Sonnendeck Seereisen

Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Kreuzfahrten auf Hochseeschiffen deutscher Veranstalter (inklusive AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: Prinzesschen

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Clipperfan am 23.07.2019 09:02

Hier mein Kommentar in Kurzform
Einschiffung: wir waren um 11:30 vor Ort und 15 Minuten später an Bord - das hat prima geklappt.
Kabine: Upgrade von Glück innen auf außen auf Deck 6. Alles hat funktioniert - keine Probleme. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Über uns der Speisesaal und diverse Geräusche waren natürlich unvermeidbar - hielt sich aber in Grenzen.
SNRÜ - ein Chaos! Habe ich so schlecht noch nicht erlebt. Kein Wunder, dass es einen Code Alpha gab (medizin. Notfall) In meinem Bereich war auch eine Frau mit 2 Krücken kurz vor dem Umkippen. Eine Frage nach Sitzgelegenheit wurde geflissentlich überhört.
Auslaufen pünktlich.
Treffen der Forumsgruppe im Blue Room: Danke an Sonnendeck, hat Spaß gemacht den Forums-Namen auch Gesichter zu geben.
Bistro: das Angebot war ja vielfältig aber wir mussten ca. 3-mal rundum laufen um etwas nach unserem Geschmack zu finden. Dass man sich nichts selbst nehmen konnte war schon sehr gewöhnungsbedürftig und hat auch das Mengenverhältnis auf dem Teller gestört - zB 1 kleiner Hering auf einem riesen Teller..... :D
Geschmacklich eher fad, Gemüse ungesalzen. Einzig an der indischen Theke fand ich gut gewürztes Essen. Was furchtbar genervt hat - keine Salzstreuer, man musste ständig suchen wo zufällig einer stand. Geht gar nicht! Abräumen der Tische hat gut funktioniert.
Essen im Restaurant: Gut. Aber keine Tischdecken - geht für mich nicht!
Ausflugsorganisation - Treffpunkt war die Ocean Bar - hat gut funktioniert.
Ausschiffung chaotischer gehts nimmer! Gewählt hatten wir Express wegen der Zugverbindung. Treffpunkt war die Casino Lounge auf Deck 8, Ausgang Deck 6, 1 Ausgang.
Alle los und im Treppenhaus kam die Meute zum Stehen - nix geht mehr. Bei Betrachtung der Ausschiffungswilligen sah ich viele die eine reguläre Farbe (zeitgebunden) hatten, aber nun doch lieber fluchtartig das Schiff verlassen wollten. Viele nahmen den Lift zum Ausgang und waren dort die Ersten - Folge - Rückstau aller auf dem Weg über die Treppe. Wir benötigten eine geschlagene Stunde um 2 Stockwerke zu überwinden - das geht gar nicht. Es ließ sich niemand blicken von der Crew und zum Hohn wurde sogar noch die nächste Farbe zur Ausschiffung frei gegeben. Unten angekommen meinte ein Streifenträger - man könne schließlich den Menschen nicht verbieten sich schon um 8 Uhr am Ausgang anzustellen. (Beginn der Ausschiffung war 10:30). Das typische Zusammentreffen von Desorganisation und Unfähigkeit der Passagiere sich an die Regeln zu halten - geht gar nicht!!
Da ich bei der Reiseplanung genügend Puffer eingebaut hatte (als hätte ich das gewusst!) konnten die Anschlüsse erreicht werden.
Um 23 Uhr sind wir in Kufstein angekommen.

Das Schiff ist alt aber ich fand es sehr ansprechend und könnte mir eine weitere Reise durchaus vorstellen wenn Route und Preis passen. Allerdings hoffe ich, dass man noch "viel" verbessert, sonst könnte es eng werden für die Vasco Da Gama. Rundum hörte man nur: NIE WIEDER! Schade, ich würde ihr eine weitere Chance geben.

Gruß aus Tirol
Karin
Benutzeravatar
Clipperfan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 503
Registriert: 10.12.2009 13:44
Wohnort: Kufstein

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon trichter am 23.07.2019 09:22

Clipperfan hat geschrieben: Aber keine Tischdecken - geht für mich nicht!


Stimmt, das hatte meine Frau auch sehr bemängelt.

Viele Grüße nach Tirol,

Thomas
Benutzeravatar
trichter
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 198
Registriert: 11.04.2012 21:13

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Raoul Fiebig am 23.07.2019 09:54

Hallo allerseits,

wir sind nach einer chaotischen Rückreise gestern Abend auch zuhause eingetrudelt. Dafür konnte TransOcean allerdings nichts.

Ansonsten haben Karin und Thomas das Erlebnis im Grunde schon ähnlich zusammengefaßt, wie ich es sehen würde.

Mir hat das Schiff vom Grundsatz her sehr, sehr gut gefallen. Tolle öffentliche Räume, phantastische offene Decks, schön geräumige Kabinen (noch 1:1 Holland America). Es müßte nur einfach mehr Aufwand (und Geld) in den Erhaltungszustand gesteckt werden. Ich war genau eine Woche davor auf der noch ein, zwei Jahre älteren "Amadea" - überhaupt kein Vergleich!

Was mich teilweise wirklich noch genervt hat: Wenn man am Buffet weder mit Deutsch noch mit Englisch weiter kommt, weil beides nicht verstanden wird. Der Versuch drei Kekse auf einem Teller zu bekommen, ist etwa krachend gescheitert, weil schlicht unvermittelbar. Das geht so nicht. Wenn schon vorgelegt wird, muß das entsprechend dort eingesetzte Personal eigentlich Deutsch können, als absolutes Minimum aber Englisch. Wenn dann noch dazu kommt, daß die Beschilderung der Speisen völlig falsch ist (teilweise noch von der Vormahlzeit), macht es das nicht besser.

Nichtsdestotrotz hatte ich eine gute Zeit an Bord. Ich habe sehr gut geschlafen, insbesondere die wirklich tollen Außendecks genossen, meistens gut gespeist (auch wenn z.B. Gebäck wirklich nicht besonders gut war)und viele nette Forenmitglieder kennengelernt oder z.T. nach vielen Jahren wiedergesehen.

Wenn TransOcean in die Bereiche Pflege und Mitarbeiterschulung investiert, kann das ein richtig gutes Produkt werden, mit dem ich gerne noch mal reisen würde.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon marcookie am 23.07.2019 11:37

Hallo allerseits,
danke für Euren Berichte. Ich habe schon vor einem Jahr lange überlegt ob ich diesen Kreuzfahrten-Treff auf See dabei sein
könnte. Aber in vielen Faktoren bei mir gehts einfach nicht und musste passen...

Raoul Fiebig hat geschrieben: Ich war genau eine Woche davor auf der noch ein, zwei Jahre älteren "Amadea" - überhaupt kein Vergleich!

Raoul, sei bitte gut...kannst du vielleicht ein kurze Bericht machen? Ich war sehr zufrieden auf Amadea vor einige Monaten (Singapur
nach Sydney) und möchte einfach von Dir hören. Danke vorab.
Benutzeravatar
marcookie
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2839
Registriert: 28.12.2008 21:51

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Raoul Fiebig am 23.07.2019 12:41

Hallo Marc,

es wird einen Bericht geben, aber das könnte noch etwas dauern. :)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon marcookie am 23.07.2019 13:09

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo Marc,

es wird einen Bericht geben, aber das könnte noch etwas dauern. :)

:thumb: :thumb: :thumb:
Benutzeravatar
marcookie
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2839
Registriert: 28.12.2008 21:51

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon fneumeier am 27.07.2019 18:26

So, hier der Start meines Reiseberichts.

Einschiffung, bei uns das Chaos... mit gut einer Stunde Wartezeit. Über die SNRÜ hüllen wir den Mantel des Schweigens (bei uns sprach der Station-Leiter kein Deutsch und erst im vierten Anlauf bemühte er sich, die fehlenden Kabinennummern auf Deutsch vorzulesen).

Service: ich sag mal ausbaufähig... Da ist noch Einiges an Training nötig, vor allem sprachlich, denn teilweise war auch eine Kommunikation auf Englisch nicht möglich (und das im Buffetrestaurant). Aber es wird daran gearbeitet mit Sprachkursen an Bord. Die Kabine meines Mannes war super, die von uns gebuchte hätte nochmal eine Reinigung vertragen.

Ausschiffung: Wir hatten auch Express, waren aber vorgewarnt worden und stellten uns erst später an. Ging dann halbwegs flott.

Die fehlende Selbstbedienung im Buffetrestaurant ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber stammt von HAL. Einer der Gründe, warum HAL so oft die 100 scored bei den Checks der CDC.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8555
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon HeinBloed am 27.07.2019 19:16

fneumeier hat geschrieben:Die fehlende Selbstbedienung im Buffetrestaurant ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber stammt von HAL. Einer der Gründe, warum HAL so oft die 100 scored bei den Checks der CDC.


HAL hat es ja nur in den ersten 24 Stunden und wenn kein Krankheitsfall gemeldet wird, dann wird es auch zur Selbstentnahme freigegeben.

War das auch bei euch so oder wurde durchgehend am Büffet aufgelegt?
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6298
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Raoul Fiebig am 27.07.2019 20:40

HeinBloed hat geschrieben:HAL hat es ja nur in den ersten 24 Stunden und wenn kein Krankheitsfall gemeldet wird, dann wird es auch zur Selbstentnahme freigegeben.


Genau.

War das auch bei euch so oder wurde durchgehend am Büffet aufgelegt?


Durchgehend. Und das Büfettrestaurant stammt von P&O Cruises Australia, in dieser Form nicht mehr von HAL.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon HeinBloed am 27.07.2019 20:49

Hmm... zuvor haben wir uns immer selbst bedient auf der MARCO POLO. Unterschiedliche Caterer vielleicht?
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6298
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon fneumeier am 28.07.2019 07:34

Auf der Zaandam wurde bei uns durchgehend bedient. Nur beim Dessert gab es fertig angerichtete Teller, die man sich nehmen konnte.

Die Australier sind ja ähnlich streng bei den Hygienevorschriften wie die Amis.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8555
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Wendy am 28.07.2019 10:51

HeinBloed hat geschrieben:
fneumeier hat geschrieben:Die fehlende Selbstbedienung im Buffetrestaurant ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber stammt von HAL. Einer der Gründe, warum HAL so oft die 100 scored bei den Checks der CDC.


HAL hat es ja nur in den ersten 24 Stunden und wenn kein Krankheitsfall gemeldet wird, dann wird es auch zur Selbstentnahme freigegeben.

War das auch bei euch so oder wurde durchgehend am Büffet aufgelegt?


Off topic

Auf der Koningsdam war während der Transatlantik generell keine Selbstbedienung am Buffet bis auf ganz wenige Dinge (z.B. vorportionierte Desserts) - die scheinen das inzwischen auf den neuen Schiffen sehr zurückzufahren. Es wurden da dann auch gezielt sehr kleine Portionen aufgelegt, außer man hat extra mehr verlangt. Ich hatte den Eindruck, daß das geschult war (auch um "Food Waste" zu vermeiden). Es ging trotzdem schnell.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1113
Registriert: 25.12.2007 23:10

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Raoul Fiebig am 28.07.2019 15:49

Wendy hat geschrieben:Es wurden da dann auch gezielt sehr kleine Portionen aufgelegt, außer man hat extra mehr verlangt. Ich hatte den Eindruck, daß das geschult war (auch um "Food Waste" zu vermeiden). Es ging trotzdem schnell.


...finde ich im Übgrigen vom Grundsatz her weit besser als selbst aufgeschaufelte Essensberge. Wenn es - wie auf der "Vasco da Gama" allerdings erheblich an der Kommunikation hapert, wird so ein Konzept natürlich schwierig... :rolleyes:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Raoul Fiebig am 28.07.2019 18:40

Hallo allerseits,

hier das Fazit von Franz Neumeier (Cruisetricks.de), der auch auf der Reise dabei war (die von TransOcean auch als Pressereise genutzt wurde).
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon trichter am 29.07.2019 07:10

Raoul Fiebig hat geschrieben:
hier das Fazit von Franz Neumeier (Cruisetricks.de), der auch auf der Reise dabei war (die von TransOcean auch als Pressereise genutzt wurde).


Meiner Meinung nach wird das Schiff hier eindeutig zu gut bewertet bzw. auch die organisatorischen Schwächen gar nicht erwähnt. Aber so empfindet wohl jeder unterschiedlich.
Benutzeravatar
trichter
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 198
Registriert: 11.04.2012 21:13

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon fneumeier am 29.07.2019 07:42

trichter,

das Problem bei organisatorischen Schwächen ist, dass diese natürlich auch behoben werden können. Uns wurde an Bord versichert, dass man daran arbeitet. So sind wohl drei Sprachlehrer an Bord, um die sprachlichen Fähigkeiten der Mitarbeiter zu verbessern. Ich werde einige Punkte in meinem Reisebericht nennen (weil ich ja auch über die konkrete Reise schreibe). Dass man das wirklich auf dem Schirm hat, zeigt eine Szene am Ende der Reise. Unsere Tochter kam endlich auch im The Dome an und erzählte, dass sie natürlich zu spät dran war und es um 8:45 Uhr klopfte. Sie dachte erst, dass wir das seien, herein kam aber ohne ein Wort die Kabinenstewardess. Sie erklärte ihr, dass sie noch 5 Minuten brauche und entschuldigte sich, dass sie schon zu spät dran war. Nach zwei Minuten kam sie wieder rein, erneut ohne das Wort "Housekeeping" zu sagen. Dieses Gespräch hörte zufällig ein im The Dome anwesender Gastgeber und kam auf uns zu und fragte sofort nach der Kabinennummer. In ein, zwei Monaten hat sich das sicher eingespielt. Bei uns war das zweite Abendessen im Mediterranean ziemlich chaotisch (und wir wurden tatsächlich von einem Paar, das am Nachbartisch saß am nächsten Tag darauf angesprochen). Raoul hatte am selben Abend zwei Stunden früher keine größeren Probleme (oder? Mal abgesehen von dem Himbeersorbet ;-)).

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8555
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Raoul Fiebig am 29.07.2019 08:33

fneumeier hat geschrieben:Raoul hatte am selben Abend zwei Stunden früher keine größeren Probleme (oder? Mal abgesehen von dem Himbeersorbet ;-)).


...nein, war total in Ordnung. Das Himbeersorbetgate gehörte allerdings zum bizarrsten, was ich bislang auf Kreuzfahrten erlebt habe.

Zur Erklärung: In der Kinderkarte stand als Tagesdessert Himbeersorbet. Also für eine der Flitzpiepen, die eh nichts lieber mag als Himbeeren, bestellt. Die Desserts kamen, das Kind bekam offensichtlichen Schokopudding. Mein Bruder sagt der Kellnerin, das sei kein Himbeersorbet. "Doch." "Nein." "Doch." Mein Bruder probiert und es ist halt Schokopudding. "Nein, es ist kein Sorbet." Dann ist sie erst mal irritiert wortlos gegangen. Kurze Zeit später erschien ein Maitre (an der Waiter Station, nicht bei uns am Tisch) und marschierte anschließend mit der Kinderkarte in Richtung Küche. Einige Zeit später kam dann das Himbeersorbet.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon trichter am 29.07.2019 08:34

Raoul Fiebig hat geschrieben: das sei kein Himbeersorbet. "Doch." "Nein." "Doch."


Herrlich :D
Benutzeravatar
trichter
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 198
Registriert: 11.04.2012 21:13

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Raoul Fiebig am 29.07.2019 08:54

trichter hat geschrieben:
Raoul Fiebig hat geschrieben: das sei kein Himbeersorbet. "Doch." "Nein." "Doch."


Herrlich :D


"Nein. Doch. Ohhh!" wäre noch besser gewesen. :lol:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26577
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Diskussionsthread zum Kreuzfahrten-Treff auf See 2019

Beitragvon Patrick Wetter am 29.07.2019 12:17

Mir gefällt der Bericht von Franz und was man auf seinen Bildern so sieht, sehr gut. Vor allen Dingen, wie man es von Franz gewohnt ist, äußerst realistisch geschrieben, steht er im krassen Gegensatz zu den teils vernichtenden Kappenrenter-Berichten auf Holidaycheck.

Aller Anfang ist schwer und ich bin mir sicher, dass TransOcean die beschriebenen Mängel schnell abgeschafft hat.
Schade, dass ich nicht mitfahren konnte, aber sobald die Gelegenheit es bietet, werde ich die Lady ausprobieren. Könnte wirklich mein neuer Favorit unter den Schiffen auf dem deutschen Markt werden.
Benutzeravatar
Patrick Wetter
Captain
Captain
 
Beiträge: 1269
Registriert: 10.09.2007 06:37

VorherigeNächste

Zurück zu Die Deutschen Kreuzfahrtveranstalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste