Sonnendeck Seereisen

Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei VARD

Alle internationalen Veranstalter von Hochseekreuzfahrten, die nicht zu den "Großen Drei" gehören

Moderator: pinneberger

Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei VARD

Beitragvon Raoul Fiebig am 18.12.2017 23:07

Hallo allerseits,

Ponant hat bei der Fincantieri-Tochter VARD einen schweren eisbrechenden Kreuzfahrt-Eisbrecher bestellt. Das rund 30.000 BRZ große Schiff für 270 Passagiere soll Polar Class 2 (!!!) erfüllen und damit zu den stärksten Eisbrechern der Welt gehören. Das Schiff wird über einen LNG-Hybrid-Antrieb verfügen und 2021 in Fahrt kommen. Hier die PM der Bauwerft:

VARD secures contract for the design and construction of the first electric hybrid cruise icebreaker with LNG propulsion for PONANT

​We are pleased to announce that we have secured a contract for the design and construction of one luxury polar expedition cruise vessel for French cruise company PONANT. The contract value is approximately NOK 2.7 billion.

The unique and state-of-the-art electric hybrid cruise icebreaker with LNG propulsion is developed by PONANT, Stirling Design International, Aker Arctic and VARD. The vessel is specially designed to take passengers to polar destinations such as the true geographic North Pole (90 degrees North Latitude), the Weddell Sea, the Ross Sea and Peter I Island. The Polar Class 2 icebreaker are fulfilling the highest standards for environmentally friendly and safe operations. It is the very first electric hybrid cruise icebreaker with dual fuel propulsion, featuring high-capacity batteries and LNG storage on board. It will also be equipped with two helicopters in in-house hangars.

The Ponant icebreaker will be approximately 30,000 gross tons, about 150 meters long, 28 meters wide, and will have a cruise speed of 15 knots in open water. The vessel can accommodate 270 passengers in 135 staterooms, in addition to a crew of 180 persons.

Mr. Roy Reite, CEO and Executive Director of VARD, commented: “This is a really exciting project for us, and we look forward to building the Ponant icebreaker for polar expedition voyages. VARD has a deep experience in icebreaking technology; over generations we have built several highly advanced vessels developed for operations in polar areas. It is a pleasure to continue the excellent cooperation we have with PONANT, Stirling Design International and Aker Arctic.”

The hull will be built at Vard Tulcea in Romania. Delivery is scheduled from Vard Søviknes in Norway, in 2Q 2021.

In addition to the Ponant icebreaker, VARD currently has four luxury expedition cruise vessels under construction for PONANT. The first vessel in the series will be delivered in 2Q 2018, followed by the delivery of the next three vessels in the period from autumn 2018 to summer 2019.

Bild
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25827
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei V

Beitragvon Patrick Wetter am 19.12.2017 14:45

Wow, tolles Design und innovative Idee! Gefällt mir auf Anhieb schon mal sehr gut.
Bin mal auf den Namen gespannt, vielleicht LA CRASHELEUSE :-)
Benutzeravatar
Patrick Wetter
Captain
Captain
 
Beiträge: 1245
Registriert: 10.09.2007 05:37

Re: Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei V

Beitragvon Raoul Fiebig am 19.12.2017 14:59

...ich hätte auf "Le Parfait" spekuliert. :D
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25827
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei V

Beitragvon aficionado am 19.12.2017 16:17

@Raoul und Patrick: Ihr beiden Kindsköpfe ;)
Wir könnten ja ein kreatives Namenraten eröffnen :D

Grüße,
Martin
aficionado
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.07.2008 17:57

Re: Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei V

Beitragvon Raoul Fiebig am 21.12.2017 21:54

Hallo allerseits,

hier noch die deutschsprachige Ponant-PM zum Thema:

Weltneuheit bei PONANT: Erster Luxuseisbrecher in der Kreuzfahrt
Neues Schiff mit Flüssigerdgas- und Hybrid-Elektroantrieb ausgestattet

Kurs auf den Nordpol nehmen, die Arktis durchqueren oder den äußersten Nordosten von Grönland besuchen: Dies alles ist ab 2021 an Bord des neuen Ponant Icebreakers möglich. Mit dem Flottenzuwachs präsentiert die französische Kreuzfahrtreederei eine wahre Weltneuheit. Denn das neueste Schiff von PONANT ist das weltweit erste Luxuskreuzfahrtschiff mit Eisklasse PC 2. Somit können Passagiere erstmals die extremen Zonen der nördlichen und südlichen Hemisphäre mit derartigem Komfort bereisen. Der Ponant Icebreaker wird auf der Vard-Werft, einer norwegischen Tochtergesellschaft des italienischen Schiffbauers Fincantieri, gebaut. Ausgestattet mit Flüssigerdgas- (LNG) und Hybrid-Elektroantrieb setzt der neue Eisbrecher Maßstäbe im Umweltschutz

Großes Expertenteam für das ultimative Polarerlebnis

Der Ponant Icebreaker mit der Eisklasse PC 2 wurde zusammen mit Aker Arctic entwickelt, um mithilfe des Double-Action-Prinzips (Aker Arctic DAS) sowohl das Vorwärtsfahren durch Packeis als auch das Rückwärtsfahren unter extremen Eisbedingungen zu ermöglichen. Mit seinem innovativen Design bietet der Ponant Icebreaker im Vergleich zu herkömmlichen Eisbrechern eine unübertreffliche Leistungsfähigkeit im Eis. Weitere Spezialisten, die an der Entwicklung dieser neuen Schiffsklasse mitgearbeitet haben, sind der führende Schiffsmotorenhersteller Wärtsilä, die LNG-Experten von GTT sowie die Schiffsantriebhersteller von ABB. Für das ultimative Polarerlebnis sorgen die sorgfältig vom PONANT-eigenen Expeditionsteam konzipierten Reiserouten. Mit über 20 Jahren Erfahrung beim Reisen in extreme Regionen und mithilfe von Ortsbegehungen, Scoutings, Umweltverträglichkeitsprüfungen und detaillierten Protokollen werden die Routen des Ponant Icebreakers mit größtem Respekt für die Umwelt zusammengestellt.

Nachhaltigkeit im Mittelpunkt der Konzeption

Perfektionierte „Cleanship“-Ausrüstung über die geltenden Umweltvorschriften hinaus:

• Reduzierte SO2-, NOX-, CO2- und Partikelemissionen durch LNG
• Emissionsfrei im Hybrid-Elektrobetrieb
• Fortschrittliche Dieselmotortechnologie
• Einhaltung der neuen IMO-Regulierung 2020 (International Maritime Organization) zur Limitierung des Schwefelgehalts von Schiffsabgasen auf 0,5 %
• Einhaltung der strengen Anforderungen für ECA (Emission Control Areas), der Sonderzonen der Schifffahrt

Energiemanagement

• Energieoptimierungssystem mit präziser Verbrauchsmessung und Optimierung der Schiffssteuerung
• Energierückgewinnung (Waste Heat Recovery System)
• Optimierte Energieeffizienz und Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs durch den Einsatz modernster Elektrobatterien
• Wasseraufbereitung
• Modernstes Brauchwasseraufbereitungssystem (Advanced Wastewater Treatment System)

Daten und Fakten – Ponant Icebreaker
Bauwerft: VARD-Werft, Norwegen
Indienststellung: 2021
Länge > Breite > Tiefgang: 150 m > 28 m > 10 m
Antrieb: LNG und Hybrid-Elektro
Flagge: Frankreich
Eisklasse: PC 2
Klassifizierungsgesellschaft: Bureau Veritas
Bordeigene Zodiac-Schlauchboote: 16
Bordeigene Helikopter: 2
Besatzungsstärke: 187
Passagiere: 270 (auf Zwei-Bett-Basis)
Kabinen & Suiten mit Balkon: 135 (davon 68 Suiten mit Fensterfront und privater Terrasse)
Restaurants: 3 (2 Panorama-Restaurants, 1 Grillrestaurant)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25827
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei V

Beitragvon Raoul Fiebig am 06.09.2018 22:22

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung hat mich von Ponant erreicht:

Erster Luxuseisbrecher von Ponat bekommt offiziellen Namen
Flottenzuwachs ist ein Tribut an den französischen Polarforscher Jean-Baptiste Charcot

Eine Hommage an den berühmten französischen Entdecker Jean-Baptiste Charcot ist der Name des ersten Luxuseisbrechers von der Reederei PONANT: Le Commandant Charcot. Mit dieser Namensgebung würdigt das Kreuzfahrtunternehmen den „Gentleman der Pole“, der sein Leben voll und ganz der Polarforschung gewidmet hat und als einer der Ersten, die südlichen und nördlichen Polargebiete erforschte. Seine Entdeckungen auf den Gebieten der Biologie, Geologie und Meteorologie spielen bis heute eine wichtige Rolle bei der Untersuchung des Klimawandels.

Umso bedeutender die Namenswahl von PONANT: Denn der Luxuseisbrecher setzt dank seines Flüssigerdgas- und Hybrid-Elektroantriebs nicht nur Maßstäbe im Umweltschutz, sondern kann auch mittels des bordeigenen wissenschaftlichen Labors Missionen und Forschungsarbeiten im Bereich Ozeanografie durchführen. Ab 2021 nimmt der Luxuseisbrecher seinen Dienst auf. Buchungsstart ist der 04. April 2019, Vormerkungen sind bereits ab dem 06. September 2018 möglich. Die Gäste haben dann die Möglichkeit, den geografischen Nordpol, unzugängliche Teile der Antarktis, wie das Rossmeer, die Charcot-Insel und die Peter-I.-Insel, oder auch den äußersten Nordosten von Grönland zu entdecken.

Nachhaltigkeit im Mittelpunkt der Konzeption

Mit dem Flottenzuwachs präsentiert die französische Kreuzfahrtreederei eine wahre Weltneuheit. Das neueste Schiff von PONANT ist das weltweit erste Luxuskreuzfahrtschiff mit Eisklasse PC 2. Somit können Passagiere erstmals die extremen Zonen der nördlichen und südlichen Hemisphäre mit dem höchstem Komfort bereisen. Die Le Commandant Charcot wird auf der Vard-Werft, einer norwegischen Tochtergesellschaft des italienischen Schiffbauers Fincantieri, gebaut. Ausgestattet mit Flüssigerdgas- (LNG) und Hybrid-Elektroantrieb setzt der neue Eisbrecher Maßstäbe im Umweltschutz.

Perfektionierte „Cleanship“-Ausrüstung über die geltenden Umweltvorschriften hinaus:

• Reduzierte SO2-, NOX-, CO2- und Partikelemissionen durch LNG
• Emissionsfrei im Hybrid-Elektrobetrieb
• Fortschrittliche Dieselmotortechnologie
• Einhaltung der neuen IMO-Regulierung 2020 (International Maritime Organization) zur Limitierung des Schwefelgehalts von Schiffsabgasen auf 0,5 %
• Einhaltung der strengen Anforderungen für ECA (Emission Control Areas), der Sonderzonen der Schifffahrt

Energiemanagement

• Energieoptimierungssystem mit präziser Verbrauchsmessung und Optimierung der Schiffssteuerung
• Energierückgewinnung (Waste Heat Recovery System)
• Optimierte Energieeffizienz und Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs durch den Einsatz modernster Elektrobatterien

Wasseraufbereitung

• Modernstes Brauchwasseraufbereitungssystem (Advanced Wastewater Treatment System)

Daten und Fakten – Le Commandant Charcot
Bauwerft: VARD-Werft, Norwegen
Indienststellung: 2021
Länge > Breite > Tiefgang: 150 m > 28 m > 10 m
Antrieb: LNG und Hybrid-Elektro
Flagge: Frankreich
Eisklasse: PC 2
Klassifizierungsgesellschaft: Bureau Veritas
Bordeigene Zodiac-Schlauchboote: 16
Bordeigene Helikopter: 2
Besatzungsstärke: 187
Passagiere: 270 (auf Zwei-Bett-Basis)
Kabinen & Suiten mit Balkon: 135 (davon 68 Suiten mit Fensterfront und privater Terrasse)
Restaurants: 3 (2 Panorama-Restaurants, 1 Grillrestaurant)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25827
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei V

Beitragvon Kieler am 14.11.2018 09:05

Kieler
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 58
Registriert: 31.07.2018 08:55

Re: Ponant bestellt nordpoltauglichen Luxus-Eisbrecher bei V

Beitragvon Raoul Fiebig am 16.11.2018 15:02

Hallo allerseits,

folgende Pressemeldung hat mich von Ponant erreicht:

Neue Schiffsgeneration: Offizieller Baubeginn für die Le Commandant Charcot
Erster Stahlschnitt für das neue Polar-Expeditionsschiff von PONANT

Mit dem ersten Stahlschnitt der Le Commandant Charcot am 06. November 2018 hat für die Kreuzfahrtreederei PONANT der Bau einer komplett neuen Schiffsgeneration begonnen. Das außergewöhnliche Polarexpeditionsschiff ist das weltweit erste Luxuskreuzfahrtschiff mit Eisklasse PC 2. Somit können Passagiere erstmals die extremen Zonen der nördlichen und südlichen Hemisphäre mit höchstem Komfort bereisen und sogar bis zum Nordpol gelangen.

Die Namensgebung der Le Commandant Charcot ist eine Hommage an den berühmten französischen Entdecker Jean-Baptiste Charcot. Mit diesem Namen würdigt das Kreuzfahrtunternehmen den „Gentleman der Pole“, der sein Leben voll und ganz der Polarforschung gewidmet hat und als einer der Ersten die südlichen und nördlichen Polargebiete erforschte.

Die Le Commandant Charcot wird auf der Werft der VARD Group, einer norwegischen Tochtergesellschaft des italienischen Schiffbauers Fincantieri, gebaut. Am rumänischen Standort in Tulcea erfolgt aktuell der Bau des Schiffskörpers. Ausgestattet mit Flüssigerdgas- (LNG) und Hybrid-Elektroantrieb setzt das neue Polarkreuzfahrtschiff Maßstäbe im Umweltschutz. Ab 2021 nimmt das neue Flaggschiff der Reederei seinen Dienst auf.

Daten und Fakten – Le Commandant Charcot

Bauwerft: VARD-Werft, Norwegen
Indienststellung: 2021
Länge > Breite > Tiefgang: 150 m > 28 m > 10 m
Antrieb: LNG und Hybrid-Elektro
Flagge: Frankreich
Eisklasse: PC 2
Klassifizierungsgesellschaft: Bureau Veritas
Bordeigene Zodiac-Schlauchboote: 16
Bordeigene Helikopter: 2
Besatzungsstärke: 187
Passagiere: 270 (auf Zwei-Bett-Basis)
Kabinen & Suiten mit Balkon: 135 (davon 68 Suiten mit Fensterfront und privater Terrasse)
Restaurants: 3 (2 Panorama-Restaurants, 1 Grillrestaurant)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25827
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn


Zurück zu Der Rest der Kreuzfahrtwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jens Walpert und 4 Gäste