Umbuchung bei Phoenix Reisen

Hochseekreuzfahrten mit Phoenix Reisen
Antworten
Die Infizierte
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 27
Registriert: 13.02.2015 08:41

Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Die Infizierte »

Hallo zusammen,

eigentlich habe ich für 2021 eine Südafrika-Reise auf der Amadea gebucht. Da ich aber mittlerweile doch vor den langen Flügen zurückschrecke, möchte ich gerne umbuchen. Das Schiff bleibt gleich (sogar die Kabine wäre dieselbe),Reisedauer und Preis wären ähnlich.

Wird Phoenix Probleme machen?

P.s. Für 2020 habe ich bereits zwei Reisen fest gebucht (und ich bin Stammkunde)

Gruss
Sabine
Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 635
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Hamburger Jung »

Die Infizierte hat geschrieben:Hallo zusammen,

eigentlich habe ich für 2021 eine Südafrika-Reise auf der Amadea gebucht. Da ich aber mittlerweile doch vor den langen Flügen zurückschrecke, möchte ich gerne umbuchen. Das Schiff bleibt gleich (sogar die Kabine wäre dieselbe),Reisedauer und Preis wären ähnlich.

Wird Phoenix Probleme machen?

P.s. Für 2020 habe ich bereits zwei Reisen fest gebucht (und ich bin Stammkunde)

Gruss
Sabine
Ich muss Dich ernsthaft fragen, wieso rufst Du nicht bei Phoenix an. Hier kann es doch keine halbwegs verbindliche Antwort geben. :(
Die Infizierte
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 27
Registriert: 13.02.2015 08:41

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Die Infizierte »

Mach ich natürlich im neuen Jahr sofort.Trotzdem wollte ich vorab wissen ob es hier jemanden gibt, der bei Phoenix mal um gebucht hat und wie das abläuft.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1208
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Wendy »

Ich habe nicht umgebucht - aber mal eine Option verschusselt und zu spät "storniert" - somit war sie in eine Festbuchung umgewandelt. (wobei es sich um einen Tag handelte - aber zu spät ist zu spät)

Phoenix hat sich angesichts der Umstände als sehr sehr sehr kulant gezeigt. Ich kann also empfehlen, Kontakt aufzunehmen und das Problem zu besprechen. Unabhängig von der rein rechtlichen Seite (natürlich stehen ihnen ggf. Stornokosten zu) ist es sehr wahrscheinlich, daß man Dir entgegen kommt - wie weit, kann natürlich niemand sagen - ob man komplett auf Gebühren verzichtet, oder sie reduziert...
kreuzfahrtwilli
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 20
Registriert: 01.09.2010 19:14

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von kreuzfahrtwilli »

Hallo,
meine Frau und ich hatten für Ende 2018 eine Fahrt mit der Artania gebucht, die in Bali starten sollte. Insbesondere wegen des langen Fluges haben wir dann auf Mittelamerika mit der Artania Anfang 2019 umgebucht. Phoenix zeigte sich sehr kulant, obwohl die Bali-Tour nicht ausgebucht war. Ich meine, wir haben nur eine sehr kleine Umbuchungsgebühr gezahlt. Also, ran an Phoenix; es wird sicher klappen.
Beste Grüße Kreuzfahrtwilli
Die Infizierte
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 27
Registriert: 13.02.2015 08:41

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Die Infizierte »

Wendy und kreuzfahrtwilli,

Ich danke Euch für die Infos.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1208
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Wendy »

Es hilft immer, wenn man sich klar macht: man erbittet einen Gefallen , auf den man keinen Anspruch hat. Wenn man so auftritt, steigen die Chancen oft erheblich.

Auch in Buchungsabteilungen sitzen Menschen, die einem meist nichts böses wollen und auch einen Kunden zufriedenstellen wollen.

Du glaubst gar nicht, wie oft Kunden diesen einfachen Rat nicht beherzigen.
alba
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 56
Registriert: 13.03.2017 22:02
Wohnort: zwischen Bremen und Stade

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von alba »

Guten Abend,
Ich kann die Erfahrung von Kreuzfahrt Willi nur bestätigen, ich habe für dieses Jahr eine Reise umgebucht von artania auf amera und die umbuchungsgebühr lag unter 100,- Euro
Nicht schön, aber auch kein Beinbruch
Lg
Der Onkel
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 50
Registriert: 19.01.2016 20:51

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Der Onkel »

Hallo Sabine,

was ist denn nun aus der Umbuchung geworden?

Der Onkel
Die Infizierte
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 27
Registriert: 13.02.2015 08:41

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Die Infizierte »

Hallo zusammen,

die Umbuchung hat funktioniert. Ich bin PHOENIX allerdings auch ein Stück weit entgegengekommen und habe die alternative Reise ebenfalls auf der AMADEA und in einem hohen Preissegment ausgesucht, um das Preisniveau der anfänglichen Südafrikareise in etwa auffangen zu können. Im Prinzip lief es mit "Storno gegen Neubuchung".
Der 10%-Anteil der Anzahlung, den man mir bei einer Stornierung hätte zurückzahlen müssen, wurde mit einer 10%igen Reisepreisreduzierung der neuen Reise verrechnet. Die Differenz der beiden Summen ergab dann die Umbuchungsgebühr für PHOENIX.

Viele Grüße
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von henry »

Die Infizierte hat geschrieben:Hallo zusammen,

die Umbuchung hat funktioniert. Ich bin PHOENIX allerdings auch ein Stück weit entgegengekommen und habe die alternative Reise ebenfalls auf der AMADEA und in einem hohen Preissegment ausgesucht, um das Preisniveau der anfänglichen Südafrikareise in etwa auffangen zu können. Im Prinzip lief es mit "Storno gegen Neubuchung".
Der 10%-Anteil der Anzahlung, den man mir bei einer Stornierung hätte zurückzahlen müssen, wurde mit einer 10%igen Reisepreisreduzierung der neuen Reise verrechnet. Die Differenz der beiden Summen ergab dann die Umbuchungsgebühr für PHOENIX.

Viele Grüße
OK, samit kann man wohl leben, das kannst nur Du wissen..
Wenn eine Umbuchung aus triftigem Grund erfolgt, oder wenn die "neue" Buchung preislich mindestens in Ungefähr auf dem bisherigen Niveau liegt, ja DANN sollte man aus meiner Sicht auf eine Gebühr verzichten, Kunden soll man pflegen,und - sorry -: die Kuh, die man melkt, muss man füttern, nicht quälen oder gar schlachten, sonst gibt sie keine Milch mehr.
Die Infizierte
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 27
Registriert: 13.02.2015 08:41

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Die Infizierte »

Zwischen beiden Reisen liegt eine Differenz von 900,- €. Ich meine, an Südafrika kommt man mit dem Mittelmeer eben preislich gar nicht so schnell ran. Auch mit der Amadea und als Alleinreisende nicht.

p.s. Die Umbuchungsgebühr betrug letztendlich rd. 130,-€. Geht also.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von henry »

klar, geht, ist sehr akzeptabel.
Allgemein gesehen - siehe meine Ausführungen oben...eine Umbuchung ist heutzutage ein minimaler Büroaufwand...
Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 635
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Hamburger Jung »

henry hat geschrieben:klar, geht, ist sehr akzeptabel.
Allgemein gesehen - siehe meine Ausführungen oben...eine Umbuchung ist heutzutage ein minimaler Büroaufwand...
Sie müssen es halt nur wollen. Einen Anspruch hat man nicht!
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2196
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von henry »

Hamburger Jung hat geschrieben:
henry hat geschrieben:klar, geht, ist sehr akzeptabel.
Allgemein gesehen - siehe meine Ausführungen oben...eine Umbuchung ist heutzutage ein minimaler Büroaufwand...
Sie müssen es halt nur wollen. Einen Anspruch hat man nicht!
korrekt. Aber Kulanz bindet Kunden!
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1208
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Umbuchung bei Phoenix Reisen

Beitrag von Wendy »

Ich persönlich finde eine Umbuchungsgebühr von etwa 130 € ein kulantes Angebot.
Antworten