Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Hochseekreuzfahrten mit Phoenix Reisen
Antworten
Benutzeravatar
Nane
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 166
Registriert: 17.04.2011 11:28
Wohnort: Kiel

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Nane »

Tinamama hat geschrieben:Diese Folge machte richtig Lust, doch (noch)mal mit dem Boot zu fahren. Uns gefiel sie schon als Prinsendam sehr.
Viele Grüße
Christina
Heute morgen haben wir uns die Folge in der Mediathek angesehen und gleich hinterher die nächste Folge, die erst Montag gesendet wird . . . .

Inzwischen liebäugeln wir mit der Amera im April/Mai 2022 - von Lima nach Bremerhaven AMR071 - mal sehen, was aus der Träumerei wird.

LG Nane

Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2179
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von henry »

wir haben die Amera auch noch "im Hinterkopf", aber noch keine Idee, wann und wohin. dieses Jahr sind zwei KF bereits gebucht und für einen dritten Zeitraum bin ich so locker am schauen, hab zwar ´ne Idee, aber nichts Konkretes, die Amera oder ein Phoenix-Schiff überhaupt passen dort wohl von den Routen nicht.
Aber sicher: wir wollen nochmal drauf.
Übrigens war Jens Thorn nach der Werftzeit und den Anfangstouren nur kurz abgestiegen und dann wirklich lange wieder an Bord. Chapeau :thumb: . Tja, "die Alten" - mir fiel da 2018 ein, als Kpt Hubert Flohr die Deutschland den ganzen Sommer nicht alleine ließ. :thumb:

RB16
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2020 09:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von RB16 »

Man glaubt es kaum, aber nachdem wir bereits einige Kreuzfahrten mit der MS Artania und MS Albatros gemacht habe, habe ich in den letzten Tagen zum ersten Mal einige Folgen von „Verrückt nach Meer“ gesehen.

Vielleicht liegt es an den ausgewählten Folgen oder an der eigenen Erfahrung, aber ich finde diese Dokumentation entspricht in keinster Weise der Realität.

So harmonisch und freundlich geht es in der Realität in keinster Weise zu.

Vielleicht hatten wir bisher bei unseren Kreuzfahrten einfach immer Pech mit den Mitreisenden oder dieses Problem wird in der Dokumentation nicht beachtet.

Eines stimmt, die Mitarbeiter, egal welchen Departments, waren immer freundlich, hilfsbereit und hatten immer ein offenes Ohr für Probleme.

Obwohl die Reiserouten von Phönix Reisen absolut Spitze sind und die Kreuzfahrtschiffe die passende Größe haben, sind wir leider notgedrungen auf größere Schiffe umgestiegen. Unsere Urlaube sind uns zu wichtig, damit wir uns mit anderen Passagieren herumstreiten, die der Meinung sind, sie wären etwas Besseres, obwohl sie die gleiche Reise zum gleichen Preis gebucht haben.

Bessi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2014 16:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Bessi »

Code: Alles auswählen

So harmonisch und freundlich geht es in der Realität in keinster Weise zu.
Dann wohl aber nur unter denn Passagieren, diese können wir leider uns nicht aussuchen, das haben wir auch in etwa erlebt wir waren mit allen drei jeweils eine Kreuzfahrt und jedes mal war es anderes Aber bei dem Personal egal aus welche abteilung die waren erste sahen.Im grunde ist es so das es sehr viel von der Küche und Praktikanten in der doku zu sehen ist also allgemein Personal. Es kommen dann paar ausgesuchte Passagiere die sich melden bei dem doku von ard wenn welche gesucht werden und mit diesen werden dann ausflüge gemacht. So das man von denn normalen Passagieren nur am rande zu sehen sind

Der Onkel
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 46
Registriert: 19.01.2016 20:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Der Onkel »

RB16 hat geschrieben: Unsere Urlaube sind uns zu wichtig, damit wir uns mit anderen Passagieren herumstreiten, die der Meinung sind, sie wären etwas Besseres, obwohl sie die gleiche Reise zum gleichen Preis gebucht haben.
Hallo,

erkläre uns doch mal, was da mit den Mitfahrern los war. Es gibt immer welche, die als erste in den Bus müssen oer als erste am Büffet sein müssen, aber warum streitet man sich mit denen?

Der Onkel

Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6558
Registriert: 12.09.2007 21:02
Wohnort: Hamburg

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Gerd Ramm »

aber ich finde diese Dokumentation entspricht in keinster Weise der Realität.
Es ist keine Dokumentation sondern eine Doku-Soap und da ist es eben Film. Ich habe Bernd scherzhaft gefragt, wann er denn mich begleitet, die Antwort könnt ihr euch denken.

RB16
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2020 09:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von RB16 »

Ich möchte klarstellen, das Personal ist mehr als super. Freundlich, kompetent, hilfsbereit und kontaktfreudig.

Wir sind verhältnismäßig jung im Vergleich zum Altersdurchschnitt der restlichen Passagiere. Man hat uns von den Mitreisenden oft spüren lassen, dass wir nicht in dieses Klientel passen.

Es gab einige Vorfälle. Wir lagen auf einer Liege und wurden von einem älteren Ehepaar aufgefordert aufzustehen, um älteren Mitreisenden den Vorzug zu geben. Oder andere wollten unbedingt genau jenen Platz an der Bar oder in der Show Lounge auf dem wir Platz genommen hatten.

Bei Ausflügen stellten wir viele Fragen weil es uns interessierte, darauf hieß es "schau schon wieder diese Wichtigtuer" oder manche Ausflüge konnten nicht komplett durchgeführt werden, weil sich die älteren Mitreisenden beschwerten er wäre zu lang oder zu uninteressant. Zu diesem Punkt möchte ich die komplette Reiseleitung loben, die haben uns dann manche Ausflüge privat organisiert oder uns bei privaten Ausflügen mitgenommen.

Wir hatten bei einigen Kreuzfahrten ein spezielles Buffet. Dieses konnte man fotografieren bevor es geöffnet wurde. Kaum wurde geöffnet begann die Schlacht um das Buffet. Wir bekamen Ellbogen und Knie zu spüren, wurden auf die Seite geschubst, abgedrängt etc. Wenn wir uns erlauben haben freundlich etwas zu sagen, heiß es immer diese jungen Leute.

RB16
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2020 09:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von RB16 »

Der Onkel hat geschrieben:
RB16 hat geschrieben: Unsere Urlaube sind uns zu wichtig, damit wir uns mit anderen Passagieren herumstreiten, die der Meinung sind, sie wären etwas Besseres, obwohl sie die gleiche Reise zum gleichen Preis gebucht haben.
Hallo,

erkläre uns doch mal, was da mit den Mitfahrern los war. Es gibt immer welche, die als erste in den Bus müssen oer als erste am Büffet sein müssen, aber warum streitet man sich mit denen?

Der Onkel
Wir sind eigentlich jedem Streit aus dem Weg gegangen. Es entspricht unserer Erziehung und unseren Umgangsformen, fremden Menschen immer freundlich, höflich und hilfsbereit gegenüber zu treten. So haben es uns unsere Eltern gelernt.

Wenn uns etwas stört oder wenn wir mit etwas nicht einverstanden sind, dann bleiben wir auch höflich und freundlich. Aber manche Mitreisenden sind der Meinung, dass das eigene Verhalten richtig ist und man das tolerieren sollte, auch wenn sie im Unrecht sind.

Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 980
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von demo »

Ich kann das auf Grund unsere Reisen auf der Albatros und Artania nur unterstreichen.
Auf anderen Reedereien ist uns das nie so aufgefallen. Meiner Ansicht nach ist das ein deutsches Phänomen.
Daher buchen wir speziell auf den Phoenix-Schiffen möglichst geräumige Kabinen mit großem Balkon, so dass wir möglichst wenig raus müssen. :thumb:

dibi
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 556
Registriert: 24.06.2011 19:29

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von dibi »

Auch wir könnten so einige Geschichten erzählen, obwohl wir nicht mehr zu den jungen Passagieren zählen, aber zum Glück auch nicht zu den Miesepetern.
Was RB16 erzählt ist leider oft der Fall.

Gruß Brigitte

Bessi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2014 16:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Bessi »

Der Onkel hat geschrieben:
RB16 hat geschrieben: Unsere Urlaube sind uns zu wichtig, damit wir uns mit anderen Passagieren herumstreiten, die der Meinung sind, sie wären etwas Besseres, obwohl sie die gleiche Reise zum gleichen Preis gebucht haben.
Hallo,

erkläre uns doch mal, was da mit den Mitfahrern los war. Es gibt immer welche, die als erste in den Bus müssen oer als erste am Büffet sein müssen, aber warum streitet man sich mit denen?

Der Onkel
So ist es auch bei der AIDA geht es nicht viel anders ab dort haben wir auch sehr viele erlebt die am meckrn waren. Was mich sehr erschreckt hatte das sehr viele schon halbe stunde vor dem öffnen der Restaurants bis zu oberen deck angestanden hatten, nur zufälig gesehen weil ich grad mal für kleine mädel musste

RB16
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2020 09:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von RB16 »

Bessi hat geschrieben:
Der Onkel hat geschrieben:
RB16 hat geschrieben: Unsere Urlaube sind uns zu wichtig, damit wir uns mit anderen Passagieren herumstreiten, die der Meinung sind, sie wären etwas Besseres, obwohl sie die gleiche Reise zum gleichen Preis gebucht haben.
Hallo,

erkläre uns doch mal, was da mit den Mitfahrern los war. Es gibt immer welche, die als erste in den Bus müssen oer als erste am Büffet sein müssen, aber warum streitet man sich mit denen?

Der Onkel
So ist es auch bei der AIDA geht es nicht viel anders ab dort haben wir auch sehr viele erlebt die am meckrn waren. Was mich sehr erschreckt hatte das sehr viele schon halbe stunde vor dem öffnen der Restaurants bis zu oberen deck angestanden hatten, nur zufälig gesehen weil ich grad mal für kleine mädel musste
Das Problem ist dass viele Passagiere die Angst haben nichts oder zu wenig zu bekommen. Sie kapieren nicht, dass genug für alle da ist.

Und die, die immer meckern, kapieren nicht, dass es mehr Passagiere gibt und sich nicht immer alles um ihnen dreht.

Ich erinnere mich an ein älteres Ehepaar, welches bei uns am Tisch saß. Die jammerten über alles. Einmal glaubten sie sie würden weniger bekommen als wir. Ein anderes Mal machten sie sich lauthals Luft, weil sie einen anderen Wein als wir bekamen. Sie hatten Hauswein wir eine eigene Flasche Wein. Sie meinten dieser Wein wäre für den gesamten Tisch. Als sie dann während des Essens das Gebiss aus dem Mund nahm, weil sich eine Faser vom Fleisch verfangen hatte, baten wir um einen Tischwechsel. Das war der Todesstoß für uns.

Bei einem Ausflug gab es mal zwei ältere Damen, die einfach verschwanden weil sie meinten der Reiseleiter und der einheimische Guide wären inkompetent. Bis sie wieder gefunden wurden (seelenruhig sitzend in einem Lokal)blieb nicht mehr viel Zeit für das Programm.

Oder das Ehepaar, dass sich beschwerte, das der einheimische Guide der deutschen Sprache nicht mächtig sei. Und behaupteten der Reiseleiter erzähle etwas ganz anderes als der Guide. Ich frage mich wie sie das beurteilen konnten, obwohl sie angeblich der englischen Sprache nicht mächtig waren. Und sich dann zu guter Letzt am Schiff beschwerten und Ersatz wollten.

Ich könnte noch so andere Vorkommnisse aufzählen !!!

sina
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 168
Registriert: 12.10.2012 09:52

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von sina »

@RB16:

Um Gottes Willen!! Was du da erzählst, schockt mich ja zutiefst. Ich glaube, das hält mich auch wirklich die nächsten Jahre ab, Phönix, oder auch AIDA, zu buchen.

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27844
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

ich habe solche Menschen auch schon erlebt - immer wieder. Und ja, in diesem Ausmaß scheint es mir ein deutsches Phänomen zu sein.

Allerdings: Ich habe dies immer als Einzelne wahrgenommen, die bei weitem nicht die Mehrheit darstellen und mir meinen Urlaub auch nicht verdorben haben.

Benutzeravatar
JanMartin
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 482
Registriert: 21.07.2016 13:29
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Das Deutschsein ...

Beitrag von JanMartin »

sina hat geschrieben:Ich glaube, das hält mich auch wirklich die nächsten Jahre ab, Phönix, oder auch AIDA, zu buchen.
Also, ich habe die obrigen Post's mit Interesse gelesen, waren schon interessante Situationen, die da geschildert wurden ...

Ich denke nicht, daß es generell ein deutsches Phänomen ist, sondern eher - tendenziell - eines älterer deutscher Jahrgänge, also etwa 60+ und dem mit ihnen verbundenen bewußt gelebten Anspruchsdenken; allerdings auch wieder nicht generell, manche haben durchaus im Hinterkopf, wie es ihnen in den paar Jahrzehnten nach dem Krieg ergangen ist.

Auf meinen beiden Fahrten mit AIDA und TUI war ich vom 'Benehmen' der fast ausschließlich deutschen Passagiere angenehm überrascht; ich hatte das nicht erwartet, sondern war seelisch auf unangenehme Situationen vorbereitet; allerdings war das Publikum auf beiden Fahrten so gut durchgemischt, wie die Bevölkerung in Deutschland ohnehin.

Ich kann mir gut vorstellen, daß AIDA und TUI auf der einen Seite hier nicht so einfach mit Phoenix & Co andererseits zu vergleichen sind; es wird jeweils ein völlig anderes 'Publikum' angesprochen und auch die Mentalität der Anbieter erscheint mir so grundverschieden wie die jeweilige Hardware.

Auf meiner Cruise nach Norwegen kam ich dagegen schon in Kontakt mit dieser Thematik, da wurde vom internationalen Publikum beispielsweise unangenehmes und vor allem unnötiges Verhalten älterer Deutscher durchaus bemerkt und auf englisch auch 'besprochen'. Ich selbst muß immer darauf vorbereitet sein, als 'Deutscher' abgestempelt zu werden, obwohl mir diese ganze deutsche Mentalität fremd ist. Ich gebe mich im Ausland nicht als Deutscher zu erkennen. Wenn ich auf deutsch angesprochen werde, reagiere ich mit Englisch, was dann auch schonmal für komische Folgesituationen gut ist. Nunja ...

RB16
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2020 09:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von RB16 »

Ich glaube nicht dass es an der deutschen Mentalität alleine liegt, unter den unmöglichen Mitreisenden sind sehr wohl auch Landsleute von uns. Manche Österreicher sind oft schlimmer als unsere Nachbarn. Wir haben auf unseren Kreuzfahrten sehr viele Freundschaften geschlossen und das durchaus mit deutschen Mitreisenden der älteren Generation (60+) und die waren wunderbar.

Eines muss man mal eindeutig festhalten, die sogenannten Miesepeter, Meckerer und Dauernörgler die ich mitbekommen habe, sind eindeutig in der Minderheit. Aber aufgrund ihres Verhaltens fallen sie sofort auf und man bemerkt sie überall.

Ich glaube das Hauptproblem ist weder bei den Veranstaltern und noch auf den jeweiligen Schiffen zu suchen, sondern in der Einstellung der unmöglichen Mitreisenden. Viele glauben, da sie sich eine Kreuzfahrt leisten können, wären sie etwas besseres. Dabei haben sie noch nicht mitbekommen, dass eine Kreuzfahrt in gewisser Weise in der heutigen Zeit auch für Passagiere leistbar ist, die nicht der gehobenen Klientel angehören.

Solche Menschen gibt es auch im tagtäglichen Leben. Nur da bekommen wir sie nur sehr schwer mit, aber auf einem engen Raum fallen sie leichter auf.

dibi
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 556
Registriert: 24.06.2011 19:29

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von dibi »

Da bin ich ganz bei dir, RB16!
Wir fahren oft und gerne mit Phoenix und haben bisher immer sehr nette Mitreisende kennen gelernt, jüngere und auch ältere als wir.

Wir hüten uns vor Leuten, die ein Gespräch damit beginnen: "Ist das ihre erste Kreuzfahrt?" Das endet meistens mit der Aufzählung unzähliger Kreuzfahrten und der Kritik an der aktuellen Reise. ;)
Braucht man nicht...!

Gruß
Brigitte

Bessi
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 165
Registriert: 19.08.2014 16:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Bessi »

RB16 hat geschrieben:
Wir sind eigentlich jedem Streit aus dem Weg gegangen. Es entspricht unserer Erziehung und unseren Umgangsformen, fremden Menschen immer freundlich, höflich und hilfsbereit gegenüber zu treten. So haben es uns unsere Eltern gelernt.

Wenn uns etwas stört oder wenn wir mit etwas nicht einverstanden sind, dann bleiben wir auch höflich und freundlich. Aber manche Mitreisenden sind der Meinung, dass das eigene Verhalten richtig ist und man das tolerieren sollte, auch wenn sie im Unrecht sind.
Genauso haben wir das bei denn 2 mal mit AIDA gemacht mit der folge das wir kein platz zum Essen frei hatten überall reservierte stühle aber keine kamm. Mehrmals sind wir frustiert hungrig rausgegangen oder mussten wir dann anstatt warm kalt essen weil in der zeit alles kalt wurde auch am büffe , dabei waren wir ja nicht gleich als sie aufmachten sondern so in etwa halbe stunde danach. Es sind nicht nur die 60+ dabei gewesen sondern auch wäsentlich jüngere

Ich glaube aber auch nicht das das typisch Deutsche mentalität ist

RB16
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2020 09:51

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von RB16 »

Bessi hat geschrieben:
RB16 hat geschrieben:
Wir sind eigentlich jedem Streit aus dem Weg gegangen. Es entspricht unserer Erziehung und unseren Umgangsformen, fremden Menschen immer freundlich, höflich und hilfsbereit gegenüber zu treten. So haben es uns unsere Eltern gelernt.

Wenn uns etwas stört oder wenn wir mit etwas nicht einverstanden sind, dann bleiben wir auch höflich und freundlich. Aber manche Mitreisenden sind der Meinung, dass das eigene Verhalten richtig ist und man das tolerieren sollte, auch wenn sie im Unrecht sind.
Genauso haben wir das bei denn 2 mal mit AIDA gemacht mit der folge das wir kein platz zum Essen frei hatten überall reservierte stühle aber keine kamm. Mehrmals sind wir frustiert hungrig rausgegangen oder mussten wir dann anstatt warm kalt essen weil in der zeit alles kalt wurde auch am büffe , dabei waren wir ja nicht gleich als sie aufmachten sondern so in etwa halbe stunde danach. Es sind nicht nur die 60+ dabei gewesen sondern auch wäsentlich jüngere

Ich glaube aber auch nicht das das typisch Deutsche mentalität ist
Wir sind noch nie mit AIDA gefahren, aber ist es nicht üblich dass für alle Passagiere reserviert wird? Zumindest war das bei unseren Kreuzfahrten immer so.

Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 587
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Verrückt nach Meer - Die ALBATROS-Dokusoap

Beitrag von Hamburger Jung »

Bessi hat geschrieben:
RB16 hat geschrieben:
Wir sind eigentlich jedem Streit aus dem Weg gegangen. Es entspricht unserer Erziehung und unseren Umgangsformen, fremden Menschen immer freundlich, höflich und hilfsbereit gegenüber zu treten. So haben es uns unsere Eltern gelernt.

Wenn uns etwas stört oder wenn wir mit etwas nicht einverstanden sind, dann bleiben wir auch höflich und freundlich. Aber manche Mitreisenden sind der Meinung, dass das eigene Verhalten richtig ist und man das tolerieren sollte, auch wenn sie im Unrecht sind.
Genauso haben wir das bei denn 2 mal mit AIDA gemacht mit der folge das wir kein platz zum Essen frei hatten überall reservierte stühle aber keine kamm. Mehrmals sind wir frustiert hungrig rausgegangen oder mussten wir dann anstatt warm kalt essen weil in der zeit alles kalt wurde auch am büffe , dabei waren wir ja nicht gleich als sie aufmachten sondern so in etwa halbe stunde danach. Es sind nicht nur die 60+ dabei gewesen sondern auch wäsentlich jüngere

Ich glaube aber auch nicht das das typisch Deutsche mentalität ist

Wir fahren Aida ca. alle 2 Jahr mit unserem Enkel. Das was Du uns erzählst, ist mir fremd. :confused:

Antworten