Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Kreuzfahrtziele, Häfen & Sehenswürdigkeiten, An- und Abreisemöglichkeiten etc.

Moderator: moeve

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9143
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von fneumeier »

Offensichtlich haben sich die amerikanischen Gesetze zum 8. November 2017 geändert. RCI hat seine Kunden per Mail informiert, dass ein "self guided people-to-people program" (also einfach von Bord gehen und Havana auf eigene Faust erkunden) nicht mehr erlaubt ist und nun nur noch geführte Touren möglich sind (hier zu den FAQ von RCI). Es ist nicht wirklich klar, ob dies auch Nicht-Amerikaner betrifft. Nach den FAQ müssen aber auch Nicht-Amerikaner einen der 12 Gründe für eine Reise nach Kuba haben. Das intendiert allerdings wohl das People-to-People Programm.

Aus meiner Sicht macht das die Kurzkreuzfahrten ab Miami nach Havanna für Europäer eigentlich wenig attraktiv. Statt 25-30 Euro für das Visum bei Direktflug nach Havanna/Varadero zahlt man bei der Einreise über die USA (auch bei Zwischenlandung in den USA) 75 Dollar. Zudem dürfte man das Schiff nur im Rahmen einer organisierten Tour verlassen. Es ist wohl noch unklar, ob private Touranbieter in Havanna ebenfalls zulässig sind unter diesen Voraussetzungen.

Dies betrifft nicht die Kreuzfahrten mit Starthafen Havanna (also von MSC und Celestyal Cruises). Dies betrifft ausschließlich Kreuzfahrten mit Starthafen in den USA.

Gruß

Carmen

DowJoe
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 15
Registriert: 15.11.2012 00:07

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von DowJoe »

Hallo Carmen,
wir sind gerade aus Havana zurück, waren 1. und 2.11. da.
Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um die 12 Gründe.
Dazu muss man Wissen, dass das in die Kategorie Gewerbe fällt und für uns eh nicht zutraf!
Auf dem Zettel der auszufüllen ist um das Visa zu bekommen, stehen drei Punkte.

1. Ich mache eine Tour mit RCL
2. Ich gehe jederzeit allein von Board und mache was ich will.
3. Ich bin US Zertifizierter Guid und muss einen der 12 Gründe angeben.

Man kann Punkt 1 und 2 zusammen ankreuzen!
Bei Punkt drei hat man uns geraten tunlichst kein Kreuz zu setzen, weil für Gewerbe und weil das sehr viele Probleme nach sich zieht!
Daher kann ich mir vorstellen, das RCL den Punkt drei jetzt gestrichen hat.
Unter Punkt drei musste im engl. Original auch die Lizenznummer eingetragen werden, das steht z.B. in der deutschen Übersetzung nicht drin.
Um es mal auf den Punkt zu bringen, diesen Zettel interessiert nur unsere amerikanischen Freunde.
Der ist sogar so wichtig, dass alle ihre Kreuze mit Bleistift setzen. ;-)
Nach dem ausfüllen, erhält man ein blanko Visa für Kuba, dass man noch ausfüllen muss.

In Kuba selbst; ich muss dazu sagen, dass ich mit eisernem Vorhang aufgewachsen bin; war das die entspanntest Einreise die wir seit langen hatten.
Das Visa, den Reisepass und die Boardkarte vorzeigen, dann gibt es einen Stempel in den Pass und das war es.
Die Damen in Havana haben sich für garnichts interessiert, außer vielleicht für das Fernsehprogramm was nebenbei lief.
Danach kann man jeder Zeit wieder aufs Schiff und wieder runter, es muss nur noch die Bordkarte und der Stempel gezeigt werden.
Wo man hingeht und was man macht hat im Prinzip keinen interessiert.
Man sollte aber Wissen, dass man an Land durchaus unter Beobachtung steht (in Zivil), das geschulte Auge erkennt so etwas. ;-)
Laut Kapitän nutzt RCL das auch wenn Passagiere fehlen, dann bekommen sie in der Regel nach 15 Minuten eine Info wo die abgeblieben sind.

Noch eine Info die so nicht bekannt war.
RCL hat für das gesamte Schiff eine Gruppen-Reise-Krankenversicherung für Kuba abgeschlossen.
Man bekommt mit dem Tagesplan einen Text mit Telefonnummer in engl. und spanisch und kann damit zu jedem Arzt gehen.
Der Arzt soll den Text durchlesen und die Nummer anrufen und dann wird die Behandlung bezahlt.
Damit erspart sich RCL natürlich das leidige Überprüfen der Versicherungen beim Check In.
Ich hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.
mfg. Joe

biko
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.08.2009 22:20

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von biko »

Danke für die Infos @DowJoe,
mal sehen, wie lange das so bleibt... ;)

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9143
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von fneumeier »

Joe,

danke für den Bericht, der aber leider nicht weiterhilft, denn die Änderung trat erst nach Deiner Reise in Kraft! Die neuen Regelungen interessieren die Kubaner übrigens gar nicht (genausowenig wie die bisherigen). Das sind ja Regelungen, die die US Regierung für Reisende nach Kuba aufgestellt hat. Die Kubaner interessiert eigentlich nur, ob man die Touristenkarte hat und dass diese richtig ausgefüllt ist. Wir mussten beim Verlassen des Schiffs immer durch die Passkontrolle und anschließend durch die Sicherheitskontrolle - und das in allen kubanischen Häfen (Havanna, Santiago de Cuba und Cienfuegos). In Cienfuegos war zudem noch eine Infrarot-Kamera, die feststellen sollte, ob jemand Fieber hat.

Es scheint wohl so zu sein, dass auch private Touren mit zugelassenen Tour-Anbietern die neuen Kriterien erfüllen. Völlig unklar bleibt, ob man ggfs. nach einer Tour noch individuell an Land gehen kann.

Unsere Krankenversicherung hat übrigens kein Mensch überprüft. Wir hatten von unserer Reisekrankenversicherung ein Schreiben auf Spanisch erhalten. War völlig ohne Problem.

Gruß

Carmen

reddi
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 18
Registriert: 27.06.2014 18:09

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von reddi »

Hallo,

wir sind im Sommer mit Oceania von Miami nach New York mit Zwischenstopp in Havanna unterwegs.

Gibt es schon Erfahrungen *nach* der Änderung vom 08.11.2017?
Muss man eine Führung machen oder kann man sich frei an Land bewegen?
Woran erkenne ich eine "zugelassene" Führung?

Wo kann man das "günstig" Visum kaufen, wenn man es nicht über die Reederei erhält?
Die Botschaft in Wien hat mir telefonisch mitgeteilt, dass ich das Visum nicht dort beziehen kann - ich müsse das Visum in der USA erwerben. Wo kann man das Visum zu welchen Öffnungszeiten und zu welchem Preis in der USA erwerben?
Als Notlösung hätte ich eine Homepage gefunden, die das notwendige rosa Visum um 85 Euro versendet.

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9143
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von fneumeier »

reddi,

da Deine Reise ab Miami geht, kostet das Visum 75 Dollar. Es müsste eigentlich von der Reederei ausgegeben werden. Es ist auch kein Visum im Pass, sondern die sog. Touristen Karte.

Alle von der Reederei angeboten Ausflüge erfüllen die Kritieren. Ist bei Oceania nicht ohnehin einer dabei? Ansonsten gibt es wenige lokale Anbieter, die man online vorab buchen kann. Man kann nach dem offiziellen Ausflug dann wohl ohne Probleme noch alleine von Bord gehen. So jedenfalls die Berichte seit Einführung dieser Regelung.

Gruß

Carmen

reddi
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 18
Registriert: 27.06.2014 18:09

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von reddi »

Hallo,

bei den Reiseunterlagen steht nur folgender Satz dabei:

Code: Alles auswählen

Cuban health insurance and a Cuban visa is required for ALL guests, regardless of nationality (excluding Cuban-born nationals who emigrated 1971 and after - which require a Cuban passport). Oceania Cruises is covering the Health Insurance at no addional cost.
Außerdem steht in der Visa-Übersicht folgender Text dabei

Code: Alles auswählen

All nationalities require a visa for Cuba and a Cuban health insurance or they may be denied boarding. A completed Affidavit is mandatory and should be returned to us 60 days prior to embarkation via , guests must also have their own travel insurance. Please see our FAQ's
https://www.oceaniacruises.com/faq
Ich hätte daraus nicht abgeleitet, dass Oceania das Visum organisiert.
Dieser Text steht aber in Widerspruch zum anderen Text, bei dem die Krankenversicherung bereits inklusive ist...

Ich habe das Reisebüro bereits vor einigen Tagen kontaktiert, aber noch keine Antwort erhalten (man will sich aber um mein Anliegen kümmern).

Bei Oceania kann man sich aussuchen, ob man Board-Guthaben, Ausflüge oder Alkohol-Paket haben möchte - bei unserer Wahl ist der Ausflug somit nicht dabei. Woran erkenne ich, ob bei einem lokalen Ausflug die Kriterien erfüllt sind?

reddi
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 18
Registriert: 27.06.2014 18:09

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von reddi »

Gibt es aktuelle Reiseerfahrungen (nach dem dem 16.07.2017)?
Muss man nun eine Tour von der Reederei buchen oder kann man sich frei an Land bewegen? Kann man eventuell eine private Tour buchen und worauf muss man hier achten?

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9143
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von fneumeier »

reddi,

wir hatten von unserer Auslandsreisekrankenversicherung eine Bescheinigung auf Spanisch bekommen (ADAC). Danach hat aber kein Mensch gefragt.

Private Touren musst Du vorab online buchen. Auf den Websiten steht dann mit Sicherheit, dass sie entsprechend des US People-to-People Programms zertifiziert sind.

Gruß

Carmen

reddi
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 18
Registriert: 27.06.2014 18:09

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von reddi »

Oceania stellt nun auf meine Urgenz über das Reisebüro das Visum bereit.
Pro Person kostet das Visum regulär 69 Euro und wird nicht über das Bord-Guthaben abgerechnet.
Ich bin gespannt, ob dann im Sommer alles klappt - bin aber guter Dinge ;-)

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27640
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

das klingt nicht gut: Die USA wollen Reisen nach Kuba extrem einschränken, wie u.a. hier gemeldet wird.

MissHoliday1610
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 80
Registriert: 29.03.2016 13:21

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von MissHoliday1610 »

Ach herje :eek:
Ich bin gerade dabei eine Florida-Reise für 2020 zu planen... Habe dabei eine Kuba-Kreuzfahrt mit Carnival ins Auge gefasst und momentan läuft die sämtliche restliche Planung meiner Reise rund um diese Kreuzfahrt. Was würde wohl mit bereits gebuchten Reisen passieren? :confused:

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9143
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von fneumeier »

MissHoliday,

das lässt sich schwer sagen und auch nicht pauschal. Man wird entweder einen Seetag einlegen oder einen Ausweichhafen finden - im Ergebnis also eine Umroutung.

Da davon natürlich alle Reedereien betroffen wären, die Cuba anlaufen, denke ich nicht, dass irgendwelche Entschädigungen oder eine Kündigungsmöglichkeit angeboten wird (wir reden jetzt davon, was die US Konzernzentrale anbieten wird - vermutlich eher nichts oder allenfalls ein kleines Bordguthaben).

Gruß

Carmen

Olli-pOlli
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 511
Registriert: 27.07.2014 19:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von Olli-pOlli »

Es gibt so wunderschöne Karibikinseln die frei sind und wo die Touristengelder nicht in die Unterdrückung der lokalen Bevölkerung investiert wird....!

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6824
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von HeinBloed »

Olli-pOlli hat geschrieben:Es gibt so wunderschöne Karibikinseln die frei sind und wo die Touristengelder nicht in die Unterdrückung der lokalen Bevölkerung investiert wird....!
und voller Kettenlokale und es sieht genauso aus, wie in den USA...

Wenn man nach Kuba will, dann hat man bestimmte Vorstellungen, die nicht unbedingt auf anderen Inseln zu finden sind.

Außerdem muss jeder von uns selbst entscheiden, wohin wir fahren wollen, ohne dass jemand immer besserwisserisch die Gewissenskeule schwenkt. Kann man ja sonst auch direkt zu Hause bleiben und nur noch mit dem Fahrrad in Urlaub fahren, statt auf ein Kreuzfahrtschiff zu gehen.

Ich will gerne auf die SIRENA nach Kuba mit drei Häfen. Hoffentlich klappt es noch.

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9143
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von fneumeier »

Olli,

also wenn Du zum Hafen rausgehst in Havana und ein Oldtimer Taxi nimmst, dann kommt das Geld dem Taxifahrer als Kleinunternehmer zugute ;) .

Gruß

Carmen

Olli-pOlli
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 511
Registriert: 27.07.2014 19:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von Olli-pOlli »

Wollte nicht die Gewissenskeule schwingen nur darauf hinweisen als sehr Karibikerfahren:

Alle Deutschen wollen immer nach Kuba oder mit den "Schweinen auf den Bahamas schwimmen". Die Region hat aber unfassbar mehr zu bieten, von wild und ursprünglich bis zu den US-Virgin-Islands, Maya Tempel in Mexico, Belize usw.

Und selbst wenn im Hafen Kettenlokale wie Margharitaville usw. sind gibt es immer die Option den Hafen zu verlassen und an die Sache "ursprünglicher" ran zu gehen.

Dazu ist die Region durch kleine / große Schiffe unfassbar gut erschlossen und durch den größten Kreuzfahrthafen der Welt auch sehr bequem zu erreichen.

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27640
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

wie u.a. hier gemeldet wird, verbietet die US-Regierung die bisher durchgeführten "People to People"-Reisen nach Kuba, wohl ab morgen. :eek:

Wie die Reedereien nun reagieren, muß sich zeigen.

Edit: Hier noch die PM des US-Finanzministeriums. Reisen müssen damit nicht sofort enden, sondern bereits bezahlte Kreuzfahrten können beispielsweise noch stattfinden. Es dürfen wohl nur keine neuen Buchungen mehr angelegt werden. Es ist also zu erwarten, daß die Kreuzfahrtreedereien die Reisen zu einem späteren Zeitpunkt einstellen werden, der individuell bekanntgegeben wird.

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6824
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von HeinBloed »

Dann bin ich gespannt, was aus meiner Buchung im Januar wird.

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27640
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Änderung bei Kuba-Kreuzfahrten ab den USA

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier vertritt der President von Cuba Educational Travel die Auffassung, das Verbot gelte für Kreuzfahrten vollständig ab morgen, d.h. alle Kuba-Kreuzfahrten ab US-Häfen seien de facto ab morgen verboten und dürften nicht stattfinden.

Antworten