Schiffsverschrottungs-Thread

Hier steht das Schiff als solches im Mittelpunkt.
Antworten
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Inzwischen ist auch der Schornstein der Carnival Fantasy Geschichte.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 791
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Raik »

In England gibt es mal wieder eine Diskussion über das Verschrotten der Marko Polo und Magellan in Indien. Das Geschäftsmodell zwielichtiger Zwischenhändler steht im Fokus. Aber außer, das man die Schiffe direkt an türkische Abwracker verkauft, scheint es kein Gegenmittel zu geben. Dann dürfte man sie aber nicht versteigern und damit wäre eine weitere Verwendung ausgeschlossen, was auch nicht sehr nachhaltig ist.

https://www.bbc.com/news/uk-56196069
Rumtreiber
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 278
Registriert: 23.12.2007 09:17

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Rumtreiber »

Das Ergebnis der Diskussion ist doch schon klar.
Das Schiff wird bald Geschichte sein.
Wo es um Profit geht ist das Thema Nachhaltigkeit nebensächlich.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28893
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

der weltgrößte Händler von Schrottschiffen, GMS, antwortet auf die Vorwürfe.
Crystal Voyager
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2020 01:49

Verschrottung von Kreuzfahrtschiffen

Beitrag von Crystal Voyager »

Hallo in die Runde,

diese Aktionen können m.E. nicht rasch genug umgesetzt werden, da der diesbezügliche Reisemarkt in den letzten Jahrzehnten schlichtweg vor dem "Durchglühen" stand; inclusive fast absurder Überkapazitäten.

Es ist schlichtweg Zeit für eine extreme Zäsur, damit diese Branche wieder dort ankommt, wo sie ursprünglich begann: Traumreisen anzubieten; ohne oberflächlichen Schnickschnack mit extrem kurzer Zeitkonstante samt hierfür erforderliche (?) schlecht bezahltem und somit unnützem "Entertainment"-Personal.

Hierbei seien die Darsteller gut choreographierter Aufführungen deutlich ausgenommen !

Cheers

Volker
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Laut shipandbunkker.com wurde die Columbus zum Abbruch verkauft. Aber das ist ja nicht wirklich überraschend.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Meinem Vorredner muss ich eigentlich recht geben, eine Marktbereinigung/Zäsur kann nicht schaden. Wobei: Wenn es angeblich Überkapazitäten gab, warum hat man dann fleißig Neubauten bestellt?

Mir ist gerade etwas aufgefallen: Die Website von Bahamas Paradise Cruise Line war in den letzten Monaten nicht mehr erreichbar, es war nur noch ein Bild von der Grand Classica (!) zu sehen, keine weiterführenden Links oder ähnliches. Ich bin schon fast davon ausgegangen, dass die endgültig am Ende sind. Nun auf einmal ist auch die Grand Celebration wieder zu sehen. Komischer Laden.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Bei der Grand Celebration fehlt inzwischen der Bug, bei der Karnika ebenso. Letztere scheint deutlich dichter am Ufer zu liegen als noch vor einigen Wochen, nach meiner Wahrnehmung.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Neue Bilder aus der Türkei. Von der Fantasy ist auch nicht mehr viel zu erkennen.

Wie man auch sieht, wurde das Ölförderschiff aus Perama nicht auf dem alten Platz der Sovereign gestrandet. Dann wird dort evtl. wirklich bald die Marella Dream gestrandet.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28893
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

die "Columbus" ist nun in Duqm, Oman, eingetroffen. Wie es von dort weiter gehen wird, kann man sich denken...
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Langsam zeigen sich Fortschritte an der Marco Polo. :(
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Nicht mehr viel übrig von der Astor. :(

Bei der Costa Victoria hat sich noch nichts getan, hier noch die Monarch im Hintergrund.

Und noch ein Blick nach Alang. Der Rückbau der Metropolis schreitet voran.
Jan L
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 60
Registriert: 06.05.2008 21:53

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Jan L »

Moin zusammen,

SATOSHI ist erstmal vor Gibraltar nach Norden abgebogen. Statt Malta ist das Ziel nun Huelva/Spanien.
Anschließend soll es, zumindest laut Gerücht in einer FB-Gruppe, über Malta nach Montenegro gehen.

Gruß aus Hamburg

Jan
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Ein Video vom aktuellen Zustand bei der Grand Celebration.

Und noch ein Blick nach Alang.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Ich sehe gerade, die Columbus hat Duqm inzwischen verlassen.

Ziel: Alang
ETA: noch offen

Allerdings offenbar ohne Umbenennung & Umflaggung.
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1397
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Svennimo »

Kieler hat geschrieben: 23.03.2021 16:19 Ich sehe gerade, die Columbus hat Duqm inzwischen verlassen.

Ziel: Alang
ETA: noch offen

Allerdings offenbar ohne Umbenennung & Umflaggung.
Das Schiff wurde in Colus umbenannt.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Da kann sie sich zu ihrer Sitmar-Flottenschwester gesellen. Der fehlt inzwischen der Bug.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Neues aus Aliaga. Die Costa Victoria wurde umgeparkt und liegt nun auf dem alten Platz der Sovereign.

https://www.facebook.com/photo?fbid=101 ... 2157818943

Die verbliebenen beiden Carnival-Schiffe scheinen auch an etwas anderen Orten zu liegen. Ziemlich verwirrend, aus den Kommentaren bin ich bisher auch nicht wirklich schlau geworden.

EDIT: Anscheinend ist der Beitrag gerade verschwunden..
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Ich habe mir die Bilder noch mal genauer angeschaut und die Kommentare gelesen:

Die Monarch liegt auf dem alten Platz. Die Sovereign ist Geschichte. Die Costa Victoria liegt nun auf dem Platz der Sovereign. Die Reste der Carnival Fantasy liegen noch auf dem alten Platz. Die Carnival Inspiration, zu erkennen an der zerstörten Brückennock (Kollision mit der Fantasy beim Beaching), liegt auf dem Platz der Imagination. Auf der Steuerbordseite liegt die Carnival Fantasy. Die Imagination wurde an anderer Stelle gestrandet. Was auch immer dieses Rangieren soll. :confused:
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Schiffsverschrottungs-Thread

Beitrag von Kieler »

Nachtrag zu gestern: Hier kann man die Bilder sehen.

Die Costa Victoria wurde umgeparkt, da an der Stelle, wo sie zuvor lag, da dort der brasilianische Flugzeugträger 'São Paulo' verschrottet werden soll. Die Eleusis-Auflieger sollen erst im August nach Aliaga kommen, wenn die drei Carnival-Schiffe verschrottet sind. Brasilien hat sich beim Erwerb von Frankreich dazu verpflichtet, das Schiff in einem EU-zertifizierten Betrieb zerlegen zu lassen, ihre Vorgängerin wurde in Alang zerlegt. Ironischerweise haben die Franzosen ihre Schwester wenige Jahre später trotzdem nach Alang geschickt (wo ihnen dann aber die Einfahrt in indische Hoheitsgewässer untersagt wurde).

Etwas komisch, dass sich die Umweltverbände "erleichtert" zeigen, dass das Schiff nicht nach Indien geht, wenn das doch schon seit gut 20 Jahren feststand. Oder haben sich Brasilien und Frankreich erst nach dem Clemenceau-Skandal darauf geeinigt? Warum sollten sich die Brasiilianer dann noch reinreden lassen haben?
Antworten