Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Hochseekreuzfahrten mit Phoenix Reisen
Antworten
Woesty
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 346
Registriert: 05.05.2015 18:06
Wohnort: Harsewinkel

Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Woesty »

Laut Tagesprogramm der Amera gibt eine massive Routenänderung bei der aktuellen Reise.
Anstelle von Nordfjordeid liegt das Schiff heute in Oslo.
Ziele wie Trondheim, Alesund und Geiranger werden wegen einem Unwetter auch nicht angefahren, sondern Kristiansand und Flam.
Ich kann das durchaus nachvollziehen, mich interessiert nur im Nachgang wie die Passagiere entschädigt werden?
Ich plane auch eine Tour in den nächsten Jahren nach Norwegen, da wäre ich ganz schön sauer wenn gerade Geiranger ausfallen würde.
VG
Woesty

Hareid
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 897
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Hareid »

Bei der Jahreszeit sollte man schon mit einplanen, dass es zu größeren Umroutungen kommen kann, finde ich.
Die MS3 liegt jetzt zum 2ten Mal in Bergen während derselben Kreuzfahrt und die Explorer of the Seas liegt in Kristiansand anstatt Bergen.
Wie es mit der Entschädigung aussieht würde mich auch mal interessieren.

Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2128
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von henry »

soweit ich weiß, gilt: bei höherer Gewalt gibt es keinen Entschädigungsanspruch, und Wellen, welche so hoch sind, daß ein Ziel nicht angelaufen werden kann oder darf, schätze ich als höhere Gewalt ein.
Sollte ein Ziel aus "operativen Gründen" nicht angelaufen werden, so ist das etwas ganz Anderes. Ich meine hier konkret AIDAs, welche Amsterdam als festen Programmpunkt nicht mehr anlaufen, weil sie die neuen "Umweltgebühren" dort von mW 8 € pro Passagier und Tag nicht zahlen wollen. Da gibt es klar einen Entschädigungsanspruch.
Wir waren auch schon betroffen, zB Grönland / Discobucht - zu viel Eis vor der Buchtm kein Schiff konnte raus und keines rein, da heiß0t das einfach "Pech gehabt", da wird etwas Anderes angeboten, und das war´s.

Der Onkel
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 44
Registriert: 19.01.2016 20:51

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Der Onkel »

Hallo zusammen,

sagt mal, von wem bekommt Ihr eine Entschädigung, wenn Ihr im Schnnechaos auf der Autobahn strandet?
Klar ist das ärgerlich, wenn das gebuchte Ziel nicht erreicht wird, aber wem ist geholfen, wenn das Schiff trotz Sturm auf der Route bleibt, Menschenleben gefährdet werden und wegen Überlkeit das Leben auf dem Schiff zusammen bricht, nur damit keine Fragen wegen einer Entschädigung aufkommen????
Bei manchen Kunden scheint der Respekt vor den Gewalten der Meere abhanden gekommen sein, Airbag und ABS lassen grüßen.
Bedenkt, wieviele Frachter in letzter Zeit gekentert sind, die sind aus Zeit- und Kostendruck wohl auch auf der Route geblieben.
Sorry, dafür habe ich null Verständnis.....

Der Onkel

musikus1704
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2012 22:02

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von musikus1704 »

Wir waren letztes Jahr mit der NCL Bliss unterwegs, Thema Mexikanische Riviera. Nach der Einschiffung wurde uns verkündet das es statt von LA nach Mazatlan, Puerto Vallarta und Cabo San Lucas nach San Francisco, San Diego und Ensenada gehe. Ursache war ein Sturm, es wäre aber im Vorfeld Zeit genug für NCL gewesen auf die Zieländerung hin zu weisen. NCL verwies darauf dass nur Start und Zielhafen stimmen müsse, Änderungen dazwischen sind laut dem Kleingedruckten zu akzeptieren. Im Gegensatz zu RCCL gab es keine Erstattung oder einen Gutschein. Da wir das erste Mal in der Gegend waren ging es noch, viel schlimmer traf es die Amerikaner die zum großen Teil aus LA, San Francisco und San Diego waren. Die sagten nur "Was sollen wir zu Hause?". Trotz zahlreicher Eingaben, auch wegen anderer Beeinträchtigungen, stellte sich NCL bei allen stur.

Hamburger Jung
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 548
Registriert: 18.08.2013 12:27
Wohnort: Landesgrenze Hamburg

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Hamburger Jung »

Der Onkel hat geschrieben:Hallo zusammen,

sagt mal, von wem bekommt Ihr eine Entschädigung, wenn Ihr im Schnnechaos auf der Autobahn strandet?
Klar ist das ärgerlich, wenn das gebuchte Ziel nicht erreicht wird, aber wem ist geholfen, wenn das Schiff trotz Sturm auf der Route bleibt, Menschenleben gefährdet werden und wegen Überlkeit das Leben auf dem Schiff zusammen bricht, nur damit keine Fragen wegen einer Entschädigung aufkommen????
Bei manchen Kunden scheint der Respekt vor den Gewalten der Meere abhanden gekommen sein, Airbag und ABS lassen grüßen.
Bedenkt, wieviele Frachter in letzter Zeit gekentert sind, die sind aus Zeit- und Kostendruck wohl auch auf der Route geblieben.
Sorry, dafür habe ich null Verständnis.....

Der Onkel
Dein Beispiel mit der Autobahn ist natürlich nonsens. :confused: Ausgefallene Häfen, oder Umroutungen, berechtigen fast immer zu einer Entschädigung. Die Würzburger Tabelle, darfst Dir gerne mal durchlesen!

Hugo
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 104
Registriert: 16.04.2018 15:27

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Hugo »

Woesty hat geschrieben:Laut Tagesprogramm der Amera gibt eine massive Routenänderung bei der aktuellen Reise.
Anstelle von Nordfjordeid liegt das Schiff heute in Oslo.
Ziele wie Trondheim, Alesund und Geiranger werden wegen einem Unwetter auch nicht angefahren, sondern Kristiansand und Flam.
Ich kann das durchaus nachvollziehen, mich interessiert nur im Nachgang wie die Passagiere entschädigt werden?
Ich plane auch eine Tour in den nächsten Jahren nach Norwegen, da wäre ich ganz schön sauer wenn gerade Geiranger ausfallen würde.
VG
Woesty

Ich drücke es mal etwas robust aus. Die Frage nach einer Entschädigung passt in das Bild des Deutschen Touri. Entspricht der Reiseablauf mal nicht der Buchung, wird sofort nach einer Kompensation gerufen.

Dabei sollte doch klar sein, das aus einer Veränderung der Route die sich aus ungünstigen Wetterlagen ergibt, keinerlei juristische Ersatzansprüche ableiten lassen. Wenn die Reederei trotzdem eine Ersatzleistung anbietet (z.B. 100,- Euro Bordguthaben oder ähnliches) ist das nett, aber eben nicht erforderlich.

Benutzeravatar
coke72
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 1957
Registriert: 16.03.2008 16:16

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von coke72 »

Sagen wir es mal so: Nach "gesundem Menschenverstand" hat Hugo recht. Trotzdem gibt ed Fälle, in denen Gerichte selbst bei witterungsbedingt ausgefallenen Häfen eine Entschädigung zugesprochen haben. Das kommt immer auf die Umstände und die AGBs an. Da pauschal etwas zu zu sagen, fällt mir schwer.

Viele Grüße
Arno

Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6548
Registriert: 12.09.2007 21:02
Wohnort: Hamburg

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Gerd Ramm »

Wenn ich bedenke, wie viele Häfen auf meinen 75 Kreuzfahrten ausgefallen sind. Am Bittersten war Kiribati in der Südsee. Letztes Jahr mußte die Artania auch wegen Unwetters in Norwegen umrouten. Kreuzfahrtschiffe sind eben dem Wetter ausgeliefert, das immer mehr zu Extremwetterlagen neigt. Da kann man nicht erwarten, dass man immer gleich eine Entschädigung erhält.
Viel besser ist es,die Politik zu zwingen, aktiv gegen die Erderwärmung etwas zu tun.

Der Onkel
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 44
Registriert: 19.01.2016 20:51

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Der Onkel »

Hamburger Jung hat geschrieben:Ausgefallene Häfen, oder Umroutungen, berechtigen fast immer zu einer Entschädigung. Die Würzburger Tabelle, darfst Dir gerne mal durchlesen!
Hallo Jung,
tja, dann wünsche Ich Dir in Zukunft eine erholsame Fahrt bei Windstärke 12 durch das Orkanzentrum, damit der Veranstalter nicht Gefahr läuft, Dir eine Entschädigung zahlen zu müssen. Oder gibt es für Fahrt durch Unwetter auch eine Tabelle? Ich war zwei mal bei Nebel am Norkapp, bekomme ich dafür auch eine Erstattung nach der Tabelle?

Hey Leute, es geht hier nicht um Schlamperei oder mangelnde Wartung, es geht hier um UNWETTER, das nebenbei durch den Klimawandel verstärkt wird, der durch Kreuzfahrer verstärkt wird - nur mal so nebenbei.
Also, bleibt munter und freut Euch über Risiko Minimierung!

Der Onkel

Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3175
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Rhein »

Da kann ich Gerd nur zustimmen!

ich habe zwar erst etwas über 40 Fahrten hinter mir, aber bei etwa jeder 4. Fahrt schlägt das "Pech" zu. Ob Streiks, Bürgerkrieg oder eben schlechtes Wetter, Routenänderungen passieren eben mal. Das ist immer irgendwie ärgerlich aber meistens muß es sein. Lieber mit der Carnival Legend beim anlegen in Barbados und Martinique gegen die Kaimauer knallen oder mit der Mein Schiff Herz in Gibraltar? Oder vor Saint Tropez beim Tendern von der MSC Sinfonia durchgeschüttelt werden (oder noch schlimmer …)?

Wie die Reedereien damit umgehen allerdings ist äußerst unterschiedlich. Z. B. bei MSC (Sinfonia 2013), 1A Vista (Bellriva 2013), TUI (Mein Schiff Herz 2019) oder Costa (Favolosa 2014) gab es nur eine Information über die Routenänderung, das war's.

Bei AIDA (perla 2017) gab es ein Glas Sekt gratis und bei Carnival (Legend 2005) gab es 100 USD Bordguthaben (da fielen allerdings auch 2 von 3 Häfen aus und wurden ersetzt).

Sicherheit geht nun mal vor - schließlich legen wir unser Leben beim betreten des Schiffs in die Hände von Kapitän und Reederei. Da erwartet man doch auch ein gewisses Verantwortungsbewußtsein?!

Woesty
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 346
Registriert: 05.05.2015 18:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Woesty »

Vielen Dank für die Antworten.
Das die Reederei nicht zwingend eine Entschädigung machen muss, war mir eigentlich fast klar, en ging mir auch mehr um ein freiwilliges Entgegenkommen wie verbilligte Ausflüge oder Rabatt auf der nächsten Kreuzfahrt.
Und was sind die eigenen Erfahrungen wenn man Ausflüge vorher bei anderen Anbietern gebucht hat. Kommt man da dann irgendwie raus.
Auch Erfahrungen wie Mietwagen vorher reservieren wären für mich interessant.
Danke und Gruß
Woesty

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27464
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

ich denke, an einer Diskussion über dieses Thema ist ja zunächst einmal nichts auszusetzen. Das Aufwerfen dieser Frage ist ja nicht damit gleichzusetzen, ein Raffke zu sein, der aus Wetterunbill Kapital schlagen möchte. ;)

Woesty
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 346
Registriert: 05.05.2015 18:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Woesty »

Vielen Dank Raoul, ich bin in der Tat kein Raffke und will auch kein Kapital schlagen. Ich plane aber meine Reisen nach Termin > Route > Reederei und Schiff > Preis.
Erst letzte Woche habe ich einer Kassiererin in einem Getränkemarkt zuviel herausgegebenes Kleingeld wiedergegeben! Das macht heutzutage auch nicht jeder!
Will nur Erfahrungen anderer User sammeln um dann bei meiner Planung das Risiko besser einschätzen zu können.
Geiranger bei Scheißwetter brauch ich auch nicht und aber ich will auch keine 3-4hundert Euro Verlust machen, weil ich privat geplante Ausflüge etc. nicht antreten kann weil das Schiff eine andere Route fährt.
Bekannte haben mir mal von einer Routenänderung von Mein Schiff vor 2-3 Jahren berichtet, wo sie nicht nach Norwegen sondern kurzfristig nach Schottland und britische Inseln gefahren sind.
Wenn ich sie mal wieder treffe muss ich sie mal nochmal fragen, ob sie irgendeine Entschädigung oder ähnliches erhalten haben.
VG
Woesty

MrBoccia
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 163
Registriert: 04.08.2012 22:42
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von MrBoccia »

Woesty hat geschrieben:Geiranger bei Scheißwetter brauch ich auch nicht und aber ich will auch keine 3-4hundert Euro Verlust machen, weil ich privat geplante Ausflüge etc. nicht antreten kann weil das Schiff eine andere Route fährt.
Jeder seriöse Anbieter erstattet die Anzahlung oder gar den vollen Preis, falls das Schiff den Hafen nicht anlaufen kann.

Emrys
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 800
Registriert: 09.04.2011 19:24
Wohnort: Stade

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Emrys »

Hallo zusammen,

zu diesem Thema eine Erfahrung aus dem vergangenen Spätsommer/Herbst:

Die Grönland-Kanada-Reise der Albatros (25.8.-27.9.) war von diversen Umroutungen und Ausfällen gezeichnet, was größtenteils am Wetter lag (uns kamen sowohl Dorian als auch Umberto in die Quere) und teilweise auch an kurz vorher eingeführten Geschwindigkeitsbeschränkungen im Lorenzgolf. Drei Ziele fielen ersatzlos aus (Nuuk, Cape aux Meules und St. John's) und zwei wurden ersetzt (Arsukfjord durch Narsaq und Falmouth durch Cherbourg).
Am Ende der Reise gab es einen Brief von Phoenix, in dem eine Entschädigung wegen der Änderungen angeboten wurde. Wahlweise konnte man 2 Tagessätze der Kanada-Reise erstattet bekommen, oder bei einer Neubuchung 3 Tagessätze auf die neue Reise. Ich entschied mich für Letzteres und habe inzwischen für 2021 eine Kurzreise mit der Deutschland gebucht. Für mich als Alleinreisenden machen die 3 Tagessätze da fast 900 € aus, das ist schon eine Hausnummer als Entschädigung für Umroutungen.

Was ich allerdings seltsam finde: Zeitgleich mit uns war die Amadea auf Grönlandreise, und wie ich von Teilnehmern hörte, ist dort einiges anders gelaufen (6 Ziele weggefallen, nur 2 davon mehr schlecht als recht ersetzt), und nach meinem letzten Kenntnisstand gab es dort kein Angebot einer Entschädigung. Derselbe Anbieter, anderes Schiff - komisch.
(Wenn ich da falsch informiert sein sollte, bitte ich um Richtigstellung.)

Es scheint also wirklich Glückssache zu sein, was der Anbieter in so einem Fall macht.

Gruß
Arne

Digiman25
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 415
Registriert: 26.08.2014 20:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Digiman25 »

Ohne genaueres zu wissen: gerade bei den Reisen nach Grönland oder Spitzbergen werden die Ziele teilweise nur sehr vage angegeben ("Kreuzen im...", "nach Entscheidung des Kapitäns", "alternativ", "wetterabhängig") - hier ist bei Änderungen dann mit weniger (oder keiner Entschädigung) zu Rechnen.
Insgesamt habe ich Phoenix bei Umroutungen, Ausfällen oder auch bei Stornierungen immer als sehr kulant kennen gelernt.

Einen guten Rutsch und Gruß aus Lippe
Walter

musikus1704
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2012 22:02

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von musikus1704 »

Bei uns hat NCL die ganze Kreuzfahrt umgeroutet wegen eines Hurricans, kein Ziel entsprach der Buchung. Es gab keine Entschädigung oder Gutschrift, laut Kreuzfahrtvertrag ist nur entscheidend das der Einstiegs- und Ausstiegshafen stimmt. Alles andere darf die Reederei ändern!

Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1167
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: Aktuelle Reise Amera Rourenänderung

Beitrag von Wendy »

Auch wenn das die Reederei behauptet und in ihren Vertrag schreibt macht es das nicht richtiger.

Es hängt zum einen davon ab, nach welchem Landesrecht Du die Reise gebucht hast - nach EU-Recht hast Du hinsichtlich Routenänderungen erheblich bessere Rechte als bei einer Buchung nach US-Recht. Genauere Infos findest Du unter anderem in der Würzburger Tabelle und beim Googlen mit den einfachen Stichworten: kreuzfahrt änderung Route

Papier ist geduldig und selbstverständlich versuchen die Reedereien, in ihren AGB Regelungen zu treffen, die für sie günstig sind. Widersprechen diese jedoch EU-Recht, sind sie nichtig.

Antworten