MSC Sinfonia

Kreuzfahrten mit MSC Cruises
Antworten
katinka
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 21
Registriert: 04.12.2007 18:16

MSC Sinfonia

Beitrag von katinka »

Ist schon jemand auf der MSC Sinfonia gefahren? Wir fliegen am 29.2. nach Rio de Janeiro, gehen dort an Bord der MSC Sinfonia und dann weiter Atlantiküberquerung, ins Mittelmeer bis nach Venedig. Wir sind noch nie mit MSC unterwegs gewesen, hat jemand schon Erfahrung mit der Sinfonia?
Gruß Katinka
Benutzeravatar
Philipp
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 267
Registriert: 05.11.2007 15:12
Wohnort: Bei der "schönsten Stadt der Welt" Zitat Radio Hamburg...:P

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Philipp »

Hallo Katinka,

ersteinmal: herzlichen Willkommen im Forum :wave:

zu deiner Frage,

wenn mich nicht alles täuscht, wird "Pjotr" auch an Bord sein :)
Pjotr
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 346
Registriert: 05.11.2007 14:31

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Pjotr »

Hallo Katinka,
wir sind schon ab Buenos Aires an Bord, morgen gehts per Flugzeug über den Teich, mit MSC ist es unsere 3. KF!
Gruss!
Peter
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3436
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Rhein »

Dann geht mal ja pfleglich mit dem Dampfer um - wir wollen am 07. April für 'ne Woche einziehen und freuen uns schon riesig auf Eure Berichte :wave:

Wünsche Euch eine schöne Reise :cool:
katinka
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 21
Registriert: 04.12.2007 18:16

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von katinka »

Leider ist aus unserer Reise nichts geworden. Wir haben am 29.2. und am 1.3. versucht mit der Air-France nach Paris zu kommen und jedes Mal war die Maschine defektt, so daß der Flus am Freitag erst um Mitternacht los ging, so daß wir den Anschlußflug im CDG nach Rio nicht mehr bekommen hätten. Und am Samstag abends gas gleiche Spiel, die Maschine war immer noch defekt und dazu noch die Maschine in Paris, die nach Rio fliegen sollte. Auch dieser Flug wurde gecancelled.
Wir hatte also keine Möglichkeit die Sinfonia in Rio bzw. in Bouzios zu erreichen. Nun fährt sie ohne uns.
Hat schon jemand die Erfahrung gemacht, wie es ist, wenn man den Kreuzfahrer nicht mehr erreicht? Wir sind jetzt um eine Erfahrung reichen, nur die Kostenfrage bleibt noch offen.
Wir werden uns jetzt eine neue Reise ausgucken.
Schade trotzdem,
Gruß Katinka :( :(
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6937
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von HeinBloed »

katinka hat geschrieben:Wir sind jetzt um eine Erfahrung reichen, nur die Kostenfrage bleibt noch offen.
Schade!

War der Flug unabhängig gebucht? - oder über MSC???

Davon hängt es ab, wie die Frage beantwortet werden kann.

Gruß
HeinBloed
katinka
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 21
Registriert: 04.12.2007 18:16

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von katinka »

Hallo,
nein das Arrangement von MSC war schon ausgebucht. Aber das Reisebüro hat den Flug zu dieser Reise gebucht. Aber ich denke schon, daß es eine Rolle spielt, ob man das Komplett-Paket der Reederei nimmt. Vergleichbar mit Deilmann und der Deutschland, da sind wir praktisch immer mit Komplett-Angebot gefahren.

Gruß
Katinka :wave:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28496
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Katinka,

tut mir leid zu hören, daß Deine Reisepläne so zunichte gemacht wurden. :(

Die Frage, ob der Flug über die Reederei oder individuell gebucht wurde, ist in der Tat essentiell. Im erstgenannten Fall obliegt es nämlich der Reederei dafür Sorge zu tragen, daß Du das Schiff erreichst. Im letztgenannten liegt dies allein in Deiner Verantwortung. Ob der Flug über das gleiche Reisebüro gebucht war wie die Kreuzfahrt ist irrelevant, da das Reisebüro in der Regel nur Vermittler und nicht Veranstalter ist. Das Reisebüro könnte allenfalls dann haftbar gemacht werden, wenn es eine unrealistische Flugverbindung gebucht hätte. Aber das scheint Deinen Schilderungen zufolge nicht der Fall zu sein.

Ich fürchte, daß Du so sehr schlechte Karten haben dürftest! :(
MathiasK
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2943
Registriert: 13.12.2007 17:48
Wohnort: nahe Nord-Ostsee-Kanal

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von MathiasK »

Hallo,

ersteinmal mein Beileid zur verpassten Abfahrt. Das muss ein Horror sein :cry:

Nun aber eine Frage zu dem ja nicht uninteressanten Thema.
In wie weit kann man denn die Airline für das verpassen des Schiffes haftbar machen. Immerhin hat man ja nicht nur einen Flug versaut bekommen. Gäbe es da irgend eine Möglichkeit was zu machen ?

MfG Mathias K.
katinka
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 21
Registriert: 04.12.2007 18:16

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von katinka »

Hallo MathiasK,
das kann man wohl sagen. Im Moment ist noch nichts passiert. Wir haben die AirFrance unterrichtet, gleichzeitig auch die Sinfonia, den Agenten vorort und die Reederei über unser "Nichterscheinen". Die Air-France ist ganz schlecht zu packen und nach Aussagen einiger "Mitstreiter" auf dem Flughafen, tut sich die Air France sehr schwer mit dem Ausgleich von Anspüchen, wir werden wohl nicht drum hinkommen, hier einen Anwalt einzuschalten. Jetzt wollen wir erst einmal sehen, wie sich das Reisebüro verhält. Ich melde mich wieder, wenn sich etwas neues tut.
Gruß Katinka
Benutzeravatar
Garfield
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2735
Registriert: 18.09.2007 10:45
Wohnort: Schweinfurt/Main
Kontaktdaten:

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Garfield »

MathiasK hat geschrieben:... In wie weit kann man denn die Airline für das verpassen des Schiffes haftbar machen. Immerhin hat man ja nicht nur einen Flug versaut bekommen. Gäbe es da irgend eine Möglichkeit was zu machen ...
Schwierige Sache.
Das hängt zum einen davon ab, was in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Airline steht, zum anderen, ob die dort festgelegten Bedingungen rechtskonform und damit überhaupt gültig sind. :rolleyes:
Rein gesetzlich betrachtet müsste für man für Schadensersatzansprüche der Fluggesellschaft wohl nachweisen, dass sie die Panne schuldhaft verursacht hat, oder anders ausgedrückt, dass einem Mitarbeiter der Gesellschaft ein Fehler unterlief.
Die Erfolgschancen dafür liegen wohl irgendwo zwischen minimal und Null. :mad:

Da kann man nur hoffen, dass die Gesellschaft Kulanz zeigt.
katinka
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 21
Registriert: 04.12.2007 18:16

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von katinka »

Hallo Stefan,
das Problem ist nicht der stornierte Flug und unsere Taxi-Kosten bei dem vielen Hin-und her, daß sollte wohl klappen, da die Schuld ja bewiesen bei der Air-France liegt. Die Flugzeuge waren nicht flugbereit wegen undefinierbarer Defekte. Das Problem wird sein, die Schiffspassagen zurückzubekommen. Das Reisebüro ist jetzt, meine ich, irgendwie in der Pflicht. Man hat uns ja den Flug in dieser Form angeboten, da ja 10 Stunden Zwischenraum waren, zwischen der Ankunft in Rio und der Abreise mit der Sinfonia.
In Zukunft sind wir schlauer, fliegen nicht mehr von Hannover(wir wohnen in der Nähe), sondern gehen gleich ab Frankfurt. Dort hat man einfach mehr Möglichkeiten aufgrund des Drehkreuzes einen anderen Flug zu nehmen, wenn ein Flug anulliert wird. Und zum Anderen werden wir immer ein oder zwei Nächte Vor-Übernachtung nehmen, schon zur Sicherheit.
Aber nett, daß Sie sich auch schon Gedanken gemacht haben. Mal schauen, wie es weitergeht.
Gruß
Katinka
Susanne
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 341
Registriert: 05.11.2007 09:58

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Susanne »

Hej Katinka,

das tut mir superleid für Euch, das ist echt Murphy hoch ich-weiß-nicht-was. :(
katinka hat geschrieben:Das Reisebüro ist jetzt, meine ich, irgendwie in der Pflicht. Man hat uns ja den Flug in dieser Form angeboten, da ja 10 Stunden Zwischenraum waren, zwischen der Ankunft in Rio und der Abreise mit der Sinfonia.
Hm, da muss ich Dir zustimmen. Ein einigermaßen "verantwortungsvolles" Reisebüro hätte Euch bei der Distanz unbedingt eine Vorübernachtung empfehlen müssen. 10 Stunden hören sich nach viel an, aber man sieht ja jetzt leider, wie so ein Puffer schrumpfen kann. Wir hatten vor 3 Jahren ein ähnliches Problem, saßen von Göteborg kommend quasi notgelandet in Hamburg fest und wollten nach Miami. Die Hamburger Flughafenmädels waren zwar hilfsbereit, doch nur mäßig kreativ. Unser Reisebüro, bei dem wir Kreuzfahrt und Flüge (separat) gebucht hatten, riss sich da schon ein paar mehr Beine aus, um uns pünktlich zum Schiff zu bringen. Wir hatten eine Vorübernachtung eingeplant, und das war auch mehr als gut so, denn dieser großzügige Puffer ging für die ganze fliegerische Umleitung über Frankfurt und New York drauf. Vielleicht hätte sich Euer Reisebüro auch mal nach Bahnverbindungen von Hannover nach Paris umsehen sollen? Ich finde, wenn sie Euch als Kunden behalten wollen, sollten sie sich mal ein bisschen anstrengen...

Ich drück Dir die Daumen für einen - wenigstens finanziell - einigermaßen positiven Ausgang dieser Situation.

Viele Grüße
Susanne
Benutzeravatar
Garfield
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2735
Registriert: 18.09.2007 10:45
Wohnort: Schweinfurt/Main
Kontaktdaten:

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Garfield »

katinka hat geschrieben:... das Problem ist nicht der stornierte Flug und unsere Taxi-Kosten bei dem vielen Hin-und her, daß sollte wohl klappen, da die Schuld ja bewiesen bei der Air-France liegt. Die Flugzeuge waren nicht flugbereit wegen undefinierbarer Defekte. Das Problem wird sein, die Schiffspassagen zurückzubekommen ...
Hallo Katinka,

das Problem ist mir schon klar - es geht um den Schaden, der als Folge der ausgefallenen Flüge entstanden ist. Und da hast du nach meiner Einschätzung keine allzu guten Chancen, wenn sie Sache strittig bleibt / wird. Die Defekte könnten nämlich höhere Gewalt sein, zumindest wird sich die Fluggesellschaft vermutlich auf diesen Standpunkt stellen. Der Anwalt wird da wohl auf alle Fälle genug zu tun bekommen. :rolleyes:

Es gibt übrigens noch eine Möglichkeit, die du prüfen könntest: Wenn du eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen hast, schau dir deine Police mal genau an. Manchmal ist da - je nach Anbieter - auch eine Reise-Abbruchversicherung dabei. Und manche Anbieter wiederum treten hier ein, wenn die Reise infolge des Ausfalls oder der Verspätung eines öffentlichen Verkehrsmittels nicht angetreten werden konnte. Das wäre für dich ja die Lösung deines Problems.
Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6585
Registriert: 12.09.2007 21:02
Wohnort: Hamburg

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Gerd Ramm »

Hallo
bei der ganzen Misere drängen sich mir zwei Fragen auf:
1.warum habt ihr nicht gleich am 29.2. nach einem Ersatzflug gesucht?
2. was steht in den Geschäftsbedingungen von MSC wenn man die Fahrt nicht antritt?
Viele Grüße
Gerd
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28496
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hm, da muss ich Dir zustimmen. Ein einigermaßen "verantwortungsvolles" Reisebüro hätte Euch bei der Distanz unbedingt eine Vorübernachtung empfehlen müssen.
Das sehe ich auch so. Daraus allerdings einen Anspruch abzuleiten, dürfte u.U. schwierig sein, da man dem Reisebüro letztlich wohl nachweisen müßte, das es auf die Vorübernachtung nicht hingewiesen hat. Ohne jetzt irgendeinem Beteiligten etwas unterstellen zu wollen, gibt es da ja von "das Reisebüro hat keine Vorübernachtung empfohlen" bis hin zu "das Reisebüro hat eine Vorübernachtung empfohlen, der Kunde wollte sie aber nicht haben und will nun davon nichts mehr wissen" ein ganzes Spektrum an Möglichkeiten. Das Problem ist einfach, wie man dies alles so belegen kann, daß sich daraus ein Anspruch ableiten läßt. :confused:
katinka
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 21
Registriert: 04.12.2007 18:16

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von katinka »

Der Flug ging um 19.50 Uhr und da erst Verspätung angesagt wurde, hatten wir erst abgewartet. Ein weiterer Flug in Richtung Paris ging in Hannover nicht ab. Es war auch keine Verbindung mehr in Richtung Frankfurt oder München, aber wir hätten dann den Anschlußflug in Paris sowieso nicht mehr geschafft. (Dafür ist Hannover etwas Provinz).Man hatte uns dann die Tickets auf den nächsten Tag ausgestellt, und wir hätten dann die Sinfonia noch in Bouzios erreicht. Aber am 1.3.08 war auch der Weiterflug von Paris nach Rio wegen eines Defektes anulliert. Als man uns sagte, daß die Flüge anulliert waren war auch die Möglichkeit mit der Swiss-Air über Zürich nach Sao Paulo schon weg. Die Frage wäre auch noch gewesen, ob wir von Sao Paulo das Schiff noch in Bouzios erreicht hätten? Also irgendwie war der Wurm drin.
Inzwischen haben wir uns auch abreagiert und fahren jetzt am 21.3. bis 10.4. mit der Azamara von Sao Paulo bis Miami, so als Trostpflaster. Und dann wollen wir mal sehen, wie es mit der verkorksten Reise weitergeht, bisher hat sich noch keiner gemeldet.
Gruß
Katinka
Pjotr
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 346
Registriert: 05.11.2007 14:31

Re: MSC Sinfonia

Beitrag von Pjotr »

Hallo Katinka, schade, dass Du nicht auf die Sinfonia gekommen bist, ich kann mitfühlen! Uns hat die KF ab Buenos Aires sehr gut gefallen, nur die vielen Seetage (obwohl wir sie sonst als angenehm fanden) trübten den sonst sehr guten Eindruck!
Viel Spass bei der nächsten KF mit Azamara, die Azamara J. sahen wir in Buenos Aires!
Gruss!
Peter
Antworten