Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Alle Kreuzfahrt-Themen, die in keines der anderen Foren passen, z.B. allgemeine Diskussionen, Forentechnisches usw.
Antworten
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

msc-costa-fan hat geschrieben: 12.10.2021 18:13 die erste "Runde" der Seashore ab Miami ist jetzt auch schon raus...
Ich seh immer schwärzer für unsere Dezember Kreuzfahrten ab Miami.
Aber nur im US-Markt, in Deutschland weiterhin buchbar. Wobei dies angesichts der Tatsache, dass halt überwiegend US-Amis auf den Touren mitfahren, sinnvoll ist, erstmal nur den US-Markt zu nullen. Wenn heute oder morgen auch im Markt Deutschland ausgenullt wird, dürfte Klarheit bestehen...
elena412
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2021 14:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von elena412 »

kofferradio hat geschrieben: 13.10.2021 08:04
elena412 hat geschrieben: 13.10.2021 07:58 Guten Morgen zusammen,
wer hat denn jetzt vor in Kürze in Amerika zu starten, hat gebucht und wenn ja, mit welcher Reederei und findet es Stand jetzt statt oder nicht? Ich komm leider etwas durcheinander..
Alle relevanten Reedereien fahren wieder ab den USA. Nach meinem Kenntnisstand lassen die auch alle "non-residents" (also z. B. uns) als Gäste zu. Das Problem ist, dass du aktuell nicht einfach so einreisen kannst (du musst 15 Nächte lang vorher außerhalb von Schengen gewesen sein, also z. B. in Mexiko oder der Türkei). Dieser Ban soll "Anfang November" auslaufen, leider wurden seit der Ankündigung keinerlei weitere Detais, weder zum Datum noch zu den Bedingungen, kommuniziert.

Der November wackelt damit sehr, alles ab Dezember würde ich aktuell als machbar einschätzen.
Danke! So ist es für mich mal kurz und kompakt zusammengefasst.. Also werde ich also weiterhin die Nachrichten verfolgen und sobald es ein Go gibt, die Divina ab dem 21.11. buchen und auch leider dann erst die Flüge.. Hotels für meinen anschließenden Geburtstag in New York hab ich shcon reserviert und kann dieses dann auch bis Anfang Dezember kostenfrei stornieren.. Bei Flügen ist das so eine Sache: Umbuchung kann man machen, aber wer weiß schon, ob man mit dieser Airline dann wieder fliegen würde und wann genau..

Also anfangs meinte ich auch noch, ein Jahr zu Hause während Corona ist ja kein Thema.. Aber das ist jetzt der 4. Urlaub, den Corona kaputt machen könnte für uns :(
elena412
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2021 14:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von elena412 »

Cruise-Jaeger123 hat geschrieben: 13.10.2021 08:12
msc-costa-fan hat geschrieben: 12.10.2021 18:13 die erste "Runde" der Seashore ab Miami ist jetzt auch schon raus...
Ich seh immer schwärzer für unsere Dezember Kreuzfahrten ab Miami.
Aber nur im US-Markt, in Deutschland weiterhin buchbar. Wobei dies angesichts der Tatsache, dass halt überwiegend US-Amis auf den Touren mitfahren, sinnvoll ist, erstmal nur den US-Markt zu nullen. Wenn heute oder morgen auch im Markt Deutschland ausgenullt wird, dürfte Klarheit bestehen...
Wo recherchiert ihr das? :)
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Ich hatte am Donnerstag übrigens eine Buchung bei MSC UK über das FCC-Formular requestet. Bisher gab es keinerlei Antwort, laut verschiedenen Aussagen im Web dauert es bei denen ewig, bis mal die Buchung final ist.

Persönlich hätte ich ja vermutet, dass die Bearbeitungszeiten zur finalen Buchungen so langsam sinken, da sicherlich im UK-Markt ganz sicher viele FCC auf die Virtuosa-Abfahrten eingelöst wurden sind. Da habe ich mich wohl getäuscht... oder es sind ingesamt nur 2 Personen im UK-Office dafür zuständig, die Buchungen zu tätigen :rolleyes:

Verstehe weiterhin nicht, warum MSC nicht so langsam auf einen generierten Gutscheincode wie RCCL setzt, den man dann im Buchungsprozess auf der MSC-Seite einsetzen kann...

Ist schon spassig, wenn man dann ein FCC auf eine Fahrt einlösen will, bei der nur wenige Kabinen überhaupt noch im Verkauf sind oder man eine Wunschkabine haben will, die dann im Zweifelsfall nach 5-6 Tagen weg ist - oder zusätzlich, im "Worst Case", der Preis der gewünschten Kreuzfahrt gestiegen ist und der ganze Mist der Einlösung von vorne anfängt, sofern man nicht bereit ist, den Aufpreis zu tragen und man sich dann erst wieder eine Ersatzfahrt raussuchen muss...
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1249
Registriert: 18.07.2012 18:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von msc-costa-fan »

elena412 hat geschrieben: 13.10.2021 08:35
Cruise-Jaeger123 hat geschrieben: 13.10.2021 08:12
msc-costa-fan hat geschrieben: 12.10.2021 18:13 die erste "Runde" der Seashore ab Miami ist jetzt auch schon raus...
Ich seh immer schwärzer für unsere Dezember Kreuzfahrten ab Miami.
Aber nur im US-Markt, in Deutschland weiterhin buchbar. Wobei dies angesichts der Tatsache, dass halt überwiegend US-Amis auf den Touren mitfahren, sinnvoll ist, erstmal nur den US-Markt zu nullen. Wenn heute oder morgen auch im Markt Deutschland ausgenullt wird, dürfte Klarheit bestehen...
Wo recherchiert ihr das? :)
direkt auf den MSC Seite, also sowohl auf den europäischen, als auch auf der us Seite.
Und bei uns ist die Seashore Abfahrt 20.11. direkt auf der MSC Seite auch schon raus...

Und leider wird auch nicht mehr von Anfang Novemer als mögliche Einreise in die USA gesprochen, sondern jetzt heißt es "im Laufe des November". Und das wird uns jetzt doch langsam zu knapp :( . Restzahlung wäre Anfang November, einreisen wollten wir am 02. Dezember. Und Gutschein ist ja ok, aber dem ganzen Reisepreis bei drei Fahrten hinterher zulaufen, darauf habe ich doch keine Lust :p
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 997
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

msc-costa-fan hat geschrieben: 13.10.2021 10:04 Und leider wird auch nicht mehr von Anfang Novemer als mögliche Einreise in die USA gesprochen
Heute gab es tendenziell positive Nachrichten, denn auch die Landgrenze zu Mexiko und Kanada soll "im November" für Geimpfte öffnen. Angeblich gibt es im Laufe des Tages mehr Details.

https://www.dhs.gov/news/2021/10/12/sec ... er-us-land
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1249
Registriert: 18.07.2012 18:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von msc-costa-fan »

kofferradio hat geschrieben: 13.10.2021 10:22
Heute gab es tendenziell positive Nachrichten, denn auch die Landgrenze zu Mexiko und Kanada soll "im November" für Geimpfte öffnen. Angeblich gibt es im Laufe des Tages mehr Details.

https://www.dhs.gov/news/2021/10/12/sec ... er-us-land
also ich persönlich deute das für uns nicht als positiv.
Für mich liest sich das so, dass jetzt im November Reisende aus Kananda und Mexiko dürfen, und ab Anfang Januar alle anderen Reisenden... :confused:
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 997
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

Ne, da geht es ja um die Landgrenze. Wichtig ist der Satz:

"In alignment with the new international air travel system that will be implemented in November..."

--> Ziel ist nachwievor der November. Details bleiben abzuwarten.
Frawi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 196
Registriert: 19.01.2016 15:32

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Frawi »

Cruise-Jaeger123 hat geschrieben: 13.10.2021 08:56 Ist schon spassig, wenn man dann ein FCC auf eine Fahrt einlösen will, bei der nur wenige Kabinen überhaupt noch im Verkauf sind oder man eine Wunschkabine haben will, die dann im Zweifelsfall nach 5-6 Tagen weg ist - oder zusätzlich, im "Worst Case", der Preis der gewünschten Kreuzfahrt gestiegen ist und der ganze Mist der Einlösung von vorne anfängt, sofern man nicht bereit ist, den Aufpreis zu tragen und man sich dann erst wieder eine Ersatzfahrt raussuchen muss...
Wenn ich das lese, fühle ich mich wieder einmal darin bestätigt, dass ich bis jetzt immer auf Rückzahlung bestanden habe.
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 997
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

Cruise-Jaeger123 hat geschrieben: 13.10.2021 08:56
Ist schon spassig, wenn man dann ein FCC auf eine Fahrt einlösen will, bei der nur wenige Kabinen überhaupt noch im Verkauf sind oder man eine Wunschkabine haben will, die dann im Zweifelsfall nach 5-6 Tagen weg ist - oder zusätzlich, im "Worst Case", der Preis der gewünschten Kreuzfahrt gestiegen ist
Ist in Deutschland auch so, wenn man das Formular nutzt. Als Direktbucher (oder via einem fähigen Reisebüro) geht es aber auch, telefonisch umzubuchen. Dann kann man nur noch Pech haben, dass der entsprechende Tarif für Umbuchungen gesperrt ist (teils bei inkludierten Getränkepaket der Fall). Das muss dann MSC Italien erst entsperren, was wieder dauert. Aber da dann in der Regel eine Option angelegt wird, sichert man sich trotzdem den Preis. So zumindest meine Erfahrungen.

Als Kunde von einem OTA sollte man Umbuchungen tatsächlich nur in Auftrag geben, wenn keine Preisänderung in den nächsten 14 Tagen zu erwarten ist.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 10256
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von fneumeier »

Cali65 hat geschrieben: 09.10.2021 08:06 Kann man nicht auch in Doha einsteigen?
Dorthin gibt es eine Direktverbindung ab BER.
Wäre zumindest meine Wahl.
TUI Cruises fährt nicht mehr ab Doha (jedenfalls bis 11. Dezember), nur noch Dubai. Als Hafenstopp gibt es jetzt Sir Bani Yas.

Gruß
Carmen
Benutzeravatar
Caki
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 467
Registriert: 08.08.2014 06:28
Wohnort: Gladbeck

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Caki »

Gerade kam von unserem Reisebüro die schlechte Nachricht, unsere route muss geändert werden.
Katar und Bahrain dürfen nicht angelaufen werden.
"In den nächsten Tagen" würde eine neue Route erarbeitet werden. Blöd so kurzfristig.
Nicht dass wir am Ende auf einem "Hotelschiff" sind, das von 15 Nächten 10 in Abu Dhabi und Dubai liegt.....
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 7218
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von HeinBloed »

Bald ist es auch wieder möglich über Kanada und Mexiko auf Landwegen in die USA als Ausländer einzureisen...

https://eu.usatoday.com/story/travel/ne ... 429291002/

Wie auch über die Luftwege: genaues weiß man noch nicht...
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29368
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Raoul Fiebig »

...siehe oben für die offizielle Bekanntmachung. :)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29368
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Aida Cruises erhalten:
AIDAdiva freut sich auf erste Gäste: Ab 16. Oktober starten Kurzreisen ab Warnemünde / Winter in der Karibik

Am Morgen des 13. Oktober 2021 ist das Kreuzfahrtschiff AIDAdiva im Hafen von Warnemünde eingelaufen. Es ist der erste Anlauf des Schiffes in dieser Saison und auch der Neustart für die Crew nach der Corona-Pause. Damit geht in drei Tagen das achte Schiff der AIDA Flotte wieder auf große Fahrt.

Das Einlaufen in den „Heimathafen“ war auch für die Brückencrew ein bedeutsames Erlebnis. Frank Jacobi, Staff Captain AIDAdiva und wohnhaft in Rostock, bekam allein schon bei dem Gedanken daran Gänsehaut. „Der Hafeneinlauf von Warnemünde ist für mich einer der schönsten, da die Kulisse einzigartig ist: Der Blick vom Seekanal vom Teepott bis zum Hotel Neptun ist einfach unbeschreiblich. Die Begeisterung der Kreuzfahrtfans an Land ist ebenso einmalig.“ Sein Kollege auf der Brücke Andre Schalowski, Safety Officer AIDAdiva, stimmt ihm hundertprozentig zu, denn für ihn „als gebürtiger Rostocker und in Warnemünde wohnhafter Nautiker gibt es keinen schöneren Hafen auf der Welt. Das Passieren der Molenköpfe, der Leuchtturm auf der Steuerbordseite und die Warnemünder Möwen bedeutet für mich, nach Hause zu kommen.“

Hoteldirektorin Harriet Umbrich freut sich riesig auf die ersten Gäste, die am 16. Oktober 2021 erwartet werden. „Wir haben die vergangenen Wochen intensiv genutzt, um unser schönes Schiff für die Gäste vorzubereiten und haben mit der Crew alle Abläufe trainiert. Jetzt sind wir bereit und können es kaum erwarten, dass sich das Schiff wieder mit Leben füllt!“

Die ersten zwei Reisen von AIDAdiva führen die Gäste in fünf Tagen nach Danzig, Visby und Kopenhagen. Am 26. Oktober startet AIDAdiva dann von Warnemünde aus in die Karibik. Pulverweiße Traumstrände erwarten die Gäste beispielsweise auf Tortola, Samana, St. Maarten und in Basseterre auf St. Kitts und Nevis, den Schwesterinseln der Kleinen Antillen.
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Währenddessen reduzieren die Airlines für den Winterflugplan/WFP (startend Ende Oktober) immer weiter den Flugplan "TATL" (also Transatlantik). Als Beispiel verschiebt Delta nun die Wiederaufnahme von DTW (Detroit)-FRA von 01.02. auf nun 14.02.2022, während vor 2-3 Wochen noch der 06.01.2022 als Restart-Datum gesetzt war.

Auch verschiebt u.a. United die Wiederaufnahme von EWR - BER auf März 2022.

Der "Nachfrage-Boom", den Airlines und Reiseveranstalter, der eingesetzt haben soll, nach dem die Medien von einer Öffnung der USA im November sprachen, kann also so riesig gar nicht gewesen sein.
elena412
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2021 14:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von elena412 »

Ich sitz aber auch wie auf Kohlen und aktualisiere mehrfach täglich die Seiten, um zu sehen, ob und ab wann die Einreise starten darf und ich endlich buchen kann..
kofferradio
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 997
Registriert: 01.05.2020 10:17

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von kofferradio »

@Elena
bei KLM - voll fleixbel - buchen ist keine Option?

TC hat nun auch veröffentlich, wo Landausflüge individuell möglich sind:

https://www.meinschiff.com/leinen-los/a ... dausfluege

In Europa überall, außer Italien.
Im Orient nur in den VAE.
Karibik bunt gemischt, aber dort wird teilweise geschickt umgeroutet, um überall Landgang zu ermöglichen...

Kreuzfahrten im Orient damit - falls es dabei bleibt - recht unattraktiv. Dubai und Abu Dhabi sind zwar individuell möglich, aber dafür brauche ich keine Kreuzfahrt. Bahrain und Qatar gar nicht, Oman nur organisiert. Mhhh.. Dann lieber nächstes Jahr.

Ob MSC auch mal ne Liste veröffentlich oder die Gäste weiter an Bord überraschen möchte? Besonders Saudi-Arabien würde mich brennend interessieren...
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 732
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Wie man so hört, will die CBP, die für die Einreise in den Staaten zuständig ist, alle Daten vor Abflug zur Impfung und Co von den Airlines automatisiert als Liste übertragen bekommen. Dies soll für die Airlines ein riesiges Problem werden, da es quasi unmöglich wird, diese technische Infrastruktur innerhalb von 4 Wochen zu schaffen, da bisher noch nicht einmal klar sein soll bzw. bekannt ist, "was" als Impfnachweis überhaupt gelten soll.

Sicherlich könnte die Überprüfung am Check In stattfinden (wie es jetzt auch schon bei Flügen in die Welt gemacht wird), ich traue den us-amerikanischen Behörden aber auch zu, dass sie neben dem verimpften Impfstoff auch noch die Impftermine wissen wollen, die erfasst werden müssen... dann wird entweder der Check In deutlich zeitaufwändiger oder die Airlines müssen in der Buchungsansicht auf der Airline-Homepage irgendeine zusätzliche Maske implentieren, wo man diese Daten eintragen kann.

Zusätzlich müsste dann das Check In-Personal die vorab in der Online-Maske eingetragenen Daten mit den Daten aus dem Impfpass/aus der App abgleichen. Es dürfte auf jeden Fall zeitaufwändiger werden...

"Early November" dürfte m.M.n. da schon in Gefahr sein, Mitte November wahrscheinlich ebenfalls.
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 10256
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus: Auswirkungen auf Kreuzfahrten

Beitrag von fneumeier »

Na ja, bei der LH kann ich den Impfnachweis hochladen und dabei muss ich vorher alle Daten (Erstimpfung, Impfstoff / Zweitimpfung, Impfstoff, Sprache des Zertifikats) eingeben. Das sollte sich ohne Probleme auch für die Amis nutzen lassen. Die Paxe müssen halt das Zeugs dann auch hochladen.

Als Impfnachweis habe ich das digitale Impfzertifikat über beide Impfungen, das ohnehin in Deutsch und Englisch ist, als pdf-Datei auf meinem Handy.

Gruß

Carmen
Antworten