Sonnendeck Seereisen

Kreuzfahrthafen Warnemünde

Kreuzfahrtziele, Häfen & Sehenswürdigkeiten, An- und Abreisemöglichkeiten etc.

Moderator: die-zwee

Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Kreuzfahrthafen am 02.01.2013 21:29

Hallo zusammen,

folgende Pressemitteilung habe ich am 23. Dezember 2012 von der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH zur Kreuzfahrtsaison 2013 im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock erhalten:

Neues Jahr, neuer Anlaufrekord im Kreuzfahrthafen Warnemünde

"Warnemünde bleibt auch im Jahr 2013 der beliebteste deutsche Kreuzfahrthafen", freut sich Ulrich Bauermeister, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock, die den Passagierhafen an der Warnowmündung seit 2001 betreibt und stetig weiterentwickelt hat.

Ein neuer Anlaufrekord von Kreuzfahrtschiffen wird auch im kommenden Jahr in Rostocks Ostseebad erwartet. 28 Kreuzfahrtreedereien aus aller Welt haben 197 Anläufe von 40 Schiffen bei der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock für das kommende Jahr angemeldet. "Nach der diesjährigen deutschen Rekordsaison mit 181 Schiffsanläufen setzen wir noch ein paar Anläufe oben drauf und kratzen an der 200er Marke. Das spricht für den Hafen, die Region und alle rund um die Kreuzschifffahrt agierenden Dienstleistungsunternehmen und Behörden. Um dieses hohe Niveau zu halten, bedarf es einer langfristigen Sicherung der bestehenden Hafenflächen und die Nutzung weiterer Verkehrsflächen am Warnemünder Passagierkai", sagt Ulrich Bauermeister.

Die Saison im neuen Jahr startet gleich mit einem Paukenschlag. Die Rostocker Reederei AIDA Cruises schickt ihren Schiffsneubau AIDAstella vom 16. bis 17. März nach Warnemünde. Neben diesem Erstanlauf werden 2013 auch AIDAbella und AIDAmar mit jeweils 21 Passagierwechselanläufen Stammgäste am Stammsitz der größten deutschen Kreuzfahrtreederei sein. Weitere Höhepunkte im nächsten Jahr sind die Anläufe zweier Königinnen, die ebenfalls erstmals in Warnemünde festmachen: QUEEN ELIZABETH und QUEEN VICTORIA der Reederei Cunard aus England.

Als weitere Neuankömmlinge werden die Passagierschiffe AIDAmar, AZAMARA QUEST von Azamara Cruises, NORWEGIAN STAR von Norwegian Cruise Line und VOYAGER von Voyages of Discovery erwartet.

Bei 87 Anläufen findet ein Voll- bzw. Teilreisewechsel statt, bei 110 Anläufen unternehmen die Passagiere Tagesausflüge nach Rostock, in das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern oder nach Berlin. Neben dem ersten Fünferpack von Kreuzfahrtschiffen überhaupt im Rostocker Hafen stehen fünf Vierfach- und 17 Dreifachanläufe von Urlauberschiffen im Jahr 2013 in der Anmeldeliste. Am Hanse Sail-Sonnabend, dem 10. August, werden AIDAmar, COSTA FORTUNA und STAR FLYER am Passagierkai in Warnemünde und ARTANIA und OCEAN MAJESTY im Überseehafen anlegen.

Häufigste Gäste in Rostocks Ostseebad werden neben AIDAmar und AIDAbella (jeweils 21 Anläufe), NORWEGIAN STAR (15), COSTA FORTUNA (15), EMERALD PRINCESS (11) und EMPRESS (10) sein. 15 Schiffsanläufe der 197 werden in den Überseehafen ausweichen müssen, da die Liegeplätze in Warnemünde belegt sind.
Kreuzfahrthafen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 293
Registriert: 17.11.2007 17:43
Wohnort: Hamburg

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Cali65 am 03.01.2013 10:46

Das ist sehr schön für Warnemünde, dass es jetzt als Hafen "Berlin" so groß rauskommt und vom Tourismusboom der Hauptstadt profitiert. ;)
Cali65
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 913
Registriert: 31.08.2010 22:02
Wohnort: Berlin

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Kreuzfahrthafen am 03.01.2013 12:09

Hallo Cali65,

das muss man sicherlich differenzierter betrachten. Von 300.000 Passagieren (ohne Mehrfachzählungen) in der Kreuzfahrtsaison 2012 war die Verteilung laut Aussage der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH wie folgt:

99.000 (33 %) Reisewechselpassagiere
95.000 (32 %) individuelle Landausflügler
66.000 (22 %) org. Berlin-Ausflügler
40.000 (13 %) org. HRO/MV-Ausflügler.
Kreuzfahrthafen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 293
Registriert: 17.11.2007 17:43
Wohnort: Hamburg

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Kreuzfahrthafen am 06.02.2013 20:51

Hallo zusammen,

folgende Pressemitteilung habe ich heute von der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH zu den Rostock Port Partys 2013 im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock erhalten:

Vier „Rostock Port Partys“: Schiffe gucken mit Feuerwerk

Vier besondere Anläufe von Urlauberschiffen werden in dieser Saison am Passagierkai in Warnemünde mit einem kleinen maritimen Fest gefeiert. Die bei Einheimischen, Urlaubern und Kreuzfahrttouristen beliebten „Rostock Port Partys“ sind Schiffsverabschiedungen mit Moderation, Live-Musik und einem Höhenfeuerwerk zum Abschluss.

Die erste „Rostock Port Party“ des Jahres findet am 5. Mai anlässlich des Erstanlaufs von Queen Elizabeth in Warnemünde statt. Weitere Partys sind für den 11. Juni, 10. Juli und 15. August geplant.

Die „Rostock Port Partys“ werden in diesem Jahr möglich gemacht von: NDR1 Radio MV und dem Nordmagazin, der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Karls Pier 7, der Hanseatischen Brauerei Rostock, den Rostocker Schleppern, sowie der Event- und Touristikagentur MV de Luxe – Kreuzfahrt erleben. Seit 2005 organisiert die Hafen-Entwicklungsgesellschaft gemeinsam mit Partnern diese beliebte Veranstaltungsreihe in Warnemünde.

Mit 197 angemeldeten Anläufen von 40 Hochseekreuzfahrtschiffen ist Rostock-Warnemünde in diesem Jahr erneut der führende deutsche Kreuzfahrthafen.

Weitere Informationen: http://www.rostock-port.de
Kreuzfahrthafen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 293
Registriert: 17.11.2007 17:43
Wohnort: Hamburg

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Hareid am 06.02.2013 22:44

Moin,

schon erstaunlich die Entwicklung in Warnemünde, Respekt! :thumb:
Ich hoffe, dass man mit den Anläufen hier in Kiel wenigstens mithalten kann in den nächsten Jahren :D
Aber schön wärs..

MfG
Hareid
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 806
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Hareid am 07.02.2013 00:05

Moin,

ja, Kiels Stärken liegen eindeutig beim Passagierwechsel.
Während in Warnemünde 2013 ca. 85 Voll/Teil-Passagierwechsel stattfinden, sind es in Kiel ganze 113.
Trotzdem ist Kiel für die meisten Reedereien (Außer Holland America und Fred Olsen) kein attraktives Ziel, während in Warnemünde so gut wie jede bekannte Reederei Halt macht.

MfG
Hareid
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 806
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon wooling am 07.02.2013 11:17

ach ja, jetzt braucht die Ostsee nur noch besseres Wetter und einen längeren Sommer.
wooling
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 29
Registriert: 09.01.2013 14:51

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Hareid am 07.02.2013 17:36

rccl_fan hat geschrieben:Ja, schade, dass nicht mal mehr Cunard dorthin fährt.

Angeblich plant man 2014 erneut Abfahrten ab Kiel, ist aber noch nichts abgeschlossen.

wooling hat geschrieben:ach ja, jetzt braucht die Ostsee nur noch besseres Wetter und einen längeren Sommer.

Genau! :thumb:
Wobei die Ostsee mit einer längeren Kreuzfahrtsaison auf einem guten Weg ist.

MfG
Hareid
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 806
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Hareid am 07.02.2013 18:32

rccl_fan hat geschrieben:
Schon bekannt, welches Schiff? :cool:


Also die Mary 2 schonmal nicht ;)

MfG
Hareid
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 806
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Raoul Fiebig am 07.02.2013 18:35

Hallo Hareid,

warum nicht? Man müßte nur den "Cabrio-Modus" aktivieren. :D
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26723
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Hareid am 07.02.2013 18:50

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo Hareid,

warum nicht? Man müßte nur den "Cabrio-Modus" aktivieren. :D


Das wäre doch mal eine fantastische Idee Raoul. :lol:

Wobei ich mich schon frage, ob die Queen wirklich zu hoch ist für die Storebaelt Brücke oder man sich einfach nicht da durch traut..
Die Adventure/Oasis of the Seas ist doch auch nicht viel kleiner oder :confused:

MfG
Hareid
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 806
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Raoul Fiebig am 07.02.2013 19:08

Hallo Hareid,

bei der Indienststellung der "Carnival Destiny" wurde Micky Arison gefragt, ob das Schiff durch den Panamakanal passe. "Only once" war seine Antwort. :)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26723
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon c_christian25 am 07.02.2013 21:15

Hareid hat geschrieben:.....Wobei ich mich schon frage, ob die Queen wirklich zu hoch ist für die Storebaelt Brücke oder man sich einfach nicht da durch traut.....


Hallo,

die Norwegian Dream passte nur durch den Nord-Ostsee-Kanal weil der Schornstein
abgeklappt werden konnte - vielleicht könnte ja der Schnitt bei der QM 2 etwas
tiefer angesetzt werden, so kurz unterhalb des Bodens von Deck 4 zum Beispiel.

Dann noch ein paar Bleche eingezogen und der Boden ist dicht, allerdings sind
die Fähigkeiten für Transatlantikpassagen dann doch stark eingeschränkt.
c_christian25
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 261
Registriert: 05.11.2007 18:44

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Raoul Fiebig am 07.02.2013 23:24

rccl_fan hat geschrieben:Wie meinen? :confused:


Ich beliebte zu scherzen. ;)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26723
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon christian-p am 08.02.2013 10:16

rccl_fan hat geschrieben:Jetzt wird so Einiges klar... :cool:
Hätte ja sein könne, dass ein QM2-Umbau stattgefunden hat, von dem ich nichts wusste... :D :lol:


*facepalm*
Benutzeravatar
christian-p
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 824
Registriert: 18.11.2007 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Hareid am 11.02.2013 16:39

Moin,

interessant, auf Cruise.com sind nun Cunards Reisen 2014 veröffentlicht worden, 5x Queen Victoria in Warnemünde :thumb:
Bei der Elizabeth sind nur die Starthäfen zu sehen, aber wie es aussieht sind 2014 keine Nordeuropa Fahrten mit der Elizabeth geplant. :rolleyes:

MfG
Hareid
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 806
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

„Queen Elizabeth“ erstmals in Rostock

Beitragvon Kreuzfahrthafen am 03.05.2013 20:58

Hallo zusammen,

folgende Pressemitteilung habe ich heute von der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH zum ersten Kreuzfahrttermin der QUEEN ELIZABETH und der ersten Rostock Port Party 2013 am kommenden Sonntag erhalten:

„Queen Elizabeth“ erstmals in Rostock

Am Sonntag läuft erstmals das im Jahr 2010 in Dienst gestellte, englische Kreuzfahrtschiff „Queen Elizabeth“ Rostock-Warnemünde an. Das 294 Meter lange Kreuzfahrtschiff der Reederei Cunard mit rund 2000 Passagieren an Bord kommt aus Kopenhagen und nimmt in den frühen Abendstunden Kurs auf Tallinn. Anlässlich des Erstanlaufs von Queen Elizabeth in Warnemünde findet am 5. Mai ab 15 Uhr die erste „Rostock Port Party“ des Jahres am Passagierkai statt.

Die bei Einheimischen, Urlaubern und Kreuzfahrttouristen beliebten „Rostock Port Partys“ sind Schiffsverabschiedungen mit Moderation von Horst Marx und Marko Vogt, Live-Musik und einem „Schlepper-Ballett“.

Vier besondere Anläufe von Urlauberschiffen werden in dieser Saison am Passagierkai in Warnemünde mit einem kleinen maritimen Fest gefeiert. Die „Rostock Port Partys“ werden in diesem Jahr möglich gemacht von: NDR1 Radio MV und dem Nordmagazin, der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Karls Pier 7, der Hanseatischen Brauerei Rostock, den Rostocker Schleppern sowie der Event- und Touristikagentur MV de Luxe – Kreuzfahrt erleben. Seit 2005 organisiert die Hafen-Entwicklungsgesellschaft gemeinsam mit Partnern diese beliebte Veranstaltungsreihe in Warnemünde.

Weitere Partys sind für den 11. Juni, 10. Juli und 15. August geplant.

Mit 197 angemeldeten Anläufen von 40 Hochseekreuzfahrtschiffen ist Rostock-Warnemünde in diesem Jahr erneut der führende deutsche Kreuzfahrthafen.

Weitere Informationen: http://www.rostock-port.de
Kreuzfahrthafen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 293
Registriert: 17.11.2007 17:43
Wohnort: Hamburg

QUEEN VICTORIA läuft erstmals Rostock an

Beitragvon Kreuzfahrthafen am 07.06.2013 12:05

Hallo zusammen,

folgende Pressemitteilung habe ich heute von der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH zum ersten Kreuzfahrttermin der QUEEN VICTORIA und der zweiten Rostock Port Party 2013 am kommenden Dienstag erhalten:

„Queen Victoria“ läuft erstmals Rostock an

Am Dienstag, den 11. Juni läuft morgens zwischen 7 und 8 Uhr erstmals das englische Kreuzfahrtschiff „Queen Victoria“ Rostock-Warnemünde an. Das 294 Meter lange Kreuzfahrtschiff der Reederei Cunard mit rund 2000 Passagieren an Bord kommt aus Tallinn und nimmt bereits gegen 17 Uhr Kurs auf Kopenhagen. Anlässlich des Erstanlaufs von „Queen Victoria“ in Warnemünde findet am 11. Juni von 15 bis 19 Uhr die zweite „Rostock Port Party“ des Jahres am Passagierkai statt.

Die bei Einheimischen, Urlaubern und Kreuzfahrttouristen beliebten „Rostock Port Partys“ sind Schiffsverabschiedungen mit Moderation von Horst Marx und Marko Vogt, Live-Musik und einem „Schlepper-Ballett“.

Vier besondere Anläufe von Urlauberschiffen werden in dieser Saison am Passagierkai in Warnemünde mit einem kleinen maritimen Fest gefeiert. Die „Rostock Port Partys“ werden in diesem Jahr möglich gemacht von: NDR1 Radio MV und dem Nordmagazin, der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Karls Pier 7, der Hanseatischen Brauerei Rostock, den Rostocker Schleppern sowie der Event- und Touristikagentur MV de Luxe – Kreuzfahrt erleben. Seit 2005 organisiert die Hafen-Entwicklungsgesellschaft gemeinsam mit Partnern diese beliebte Veranstaltungsreihe in Warnemünde.

Weitere Partys sind für den 10. Juli und 15. August geplant.

Mit 197 angemeldeten Anläufen von 40 Hochseekreuzfahrtschiffen ist Rostock-Warnemünde in diesem Jahr erneut der führende deutsche Kreuzfahrthafen.

Weitere Informationen: http://www.rostock-port.de
Kreuzfahrthafen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 293
Registriert: 17.11.2007 17:43
Wohnort: Hamburg

Dritte "Rostock Port Party" am Warnemünder Kreuzfahrthafen

Beitragvon Kreuzfahrthafen am 10.07.2013 17:04

Hallo zusammen,

folgende Pressemitteilung habe ich von der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH zur dritten Rostock Port Party 2013 am heutigen Mittwoch erhalten:

Dritte „Rostock Port Party“ am Warnemünder Kreuzfahrthafen

Am Mittwoch, den 10. Juli nehmen morgens vier Kreuzfahrtschiffe Kurs auf die Warnowmündung. Das ist der dritte Vierfachanlauf von Kreuzfahrtschiffen innerhalb der letzten fünf Tage. Erwartet werden am Mittwoch in Warnemünde die Kreuzfahrtschiffe „Seven Seas Voyager“, „Ryndam“ und „Norwegian Star“. „Thomson Spirit“ steuert den Überseehafen an.

Aus diesem Anlass findet am 10. Juli von 19 bis 22 Uhr die dritte „Rostock Port Party“ des Jahres am Passagierkai statt. Zum Auslaufen der Kreuzfahrtschiffe „Norwegian Star“ und „Ryndam“ gegen 22 Uhr endet die „Rostock Port Party“ mit einem Höhenfeuerwerk.

Die bei Einheimischen, Urlaubern und Kreuzfahrttouristen beliebten „Rostock Port Partys“ sind Schiffsverabschiedungen mit Moderation von Horst Marx und Marko Vogt, Live-Musik, einem „Schlepper-Ballett“ und Feuerwerk.

Vier besondere Anläufe von Urlauberschiffen werden in dieser Saison am Passagierkai in Warnemünde mit einem kleinen maritimen Fest gefeiert. Die „Rostock Port Partys“ werden in diesem Jahr möglich gemacht von: NDR1 Radio MV und dem Nordmagazin, der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, Karls Pier 7, der Hanseatischen Brauerei Rostock, den Rostocker Schleppern, sowie der Event- und Touristikagentur MV de Luxe – Kreuzfahrt erleben. Seit 2005 organisiert die Hafen-Entwicklungsgesellschaft gemeinsam mit Partnern diese beliebte Veranstaltungsreihe in Warnemünde.

Die vierte und letzte „Rostock Port Party“ des Jahres findet am 15. August statt.

Mit 198 Anläufen von 40 Hochseekreuzfahrtschiffen ist Rostock-Warnemünde in diesem Jahr erneut der führende deutsche Kreuzfahrthafen.

Weitere Informationen: http://www.rostock-port.de
Kreuzfahrthafen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 293
Registriert: 17.11.2007 17:43
Wohnort: Hamburg

Re: Kreuzfahrthafen Warnemünde

Beitragvon Kreuzfahrthafen am 12.08.2013 11:05

Hallo zusammen,

folgende Pressemitteilung habe ich am 10. August 2013 von der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH erhalten:

Umschlagplus in Rostock

In Rostock gingen im ersten Halbjahr 2013 insgesamt 11,3 Millionen Tonnen (brutto) Güter über die Kaikanten. Davon wurden 10,4 Millionen Tonnen im Seehafen und 900.000 Tonnen in anderen Rostocker Hafenanlagen wie dem Chemiehafen Yara sowie Fracht- und Fischereihafen umgeschlagen. Die Gütermengen aller Rostocker Hafenanlagen verzeichnen damit ein leichtes Wachstum von ein Prozent im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr. Die Zahl der beförderten Fährpassagiere von und nach Nordeuropa sank hingegen von Januar bis Juni 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 35.000 auf 816.000.

Seehafen Rostock

Mit 10,4 Millionen Tonnen umgeschlagener Güter im Seehafen wurde exakt das Vorjahresergebnis erreicht. Davon entfielen 6,2 Millionen Tonnen auf die rollende Fracht des Fähr- und RoRo-Verkehrs. In diesem Segment gab es einen leichten Rückgang von 100.000 Tonnen bzw. ein Prozent. Der Anteil der Fähr- und RoRo-Güter am Gesamtumschlag im Universalhafen Rostock betrug im ersten Halbjahr 60 Prozent. 40 Prozent bzw. 4,2 Millionen Tonnen wurden mit dem Umschlag von Schütt-, Flüssig- und Stückgütern erzielt, was eine Zunahme von 100.000 Tonnen bzw. zwei Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 bedeutet. „Die nach wie vor stagnierende wirtschaftliche Entwicklung im Einzugsgebiet des Rostocker Hafens hat Auswirkungen auf die Transportströme und damit auch das Umschlag-geschehen. Erschwerend wirken sich leider immer noch von uns nicht zu beeinflussende, uns aber nachhaltig negativ treffende Sonderentwicklungen aus, wie der Verlust von Fracht durch die länger andauernden Ausbauarbeiten der Deutschen Bahn auf der Strecke Rostock–Berlin“, so Ulrich Bauermeister, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft.

3.398 Fähr-, RoRo-, Fracht- und Kreuzfahrtschiffe liefen im ersten Halbjahr 2013 den Rostocker Seehafen an, davon 2.525 Fähren. Auf den vier Fähr- und drei RoRo-Verbindungen von und nach Dänemark, Schweden und Finnland wurden 156.477 LKW (begleitete Einheiten) transportiert, eine Minus von vier Prozent. Auch der Umschlag von unbegleiteten Einheiten (Trailer) nahm etwas ab. 56.021 Trailer rollten über die Kaikanten, ein Rückgang von ein Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012.
„Negativ wirkt sich hier auch die Unzuverlässigkeit der Fährverbindung Rostock – Gedser aus. Wegen der großen Anfälligkeit der eingesetzten Fährschiffe werden viele der Abfahrten nicht eingehalten“, sagt Ulrich Bauermeister.

Auf dem Terminal für den Kombinierten Ladungsverkehr (KV) verkehren wöchentlich 34 Kombiverkehrszüge von und nach Verona (11), Hamburg (6), Karlsruhe (6), Novara (3), Brno (4) und Wels (2) und Wien (2). Die Anzahl der auf dem KV-Terminal umgeschlagenen Trailer-Einheiten sank von 35.833 auf 32.981.
„Vor dem Hintergrund der aktuellen Bauarbeiten auf dem KV-Terminal, den diversen Erneuerungs- und Instandsetzungsarbeiten auf für uns wichtigen Bahnstrecken und der gegenwärtigen Konjunkturschwäche in Europa müssen wir uns mit diesen Zahlen zufrieden geben. Eine bessere Bahnanbindung hätte hier mehr möglich gemacht. So scheitern wir beim Ausbau bestehender und bei der Entwicklung neuer Verbindungen an den für die Kunden nicht überzeugenden Transportzeiten“, sagt Ulrich Bauermeister“

Der Flüssiggutumschlag der ersten sechs Monate 2013 sank um 100.000 Tonnen auf 1,3 Millionen Tonnen im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr. Insbesondere Naphta, Heiz- und Gasöl sowie Biodiesel wurden über die Kaikanten gepumpt.

Bei dem Umschlag von Schüttgütern gab es ein Plus von 10 Prozent auf 2,7 Millionen Tonnen. Der Umschlag von Getreide (Braugerste, Gerste, Malz, Roggen und Weizen) lag mit 1,25 Million Tonnen rund 250.000 Tonnen über dem ersten Halbjahr 2012 (Gerste: plus 200.000 Tonnen, Roggen: plus 27.000 Tonnen). 46 Prozent aller bewegten Schüttgüter entfielen auf den Getreideumschlag. „Durch die leider immer noch andauernden Bauarbeiten an der Bahnstrecke Rostock-Berlin fehlt uns auch in diesem Jahr erneut der Zementumschlag“, sagt Ulrich Bauermeister. „So ist die Schüttgutbilanz nach wie vor unvollständig, da im ersten Halbjahr mehr als 200.000 Tonnen Zement schlichtweg fehlen.“ Nennenswerte Zuwächse gab es neben dem Umschlag von Getreide noch bei Kohle (plus 60.000 Tonnen) und KAS (plus 80.000 Tonnen).

Im Stückgutbereich gab es in den ersten sechs Monaten des Jahres 2013 wieder einen Rückgang. 233.000 Tonnen wurden über die Kaikanten gehievt, 20.000 Tonnen weniger als im ersten Halbjahr 2012. Umschlageinbußen gab es bei Blechen (von 48.000 auf 15.000 Tonnen), Krananlagen (von 20.000 auf 14.000 Tonnen) und Rohren (von 86.000 auf 59.000 Tonnen). Vermehrt wurden Windkraftanlagen (von 4.600 auf 24.000 Tonnen) und Brammen (von 14.000 auf 16.000 Tonnen) umgeschlagen.

Investitionen der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

Die Hafen-Entwicklungsgesellschaft wird ihr für dieses Jahr geplantes Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro um etwa neun Millionen Euro reduzieren müssen. „Grund dafür ist eine nach wie vor ausstehende Einigung der beiden Gesellschafter der Hafen-Entwicklungsgesellschaft, die Bürgerschaft der Hansestadt Rostock und des Landes Mecklenburg-Vorpommern, über die Verwendung des Unternehmensgewinns. Das wiederum führt zu einem Fördermittelstopp von Seiten des Landes für Investitionen der Hafen-Entwicklungsgesellschaft in öffentliche Infrastruktur. Investitionen in Straßen, Kaianlagen und Hafenflächen sind wirtschaftlich nur darstellbar und vertretbar, wenn Fördermittel die Eigenmittel des Unternehmens ergänzen. Durch das Beharren des Oberbürgermeisters, als Gesellschaftervertreter der Stadt, auf eine Ausschüttung des Unternehmensgewinns, entfällt aus Sicht des Fördermittelgebers die Grundlage für die Bewilligung von Fördermitteln. Der daraus resultierende Investitionsstau in dringend benötigte Infrastruktur wird die Wettbewerbsfähigkeit des Hafens Rostock und aller hier ansässigen Unternehmen massiv beeinträchtigen und zu einem Verlust von Arbeitsplätzen nicht nur im Hafen führen“, erläutert Ulrich Bauermeister.

Die größten verbleibenden Baustellen sind die an der Umschlaganlage auf dem KV-Terminal und am Verwaltungsgebäude der Hafen-Entwicklungsgesellschaft. Andere geplante Bauprojekte wie der Fähranleger an Liegeplatz 65, etliche Verkehrsertüchtigungen und Medienerschließungen u.a. der Neubau einer Logistikfläche östlich Hafenbecken C, die grundhafte Sanierung des östlichen Teiles der Ost-West-Straße, der Ersatz der Zufahrtsbrücke in den östlichen Hafenbereich und die Neuanbindung des Liegeplatzes 25 westlich des bestehenden Kohlelagerplatzes mussten hingegen gestoppt werden.

In der ersten Jahreshälfte hat die Hafen-Entwicklungsgesellschaft eine neue 300 Meter lange Ölsperre mit Abrollcontainer angeschafft, damit das Brandschutz- und Rettungsamt Rostock im Falle einer Havarie Hafenbecken oder verschmutzte Gewässerabschnitte im Hafengebiet abriegeln kann.

Umbau des KV-Terminals Ende 2013 abgeschlossen

Seit Mai letzten Jahres baut die Hafen-Entwicklungsgesellschaft mit dem regionalen Bauunternehmen STRABAG AG das Terminal für den Kombinierten Ladungsverkehr (KV), südlich von Pier I, bei laufendem Betrieb um. Das neue, leistungsstarke Umschlagterminal für Schienen-, Straßen- und Schiffsgüter wird bis Ende 2013 auf einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern ausgebaut. Das gesamte KV-Terminal erstreckt sich auf etwa 70.000 Quadratmetern. Der Rückbau von zwei Rampen und zwei Gleisen, sowie die Verlängerungen und die Verlegungen von Gleisen, wurden bereits im Juni 2012 fertiggestellt.

Neben drei zusätzlichen Gleisanlagen und dem südlichen Kranbahnbalken wurden die gesamten südlichen Umschlagflächen neu gebaut und mit der Fertigung von zwei Portalkrananlagen begonnen. Allein dafür wurden bis Ende 2012 insgesamt zehn Millionen Euro investiert. Der Bau des nördlichen Kranbahnbalkens sowie die Fertigstellung und Montage der neuen Portalkrananlagen sind in vollem Gange. Dabei erfolgt die Inbetriebnahme des ersten Kranes bis November. Bis Jahresende wird das KV-Terminal mit der Abnahme des zweiten Kranes die mobile Umschlagtechnologie mit „Reachstackern“ ablösen, womit eine Verdoppelung der Umschlagkapazität erreicht wird.

Nach Ende der Bauarbeiten in diesem Jahr stehen dann zusätzlich drei weitere Gleise für den Umschlag zu Verfügung. Die dann insgesamt fünf Gleise werden durch zwei neue, kurventaugliche Portalkräne bedient, jeder mit einem Gewicht von 500 Tonnen, einer Höhe von 35 Meter und einer Spannweite von 76,5 Meter. Die Gesamtinvestitionen für das Projekt belaufen sich auf 17 Millionen Euro. Der Umbau des KV-Terminals im Hafen Rostock wird durch das Eisenbahnbundesamt zu 70 Prozent gefördert, die Europäische Kommission ergänzt diese Förderung im Rahmen des Motorways of the Sea-Projekts "Green Bridge on Nordic Corridor" mit einer Förderung von weiteren 3,3 Millionen Euro (Transeuropäische Netze). Die restlichen Kosten trägt die Hafen-Entwicklungsgesellschaft.

Die Montage des ersten Portalkranes wird am 12. August mit der Einrichtung der Baustelle, dem Aufstellen von zwei für die Montage notwendigen großen Mobilkränen sowie der Lieferung von in Ungarn gefertigten Stahlbaukomponenten beginnen. Die in Slowenien gefertigten Fahrwerke und Maschinenhäuser sind bereits vor Ort. Die Vorbereitungen werden rund zwei Wochen in Anspruch nehmen, bevor dann mit der eigentlichen Montage der Portalkräne durch die Herstellerfirma Kocks Krane in die Höhe begonnen werden kann. Im Oktober sind erste Testfahrten für den ersten Portalkran geplant. Im November erfolgt die Inbetriebnahme und der Regelumschlag mit der neuen Technologie. Der zweite Portalkran wird im Dezember in die Testphase gehen und seinen Regelbetrieb Anfang des nächsten Jahres aufnehmen.

Informationsplattform für Fährpassagiere

Die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock arbeitet gegenwärtig an einer deutlichen Verbesserung der Information über Weiterreisemöglichkeiten an Land für Fußgängerpassagiere. Dazu soll eine verkehrsträgerübergreifende Informationsplattform zusammen mit dem Verkehrsverbund Warnow und den ab Rostock verkehrenden Reedereien geschaffen werden, die in Echtzeit Fahrplaninformationen über die gesamte Reisekette bieten soll. Die Angaben sollen nicht nur im Hafen selbst zur Verfügung gestellt werden, sondern auch über mobile Anwendungen abrufbar sein sowie in die Fahrplanauskunftssystem der Deutschen Bahn und weiterer Mobilitätsdienstleister integriert werden.

Neuer deutscher Rekord im Passagierhafen Warnemünde

Ein neuer deutscher Anlaufrekord von Kreuzfahrtschiffen wird auch in diesem Jahr in Rostocks Ostseebad erwartet. 28 Kreuzfahrtreedereien aus aller Welt haben 198 Anläufe von 40 Schiffen bei der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock für dieses Jahr angemeldet. „Nach der letztjährigen deutschen Rekordsaison mit 181 Schiffsanläufen setzen wir dieses Jahr noch ein paar Anläufe oben drauf und kratzen an der 200er Marke. Das spricht für den Hafen, die Region und alle rund um die Kreuzschifffahrt agierenden Dienstleistungsunternehmen und Behörden. Um dieses hohe Niveau zu halten, bedarf es einer langfristigen Sicherung der bestehenden Hafenflächen und der Nutzung weiterer Verkehrsflächen am Warnemünder Passagierkai. Nach jetzigem Stand der Dinge wird sich aber wegen nicht mehr zu finanzierbaren Investitionen auch diese so positive Entwicklung nicht fortsetzen lassen. Erstmals hat die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Stornierungen von bereits gebuchten Schiffsanläufen hinnehmen müssen, da adäquate Liegeplätze nicht zur Verfügung gestellt werden konnten. Auch das wird negative Auswirkungen auf die im Kreuzfahrthafen Warnemünde agierende Hafenwirtschaft und touristische Betriebe haben“, so Ulrich Bauermeister.

Weitere Informationen: http://www.rostock-port.de
Kreuzfahrthafen
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 293
Registriert: 17.11.2007 17:43
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Kreuzfahrt-Destinationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste