Sonnendeck Seereisen

Hapag-Lloyd Cruises: Erstes Kreuzfahrtunternehmen mit AR-App

Kreuzfahrten auf Hochseeschiffen deutscher Veranstalter (inklusive AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: Prinzesschen

Hapag-Lloyd Cruises: Erstes Kreuzfahrtunternehmen mit AR-App

Beitragvon Raoul Fiebig am 02.01.2019 12:19

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Hapag-Lloyd Cruises erhalten:

Erstes Kreuzfahrtunternehmen mit AR-App: Hapag-Lloyd Cruises setzt neben Expeditions-Truck auf moderne Technik

· Augmented-Reality-App, Virtual-Reality-Brille und interaktive Sessel
· Expeditions-Neubauten HANSEATIC nature, HANSEATIC inspiration und HANSEATIC spirit on the road
· Truck-Stops: Truck-Ferienmesse Wien, CMT Stuttgart und REISEN Hamburg

Hapag-Lloyd Cruises fährt in diesem Jahr in dem eigens ausgebauten und gebrandeten Spezialtruck vor und hat dabei moderne Technik im Gepäck. Ganz neu dabei ist die AR-App, eine Schnittstelle zwischen der realen und digitalen Welt, welche erstmals für ein Kreuzfahrtunternehmen genutzt wird um die neue Expeditionsklasse zu präsentieren. Der Truck samt moderner Technik dient als mobiles Eventcenter und Messestand und vermittelt sowohl innen als auch außen echtes Expeditionsgefühl.

Ziel des neuen Gesamtpaketes aus Truck und moderner Technik ist es, sowohl Expedienten als auch interessierten Kunden die Neubauten HANSEATIC nature, HANSEATIC inspiration und HANSEATIC spirit noch besser vorzustellen. Eine Neuheit im Kreuzfahrtsegment ist hierbei die AR-App, welche es den Nutzern ermöglicht, die neuen Expeditionsschiffe hautnah zu erleben. Neben der Funktion das Schiff rundum zu sehen und heran zu zoomen, heben Touchpoints die Merkmale des Schiffes hervor. Durch Tippen auf das Faltdach, die Gläsernen Balkone, die Marina oder den Umlauf am Bug tauchen die Nutzer der App in das Schiffsleben ein.

Der Expeditions-Truck bietet in diesem Jahr neben großen Monitoren und einer Event-Fläche mit Platz für 60 Personen eine Vielzahl an technischen Erweiterungen, welche die neuen Schiffe noch vor Indienststellung greifbarer machen sollen. Auch mit einer VR-Brille kann eine Kabine der neuen Expeditionsklasse interaktiv erlebt werden. Hierbei betritt der Träger der VR-Brille direkt auf der Messe eine virtuelle Kabine und bekommt ein Gefühl für Größe und Komfort. Auch in den interaktiven Sesseln aus der Ocean Academy lässt sich an eingebauten iPads Wissen über die Schiffe aneignen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25908
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Zurück zu Die Deutschen Kreuzfahrtveranstalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste