Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Kreuzfahrten mit Aida Cruises
Antworten
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9016
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Joerg,

die Fotos stammten aus ordnungsgemäß abgesperrten Bereichen. Sprich, da hatte kein Passagier etwas zu suchen. Man konnte die Fotos natürlich machen, ohne den Bereich zu betreten. Die Paletten waren an der Seite gestapelt und der Bereich abgesperrt. Als Beispiel dafür, dass überall Müll rumlag, wird das Foto von dem Eimer gezeigt, in dem oben Zigarettenstummel liegen. Ich würde mal sagen, so was findet sich auf jeder Baustelle. Und auch der Eimer war in einem abgesperrten Bereich und es handelte sich um einen (!) Eimer!

Das Meiste davon war eher gelagerter Müll, der noch nicht abtransportiert war (was aber noch während der abgesagten Kurzreise erfolgte). Das Problem mit Wasser/Abwasser wurde allerdings immer schlimmer und das ganze Ausmaß zeigte sich erst, als Gäste an Bord waren. Man wollte wohl zunächst die abgesagte Kurzreise nutzen, um den Müll zu beseitigen und die Möbel so weit aufzustellen (es kamen jede Menge Leute an Bord, um zu putzen und aufzuräumen). Dann entwickelte sich aber das Wasser/Abwasser Problem immer stärker plus dem Medienrummel.

Ich hatte es selbst schon, dass z.B. das Promenadendeck abschnittsweise gesperrt war, weil dort ein neuer Bodenbelag aufgebracht wurde (während einer normalen Reise). Das sind Außenarbeiten, die zwar lästig sind - weil Bereiche gesperrt werden -, die aber auch so als normale Instandhaltungsarbeiten während des laufenden Betriebs stattfinden. Natürlich gehe ich auch normalerweise davon aus, dass solche Arbeiten nicht mehr stattfinden bei einem frisch renovierten Schiff.

Sorry, hier werden immer einzelne Punkte herausgegriffen und dafür AIDA die volle Verantwortung für alles angelastet. Das ist nichts, was man singulär betrachten kann. Es ist sicher auch zum Teil Schuld von AIDA, zum Teil Schuld der Werft, zum Teil lag es am schlechten Wetter. Es hätte auch nicht viel geändert, wäre die Kapstadt-Reise am Sonntag abgesagt worden. Es waren auch Gäste an Bord der Kurzreise, die auch die anschließende Fahrt gebucht hatten. Es dürften sicher auch zahlreiche Gäste bereits am Samstag in Palma gewesen sein, um sich die Taufe von Land aus anzusehen, ein paar Tage auf Mallorca zu verbringen und dann an Bord zu gehen. Ein Teil befand sich sicher schon in Palma oder gerade am Flughafen als die Absage kam. Vielleicht hätte AIDA früher reagieren können und/oder müssen. Wir sind aber alle hier nicht an Bord gewesen und alle keine Entscheidungsträger von AIDA, welche die ganze Angelegenheit abschließend beurteilen können. Natürlich ist AIDA daran gelegen, die Reisen durchzuführen, weil jede Absage kostet immens viel Geld (und verursacht einen unheimlichen logistischen Aufwand). Irgendwann gibt es einen Point of no return, wo man die Reißleine ziehen muss. Ob der von AIDA falsch eingeschätzt wurde, kann und will ich nicht beurteilen.

Wenn ich an die World Explorer denke, auch da wurden Reisen noch kurzfristig abgesagt, wo die Leute bereits angereist waren oder sich gerade auf der Anreise befanden. Die Zustände auf der ersten dann durchgeführten Reise waren alles andere als angenehm. Auf unserer dritten Reise war es dann im Wesentlichen o.k. bis halt auf deutliche Verarbeitungsmängel, die man aber auch als Schlampigkeit oder Schönheitsfehler bezeichnen kann, aber weder die Reise als solche beeinträchtigten, noch irgendwie ein Sicherheitsrisiko darstellten.

Ob auf AIDA eine Klagewelle zukommt, bleibt abzuwarten. AIDA hat nichts verlautbaren lassen, wie die betroffenen Kunden entschädigt wurden.

Gruß

Carmen

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6770
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von HeinBloed »

Hamburger Jung hat geschrieben:Dieses Schiff hätte bei meiner alten Firma, das Dock niemals verlassen.
Dann wird vermutlich der Kapitän der AIDAmira gerufen haben:

„Wasser marsch!“
„Anker hoch!“
„Leinen los!“

und einfach ohne Absprache losgefahren sein...


Meistens werden für den Standardfall (ohne höhere Gewalt) Pönalen vereinbart usw. damit es läuft.

Und es ist ja nicht so, dass man ein Kreuzfahrtschiff beim Valet-Parking Service mit Schlüssel abgibt und während der Arbeiten Kaffee trinken geht!

Es werden beide sich geeinigt haben, dass man es unterwegs versucht es doch zum Laufen zu bringen.

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9016
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Hamburger Jung,

nun ja, Dockzeiten sind heutzutage sehr eng getaktet und die meisten Docks gut ausgelastet. Da kann man ein Schiff nicht mal ne Woche länger drin lassen, weil die Arbeiter wegen des Wetters nicht fertig wurden.

Wie gesagt, hier werden immer Einzelpunkte, über die in den Medien berichtet wurde, herausgegriffen und alle Schuld auf AIDA geschoben. Ich denke, so einfach ist es auch nicht.

Druck was die Taufe angeht, auch da... Es war alles geplant und vorbereitet. Die Gäste eingeladen, die Kurzreise verkauft... Natürlich wollte man das nicht kurzfristig absagen. Das Schiff kam frisch aus der Werft und fuhr von Genua nach Palma. Ist halt alles ein extrem enger Zeitplan. Das ist aber eigentlich völlig normal. Auf der Überfahrt macht die Crew dann alles flott, putzt, macht die Kabinen für die Gäste fertig. Vielleicht hat man dann bei den wetterbedingten Verzögerungen in Kauf genommen, dass man die Außendecks während des laufenden Betriebs macht. Und nochmals, die Wasser/Abwasser Probleme traten erst im Betrieb zutage. Nochmals, man hat die Einschiffung 4 Stunden verschoben, um die Zeit zum Aufräumen zu nutzen. Hat halt auch nicht gereicht. Später hat AIDA gesagt, dass sie eigentlich noch 48 Stunden gebraucht hätten. Auf späteren Aufnahmen noch in Palma sieht man auch schon deutliche Veränderungen auf den Außendecks.

Ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube Matthias Morr (er blieb bis Mittwoch) oder Frank Behling hatten nochmals Fotos geposted, wo einige der Bereiche, die am Anfang noch chaotisch waren, inzwischen aufgeräumt und die Liegen aufgestellt waren.

Auch bei dem Plattenweg am Pooldeck wurden noch während der abgesagten Kurzreise Reparaturen vorgenommen, sprich Platten ersetzt. Viele der Fotos zeigten doch eher "Kosmetik" sprich Müll, der noch nicht weggeräumt war, oder nicht aufgestellte und gestapelte Möbel oder schlicht Dreck. Auf dem Promenadendeck standen die Säcke für den neuen Deckbelag schon rum. Und die Möbel für die Balkone waren während der Kurzreise bereits aufgestellt worden (Stand Dienstag).

Gruß

Carmen

Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

fneumeier hat geschrieben: Ich hatte es selbst schon, dass z.B. das Promenadendeck abschnittsweise gesperrt war, weil dort ein neuer Bodenbelag aufgebracht wurde (während einer normalen Reise). Das sind Außenarbeiten, die zwar lästig sind - weil Bereiche gesperrt werden -, die aber auch so als normale Instandhaltungsarbeiten während des laufenden Betriebs stattfinden. Natürlich gehe ich auch normalerweise davon aus, dass solche Arbeiten nicht mehr stattfinden bei einem frisch renovierten Schiff.
Carmen,

bei dem Link den du geteilt hast, sieht man das Promenadendeck:
https://www.cruisetricks.de/aidamira-fe ... der-werft/

Bei den Wasser/Abwasser/Elektrik Problemen hätte ich jedem Reeder zugetraut, nicht nur Aida, dass sie mal losfahren und das ganze auf sich zukommen lassen, auch wenn man das eigentlich hätte erledigen können. Zumindest wenn es nicht ganz schlimm ist. Wie du schon sagst an der Fahrt hängt eine Menge Geld und logistischer Aufwand, freiwillig sagen die nicht ab und schon garnicht, weil sie nicht zu 100% ihre Standards erfüllen was "Komfort" angeht.

Meine Meinung dazu ist so langsam, das Aida die Reise evtl. garnicht selbst abgesagt hat sondern dass sie von außen abgesagt wurde und sie schlicht nicht durften. Das Promenadendeck ist das Lifeboat Deck, und das ist schon bei den Übungen brechend voll. Wenn das auf der Mistral bzw. AIDAmira nicht so ist, korrigiert mich bitte. Bis jetzt war da auf jedem Schiff auf dem ich war richtig viel los.
Wenn das dann noch gesperrt, oder teilgesperrt ist, der Bodenbelag nicht vorschriftsgemäß ist oder sonst was, kann ich mir vorstellen das man nur eine Abnahme unter Auflagen bekommt (z.B. bis x Personen). Ich sehe das etwas mehr als lästig, sondern eher als sicherheitsrelevant.

Und nein, ich bin zwischenzeitlich nicht Schiffumbauexperte geworden, aber um Teilsperrungen der Flächen auf dem Lifeboat Deck während der Fahrt kommt man nicht vorbei, gleichzeitig braucht man die Flächen im Notfall umso mehr, da das Schiff ja etwas nachverdichtet wurde. Inwieweit die neuen Kabinen das schon zählen oder nicht, weiss ich natürlich auch nicht.

Das erklärt das schlechte Wetter als permanente Begründung (denn dann hätte man das Lifeboat Deck evtl. doch noch fertigbekommen) und damit die Hoffnung bis zu letzt irgendwie loszufahren bzw. losfahren zu dürfen.

Viele Grüße,
Stefan

Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

fneumeier hat geschrieben:Die Zeitplanungen, die hier vorlagen, sind aber völlig normal. Das machen alle anderen Reedereien genauso. Und auch da werden Reisen abgesagt und teilweise sehr kurzfristig, weil etwas nicht ganz so geklappt hat, wie geplant während einer Werftzeit.
Stimmt schon ... Absagen gibt es immer wieder ... nur das Passagiere schon angereist und eingeschifft sind, und dann wieder heimfahren können war mir nicht so oft bewusst. Wo kam das denn noch vor?

Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9016
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Stefan,

ja, ich kenne das Foto und auch den Text darüber. Das Promenadendeck war voll einsatzfähig und es fand am Sonntagvormittag auch die Seenotrettungsübung statt. Es ist halt nicht "hübsch". Und wie gesagt, ich habe es bei RCI mal auf einer Reise gehabt, wo das Promenadendeck teilweise abgesperrt war und dort der Bodenbelag erneuert wurde (einschließlich des Crown & Anchor Logos). Das ist also grundsätzlich möglich.

Nochmals, die Probleme Abwasser/Wasser traten erst im Betrieb auf, sprich als die Passagiere an Bord waren. Das Rohrsystem war sozusagen 4 Wochen lang trocken. Es wurden teilweise Sachen in den Bädern ausgetauscht (Wannen etc.). Wenn man zu Hause das Wasser abstellt, dann kommt auch erst mal eine Weile Luft und braune Brühe. Ein altes Rohrsystem kann dann auch mal Probleme machen. Es gab auch einen Wasserrohrbruch. Das Rohrsystem wurde ja nicht komplett ausgetauscht. Es wurde ja in der Werft das erledigt, was geplant war.

Bei der Oasis TA hat es einige Gäste erwischt, die schon in den USA waren und erst dort von der Absage erfuhren. Bei der World Explorer war es auch so.

Gruß

Carmen

seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 659
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von seamaster76 »

Mir geht es vor allem darum: Ich und auch sehr viele in meinem Umfeld haben im Jahr 24 Tage Urlaub von der Firma. Und den möchte ich auch gerne nutzen, um etwas zu erleben. Wenn ich dann eine Woche davon investiere, um diese Kreuzfahrt zu machen, dann möchte ich nicht von der Reederei vor Ort erfahren-schön daß Sie da sind, aber Sie dürfen jetzt wieder nach Hause fahren. Dann ist eine Woche dieses kostbaren Urlaubs schlicht weg und aus dem Fenster geschmissen. Dann hat die Reederei in meinen Augen die Pflicht mir vorher zu sagen, planen Sie um, wir werden nicht rechtzeitig fertig. Aber so wie es AIDA gemacht hat, kann ich jeden verstehen, der hier eine Klage startet.

Ich habe auch kein Problem damit, wenn ein Schiff frisch aus der Werft kommt und auf den ersten Reisen noch Restarbeiten erledigt werden, vollestes Verständnis dafür! Aber wie es hier abgelaufen ist, egal wie die Reederei heißt für mich eine Farce.

Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

seamaster76 hat geschrieben:Mir geht es vor allem darum: Ich und auch sehr viele in meinem Umfeld haben im Jahr 24 Tage Urlaub von der Firma. Und den möchte ich auch gerne nutzen, um etwas zu erleben. Wenn ich dann eine Woche davon investiere, um diese Kreuzfahrt zu machen, dann möchte ich nicht von der Reederei vor Ort erfahren-schön daß Sie da sind, aber Sie dürfen jetzt wieder nach Hause fahren. Dann ist eine Woche dieses kostbaren Urlaubs schlicht weg und aus dem Fenster geschmissen. Dann hat die Reederei in meinen Augen die Pflicht mir vorher zu sagen, planen Sie um, wir werden nicht rechtzeitig fertig. Aber so wie es AIDA gemacht hat, kann ich jeden verstehen, der hier eine Klage startet.

Ich habe auch kein Problem damit, wenn ein Schiff frisch aus der Werft kommt und auf den ersten Reisen noch Restarbeiten erledigt werden, vollestes Verständnis dafür! Aber wie es hier abgelaufen ist, egal wie die Reederei heißt für mich eine Farce.
Danke, das ist auch genau mein Punkt. Nicht jeder ist Student oder Rentner und kann sagen "ach, schade, nehmen wir halt in drei Wochen das Ersatzangebot. Vielleicht ist das Wetter da auch schöner" und freut sich 2000 km Autobahn nach Genua und zurück oder einen überfüllten Flughafen erlebt zu haben.

Und jeder sollte respektvoll mit der Zeit von anderen umgehen, ganz besonders mit deren Freizeit.
Und da ist die Reederei in der Pflicht, ihrem Auftragnehmer auf die Finger zu schauen und die Konsequenzen abzuschätzen.

Und jaaa - das Rohrsystem mag trocken gewesen sein. Das ist doch nicht das erste Kreuzfahrtschiff der Welt das aufgelegen war und wieder in Betrieb geht. Es wird eine Vorgehensweise geben (auch hier nicht der Experte, aber etwas Zeit, in der man vieles parallel machen kann, wird es kosten).

Viele Grüße,
Stefan

P.S. Nicht das sich Studenten angegriffen fühlen - ich weiss ihr müsste ne Menge leisten ;-)

Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

fneumeier hat geschrieben:... Das Promenadendeck war voll einsatzfähig und es fand am Sonntagvormittag auch die Seenotrettungsübung statt. Es ist halt nicht "hübsch". Und wie gesagt, ich habe es bei RCI mal auf einer Reise gehabt, wo das Promenadendeck teilweise abgesperrt war und dort der Bodenbelag erneuert wurde (einschließlich des Crown & Anchor Logos). Das ist also grundsätzlich möglich.
Gut immerhin. Hübsch muss es nicht sein, funktionieren muss es.
Grundsätzlich möglich während der Fahrt, ist die Frage, wen es auf hoher See interessiert. TÜV ist einen Momentaufnahme, wahrscheinlich genauso die Klasse beim Schiff. Und dafür gibt es dann halt zeitlich günstigere Termine auf hoher See, oder ungünstige am Tag der Abnahme ;-) Wenn aber alles einsatzbereit war und die Übung abgehalten worden ist, dann sehe ich ein, dass das nicht das Hauptproblem war.

Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9016
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Stefan,

ob es eine andere Methode gegeben hätte... keine Ahnung, ich bin jetzt kein Installateur. Es war nun mal so, dass sich die Probleme erst zeigten, als die Passagiere an Bord waren und damit das Ganze sozusagen wieder "unter Last" war.

Und es ist unbestritten, dass es natürlich für die Gäste, die gebucht hatten, mehr als unangenehm ist, die Absage so kurzfristig zu erhalten. Das hat niemand in Frage gestellt. Ob AIDA allerdings frühzeitiger hätte absagen können, war halt alles zeitlich sehr eng. Die AIDAmira traf am 29.11. frisch von Genua kommend ein, am 30.11. kamen die ersten Passagiere an Bord samt Taufe, die ersten Probleme traten am 30.11. auf, am 1.12. wurde es dann schlimmer, dann die Absage der ersten Reise, dann weitere Probleme und schließlich die Absage der zweiten Reise. War also so oder so echt zeitlich eng.

BTW, Studenten sollten jetzt auch in der Uni sein ;-) - es sind nirgends Semesterferien.

Gruß

Carmen

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6770
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von HeinBloed »

Es klingt immer so, als ob man mit den Maßstäben einer Autoreparatur rangeht!

Und wenn ein Ersatzteil fehlt oder bei der Reparatur feststeht, dass das Ganze schlimmer aussieht, dann rückt man einen Mietwagen raus und ist trotzdem mobil!

Bloß dass Hertz, Avis, Europcar, Sixt gerade kein Kreuzfahrtschiff haben, damit man die Reise doch stattfinden lassen kann!

Man kann nicht vielleicht DIE Reise antreten, die nicht stattfindet. Urlaub kann man trotzdem machen - eben nur nicht auf dem Schiff!

seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 659
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von seamaster76 »

Na wenn Du so ein Budget hast, wo Du Dir das mal eben so aus den Ärmeln schütteln kannst, ich habe es nicht. Jede Reise wird zusammengespart. Und da ist es nicht drin mal eben noch eine Woche Hotel plus Ausflüge aus dem Nichts zu starten. Glaube das geht hier auch einigen anderen so.

Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3166
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Rhein »

Hallo,

da ich schon 2 Mal auf der neoRiviera war und mir das Schiff sehr gut gefallen hat, habe ich mir schon vor der Absage das ein oder andere YouTube Video angeschaut. Dass hier und da mal was nicht fertig ist, ist bei solchen Projekten ganz normal. Die Summe dieser Mängel ist aber schon außergewöhnlich. Balkone nicht fertig und rostig (okay, gestrichen wird immer irgendwo), Getränkeautomaten funktionieren nicht (auch keine Seltenheit), der Außenbereich hinter dem SB-Restaurant eine Baustelle (ärgerlich), das Pooldeck nicht ganz fertig (bei dem Wetter eh nicht nutzbar), weite Teile des Freidecks gesperrt oder durch nicht ausgepackte Liegen, Müll oder noch einzubauende Gegenstände blockiert, der Kinderbereich aus Costa-Zeiten noch nicht abmontiert, das Promenadendeck auch nicht nutzbar, viele Suiten sind noch eine Baustelle. Die Beseitigung all dieser unfertigen Arbeiten hätte viel Lärm und Dreck verursacht. Das wollte AIDA den Kunden tatsächlich zumuten? Oder ging man tatsächlich davon aus, innerhalb weniger Stunden alles in den Griff zu bekommen?

Ich habe 8 Jahre im Stadtrat gesessen und konnte grundsätzlich eines feststellen: Kaum wurde irgendwo angefangen, etwas zu renovieren, sanieren, etc. heißt es: Da ist was unvorhergesehenes und stets dahinter, damit hat keiner rechnen können.... Dabei sind dort Experten am Werk. Manche planen finanzielle Mittel und zusätzliche Zeit einfach mal pauschal ein. Dann wird auch meistens der Termin einigermaßen eingehalten. Ansonsten gibt's ein unendliches Chaos … Letzteres ist leider völlig normal und so sieht es wohl auch in diesem Fall aus.

Klar, AIDA wollte das Schiff im hochpreisigen Weihnachtsgeschäft ab Südafrika einsetzen. Da mußte das Schiff auf Biegen und Brechen zum Tauftermin fertig sein. Costa wollte das Schiff scheinbar auch nicht schon die ein oder andere Woche früher abgeben. Und die Werft wollte scheinbar unbedingt den Auftrag haben und sagte zu, die Arbeiten rechtzeitig durchführen zu können - oder es war gerade keine andere Werft frei, sind ja zu der Jahreszeit häufig gut ausgelastet mit Wartungen und Umbauten, etc. Wahrscheinlich aber kamen alle drei Gründe zusammen und dann auch noch das schlechte Wetter …. Jetzt hat man den Salat.

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6770
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von HeinBloed »

seamaster76 hat geschrieben:Na wenn Du so ein Budget hast, wo Du Dir das mal eben so aus den Ärmeln schütteln kannst, ich habe es nicht. Jede Reise wird zusammengespart. Und da ist es nicht drin mal eben noch eine Woche Hotel plus Ausflüge aus dem Nichts zu starten. Glaube das geht hier auch einigen anderen so.
Aber AIDA ist ja nicht so ein Single-Vessel-Carrier wie Hansa Touristik oder Plantours und Partner.

Und wenn ich bereits vor Ort gewesen wäre, hätte ich mir den sog. "Reiseleiter" geschnappt und geguckt, wie der mich auf den exotischsten Hafen der Welt in die beste Kabine jetzt bringt, damit ich doch noch irgendwie Urlaub machen kann.

Den Stil kenne ich von easyJet: "Rufen Sie mal unsere teure Hotline an und dann bekommen Sie Ihr Geld irgendwann zurück und wie Sie jetzt weiterkommen ist nicht unser Problem."

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie jeden nur anrufen und sagen: die Kreuzfahrt fällt aus und irgendwann bekommen Sie ihr Geld wieder, ohne dass sie versucht haben, irgendwie die Leute, die nicht anders können, auch irgendwo anders unterzubringen und die Sache schmackhaft zu machen (zwei Tickets nach Asien, Upgrade in eine Suite, 1000 EUR OBC - Naturalersatz statt Klagewelle o.ä.). Dass jetzt im Winter alles ausverkauft ist, kann man sich ja kaum vorstellen. Zumindest für die, die nicht anders können. Den Rentnern, die flexibel sind hätte man ja anbieten können Repo zurück oder nächste Saison und ein Gutzel drauf.

Das jeder einfach so nach Hause geschickt wurde oder angerufen wurde, fahren Sie gar nicht erst zum Flughafen, kann ich mir kaum vorstellen.

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9016
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von fneumeier »

Rhein,

was Du aufzählst sind eben vor allem die Außenbereiche, die wegen des Wetters nicht fertiggestellt werden konnten. Und klar, die können nicht binnen 48 Stunden fertig sein. Aber die Kleinigkeiten, wie die Getränkeautomaten, der Müll, die nicht ausgepackten Liegen, die fehlende Möblierung auf den Balkonen, all das wurde auf der abgesagten Kurzfahrt dann tatsächlich erledigt, einschließlich einer massiven Putzkolonne, die alle auf Vordermann brachte.

Unfertige Suiten? Die auf Deck 12 waren erst nach dem Jahreswechsel im Verkauf und daher geplant "unfertig". Ansonsten habe ich insoweit nichts gehört (außer halt den noch verdreckten Balkonen der Juniorsuiten samt fehlendem Mobilar, aber das wurde ja geregelt).

Joerg,

wie gesagt, es ist unbestritten, dass diese Absage vor allem für die Gäste der Kapstadt-Reise mehr als unangenehm und unglücklich war. Es hätte aber auch wenig geändert, wenn AIDA die Reise 2 Tage früher abgesagt hätte (sprich also gleich am Sonntag). Dann wäre vielleicht der eine oder andere noch nicht in Palma gewesen oder auf dem Weg zum Flughafen. Die drei Wochen Urlaub wären aber dennoch ausgefallen.

Gruß

Carmen

c_christian25
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 276
Registriert: 05.11.2007 17:44

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von c_christian25 »

Hallo.

die AIDAmira ist gerade in Santa Cruz der Teneriffa eingelaufen. Auf den offenen Decks ist wenig
Bewegung zu sehen, aber auch keine größeren Arbeitsstellen oder Materialansammlungen.
Allerdings sind auch schon erste Farbschäden in Höhe der Wasserlinie auf der Backbordseite zu
erkennen. Genauso eine Schönheitssache sind die, im Sonnenlicht, erkennbaren Beulen in der
Schiffshaut und die ungleichmäßigen Farbverläufe durch die unterschiedliche Vorbehandlung der
Untergründe.

cruisefan
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 116
Registriert: 16.11.2007 20:52

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von cruisefan »

Hallo allerseits,

Zum besseren Verständnis des Verhaltens dieser Spitzbuben (Reedereien, Kreuzfahrtveranstalter) empfehle ich allen die Lektüre des Buches
Der Keuzfahrtkomplex, danach versteht man auch diesen Sachverhalt besser und wird sich über seine zukünftige Reiseplanung etwas mehr
Gedanken machen.
Gruß aus dem Sauerland

Armin

seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 659
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von seamaster76 »

Carmen, mir persönlich hätte das definitiv geholfen in so einer Situation. Ein Anruf beim Arbeitgeber und ich hätte wie gewohnt mein Tageswerk verrichten können. Und der Urlaub wäre mir erhalten geblieben.

Natürlich trotzdem ärgerlich, wenn man von so einer Situation betroffen ist, da man sich ja auf die Reise gefreut hat.

Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

fneumeier hat geschrieben: wie gesagt, es ist unbestritten, dass diese Absage vor allem für die Gäste der Kapstadt-Reise mehr als unangenehm und unglücklich war. Es hätte aber auch wenig geändert, wenn AIDA die Reise 2 Tage früher abgesagt hätte (sprich also gleich am Sonntag). Dann wäre vielleicht der eine oder andere noch nicht in Palma gewesen oder auf dem Weg zum Flughafen. Die drei Wochen Urlaub wären aber dennoch ausgefallen.
Der Ansicht bin ich überhaupt nicht. Natürlich hätte es einen Unterscheid gemacht, wenn man vorher informiert wird, die Möglichkeit hat darauf zu reagieren, und nicht vor vollendete Tatsachen gestellt wird.

Viele Grüße,
Stefan

Stefan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 06.06.2009 12:41

Re: Costa neoRiviera wird zur AIDAmira

Beitrag von Stefan »

c_christian25 hat geschrieben:erkennbaren Beulen in der
Schiffshaut und die ungleichmäßigen Farbverläufe durch die unterschiedliche Vorbehandlung der
Untergründe.
Die durchgängigen Beulen sind mir bisher bei den Costa Schiffen auch immer extrem aufgefallen, bei den Amerikanern i.d.R. nicht oder wesentlich weniger, auch bei Schiffen etwa aus der gleichen Generation im Vergleich.
Ist aber subjektiv, nein ich habe kein Buch geführt. Halt 20 Jahre italienisches Einparken ... :D

VG
Stefan

Antworten