.07.2019 11:43
von Hafenratte
KF_81 hat geschrieben:Ich glaube dieses Jahr habe ich meine Chance vor ein paar Tagen verpasst.


Leute, ich glaube ich habe Glück gehabt. Vor 14 Tagen war oben genanntes Special-Angebot in der Datenbank, 14 Tage mit der Costa Mediterranea von Bremerhaven nach Island (mit Schottland, Niederlande, Orkney-Inseln). Single-Zuschlag 50 %. Ich habe überlegt. Nach einem Tag war der Single-Zuschlag bei 100%, ein Tag später ging gar nichts mehr, alles voll.
Ich schalte heute vormittag meinen Computer ein: Was sehe ich - Costa hat wider ein paar Kabinen freigeschaltet mit 50 % EK-Zuschlag. Eine davon habe ich mir gleich gesichert. Das Schöne an der Reise sind 5 Tage Island, das ist sonst ein ziemlich teurer Spaß. Man kann also Island schon länger erkunden.
Wenn jemand von Euch kurzfristig kann: Nutzt Eure Chance. Wir könnten uns für Ausflüge zusammenschließen.
Grüße von der Hafenratte. :wave:

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 19.11.2019 10:44
von Hafenratte
Ich glaube, es ist Euch nicht entgangen. Die Profis wissen es sowiso.
Es ist dieses Jahr wie immer: So Anfang November kommen immer ganz preiswerte Angebote für Singles. Zeitraum bis Weihnachten, oder Jahresende. Dieses Jahr sogar teilweise ohne Einzelkabinenzuschlag bei Costa und Aida. Das sind schon Riesenunterschiede zu Single-Preisen in den Hauptreisezeiten (Ferien, Ostern). Ich staune aber diese Jahr was die raushauen. MSC ist in meiner Single-Gunst stark gesunken. Die nehmen 100 oder 80% Zuschlag

Man kann eigentlich drauf spekulieren: sich den Urlaub als Single zum Jahresende zu nehmen und kurzfristig auch zu den o.g. Angeboten buchen. Spart man ne Menge. Allerdings obs die nächsten Jahre wieder so ist weiß man nicht.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 19.11.2019 21:09
von Tobias
Wo bitte gibt oder gab es denn dieses Jahr Aida-Reisen ohne Einzelkabinenzuschlag? :eek:

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 19.11.2019 21:20
von Hafenratte
AIDA hat keine Reisen ohne EK-Zuschlag. Sorry, ich meine Costa (Geh auf die Costa-Seite oder hier im Forum Sonnendeck-Seereisen).
Aber AIDA hat Reisen mit nur 25% EK-Zuschlag, das ist ganz selten. Und die Grundpreise so niedrig, dass viele Reisen mit dem üblichen 70% Zuschlag für 14 Tage unter 900 Euro zu haben sind. Da AIDA schon das Trinkgeld inkludiert hat ist das günstig. Der Renner ist aber Costa.

Gut dass die das machen, man ärgert sich ja bei AIDA sonst auch genug wenn man als Single in den Ferien fahren will.

Re: Ärgerliches Thema Einzel-Zuschläge

BeitragVerfasst: 22.11.2019 11:04
von Hafenratte
Man sollte einen Preis ins Leben rufen: Single-freundlichste Kreuzfahrtgesellschaft des Jahres. Immerhin gibt es in Deutschland immer mehr Singles, in manchen Großstädten sind die Single-Haushalte sogar in der Überzahl.

Diese Jahr geht die Auszeichnung meines Erachtens an Costa.

Aber AIDA ist immerhin Zweitplatzierter. Und nicht nur für die üblichen grausligen Winterziele (Nordsee, Mittelmeer im Januar usw.).
Beispiel. 14 Tage Mauritius, Reunion, Seychellen, Madagaskar mit der AIDAblu vom 10.-24.12.19 zum Preis von 699 plus 25% Zuschlag für Singles. Rechnet man 140 Euro Trinkgelder ab, die bei AIDA schon includiert sind, kommt ein Endpreis von 739. Zum Tagessatz von 53 Euro auf einem 4-Sterne-Schiff im Indischen Ozean. Was will man denn als Single mehr für solch ein exklusives Ziel. Aber die Single-Angebote sind halt sehr selten so erschwinglich, geht ja aus wirtschaftlichen Gründen auch gar nicht anders. Ihr merkt sicherlich, ich bin Kostenrechner von Beruf. Ich kann nicht anders.