MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestellen

Kreuzfahrten mit MSC Cruises
chris522
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 229
Registriert: 04.07.2015 21:47

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von chris522 »

MSC ist in China und Japan mittlerweile etabliert, auch die Amis rennen ihnen dank Freigetränken und Black Cards die Bude ein. Da braucht man sich bestimmt keine Sorgen über die Auslastung machen, ein Schiff kriegen die Europäer, eines die Amis, eines die Ostasiaten und wer dann besonders brav war, der bekommt später das vierte :cool:
pressehaus2499
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 57
Registriert: 21.12.2013 16:57

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von pressehaus2499 »

steff hat geschrieben:MSC hat es weder geschafft die Meraviglia-Klasse auf die Beine zu stellen, noch die Seaside-Klasse (siehe Holidaycheck-Bewertungen).
Vielleicht sollte man erst einmal alle Kraft auf diese Projekte konzentrieren, bevor man sich in neuen Träumen verzettelt.
Natürlich ist das Luxus-Segment margenstark und deshalb verlockend, aber selbst Hapag Lloyd hat trotz vieler Stammgäste Probleme und das sollte MSC zu denken geben.
MSC kann nicht von der Handvoll Yachtclub-Gäste leben - MSC lebt von der preissensiblen Masse!
Gruß Steff
Ich war vom Seaside Yachtclub richtig begeistert. Klar die anderen Bereiche waren laut, und voll, das sind halt die südländer
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29023
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

am Rande der "MSC Bellissima"-Taufe wurde übrigens bekannt, daß MSC für die Luxusschiffe eine eigene Marke ins Leben rufen wird.
Benutzeravatar
Patrick Wetter
Captain
Captain
Beiträge: 1341
Registriert: 10.09.2007 06:37

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von Patrick Wetter »

Moin Raoul,

das klingt vernünftig, alles andere würde, meiner Meinung nach, auch wenig Sinn machen. Nur eine eigene Marke trägt dazu bei, dass man als "Normalsterblicher" die angesprochenen Segmente voneinander unterscheiden kann.
Finde ich gut.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 791
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von Raik »

der Vertrag wurde gestern unterzeichnet https://www.seereisenportal.de/news/kre ... 5969f15f6c
chris522
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 229
Registriert: 04.07.2015 21:47

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von chris522 »

Mich würde interessieren, ob MSC mit diesen Booten auch special interest Sachen wie die Antarktis einplant.

Da wäre etwas mehr Wettbewerb ja sicherlich kein Fehler.
Diddn
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 545
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von Diddn »

chris522 hat geschrieben:Mich würde interessieren, ob MSC mit diesen Booten auch special interest Sachen wie die Antarktis einplant.

Da wäre etwas mehr Wettbewerb ja sicherlich kein Fehler.
Gerade die Antarktis wäre ein großer Fehler. Bei >500 Passagieren sind Anlandungen nicht gestattet. Ohnehin dürfen nur maximal 100 Passagiere gleichzeitig an Land gehen. Selbst bei knapp 500 Passagieren ist so maximal ein Landgang pro Tag (mit ca. einer Stunde Dauer) möglich. Es hat schon seinen Grund, warum Expeditionsschiffe mit maximal 200 Gästen in dieser Gegend unterwegs sind.

Gruß

Diddn
chris522
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 229
Registriert: 04.07.2015 21:47

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestel

Beitrag von chris522 »

Danke, dann sieht das natürlich schlecht aus, selbst bei nur 700 Passagieren.
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 481
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestellen

Beitrag von FLORIANA »

Meretmarine (Abo) berichtet, der Auftrag umfasse mittlerweile sogar sechs Schiffe.

https://www.meretmarine.com/fr/content/ ... -de-quatre
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1442
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

MSC: Michael Ungerer wird CEO der neuen Luxus-Marke

Beitrag von Svennimo »

Moin,

neue Infos zur Luxus-Marke

https://www.cruiseindustrynews.com/crui ... rneys.html

LG Sven
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29023
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestellen

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

nachfolgende Pressemitteilung habe ich von MSC Cruises erhalten:
The Ocean State of Mind:
Die MSC Group stellt Explora Journeys, die neue Kreuzfahrtmarke für Luxusreisende vor

Mit mehr als 300 Jahren Seefahrergeschichte bietet Explorer Journeys anspruchsvollen Reisenden einen Sehnsuchtsort, um atemberaubende Entdeckungen zu machen

München, Wien, Zürich - 10. Juni 2021 – Die MSC Group verkündet mit der Einführung von „Explora Journeys“ heute ihren Markteintritt in das Segment für Luxuskreuzfahrten. Das erste der vier von Fincantieri gebauten Luxusschiffe wird 2023 in See stechen, die weiteren Schiffe werden 2024, 2025 und 2026 fertiggestellt. Jedes dieser Schiffe wird neueste Schiffstechnologien nutzen, um Ziele abseits ausgetretener Pfade zu entdecken. Die Gäste werden höchstes Niveau an Service und Annehmlichkeiten genießen.
Explora Journeys- Explora I, exterior 1.jpg
„Der Aufbau einer Luxusmarke, die das Kreuzfahrterlebnis neu definiert und eine eigene Kategorie schafft, ist eine lang gehegte Vision von mir und meiner Familie", sagt Pierfrancesco Vago, Executive Chairman der Kreuzfahrtsparte der MSC Group und von MSC Cruises. „Inspiriert von unseren persönlichen Reisewünschen, wird Explora Journeys ein Zufluchtsort sein, wo Gäste sich entspannen, Erinnerungen schaffen und die Zeit auf See mit ihren Liebsten genießen. Denn Zeit ist heutzutage der ultimative Luxus."

Die innovativen Schiffe wurden in Zusammenarbeit mit den weltweit führenden Designern für Superyachten und Luxusgastronomie entworfen. Sie verbinden elegante Schweizer Präzision mit moderner europäischer Handwerkskunst.

461 Suiten bieten den Gästen durch raumhohe Fenster und eine private Terrasse einen fantastischen Blick auf das Meer und die Häfen. Die Suiten beginnen bei 35 Quadratmetern und gehören damit zu den geräumigsten der Branche in dieser Kategorie.

Vierzehn Decks bieten im Innenbereich viel Platz für Rückzugsmöglichkeiten und Gästewünsche. Die großzügigen Außendecks werden auf mehr als 2.500 Quadratmeter drei Außenpools und 64 exklusive Cabanas bereithalten. Ein vierter Pool mit flexiblem Glasdach ermöglicht das Schwimmen und Entspannen am Pool bei jedem Wetter. Kombiniert mit verschiedenen Innen- und Außen-Whirlpools auf dem Promenadendeck ist das Element Wasser das Leitmotiv des Schiffes: Es bringt die Gäste mit dem Ozean in Einklang.
Explora Journeys- Indoor Pool, 1.jpg
„Explora Journeys wurde für Gäste entwickelt, die länger bleiben, später abreisen und mehr erleben möchten", sagt Michael Ungerer, CEO von Explora Journeys. „Gästezentrierung ist der Kern von allem, was wir tun. Wir haben Studien in Auftrag gegeben, Zielgruppen definiert und intensive Gespräche mit Luxus-Spezialisten durchgeführt, um das perfekte Schiff für unsere Gäste zu entwerfen. Explora Journeys schafft eine neue Perspektive in der Reisebranche und erfindet das klassische Kreuzfahrterlebnis für die nächste Generation von Luxusreisenden neu."

Mit der perfekten Mischung aus ruhigen und geselligen Bereichen und einem Gast-Crew-Verhältnis von 1,25:1 wird ein vorausschauender Service auf Schritt und Tritt gewährleistet. Flexible Dinner-Zeiten in neun verschiedenen Restaurants, die auf die persönlichen Vorlieben zugeschnitten sind, bieten eine unvergleichliche Vielfalt auf See. In jedem Restaurant wird Kulinarik aus aller Welt zelebriert, wobei der Schwerpunkt auf gesunden Zutaten liegt, die nachhaltig von lokalen Partnern bezogen werden. Im Innen- und Außenbereich werden mehrere Bars und Lounges zur Verfügung stehen. Die Entspannung beginnt in dem Moment, indem die Gäste das Schiff betreten und nicht, wenn sie für zusätzliche Kosten nach ihrem Geldbeutel greifen müssen.

Das persönliche Urlaubserlebnis an Bord setzt sich im Wellnessbereich mit großzügigen Innen- und Außenbereichen für das Spa und das Fitnessstudio fort. Von Behandlungsräumen, modernsten Fitnessgeräten, Gruppen-Workout-Kursen bis hin zu persönlichen Trainingsterminen – individuelle Programme machen es einfach und angenehm, im Urlaub gesund zu bleiben. Maßgeschneiderte Wellness-Erlebnisse in jeder Destination machen Entspannung und Erholung an Bord und an Land leicht zugänglich.

Vom Meer geleitet
In Zusammenarbeit mit Fincantieri baut Explora Journeys Schiffe für die Zukunft, die neueste umweltfreundliche Technologie nutzen und gleichzeitig auf alternative Energielösungen angepasst werden können, sobald diese verfügbar werden. Das Design beinhaltet Vorkehrungen für Batteriespeicher, die eine zukünftige hybride Stromerzeugung ermöglichen. Darüber hinaus verfügt das Schiff über das neueste selektive, katalytische Reduktionssystem (SCR-Katalysator), das eine Reduzierung der Stickoxidemissionen (NOx) um 90 Prozent ermöglicht. Alle vier Schiffe sind für Landstromversorgung geeignet, um während der Liegezeit im Hafen CO2-Emissionen durch Marine Treibstoff zu vermeiden. Ebenfalls alle vier Schiffe werden von RINA DOLPHIN für reduzierte Unterwassergeräusche zertifiziert. Einwegplastik wird weder Bord der Schiffe noch bei Landausflügen verwendet, da Explora Journeys einen positiven Eindruck bei den besuchten Orten und ihren EInwohnern, die das Schiff besucht, hinterlassen möchte.

„Die MSC Familie kennt das Meer wie nur wenige andere. Sie hat eine besondere Verbundenheit, Leidenschaft und tiefen Respekt zu ihm", so Pierfrancesco Vago weiter. „Unsere Schiffe werden mit modernster Technologie ausgestattet, um den Weg in eine nachhaltigere Zukunft anzuführen. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir derzeit Technologien, die den Status quo nicht nur für diese Generation, sondern auch darüber hinaus verbessern werden."

Reisen ab sieben Nächten sorgen für ein erstklassiges Gästeerlebnis mit entspannten Morgenstunden und aufregenden Nächten. Durch unübliche Ankunfts- und Abfahrtszeiten in Kombination mit Übernacht-Aufenthalten erhalten die Gäste von Explora Journeys exklusiven Zugang zu einmaligen Erlebnissen. Mit Schiffen, die weit nördlich und südlich des Äquators fahren, bieten die Reiserouten der Einführungsfahrten die ideale Mischung aus bekannten Reisezielen wie Saint Tropez, Bordeaux und Reykjavik und versteckten Perlen wie Kastellorizo, Bozcaada und den Lofoten. Für ein authentischeres Erlebnis und Entschleunigung wird Explora Journeys die Gäste zu weniger frequentierten Häfen bringen.

Ein symbolträchtiges Emblem

Inspiriert vom Mandala wurde das Explora-Journeys-Logo von Alexa Aponte-Vago, CFO der MSC Group, Tochter des Gründers Gianluigi Aponte und Ehefrau des Chairman Pierfrancesco Vago, entworfen. Das Muster hat seine Wurzeln in der Spiritualität und steht für eine Reise zu persönlicher Entdeckung und Entfaltung. Illustrationen der Lotusblume symbolisieren die Reinheit von Körper, Sprache und Geist, während eine Anspielung auf die Lilie Bescheidenheit und eine Verbindung zum europäischen Erbe darstellt. Ein raffiniertes Schriftbild spielt auf die subtilen Kurven des Meeres an.

Ein Schiff wie kein anderes
Heute Morgen fand der Stahlschnitt des ersten Schiffes auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone statt. Diese Zeremonie ist eine alte maritime Tradition und markiert den Beginn des Bauprozesses für das erste Schiff von Explora Journeys, die Explora I, die 2023 in See stechen soll. Pierfrancesco Vago und Michael Ungerer waren ebenso anwesend wie Vertreter des Management-Teams von Fincantieri.
Michael Ungerer, Pierfrancesco Vago, Fabio Gallia- Ivan Sarfatti for Explora Journeys.jpg
Die Buchungen für die Einführungsfahrten 2023 werden ab Herbst 2021 möglich sein
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 733
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestellen

Beitrag von Kieler »

MSC Group. Mit MSC Cruises hat die Marke jetzt aber nichts zu tun, außer dass sie zum selben Mutterkonzern gehören, oder?

Ich habe schon total den Überblick verloren, was die noch alles bestellt haben. Als ich diese Diskussion gerade aufgespürt habe dachte ich, es ginge um die Schiffe aus Frankreich. Da hat man doch auch noch einige kleinere Schiffe bestellt!?
NatzHase
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 44
Registriert: 20.07.2011 09:17

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestellen

Beitrag von NatzHase »

Ich finde die Schiffe sehr spannend. Ich hatte gehofft, dass man das Yacht-Club Konzept hier auf das ganze Schiff ausdehnt und die Preise entsprechend sein werden. Bei dem Crew-Passagier Verhältnis und den Kabinengrößen wird man jedoch vermutlich bei Tagesraten von >500 € pP und Tag liegen und somit ausserhalb meines Budget. Mal abwarten wie es kommt.

Gruß Andre
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 481
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: MSC möchte angeblich vier Luxus-Kreuzfahrtschiffe bestellen

Beitrag von FLORIANA »

Kieler hat geschrieben: 11.06.2021 08:10 MSC Group. Mit MSC Cruises hat die Marke jetzt aber nichts zu tun, außer dass sie zum selben Mutterkonzern gehören, oder?

Ich habe schon total den Überblick verloren, was die noch alles bestellt haben. Als ich diese Diskussion gerade aufgespürt habe dachte ich, es ginge um die Schiffe aus Frankreich. Da hat man doch auch noch einige kleinere Schiffe bestellt!?
Ja, in St. Nazaire wollte/will MSC mindestens zwei Segelschiffe (vermutlich ebenfalls für die neue Luxusmarke) zur Indienststellung ab 2028 bauen lassen – Vertragsunterzeichnung war Anfang 2020, wenige Wochen vor Ausbruch der Pandemie. Ich weiß aber gerade nicht mehr, ob es eine Absichtserklärung oder schon ein fester Auftrag war. Könnte mir aber gut vorstellen, dass MSC daran festhalten wird; zumindest habe ich noch nichts von einer Stornierung des Projekts gehört. Laut meretmarine dauern die Gespräche noch an.

Von außen gefallen mir die neuen Schiffe aus Italien richtig gut. Mein erster Eindruck war: eine moderne Interpretation des Horizon/Zenith-Designs.
Antworten