Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.2019

Kreuzfahrtziele, Häfen & Sehenswürdigkeiten, An- und Abreisemöglichkeiten etc.

Moderator: moeve

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6869
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von HeinBloed »

fneumeier hat geschrieben:Ah ja, sechs große Kreuzfahrtschiffe machen also heute in Kiel fest, sagt das ZDF... Ich kann nur bis drei zählen... AIDAprima, Mein Schiff 1 und MSC Meraviglia :lol: ! Wohlwollend zähle ich mal noch die beiden Fähren (Stena Scandinavica und Color Magic) mit, komme aber immer nur noch auf fünf...

Gruß

Carmen
JOHANNES BRAHMS... du als Flusskreuzfahrerin... müsste doch das wichtigste der sechs Schiffe sein - oder?

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6869
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von HeinBloed »

fneumeier hat geschrieben:Der Grund für den Liegeplatz der AIDAprima soll allerdings nicht die Demo sein (siehe hier).

Gruß

Carmen
Genialer Plan... so müssen sich die Demonstranten auf drei Standorte in Kiel verteilen...

Vielleicht merkt ja gar keiner deren Anwesenheit?

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9216
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von fneumeier »

HeinBloed hat geschrieben:JOHANNES BRAHMS... du als Flusskreuzfahrerin... müsste doch das wichtigste der sechs Schiffe sein - oder?
Da steht aber eindeutig "sechs große Passagierschiffe" :lol: :lol: :lol: Dazu zählt die Johannes Brahms sicher nicht... (also zu "groß") so mit gerade mal 80 Passagieren. Da ist ja jede Hafenfähre größer in Kiel.

Gruß

Carmen

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6869
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von HeinBloed »

fneumeier hat geschrieben:(also zu "groß")
Der Schreiberling schreibt vielleicht über den Bootsverleih am Kleinhesseloher See im Englischen Garten in München.

Da ist dann die JOHANNES BRAHMS ein Mega-Schiff...

Als Ziel wird im AIS Braunschweig angezeigt... wie fährt er dann? Finden unterwegs auch Proteste statt?

Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1197
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von Wendy »

@Hafenratte : du hast mir als Zitat die Frage zugeschrieben, ob JanMartin im Forum nicht falsch sei. Konntest du das bitte ändern. Das habe ich nicht geschrieben. Das war der User Unimedien

Benutzeravatar
coke72
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 1964
Registriert: 16.03.2008 16:16

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von coke72 »

Ich habs auch oben geändert.

Viele Grüße
Arno

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9216
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von fneumeier »

Da scheint man sich nicht so ganz einig zu sein bei den Zahlen... Die Kieler Nachrichten meldeten erst 400 Teilnehmer und haben auf 300 korrigiert.

Gruß

Carmen


micm
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 64
Registriert: 15.10.2015 04:35

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von micm »

Videotext?!? :eek:
Zahlen bei Demonstrationen, insbesondere mit zwei Zwischenkundgebungen und einer Abschlusskundgebung, sind eh schwer zu messen. Da kann sich jeder die von ihm gewünschte Zahl raussuchen.
Kieler Nachrichten haben auch ein Video vom Demonstrationszug aber leider nicht die gesamte Länge, von daher schwer zu sagen. Sieht aber schon ordentlich aus, auch von dem Querschnitt der Teilnehmenden.

Aber alleine die Medienberichterstattung und die Nervosität der Betroffenen war wohl ohne Frage ein Erfolg.


Benutzeravatar
shipfriend
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 591
Registriert: 08.10.2016 18:30

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von shipfriend »

So wie sich dieser Artikel hier liest, war die Demo doch nicht so opulent wie gedacht/erwartet, v. A. schon gegen 16:00 beendet.
Alles sei friedlich verlaufen, die Urlauber hatten keine Probleme und die Abfertigung der Schiffe und deren Auslaufen sei reibungslos verlaufen, heißt es.

Ist ja alles schön und gut, dass es glimpflich verlief - aber ist es nicht traurig, dass man sich schon freuen muss, dass Kreuzfahrtschiffe ungestört auslaufen können und Passagiere ungehindert zu ihrem Schiff kommen, ohne von einer Menge aggressiver Gegner darin gehindert zu werden? :rolleyes:
M. E. sollte so etwas selbstverständlich sein, sicher und wohlverdient seinen Urlaub anzutreten, und man muss sich nicht von einer Gruppe aggressiver Minderheiten diktieren lassen, wie der eigene Lebensstil auszusehen hat.

Diddn
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 492
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von Diddn »

Schön, dass alles friedlich war.

200 erwarteteTeilnehmer wurden beim Genehmigungsantrag benannt. Viel mehr werden es nicht gewesen sein. Berücksichtigt man, dass hier ja im Vorfeld bundesweit getrommelt wurde um Teilnehmer zusammen zu bekommen, werden wohl 20 - 30 Kieler dabei gewesen sein. Den Rest haben dann die überregional tätigen Organisationen dazu gesteuert.

Beruhigend, dass hier offensichtlich eine Kleinstgruppe zwar laut, aber nach Anzahl kaum wahrnehmbar, am Werke war.

Es wundert mich allerdings, dass man so einfach eine Demonstration - noch im Umfeld vor wenigen Wochen geschehenen strafbaren Handlungen - ankündigen und durchführen darf, obwohl elementarste gesetzliche Vorgaben nicht eingehalten wurden. Aus den (auch im Internet veröffentlichten) Flugblättern als Einladung zur Demonstration geht kein Veranstalter hervor. Die mit dem Aktionismus verbundenen Webseiten verfügen zwar alle über deutliche Angaben einer Bankverbindung zum Einsammeln von Spenden, aber keine über ein Impressum, aus dem die Verantwortlichkeit für die jeweiligen Webseite oder die Demonstration hervor geht. Da tun mir die Teilnehmer schon ein wenig leid, dass sie sich hier vor den Karren unbekannter Kutscher haben spannen lassen. Aber sowas kann einem ja passieren, wenn man 20 % der Schulzeit schwänzt.

Zum von Hein Blöd verlinkten Artikel:
Die Schreiberin entlarvt im letzten Absatz, dass sie gut Parolen zuhören und/oder abschreiben kann - und dass sie von eigenem (Mit-)Denken Abstand nimmt. Denn nach dem Artikel soll in Venedig "die Überlastung der Stadt, maßgeblich verursacht durch die Kreuzfahrt-Gäste" der Grund für dortige Proteste gewesen sein. Das ist schlicht falsch. Je nach Quelle machen die Kreuzfahrt-Touristen zwischen 4,6 und 6,4 % der Touristen in Venedig aus. Die Vermietung von Stadtwohnungen via AirBnB allein hat da wohl größeren Einfluss. Und protestiert wird dort in erster Linie gegen die Zufahrt zum Hafen von Venedig, welche von Fähren, Frachtschiffen und Kreuzfahrtschiffen gleichermaßen genutzt wird. Dass dann die genannte Zahl an Protestanten auch wie behauptet vollständig in Venedig wohnt und es sich dort um einen reinen 'Anwohner-Protest' handelt, bezweifle ich auch sehr stark. Sorry, wer solchen Dumpfsinn schreibt, dem möchte ich gar nicht mehr zuhören - dafür ist mir meine Lebenszeit zu kostbar.


Für Kiel und die Kreuzfahrt freut mich, dass offensichtlich die übergroße Mehrheit der Kieler kein Problem mit Kreuzfahrern hat. Da freue ich mich nun wieder auf das kommende Wochenende und bin gerne bereit, meine durch Kreuzfahrten verursachten Ausgaben für Hotel, Gastronomie, Parken, Tanken, Kurtaxe u. v. m. dort zu lassen - selbst wenn es diesmal nur zu einer Schiffsbesichtigung mit anschließendem Wochenendaufenthalt in der Fördestadt geht.

Gruß

Diddn

Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 213
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von Kieler »

Wendy hat geschrieben:Ich bin darüber hinaus durchaus der Ansicht, dass Konzerne immer darauf reagieren, was ihnen entweder politisch aufgezwungen wird, mehr Gewinne bringt oder Kundenwunsch ist (in der Konsequenz also mehr Gewinn bringt)
Dem stimme ich so auch erst einmal grundsätzlich zu.
Meiner Meinung nach muss sich so etwas auch am Gewinn zeigen. Wenn ein Konzern etwas verbessert, dann deshalb, um mehr Gewinn zu machen. Aber das ist doch auch legitim. Wenn ich Geld für mehr Klimaschutz investiere, sich das aber nicht an steigendem Gewinn zeigt, dann zeigt das doch, dass es niemanden interessiert.

Jedenfalls sehe ich in letzter Zeit eines: Ich will nicht Carnival, RCI o.ä. nicht zum Messias erheben, das ist gewiss nicht meine Absicht. Jedoch muss ich ganz klar sagen, dass ich aufgrund derer mehr positives erlebt habe als etwa aufgrund von TKKG. Und ausgerechnet diejenigen, die mir stärker positiv im Gedächtnis geblieben sind werden von denjenigen, die mir schlicht überhaupt nicht positives erbracht haben , in den Dreck gezogen. Das ist in meinen Augen schlicht ungerecht.

In meiner Weltanschauung hat sich das schon wiedergespiegelt. Ich begrüße es explizit, dass man Flaggenstaaten wie die der Bahamas verwendet. So kann man trotz Schikanen noch maximalen Profit raussaugen. Außerdem möchte ich nicht, dass eventuelle Steuereinnahmen aufgrund in Deutschland registrierter Schiffe hintenrum noch solchen fragwürdigen Vereinen zugutekommen.
Das soll übrigens keine Satire sein, das meine ich todernst.

Wie gesagt, ich würde eher Spenden an Carnival erbringen als an den NABU oder die Deutsche Umwelthilfe.

micm
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 64
Registriert: 15.10.2015 04:35

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von micm »

Diddn hat geschrieben: Es wundert mich allerdings, dass man so einfach eine Demonstration - noch im Umfeld vor wenigen Wochen geschehenen strafbaren Handlungen - ankündigen und durchführen darf, obwohl elementarste gesetzliche Vorgaben nicht eingehalten wurden. Aus den (auch im Internet veröffentlichten) Flugblättern als Einladung zur Demonstration geht kein Veranstalter hervor.
[...]
Sorry, wer solchen Dumpfsinn schreibt, dem möchte ich gar nicht mehr zuhören - dafür ist mir meine Lebenszeit zu kostbar.
Tja...
Offensichtlich hat das Kooperationsgespräch mit der Bankverbindung den Ordnungsbehörden gereicht :rolleyes: . Das nächste Mal befragt man vielleicht auch Diddn aus einem Internetforum zu potentiellen Auflagen. Und nein, Demonstrationen sind in Deutschland immer noch nicht genehmigungspflichtig.

[...]
Zuletzt geändert von coke72 am 14.07.2019 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Punkte, die nichts mit der Sache zu tun hatten, entfernt.

Diddn
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 492
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von Diddn »

micm hat geschrieben:
Diddn hat geschrieben: Es wundert mich allerdings, dass man so einfach eine Demonstration - noch im Umfeld vor wenigen Wochen geschehenen strafbaren Handlungen - ankündigen und durchführen darf, obwohl elementarste gesetzliche Vorgaben nicht eingehalten wurden. Aus den (auch im Internet veröffentlichten) Flugblättern als Einladung zur Demonstration geht kein Veranstalter hervor.
[...]
Sorry, wer solchen Dumpfsinn schreibt, dem möchte ich gar nicht mehr zuhören - dafür ist mir meine Lebenszeit zu kostbar.
Tja...
Offensichtlich hat das Kooperationsgespräch mit der Bankverbindung den Ordnungsbehörden gereicht :rolleyes: . Das nächste Mal befragt man vielleicht auch Diddn aus einem Internetforum zu potentiellen Auflagen. Und nein, Demonstrationen sind in Deutschland immer noch nicht genehmigungspflichtig.

Bei manchen Kommentaren frage ich mich ja schon auf wie vielen Demos die betreffenden Personen in den letzten 10 Jahren waren... Das ist ja abenteuerlich
[...]

Hättest sonst sicherlich bemerkt, dass ich nirgendwo etwas von einer Genehmigung geschrieben habe. Anmeldepflichtig sind Demonstrationen aber sehr wohl, und dabei müssen - wie bei allen Veröffentlichungen - ein paar Formvorgaben eingehalten werden. [...] https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/ ... tionsrecht

[...]

Diddn
Zuletzt geändert von coke72 am 14.07.2019 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Punkte, die nichts mit der Sache zu tun hatten, entfernt.

Benutzeravatar
coke72
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 1964
Registriert: 16.03.2008 16:16

Re: Kiel: Neue Proteste gegen Kreuzfahrtschiffe am 13.07.201

Beitrag von coke72 »

Hallo zusammen,

wir hatten mehrfach darauf hingewiesen, dass es hier bitte sachlich zugehen sollte. Das letzte Battle zwischen micm und Diddn habe ich großzügig editiert und all das gelöscht, was nicht zur Sache war.
Ferner schließe ich dieses Thema, da es offensichtlich nicht gelingt, hier sachlich zu bleiben.

Viele Grüße
Arno

Gesperrt