Sonnendeck Seereisen

Eindrücke von der AIDAnova

Kreuzfahrten auf Hochseeschiffen deutscher Veranstalter (inklusive AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: Prinzesschen

Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon msc-costa-fan am 14.02.2019 21:53

so, wir sind seit gestern auch wieder daheim.

Also die Woche war echt schnell vorbei, aber auch mit der Nova konnte uns AIDA mit seinem Konzept nicht überzeugen :eek:
Wobei man ehrlicherweise sagen muss, wir haben nur nochmal gebucht, weil es ja jetzt "Bedien-Restaurants" gibt.

Einschiffung war super schnell, fast ohne zu warten vom Flugzeug in den Bus, auf das Schiff. Kabine war dann auch schon fertig.
Auch das rein und raus gehen bei Landgängen war einfach nur ein "Durchlaufen" :thumb:

- das Schiff:
ja es war groß, aber das ist ja bekannt. Von den vielen Decks spielt sich die Hauptsache aber auf ca. 5 Decks ab (Spa und Sportstudio abgerechnet, haben wir nicht genutzt)
Der Fahrstuhl hat Glastüren und man konnte am Teppich vor den Aufzügen sehen, ob es sich um ein reines Kabinendeck handelt oder nicht. Fahrstühle sind immer wieder mal fast leer vorbeigefahren ohne zu halten. So ganz haben wir das System nicht verstanden.
Bei der Bordreeling bin ich etwas zweigeteilt. Wir hatten keine kleinen Kinder dabei, da war es schon etwas störend, dass man bis auf dem kurzen Außenbogen nirgends direkt über die Reeling schauen konnte und somit auch keine schönen Fotos machen konnte. Es waren ringsumher Glasscheiben mit über 2m Höhe. Für die Familien finden wir das aber super, dass die Kleinen ohne Angst auch mal auf dem Deck herumrennen können.
Man konnte eigentlich auch von den Balkonkabinen nicht ins Wasser fallen, sondern nur auf die darunter liegenden Decks :D
Außenbereiche wo man sitzen konnte, fanden wir etwas wenig. Mal sehen, was da an Rückmeldung kommt, wenn das Wetter ein paar Grad wärmer ist.

- das Essen:
wie bereits gesagt, sind wir ja auf das Schiff weil es Bedien-Restaurants gibt.
Aber die waren ja jetzt wirklich nicht der Hit. Zum einen gibt es ja (wie ich dann bereits im Vorfeld erfahren habe) täglich nur das gleiche Essen, und zum anderen sitzt man mehr oder weniger wie auf dem Bahnhof :( Das Gelaufe neben einem ist immens, und jeder schaut auf deinen Teller....
Außer das French Kiss konnte uns hier kein Restaurant überzeugen.
Die Buffet-Restaurants waren ok, aber das ist halt nicht unsere Welt. Und das mit dem "immer Platz" bekommen stimmt so auch nicht. Wenn die erste Show zu Ende war, hat man selbst zu zweit um einen Platz kämpfen müssen. Und das in allen drei unteren Buffets (Fuego war oben).
Wo immer viel los war war beim Döner und bei der Currywurst. Aber das sind Sachen die brauche ich im Urlaub jetzt nicht wirklich. Ok wir haben auch Beides probiert :lol:
ach ja, Time Machine (14,90 Euro pro Person) ist auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn man sich hier 2x anstellen muss, einmal um vorab das Menü zu bestellen und eben an dem Tag, wo man reserviert hat um reinzukommen.

- die Unterhaltung
Was uns auch hier wieder nicht gefallen hat, war das Theatrium, wie viele schon geschrieben haben, musste man mindestens eine halbe Stunde vorher da sein, um wenigstens noch einen schlechten Platz zu bekommen. Sonst sah man von der Bühne gar nichts, sondern konnte nur in die Monitor schauen, wovon es aber im Theatrium wirklich genügend gibt. Aber ist halt dann kein Live-Feeling.
Was an der Bühne besonders sein soll, erschließt sich mir leider nicht. Bis auf die LEDs-Shows war da nichts was besonders war, auch nicht die Shows, gut waren sie schon, aber mehr auch nicht. Ach ja Techniker haben wir mehrfach am Tag in dem Mittelteil der Bühne gesehen, und auch nur da war es heruntergelassen.
Auf dem ganzen Schiff gab es an Unterhaltung eigentlich nur das Theatrium, außerdem noch den Beach-Club, das Brauhaus (täglich mit den gleichen Liedern), die sehr laute Rockbar und die halbleere Disco.... Studio x war genauso, wer nicht ewig davor da war hatte keine Chance.
Die einzige Bar, wo man sich bei Live-Musik mal setzen, was trinken und unterhalten konnte war das Cafe Mare (unterm Strich wieder Theatrium).
Mit Wladimir Kaminer hatten sie super Lesungen an Bord, das ist halt der Vorteil von einem deutschen Schiff.

- die Kabine
Unsere Innenkabine auf Deck 5 war super gelegen, schön und auch ausreichend. Es gab sehr viele Kleiderbügel. Allerdings hatten wir noch nie eine so hellhörig Kabine wie auf der Nova. Unser Kabinennachbar hatte Husten, den hörten wir die ganze Zeit, auch die Klospülung und die Duschen der Nachbarn hörten wir. Gespräche oder ähnliches allerdings nicht.
die Dusche hatte ein Glastür. Es gab mehrere Steckdosen und auch USB-Anschlüsse. Und klar, viele deutsche Fernsehprogramme.

- was sonst noch
Die Crew war durchweg super!
In dem Minicasino gibt es keine aktiven Mitarbeiter mehr, also man spielt ausschließlich am / mit Automaten.
Pizza konnten sie nicht :p
Es gibt mehrere Waschsalons.

Mehr fällt mir gerade nicht ein....
und alles nur MEINE MEINUNG :wave:
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 891
Registriert: 18.07.2012 17:07

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon Lavendel am 15.02.2019 10:41

Vielen Dank für deine Eindrücke,welche mich wieder mal darin bestätigen,dass ich sowas nicht haben muss.
Lavendel
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 57
Registriert: 15.12.2017 13:12

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon henry am 15.02.2019 11:39

hallo msc-costa-fan,
um das "einordnen" zu können: bist Du schon mal Sphinx-Klassse oder schon mal Prima/Perla gefahren?
Benutzeravatar
henry
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1890
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon Achim am 15.02.2019 11:49

Wir bleiben doch lieber bei unseren Schlickrutschern, auch wenn diese schon etwas länger jung sind :D
Achim
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.02.2010 17:15
Wohnort: Norddeutschland

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon msc-costa-fan am 15.02.2019 11:50

Hallo Henry,
mit der AIDAsol waren wir schon mal im Norden unterwegs...
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 891
Registriert: 18.07.2012 17:07

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon toni montana am 15.02.2019 11:59

msc-costa-fan hat geschrieben:so, wir sind seit gestern auch wieder daheim.
Bei der Bordreeling bin ich etwas zweigeteilt. Wir hatten keine kleinen Kinder dabei, da war es schon etwas störend, dass man bis auf dem kurzen Außenbogen nirgends direkt über die Reeling schauen konnte und somit auch keine schönen Fotos machen konnte. Es waren ringsumher Glasscheiben mit über 2m Höhe. Für die Familien finden wir das aber super, dass die Kleinen ohne Angst auch mal auf dem Deck herumrennen können.

Ich bin im August auf dem Ding - das, was Du da schreibst, wäre ja der absolute Alptraum!! Hier und mal ein bisschen Windschutz ist ja okay (hat z.B. die Color Magic auch, die Fantasy nicht), aber so zugebaut, dass man keine gescheiten Bilder machen kann??? Das geht ja gar nicht!!! :confused:

Wo ist das Geländer denn frei??? Und betrifft das nur das Oberdeck, oder auch die anderen??
toni montana
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 329
Registriert: 21.04.2010 06:48

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon msc-costa-fan am 15.02.2019 13:14

das betrifft fast alle Decks an der Außenreeling.
Außer wie gesagt auf Deck 8, diesen Rundbogen zwischen den Rettungsbooten. Der war aber natürlich beim Auslaufen entsprechend überfüllt.

Ganz hinten in der Lanai-Bar sind die Scheiben nicht ganz so hoch, da kann man zumindest drüber fotografieren....
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 891
Registriert: 18.07.2012 17:07

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon CrownPrince am 15.02.2019 15:21

Hallo msc-costa-fan,

vielen Dank für Deine Eindrücke, sehr schön und verständlich beschrieben. Bei mir geht es in 8 Tagen los, auch in eine Innenkabine auf Deck 5. Relativ kurzfristig gebucht, zum Vario-Preis auf "Zuhause-bleiben-wäre-teurer"-Niveau. War das bei Euch auch so? Da finde ich es immer angebracht, mit angepassten Erwartungen an Bord zu gehen.

Was das Schiff betrifft, so bin ich nicht übermäßig gespannt. Ich war zweimal auf der Prima - und die Nova kann man selbst beim oberflächlichen Blick auf den Deckplan und beim Querlesen der Berichte als deren vergrößerte Version ansehen. Da kann man noch nicht mal von Evolution sprechen, der eigentlich einzig signifikante Unterschied neben der Größe ist der umweltfreundliche Antrieb.

msc-costa-fan hat geschrieben:wie bereits gesagt, sind wir ja auf das Schiff weil es Bedien-Restaurants gibt.
Aber die waren ja jetzt wirklich nicht der Hit. Zum einen gibt es ja (wie ich dann bereits im Vorfeld erfahren habe) täglich nur das gleiche Essen, und zum anderen sitzt man mehr oder weniger wie auf dem Bahnhof :( Das Gelaufe neben einem ist immens, und jeder schaut auf deinen Teller....
Außer das French Kiss konnte uns hier kein Restaurant überzeugen.
Die Buffet-Restaurants waren ok, aber das ist halt nicht unsere Welt. Und das mit dem "immer Platz" bekommen stimmt so auch nicht. Wenn die erste Show zu Ende war, hat man selbst zu zweit um einen Platz kämpfen müssen. Und das in allen drei unteren Buffets (Fuego war oben).
Wo immer viel los war war beim Döner und bei der Currywurst. Aber das sind Sachen die brauche ich im Urlaub jetzt nicht wirklich. Ok wir haben auch Beides probiert :lol:


Zu dieser Deiner Aussage möchte ich schon gerne sagen, dass man das relativieren sollte. MSC und Costa (deren Fan Du ja augenscheinlich bist) mögen zwar täglich das Menü im Hauptrestaurant wechseln. Aber den Aufwand für kulinarische Abwechslung, den Aida mit den verschiedenen inkludierten Bedien- und Buffetrestaurants betreibt, ist doch unter dem Strich mindestens gleichwertig, auch wenn es dort täglich die gleiche Karte gibt (ich erachte ihn eigentlich als höher, da ich verschiedene abendliche Locations im Wechsel mag). Es ist ja nicht so, dass es ein fixes Menü gibt, sondern verschiedene Optionen für die diversen Gänge, man kann also gerne wieder kommen und etwas anderes essen.

Das dort die Atmosphäre mit dem Durchgangsverkehr auf der Nova nicht schön war, ist natürlich sehr schade. Auf der Prima saß ich in Casa Nova und French Kiss immer schön und ruhig. :( Reserviert habe ich nun wieder diese beiden, dazu das Oceans und die Churrasceria.

Was Currywurst und Döner betrifft, stimme ich Dir komplett zu. Speziell den Döner hätten sie gerne am Bosporus, bzw. eher in deutschen Landen lassen können. Extrem schade auf der Nova ist es, dass sie die wirklich schöne, beliebte und leckere Tapas-Bar der Prima wieder weggelassen haben.

msc-costa-fan hat geschrieben:Was uns auch hier wieder nicht gefallen hat, war das Theatrium, wie viele schon geschrieben haben, musste man mindestens eine halbe Stunde vorher da sein, um wenigstens noch einen schlechten Platz zu bekommen. Sonst sah man von der Bühne gar nichts, sondern konnte nur in die Monitor schauen, wovon es aber im Theatrium wirklich genügend gibt. Aber ist halt dann kein Live-Feeling.
Was an der Bühne besonders sein soll, erschließt sich mir leider nicht. Bis auf die LEDs-Shows war da nichts was besonders war, auch nicht die Shows, gut waren sie schon, aber mehr auch nicht. Ach ja Techniker haben wir mehrfach am Tag in dem Mittelteil der Bühne gesehen, und auch nur da war es heruntergelassen.
Auf dem ganzen Schiff gab es an Unterhaltung eigentlich nur das Theatrium, außerdem noch den Beach-Club, das Brauhaus (täglich mit den gleichen Liedern), die sehr laute Rockbar und die halbleere Disco.... Studio x war genauso, wer nicht ewig davor da war hatte keine Chance.
Die einzige Bar, wo man sich bei Live-Musik mal setzen, was trinken und unterhalten konnte war das Cafe Mare (unterm Strich wieder Theatrium).
Mit Wladimir Kaminer hatten sie super Lesungen an Bord, das ist halt der Vorteil von einem deutschen Schiff.


Danke auch hier für die Ausführungen. Tja, das Theatrium wäre eigentlich mit seinen zahlreichen Bars, der großzügigen Verglasung und den Loungemöbeln drumrum ein wunderschöner Platz... wenn es denn nur die "Zweit-Showlounge" für alternative Veranstaltungen wäre und es für die großen, sehenswerten Produktionen ein "richtiges" Theater wie auf jedem anderen normalen Kreuzfahrtschiff gäbe. Schon auf der Prima gibt es ein enormes Platzproblem, auf der Nova dürfte das nun noch verschärft sein. Eine halbe Stunde vorher einen Platz reservieren zu müssen, hat für mich nichts mit Urlaub zu tun, so wird das Showprogramm für mich wohl komplett ausfallen. Ähnlich auch das "Fernsehstudio", was soll denn das? Ich fliehe ja vor dem deutschen Fernsehen geradezu in den Urlaub, auf der Nova verfolgt es mich dann (auf vermutlich noch niedrigerem Niveau)? Aber aus extrem gut unterrichteten Kreisen habe ich vernommen, dass der Grund für dieses seltsame neue Konzept darin zu finden ist, dass der von RTL entlassene Unterhaltungschef bei Aida angeheuert haben soll. Mir schwant übles.

msc-costa-fan hat geschrieben:Unsere Innenkabine auf Deck 5 war super gelegen, schön und auch ausreichend. Es gab sehr viele Kleiderbügel. Allerdings hatten wir noch nie eine so hellhörig Kabine wie auf der Nova. Unser Kabinennachbar hatte Husten, den hörten wir die ganze Zeit, auch die Klospülung und die Duschen der Nachbarn hörten wir. Gespräche oder ähnliches allerdings nicht.
die Dusche hatte ein Glastür. Es gab mehrere Steckdosen und auch USB-Anschlüsse. Und klar, viele deutsche Fernsehprogramme.


Da bin ich dann auch mal auf die Qualität dieses Schiffs aus der nach herrschender Forenmeinung besten Werft der Welt gespannt. Auf der aufgrund ihrer japanischen Herkunft (die für viele unreflektiert ein Synonym für Minderwertigkeit zu sein scheint) ständig verunglimpften Aida Prima hatte ich in beiden Kabinen keinerlei Probleme mit der Geräuschisolierung.

Insgesamt glaube ich, dass Aida in der Gesamtbetrachtung das qualitativ praktisch gleiche Niveau hat wie MSC, mit deren Meraviglia ich genau vor einem Jahr ebenfalls zum "Zuhause-Bleiben-wäre-teurer"-Preis unterwegs war. Nur haben die einen eben einige typisch deutsche Ausprägungen, während die anderen eher italienisch-international unterwegs sind. Aber die immer auffälligeren Preisangleichungen sind unter dem Strich gerechtfertigt, höchst profitabel für die Investoren dürften beide Konzepte sein.

Ansonsten freue ich mich jetzt einfach mal auf die von Dir beschriebene super Crew. Und auf hoffentlich gutes Wetter.

Viele Grüße

Andreas

PS: Eine Frage hätte ich, vielleicht ist Dir da was aufgefallen und Du kannst mir helfen: Bei den Aida-Fans wird diskutiert, dass die Schlangen von Nova-Passagieren vor den Mietwagenschaltern am Hafen der Firma Cicar ins schier unendliche gingen. Ich habe für alle Häfen bis auf Funchal dort ein Auto reserviert, jedoch keine Lust, stundenlang auf dessen Entgegennahme zu warten - früher war das ja fast ein Geheimtipp und auch im Januar 2015 mit der MS3 ging es noch.
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 892
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon CrownPrince am 15.02.2019 15:21

Doppelt, sorry
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 892
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon msc-costa-fan am 15.02.2019 16:20

Hallo Andreas,

ja das mit den Mietwagen stimmt leider. Die Schlangen waren gigantisch, und sind uns beim Landgang extrem in Fuerteventura und Lanzarote aufgefallen, obwohl wir gar keinen Mietwagen gebucht haben. Aber da "musste" man zu Fuß an den Mietwagenstationen vorbei.

Ja unser Preis war auch ein Schnäppchen incl. Flug etwas über 700 Euro die Person und dann gab es ja noch Bordguthaben über die Freunde werben Freunde Aktion, hat also gepasst :thumb:

Das Essen an und für sich wollte ich damit nicht kritisieren, das was wir gegessen haben war durchwegs lecker (auch wenn manche Gerichte etwas "vertrocknet" im Buffet ausgeschaut haben). Aber wir hatten halt andere Erwartungen an die Bedien-Restaurants. Oceans haben wir im Vorfeld für 3 Tage reserviert, da wir gerne Fisch essen, aber schon nach dem ersten Besuch wieder gecancelt. Auch hier gab es im Restaurant eine Buffetstation und somit auch gelaufe, obwohl wir nicht am Gang saßen.
Casa Nova und Best Burger waren wir direkt am Gang gesessen....

Auf die Meraviglia gehen wir im September ;)
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 891
Registriert: 18.07.2012 17:07

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon MrBoccia am 15.02.2019 17:05

Danke für die Eindrücke. In 3 Wochen werden wir das selbst prüfen und urteilen, ob der jahrelange Verzicht auf AC richtig war.
MrBoccia
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 118
Registriert: 04.08.2012 21:42
Wohnort: Hessen

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon Tinamama am 15.02.2019 20:00

Danke für den ausführlichen Bericht. :thumb:
Bisher habe ich nur Gutes gelesen, seit das Theater funktioniert; waren wohl alles Aida Fans.
Wir geben Aida mit dem umweltfreundlichsten Schiff (wie Andreas) auch nächste Woche eine zweite Chance. Mal sehen.
Allerdings nicht als so ein Schnäppchen, sondern Balkon mit Umbuchung auf vario. Zugeteilte Kabine scheint ziemlich gut zu sein. Ich werde mich auch melden.
Gruß
Christina
Benutzeravatar
Tinamama
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 813
Registriert: 06.03.2008 08:11

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon msc-costa-fan am 15.02.2019 22:42

vielleicht sagt ihr mir dann mal was das Besondere an dem Theatrium war, mir ist das dann wohl entgangen... ;)
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 891
Registriert: 18.07.2012 17:07

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon Raoul Fiebig am 15.02.2019 22:55

...Theatrium fand ich immer schon eine Katastrophe und furchtbare Schnapsidee. :rolleyes:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26129
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon CrownPrince am 16.02.2019 11:03

Hallo msc-costa-fan,

msc-costa-fan hat geschrieben:ja das mit den Mietwagen stimmt leider. Die Schlangen waren gigantisch, und sind uns beim Landgang extrem in Fuerteventura und Lanzarote aufgefallen, obwohl wir gar keinen Mietwagen gebucht haben. Aber da "musste" man zu Fuß an den Mietwagenstationen vorbei.


Danke, dann überlege ich mir zumindest für Fuerteventura etwas anderes. Auf Teneriffa und Lanzarote ist dann eben sehr früh aufstehen angesagt, dort ist der Mietwagen für mich alternativlos. Schade ist das, aber irgendwie logisch, die Nova spuckt eben zweimal soviel Passagiere wie die MS3 aus. Und ein großes Marella-Schiff scheint parallel zu fahren...

msc-costa-fan hat geschrieben:Das Essen an und für sich wollte ich damit nicht kritisieren, das was wir gegessen haben war durchwegs lecker (auch wenn manche Gerichte etwas "vertrocknet" im Buffet ausgeschaut haben). Aber wir hatten halt andere Erwartungen an die Bedien-Restaurants. Oceans haben wir im Vorfeld für 3 Tage reserviert, da wir gerne Fisch essen, aber schon nach dem ersten Besuch wieder gecancelt. Auch hier gab es im Restaurant eine Buffetstation und somit auch gelaufe, obwohl wir nicht am Gang saßen.
Casa Nova und Best Burger waren wir direkt am Gang gesessen....


Also am Gang sitzen brauche ich auch nicht. Diese Enttäuschung kann ich verstehen. Interessant ist, dass man auf der Prima die Tische in FK und CN direkt am Gang nie besetzte, nur im Brauhaus wurden sie genutzt. Was das Oceans betrifft, da muss man doch nicht ans Buffet, oder? Ich habe in bebilderten Berichten viele schön angerichtete Teller aus diesem Restaurant gesehen. Das mit den Buffets auch in der Servicegastronomie ist schon so eine typisch deutsche Marotte. Ging wohl in den 70/80ern mit den Salatbuffets bei Maredo los. Bediente Selbstbedienung. Und das Oceans soll wohl die Antwort auf das Gosch bei TUI sein, dort ist ja auch so eine Art Buffet. Wenn einem nichts neues mehr einfällt, guckt man eben beim Mitbewerber ab.

msc-costa-fan hat geschrieben:Auf die Meraviglia gehen wir im September ;)


Da denke ich auch nach 17 Jahren Ostsee-Abstinenz intensiv drüber nach, allerdings für Juli/August. Könnte aber auch die Prima werden. Wieder fast der gleiche Preis. Ich mag beide Schiffe. Aber nur für einen bezahlbaren, legeren Kreuzfahrt-Urlaub. Für eine Traumreise zu besonderem Anlass darf es schon was besseres sein.

Hallo Christina,

Tinamama hat geschrieben: Wir geben Aida mit dem umweltfreundlichsten Schiff (wie Andreas) auch nächste Woche eine zweite Chance. Mal sehen.


das ist ja ein Ding! Vielleicht sieht man sich mal auf einen Kaffee. Es ist auch noch ein weiteres Forenmitglied dabei. :)

Raoul Fiebig hat geschrieben:...Theatrium fand ich immer schon eine Katastrophe und furchtbare Schnapsidee. :rolleyes:


Als Showlounge im Sinne von Haupttheater für ein >2k Passagierschiff ist es das definitiv. Aber irgendwie ist es auch wieder so ein seltsam deutsches Ding. Diejenigen, die es lieben, frühmorgens mehrere Liegen zu reservieren und die erstaunlich zahlreich schon bis zu einer halben Stunde vor Öffnung der Buffets die verschlossenen Türen belagern, finden diese Verhältnisse im Theatrium vermutlich toll. Es steigert wohl die Vorfreude?

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 892
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon msc-costa-fan am 16.02.2019 11:56

Hallo Andreas,
zu der Mietwagensituation in Teneriffa kann ich leider nichts sagen, das war unser Ein- und Ausstiegshafen.
Aber ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass es wohl zumindest auf einer der Beiden anderen Inseln noch ein Stadtbüro, auch nicht sehr weitläufig vom Schiff gibt. Das wäre dann bestimmt die bessere Alternative.

Wir haben uns auch vorgestellt, dass das Oceans etwas vom Gosch auf TUI hat. Aber unserer Meinung nach liegen da Welten dazwischen.... und ja man musste nicht ans Buffet, aber das haben eben viele Passagiere genutzt, und die sind dann auch wieder ständig am Tisch vorbeigekommen.
Für das Brauhaus haben wir nicht im Vorfeld reserviert, da es hier ja den klassischen "Biergarten", die Art "Festzelt" und einen Außenbereich gab. Auch war nach dem Brauhaus im Innenbereich Ende, so dass die meisten dann schon gleich am Anfang vom Biergarten abgebogen sind.

Und für uns soll die Fahrt mit der Meravigila eine besondere Reise werden, die erste TA und das erste mal New York. Dass es das Schiff war, war Zufall, bzw. dem noch fast neuen Schiff und dem Preis geschuldet ;)
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 891
Registriert: 18.07.2012 17:07

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon BV1 am 16.02.2019 20:29

Danke, msc-costa-fan, für deine interessanten Eindrücke!

msc-costa-fan hat geschrieben:Bei der Bordreeling bin ich etwas zweigeteilt. Wir hatten keine kleinen Kinder dabei, da war es schon etwas störend, dass man bis auf dem kurzen Außenbogen nirgends direkt über die Reeling schauen konnte und somit auch keine schönen Fotos machen konnte. Es waren ringsumher Glasscheiben mit über 2m Höhe. Für die Familien finden wir das aber super, dass die Kleinen ohne Angst auch mal auf dem Deck herumrennen können.
Man konnte eigentlich auch von den Balkonkabinen nicht ins Wasser fallen, sondern nur auf die darunter liegenden Decks :D


Deine Enttäuschung über den Windschutz kann ich nur zu gut verstehen. Eine klassische Reling, über die man drüberschauen und -fotografieren und an der man so schön träumen kann, ist mir auch am allerliebsten. Mir erschließt es sich auch nicht so ganz, warum eine Windschutzverglasung auf neueren Schiffen mittlerweile, zumindest auf den obersten Decks, fast schon der Standard zu sein scheint. Ich würde mir für zukünftige Schiffe wieder mehr offene Reling auf allen Decks wünschen (oder zumindest niedrigere Scheiben), wobei ich kleinere windgeschützte Bereiche an bestimmten Orten (z.B. im Bereich von Restaurants, damit einem das Essen nicht vom Tisch weht ;) ) schon noch in Ordnung fände.
Benutzeravatar
BV1
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.01.2019 17:53

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon uschisiggi am 21.02.2019 11:49

Wir, internationale Kreuzfahrer im Rentenalter, sind seit gestern von der Nova zurück (kennen bisher von AIDA nur die Prima von einer Kurzreise) und sind voll begeistert.
Hatten im Vorfeld für jeden Abend ein Bedienrestaurant gebucht und wurden nicht enttäuscht. Die Bufetts haben wir nie besucht. Unsere Vario-Balkonkabine auf Deck 8 hat uns gut gefallen mit doppelt großem Balkon wegen Stahlbetonbrüstung.
Wir haben die Nova als kurzfristige Winterauszeit gebucht und würden es immer wiederholen, gerade auch, weil uns das Entertainment im Theatrium und im Beachclub sehr gut gefallen hat.

So unterschiedlich sind halt die Meinungen.

LG
Siegrid
uschisiggi
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 160
Registriert: 28.05.2011 22:41
Wohnort: Norddeutschland

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon henry am 21.02.2019 12:35

uschisiggi hat geschrieben:Wir, internationale Kreuzfahrer im Rentenalter, sind seit gestern von der Nova zurück (kennen bisher von AIDA nur die Prima von einer Kurzreise) und sind voll begeistert.
Hatten im Vorfeld für jeden Abend ein Bedienrestaurant gebucht und wurden nicht enttäuscht. Die Bufetts haben wir nie besucht. Unsere Vario-Balkonkabine auf Deck 8 hat uns gut gefallen mit doppelt großem Balkon wegen Stahlbetonbrüstung.
Wir haben die Nova als kurzfristige Winterauszeit gebucht und würden es immer wiederholen, gerade auch, weil uns das Entertainment im Theatrium und im Beachclub sehr gut gefallen hat.

So unterschiedlich sind halt die Meinungen.

LG
Siegrid

toll, daß es EUch gefallen hat; das werd´ ich mir merken. Die nova kenne ich auch noch nicht, aber die Perla, die wir im letzten Herbst "heimgesucht" haben, mit einiger Skepsis im Vorfeld, aber trotz voller Buchung und irgennwo um die 1200 oder 1400 Kids/Jugendliche an Bord: wir waren dort auch angenehm überrascht, die Menschen "verlaufen sich", so wie mein Sohn uns dies prophezeit hatte. Klar, ohne eigenen Balkon wird es AIDA-tpypisch an Deck sehr eng werden, aber das muß man wissen und entweder in Kauf nehmen oder "gegensteuern" bzm "-buchen".
Benutzeravatar
henry
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1890
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Eindrücke von der AIDAnova

Beitragvon Joerg am 03.03.2019 09:06

Hallo zusammen,

Ich bin gestern von einer einwöchigen KF mit der AIDAnova zurückgekommen. Auch wenn es unterm Strich eine schöne Reise war, gibt es doch einige Punkte die mir nicht so gut gefallen haben. Die bereits geschilderte Sache mit dem Windschutz an den Aussenbereichen etwa.
Und es gab auf dieser Reise immer wieder Netzwerk-Ausfälle, die eine Nutzung des an sich guten Bordportals praktisch nicht möglich machten. Auch die öffentlichen Multifunktionsmonitore fielen immer wieder aus.

Auch finde ich das die öffentlichen Bereiche der Masse an Paxen, zumindest an Seetagen oder wenn das Wetter nicht so gut ist, nicht gewachsen sind. Dieser Eindruck mag subjektiv sein, trägt aber dazu bei das die AIDAnova nicht mein Lieblingsschiff werden wird - sie ist mir dann doch einfach eine Nummer zu groß.

Viele Grüße Jörg
Benutzeravatar
Joerg
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1086
Registriert: 05.11.2007 20:23
Wohnort: Münsterland

Nächste

Zurück zu Die Deutschen Kreuzfahrtveranstalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste