Sonnendeck Seereisen

Review World Explorer 31.8.-8.9.2019 Reykjavik -Hamburg

Kreuzfahrten auf Hochseeschiffen deutscher Veranstalter (inklusive AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: Prinzesschen

Review World Explorer 31.8.-8.9.2019 Reykjavik -Hamburg

Beitragvon fneumeier am 10.09.2019 22:15

Wir hatten Gelegenheit, die neue World Explorer von nicko cruises auf ihrer dritten Reise von Reykjavik nach Hamburg kennenzulernen. Hier ist der Startbeitrag mit dem ersten Teil der Schiffsbeschreibung.

Fazit: Das Schiff hat Potential! nicko cruises muss allerdings noch eine Lernkurve durchlaufen. Quasi kein Entertainment ist ein bisschen wenig, wenngleich die beiden Musiker tatsächlich sehr gut sind. Aber ansonsten halt nur eine Lektorin und sehr sparsam mal ein Quiz, einmal Bingo... Das Essen muss sich noch einpendeln. Hier gibt es teilweise noch Verbesserungsbedarf. Die Qualität ist etwas inkonsistent. Ein Kritikpunkt wurde umgehend umgesetzt. Anfangs gab es beim Mittagsbuffet z.B. oft zweimal dasselbe Fleisch (Minutensteak vom Schwein, glasierter Schweineschinken). Hier gab es später unterschiedliche Fleischsorten (ja, es gibt auch noch Fisch und Pasta und etwas Vegetarisches). Nicht der Rede wert ist allerdings das Salatbuffet bestehend aus Blattsalaten, Cocktailtomaten, Oliven und ... Zwiebeln. Gelegentlich gab es mal Gurke oder Karotte. Das reicht leider nicht. Das Abendessen mit Bedienung war in der Regel sehr gut (bis auf das zähe Roastbeef am ersten Gala-Abend). Leider gibt es das Abendessen gelegentlich auch als Buffet und das war eher durchschnittlich. Das Frühstücksbuffet lässt hingegen kaum Wünsche offen einschließlich einer Eierstation für Spiegeleier oder Omelett.

Es gibt noch immer kleinere Baustellen an Bord, die aber inzwischen die Reise nicht beeinträchtigen - mal abgesehen vom nicht funktionsfähigen Pool/Whirlpools. Aber keine Bauarbeiter, die im Weg stehen. Allerdings vorsichtig formuliert, man sollte nicht zu genau hinsehen, denn deutschen Qualitätsmaßstäben hält die handwerkliche Leistung nicht unbedingt statt.

Ein Problem wird erst beim Werftaufenthalt vor der Transatlantik hoffentlich gelöst. Der Anker hat leichtes Spiel und daher gibt es bei den vorderen Kabinen eine deutliche Geräuschentwicklung bei Seegang.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8585
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Review World Explorer 31.8.-8.9.2019 Reykjavik -Hamburg

Beitragvon henry am 11.09.2019 07:08

hallo Carmen, DANKE zuerst mal für den Bericht, den ich in Gänze jedoch erst heute oder morgen Nacht lesen kann.
Frage vorab: wie gehen die mit dem immer häufiger auftretenden Thema der Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzw -allergien um? Kanns Du dazu etwas sagen?
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2008
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Review World Explorer 31.8.-8.9.2019 Reykjavik -Hamburg

Beitragvon fneumeier am 11.09.2019 07:56

Hallo henry,

konkret kann ich dazu nichts sagen, weil ich nicht betroffen bin. Da ich allerdings einige betroffene Freunde und Bekannte habe, achte ich grundsätzlich auf so etwas. Ich kann nur sagen, dass es jedenfalls beim doch recht überschaubaren Buffetbereich keine gesonderte Ecke mit gluten- oder lactosefreien Produkten gab. Auch die Speisekarten beim Abendessen waren nicht in irgendeinerweise gekennzeichnet.

Aber... die Küche ist sehr flexibel (wir hatten zwei Erlebnisse, welche die Flexibilität zeigten). Es sollte daher grundsätzlich kein Problem sein, ein Sondergericht zu bekommen. Ich war leider nicht in der Galley, so dass ich Dir nicht sagen kann, ob es eine gesonderte Koch-Station (Kreuzkontamination) gibt.

Hier kann ich nur empfehlen, sich direkt an nicko cruises zu wenden.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8585
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Review World Explorer 31.8.-8.9.2019 Reykjavik -Hamburg

Beitragvon henry am 15.09.2019 07:12

Danke, Carmen, für Deinen bisher tollen Bericht, Danke auch an Franz für das Gleiche, viele tolle Fotos und eben so reichlich informativer undgut uzu lesender Text, das erfreut mich.
Sollten wir mal mit Nicko fahren, werden wir selbstverständlich im Vorfeld das Essensthema abklären, das war bislang auf allen Schiffen in den letzten rd zwei Jahren "no problem".
Auch gestern Abend im NDR3 zu den Hamburg Cruise Days war zu hören, dass es noch eine Reihe von "optimierungsfähigen" Zuständen und Abläufen gibt; hier sind das ja mehrere Faktoren, die dies im Vorfeld schon vermuten liessen: eine Werft, die bislang nur Flussschiffe baute, Nicko, die bisher nur auf dem Fluss tätig waren, dazu wie üblich eine Crew, die neu in der Zusammensetzung ist, dies auf einem neuen Schiff...aber auch das wird werden.
Der etwas nüchterne Desing-Stil gefällt mir, ich mag Plüsch und Schnörkel nicht wirklich.
In ein paar Wochen lese ich weiter, jetzt hauen wir erst mal ab nach Africa an die Victoria-Fälle / Namibia / Botswana, und danach wird erst mal einiges Liegengebliebenes zu erledigen sein.
Bis denn, schönen Sonntag noch und gute Zeit
henry
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2008
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Review World Explorer 31.8.-8.9.2019 Reykjavik -Hamburg

Beitragvon fneumeier am 15.09.2019 07:55

henry,

das Design ist wirklich schön und es gibt sehr viele tolle, auch technische Features, die durchdacht sind. An anderen Stellen merkt man, dass der Hochseeschiffbau Neuland ist und dann leider eben die Verarbeitungsqualität. Aber Mystic arbeitet daran.

Das Personal war erstaunlicherweise absolut top! Die Abläufe funktionierten recht gut (ab und zu gab es Wartezeiten bei der Aufnahme der Bestellung im Hauptrestaurant, aber wir saßen oft am hintersten großen Tisch). Die Crew ist supernett und bemüht zumindest ein paar Standards auf Deutsch zu sagen und wenn es nur "alles gut" oder "guten Appetit" oder so ist. Die Crew ist definitiv ein großer Pluspunkt!

Ich werde im Laufe des Berichts noch Fotos von einem kompletten Frühstücksbuffet und einem kompletten Mittagsbuffet posten. Am Frühstück war aus meiner Sicht definitiv nichts auszusetzen. Das Mittagessen war mir etwas zu fantasielos - der Fisch Pangasius, Tilapia, Lachs und einmal Forelle. Die Auswahl beim Salat leider fast nicht vorhanden - Blattsalat, Cherrytomaten, Oliven und - jeden Tag - Zwiebeln. Ab und zu gab es mal Karotte oder Gurke. Das reicht halt nicht. Immerhin wurde meine Anregung umgehend umgesetzt, dass beim Fleisch nicht zweimal dasselbe Tier angeboten werden sollte (Schweineschinken glasiert und Schweineminutensteak als Beispiel). Huhn gab es tatsächlich nur einmal mittags (eine asiatische Variante mit Chili und sehr lecker) und einmal als Topping für den Salat. Das bediente Abendessen war durchwegs sehr gut mit einzelne Ausreisser. Gab es abends Buffet war dies leider eher auf dem Standard vom Mittagessen.

Viel Spaß in Afrika!

Gruß
Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8585
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München


Zurück zu Die Deutschen Kreuzfahrtveranstalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste