Sonnendeck Seereisen

Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Kreuzfahrtziele, Häfen & Sehenswürdigkeiten, An- und Abreisemöglichkeiten etc.

Moderator: die-zwee

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Unimedien am 13.06.2017 21:32

Wenn man sich den Kurs der NORWEGIAN GETAWAY der letzten Stunden anschaut, bekommen die Wörter Ostseerundfahrt und Ostseerundreise ja eine ganz neue Bedeutung. Für die betroffenen Passagiere ist das natürlich eine mittlere Katastrophe. Ich hoffe sehr, dass sich das nächste Woche nicht noch einmal wiederholt.
Unimedien
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 365
Registriert: 26.09.2016 12:20

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Hareid am 13.06.2017 21:51

Cali65 hat geschrieben:Nicht nach Kiel auszuweichen halte ich für korrekt.


Halte ich für falsch. In Kiel hätte sie um ca. 10-11 Uhr angelegt und die Passagiere in Warnemünde könnten per Bus Shuttle rübergebracht werden (3 Stunden).
Das pünktliche Ablegen wäre somit wohl kein Problem gewesen und der Fahrplan könnte erhalten bleiben. Jetzt muss man die ganzen Reisenden in Hotels bringen und es wird wohl reichlich Forderungen gegen NCL geben bezüglich ausgefallene Häfen etc.
Denke das hätte deutlich mehr Ärger gespart als die Vorgehensweise wie heute.
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 649
Registriert: 10.06.2010 21:03
Wohnort: Kiel

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon HeinBloed am 14.06.2017 04:41

Li. AIS liegt sie am P8.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 5980
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon fneumeier am 14.06.2017 06:47

Hat wohl gegen 4 Uhr angelegt. Was ich so auf FB gelesen habe, sollen die wartenden Passagiere in der Yachthafen Residenz untergebracht worden sein. Vermutlich wird der weitere Fahrplan angepasst und ggfs. ein Tag in Sankt Petersburg ausfallen (ist aber Vermutung).

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8293
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon HeinBloed am 14.06.2017 07:08

Nein - es fällt Tallinn aus. Sobald alle Gäste von bzw. an Bord sind und gebunkert wurde, geht es los. Die Amis werden auf Berlin verzichten müssen!

Zusammenstreichen von St. Petersburg hätte wohl dazu geführt, dass Kapitän die erste Gallionsfigur von NCL geworden wäre, wegen vorausbezahlter Ausflüge und Visumsregelung.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 5980
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Cali65 am 14.06.2017 07:33

Naja @Hareid. Lieber eine Nacht in der Yachthafenresidenz mit tollem Frühstück als Koffer-Chaos, noch mehr Warten und Busfahrt nach Kiel.

Die Entscheidung war für mich richtig. Bezüglich Tallin werden sie schon noch reagieren und auf die Gäste eingehen. Müssen ja jetzt bis St. Petersburg noch ordentlich
den Gashebel auf den Tisch legen.
Cali65
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 887
Registriert: 31.08.2010 21:02
Wohnort: Berlin

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Unimedien am 14.06.2017 08:01

Hallo Cali65,
schon einmal in Erwägung gezogen, dass viele der Passagiere, die planmäßig gestern ihre Kreuzfahrt beenden wollten, in Erwartung eines reibungslosen Ablaufes ihrer Reise für heute gar keinen Urlaubstag mehr haben bzw. genommen haben?
Hareid hat schon Recht, die Umroutung nach Kiel wäre die beste Entscheidung gewesen.
Unimedien
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 365
Registriert: 26.09.2016 12:20

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Cali65 am 14.06.2017 08:07

Jeder so wie er es selbst sieht. Mir wäre die gewählte Variante lieber gewesen und die Urlaubstagssituation kennen wir nicht bzw. können sie nicht einschätzen.
Wer eine Cruise auf den Tag genau hinsichtlich Urlaub plant, also fast schon vom Schreibtisch los und zum Schreibtisch zurück macht IMHO sowieso etwas falsch.
Zudem hat auch nicht jeder einen Job, wo ihm wegen solch nachvollziehbarer Verspätung im Job richtiger Ärger droht. Ich wette, nicht einer da an Bord wird daraus einen wirklichen arbeitsrechtlichen Nachteil haben.
Wenn ich in Kiel oder S-Hwohnen würde, würde ich allerdings auch so argumentieren.
Wenn mich aber ein Bus aus Kiel dann um 17 Uhr in Warnmünde absetzt und ich mit dem Auto nach Bayern muss, habe ich die Schnauze vielleicht schon eher voll.... ;)
Cali65
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 887
Registriert: 31.08.2010 21:02
Wohnort: Berlin

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Raoul Fiebig am 14.06.2017 08:47

Hallo allerseits,

ich maße mir nicht an zu beurteilen, ob ein Anlauf von Kiel sicher möglich gewesen wäre. Sollte dies der Fall gewesen sein, wäre dies in meinen Augen die mit Abstand bessere Variante gewesen. Der gesamte Aufwand dürfte weit geringer gewesen sein. Man muß ja auch bedenken, daß in Warnemünde ja sicherlich nicht 4.000+ Passagiere ein- und ausgecheckt hätten.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25815
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon jschu am 14.06.2017 09:53

Hallo!
Es sollen wohl rund 500 Passagiere gewesen sein,wäre in kiel sicherlich machbar gewesen,
immerhin ist man früh morgens ja an kiel vorbeigefahren,(Großer Belt/Fehmarnbelt),man sollte Kiel als Ausweichhafen
in die Routenplanung mit einbeziehen!

mfG Jürgen
jschu
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 58
Registriert: 28.02.2008 18:37

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Judith am 14.06.2017 10:27

Auch wir werden am 10. Juli ab Warnemünde starten. Nur mal so hypothetisch, falls die Getaway wieder nicht anlegen kann. Wie sieht es aus wenn man einen Ausflug in Tallinn privat gebucht hat. Wird dieser Ausflug dann von NCL erstattet oder ist das ein eigenes Risiko das man eingeht wenn man seine Ausflüge privat organisiert?
Judith
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 59
Registriert: 30.08.2013 19:19

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon HeinBloed am 14.06.2017 10:54

Judith hat geschrieben:Auch wir werden am 10. Juli ab Warnemünde starten. Nur mal so hypothetisch, falls die Getaway wieder nicht anlegen kann. Wie sieht es aus wenn man einen Ausflug in Tallinn privat gebucht hat. Wird dieser Ausflug dann von NCL erstattet oder ist das ein eigenes Risiko das man eingeht wenn man seine Ausflüge privat organisiert?


Dafür gibt es ja Ausflüge vom Schiff... absolut risikofrei und dafür teuer, wenn sie stattfinden...

Und eben private Ausflüge... dein persönliches Risiko und ggfls. persönliches Pech!!!

Du bekommst die Hafengebühren zurück und mal gucken, was noch als Pauschale. Aber du kannst ja mal anfragen. Mal sehen, wie kulant sie sind.

Gruß
HeinBloed
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 5980
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Judith am 14.06.2017 11:49

Hallo HeinBloed,

danke für Deine Antwort, dass hat mir sehr weitergeholfen. Vielleicht war der Sturm vor Warnemünde nur eine Ausnahme.

Auch Dir gute Kreuzfahrt
Judith
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 59
Registriert: 30.08.2013 19:19

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon fneumeier am 14.06.2017 11:57

Judith,

bei einem privaten Ausflug trägst Du das Risiko. NCL erstattet da nichts. Aber frage bei dem Ausflugsanbieter nach. Jedenfalls in der Karibik ist es in der Regel so, dass wenn das Schiff ein "no show" ist, die Ausflugsanbieter auch nichts verlangen. Ist das Schiff im Hafen und der Passagier ein "no show", dann zahlt man natürlich.

Leider sind solche Stürme nicht gerade eine extreme Seltenheit.

HeinBloed,

hab inzwischen auf CC auch gelesen, dass Tallin ausfällt und das Schiff bis heute 14 Uhr in Warnemünde bleibt. Das Ausfallen eines Tages in Sankt Petersburg ist übrigens kein Problem - weder visumstechnisch noch wegen privater Ausflüge. Das hatten wir ja letztes Jahr. Ich hatte zwar übers Schiff gebucht, aber alle Mitreisenden, die einen 2-Tages-Ausflug mit einem privaten Anbieter gebucht hatten, berichteten, dass alle Anbieter ihr Bestes versucht hatten, um möglichst viel in den verblieben Tag zu packen und der Preis natürlich auch angepasst wurde.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8293
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Nane am 14.06.2017 11:58

Judith hat geschrieben:Auch wir werden am 10. Juli ab Warnemünde starten. Nur mal so hypothetisch, falls die Getaway wieder nicht anlegen kann. Wie sieht es aus wenn man einen Ausflug in Tallinn privat gebucht hat. Wird dieser Ausflug dann von NCL erstattet oder ist das ein eigenes Risiko das man eingeht wenn man seine Ausflüge privat organisiert?


Moin Judith,
aus dem Grund versuchen wir möglichst nur private Ausflüge zu buchen, die bei einem "Nichtanlauf" kostenfrei stornierbar oder erstattbar sind. Ein gewisses Risiko bleibt wohl immer.

Zum Thema Sturm:
Uns weht hier an der Ostsee in diesem Mai/Juni reichlich Wind um die Nase und so ist die Wettervorhersage für Freitag, 16.06.17 auch ganz interessant.
Westwind mit Böen von 7 - 8 BFT sagen die Wetterfrösche voraus, das wäre vergleichbar mit gestern.
Und in Warnemünde soll ein 4fach Anlauf sein :eek:
CRYSTAL SYMPHONY
REGAL PRINCESS
SERENADE OF THE SEAS
COSTA FAVOLOSA


LG aus Kiel
Benutzeravatar
Nane
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 151
Registriert: 17.04.2011 10:28
Wohnort: Kiel

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon fneumeier am 14.06.2017 13:28

Nane,

es kommt wohl zum einen auf die Windrichtung und zum anderen auf die Schiffsgröße an. Die Marina von Oceania konnte gestern einlaufen. Hier steht, dass es an dem engen Seekanal bei Warnemünde liegt, der bei starkem Westwind von größeren Schiffen nicht mit der nötigen Geschwindigkeit befahren werden kann.

Könnte also sein, dass die Crystal Symphony rein kann nach Warne, die anderen aber vielleicht nicht. Vielleicht noch die Serenade. Die Favolosa und die Regal Princess sind aber größer.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8293
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon HeinBloed am 14.06.2017 13:39

Ein Freund ist an Bord... sie sind immer noch nicht weg!!!
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 5980
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Cali65 am 14.06.2017 13:40

Man fährt halt nicht gerade rein sondern muss in dem engen Kanal auch Ruder legen. Für Pötte länger 300 m und mit entsprechendem Aufbau stelle ich mir das schon schwieriger vor.

Hoffentlich kommen die jetzt nicht auf die Idee, die ganzen Ostseesaisons von Norwegian auf Kiel umzurouten. Das wäre echt Mist. Wer will da schon hin?
Cali65
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 887
Registriert: 31.08.2010 21:02
Wohnort: Berlin

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon Nane am 14.06.2017 13:59

fneumeier hat geschrieben:Nane,

es kommt wohl zum einen auf die Windrichtung und zum anderen auf die Schiffsgröße an. Die Marina von Oceania konnte gestern einlaufen. Hier steht, dass es an dem engen Seekanal bei Warnemünde liegt, der bei starkem Westwind von größeren Schiffen nicht mit der nötigen Geschwindigkeit befahren werden kann.


Moin Carmen,
ich weiß und genau das meine ich ja und wir werden Freitag wieder Wind aus West haben.
Wir "freuen" uns dann, wenn hier in Kiel wieder Überraschungsgäste festmachen.
Benutzeravatar
Nane
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 151
Registriert: 17.04.2011 10:28
Wohnort: Kiel

Re: Sturm würfelt Hafenanläufe in Ostseehäfen durcheinander

Beitragvon shipfriend am 14.06.2017 14:03

Da sieht man m. E. mal, dass dieser gewisse "Gigantismus" und der Drang, immer größere Schiffe zu bauen und auch entsprechend in fast allen Gebieten einzusetzen, eben auch seine Risiken und Nachteile hat.
Wie man jetzt am Beispiel Warnemünde sieht, machen das manche Häfen eben nicht mehr mit (oder nur bis zu einem gewissen Grad), auch wenn es nicht an den Kapazitäten, sondern "nur" an der Wettersituation liegt.

Etwas weniger große Schiffe wie z. B. Serenade otS, Zuiderdam oder Ähnliche dürften da nicht diese Probleme haben.
Benutzeravatar
shipfriend
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.10.2016 17:30

VorherigeNächste

Zurück zu Kreuzfahrt-Destinationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste