Sonnendeck Seereisen

Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Kreuzfahrten auf Hochseeschiffen deutscher Veranstalter (inklusive AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: Prinzesschen

Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 03.01.2018 14:21

Hallo liebe Phönix-Kenner,
wir spielen mit dem Gedanken in 2019 eine Norwegen-Kreuzfahrt mit der Amadea zu machen. Eine solche Reise haben wir schon lange im Hinterkopf, denn sie ist aus unserer Sicht etwas "Besonderes"; von daher sind wir auch bereit, bei der Kabinenwahl etwas tiefer in die Tsche zu greifen.
Da ich noch nie mit diesem Schiff unterwegs war, bin ich mir allerdings bei der Kabinenauswahl unsicher.
Zur Auswahl stünden 859/860 oder 861 (sehr großer Balkon!?) ganz vorne oder die 863 - alle preisgleich.
Für 800 Euro mehr pro Person wäre auch die 919/920 in der Mitte des Schiffs möglich.
Bin für jeden Tipp dankbar, der mir meine Entscheidung positiv oder negativ beeinflusst - danke!
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon henry am 03.01.2018 17:04

hallo gcmv,
ich war zwar noch nicht auf der Amadea, kann aber Pläne wohl ganz gut lesen und habe selbst Kabinen vieler Kategorien erlebt, Phoenix ist mir generell nicht gerade fremd.
Mittschiffs ist es generell ruhiger bei rauher See, aber verbunden mit dem "Nachteil", eben nur auf eine Seite direkt sehen zu können. Nach vorn hast Du hier immer freie Sicht (mit der Einschränkung, daß bei sehr schwerer See Blenden vor die Tür/Fenster montiert werden können, aber das halte ich bei der von Dir genannten Tour für eher unwahrscheinlich. Da man tagsüber erfahrungsgemäß viel an Land ist, und zu Essenszeiten sich meist auch nicht in der Kabine und somit auf dem Balkon aufhält, halte ich es für eher egal, ob Du vorn eine mittig oder seitlich gelegene Kabine nimmst. Mittig sind größere Kabinen mit kleinerem Balkon, äußere sind innen etwas kleiner, haben dafür den größenen Balkon mit Sicht zusätzlich auf eine Seite; welche dann die bessere ist, kann ich so sicher nicht sagen, das hängt von der Route ab, wäre mir dann aber eher egal, denn "alles kann man nicht haben". Der Mehrpreis für die ein Deck höher gelegene schiffsmittige Suite wäre mir das ehrlich nicht Wert.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2016
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 04.01.2018 08:52

Hallo henry,
vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ich habe mich gestern Abend gemeinsam mit der Göttergattin noch ein bisschen tiefer mit der Materie beschäftigt. Dabei ist ihr aufgefallen, dass die 800er Kabinen ganz vorne anscheinend eine umlaufende massive und flächige Stahlreling haben.
Ihre Befürchtung ist, dass man zwar dort einen sehr großen Balkon hat, jedoch im Liegestuhl liegend wohl stark sichtbehindert ist, denn man kann ja nur oben drüberschauen. Bei der 919/920 scheint die Reling aus Glas zu sein - von daher hätten wir da im Liegestuhl liegend wohl den vollen Durchblick.
Gibt es Erfahrungen hier aus dem Forum zu den "vermeintlichen" Sichteinschränkungen ganz vorne?

Vielen Dank im Voraus für eure Meinungen ...
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon henry am 04.01.2018 09:15

hallo gcmv, ja, es sind m W vorne Stahlrelings, das hat Sicherheitsgründe, und aus dem Liegestuhl ist da nicht viel mit Sicht...eine solche Diskussion verfolgte ich ein wenig in einem anderen Forum betr "Kussmundschiffe"; die Meinungen gehen hier weit auseinander. Es ist die Frage, ob man gerade bei einer Nordlandfahrt wirklich oft im Liegestuhl liegt und nach draußen/vorne schaut...denk mal intensiv nach.
Glas, wie bei Seitenbalkonen meist vorhanden, hat da schon einen kleinen Vorteil, Ihr müsst selbst wissen, ob Ihr die Liegestühle auf einer Nordlandfahrt mit eher wenigen Seetagen (vllt außer dem ersten und letzten gar keine?) nutzen werdet, da man tagsüber meist an Land ist (und auch bei Verbleib an Bord wohl kaum im Liegestuhl bleibt) und morgens vor dem Frühstück es noch kühl ist, danach Landgänge anstehen, und nach dem Abendessen es wiederum frisch wird und man sich nach meiner eigenen Erfahrung oft bewegt (Rundumpromenade!) oder an einer Außenbar in Gesellschaft sitzt oder eben drinnen ist.
Ich für meinen Teil stehe gerne für die Aussicht, denn "liegen kann ich nachts und später einmal gaaaanz lange" :D
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2016
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 04.01.2018 10:33

Danke für die schnelle Reaktion und deine Hinweise.

Bei der Tour, die wir machen wollen,

https://www.phoenixreisen.com/norwegen- ... te=3064919

sind neben neben klassischen Seetagen auch viele sprichwörtliche "Kreuzfahrten" dabei - von daher kann ich mir schon vorstellen, die ein oder andere Stunde auf meinem Balkon liegend zu verbringen.
Aber wie du ja schon geschrieben hast, ist diese vermeintliche "Sichtbehinderung" wohl tatsächlich ein Thema, was zu kontroversen Diskussionen führen kann.

Bleibt dann auch noch die Frage, ob Back- oder Steuerbord auf der Reise die bessere Wahl wäre oder ob es echt egal ist ... :)
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon henry am 04.01.2018 12:19

ja, bei dieser Route gibt es zumindest auf dem Papier (das Wetter kann zun GLück niemand wirklich richtig prognostizieren) reichlich Gelegenheit für den Balkon, wobei man sicher auch auf den allgemeinen Deckfreiflächen eine Liege nutzen kann (da kommt man doch leichter ins Gespräch mit Mitreisenden als auf dem Balkon). Die genaue Liegensituation auf der Amadea kenne ich nicht. Backbord oder Steuerbord, das ist eine nicht wirklich gut zu beantwortende Frage, in Honningsvag erinnere ich mich, bei der Einfahrt steuerbords viel gesehen zu haben, aber ob Ihr am selben Platz liegt wie wir, I don´tknow. Die Ausfahrt in BHV bietet steuerbords mehr, bei der südgehenden Route in NOR könnte backbords besser sein - auf dieser Seite befindet sich das Festland, aber auch die steuerbords liegenden Inselchen bieten z T einen schönen Anblick.
Vorn siehst Du am meisten, aber da musst Du Dich in die "Vertikale bewegen".
Hätte ich die Wahl, würde ich - ganz ehrlich - mich für vorn entscheiden. HInweis: ich habe zB fast die ganze Panamakanaldurchfahrt nur gestanden, mit Ausnahme der "Tätigkeiten", bei denen man besser sitzt, zB Mahlzeiten :lol: ich bin halt SO gestrickt.
Viel Glück bei Deiner "Wahl" und schon jetzt eine wunderschöne Kreuzfahrt; Norwegen ist immer ein Besuch Wert. Und in Bergen / Bryggen gibts ziemlich zu Beginn der Althäuserzeile (vom Schiff kommend, ioch meine das dritte Geschäft, gelbes Haus, Schild steht davor) das "beste Softeis der Welt" - bilde ich mir zumindest ein, und da bin ich nicht alleine, das ess´ ich sommers wie winters dort.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2016
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 04.01.2018 12:44

Vielen lieben Dank für deine Tipps und Anregungen.
Heute Abend muss ich wohl nochmal "Familienrat" halten, bevor ich mich tatsächlich entscheide.
Vielleicht machen wir ja sogar den Versuch mit dem neuen kleinen Expeditionsschiff von nicko tours - mal sehen, ob meine Frau bereit ist (bei dem nicht unerheblichen Reisepreis) mit mir ins Risiko zu gehen ... :rolleyes:
Ein neues Schiff und eine Reederei, die bislang nur Flüsse bereist hat birgt dann doch einiges an Überraschung.
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon Gerd Ramm am 04.01.2018 15:27

Benutzeravatar
Gerd Ramm
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6515
Registriert: 12.09.2007 20:02
Wohnort: Hamburg

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 04.01.2018 16:34

Danke Gerd - die schaue ich mir auch heute Abend mal in aller Ruhe an ... :)
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 05.01.2018 10:02

Sodele - gestern Abend haben wir noch ein bisschen youtube geschaut.
@Gerd: Ich war zunächst echt ein bisschen erschrocken, habe aber dann festgestellt, dass deine beiden Filme schon ein bisschen älter sind und "glücklicherweise" nicht den aktuellen Stand wiedergeben.
Trotzdem nochmal vielen Dank für das ausführliche Material. :)
Am besten hat mir (in Bezug auf das Gesamtbild des Schiffs) dieser brandaktuelle Beitrag gefallen - da er erst vor ein paar Tagen ins Netz gestellt wurde, sieht man sehr schön alle Modernisierungen und Neuerungen.
https://www.youtube.com/watch?v=ezydqGdiALo

Kabinenmäßig wirds wohl doch eine Suite (wegen des ungehinderten Ausblicks) - hier hat mir dieses Video sehr geholfen.
https://www.youtube.com/watch?v=H2ddWuicxzA
Auch dir henry, nochmals herzlichen Dank für deine ausführlichen Hinweise und Meinungen - werde wahrscheinlich die Steuerbordseite nehmen. :thumb:

Bin mal gespannt, ob Phoenix beim Buchen noch eine Kreditkartengebühr verlangt oder ob sie diese schon abgeschafft haben, denn bei dem Reisepreis sind selbst 0,5 % noch ein schönes Abendessen beim Italiener ... ;)
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon henry am 05.01.2018 10:23

ab 2018 sind Kreditkartengebühren für Deutsche Reiseveranstalter unzulässig, jedoch nur Master und VISA, weiterhin zulässig sind Gebührenbei AmericanExpress und Diners (gibt es noch andere?), das hängt wohl mit den sog. Interbankengebühren zusammen, davon versteh´ ich nix, egal. Ich würde bei der Buchung vorher fragen, das erledigt für mich dann mein Reisebüro (s.o.). Phoenix ist Deutsch, also dürfen die nicht mehr. Bei AIDAs (die Ihr hier ja nicht bucht) sehe ich schon wieder, daß die das versuchen, ins Ausland zu verlegen, was für die kein Problem darstellen muss wg ZB Costa Europa. Ich bin hier gespannt "wie ein Flitschebogen" und werde das genau verfolgen.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2016
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon Passat am 05.01.2018 10:29

Zum Jahresende hätte eine Anzahlung mit Kreditkarte bei 8xxx,- EUR Reisepreis noch 44,- EUR gekostet.
Passat
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 124
Registriert: 05.10.2009 18:28

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon henry am 05.01.2018 10:42

der Wegfall der Kreditkartengebühren gilt m W erst ab 18.1.2018.
Die vorhin noch von mir "geschmähte" AIDA hat dies - so las ich das inzwischen -ab 1.1.2018 bereits umgesetzt.
Das Ganze gilt wohl generell für "Buchungen" ab 11.1.2018, Restzahlungen von Altbuchungen sind davon - leider - nicht gesetzlich abgedeckt, denn da wurde die Gebühr bereits vorher vereinbart; zmindest sieht das TUI-Cruises so. Rechtlich habe ich das nicht geprüft.
Ich werde das für die Ausflugs- und Getränkepaketbuchungen meiner ADIA-Reise ab März_2018 checken
Phoenix hat früher ein ganzes Prozent für die Buchung verlangt, die Zahlung der Bordrechnung incl Ausflüge mit CC war schon immer (zumindest so lange ich mich zurück erinnere) gebührenfrei möglich.
Aber machen wir uns nichts vor: das wird künftig in den Reisepreisen kalkuliert werden, denn einer muss das schließlich bezahlen.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2016
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 05.01.2018 10:43

Deadline für die Abschaffung der Gebühr beim Händler (hier Phoenix) wäre der 13.01.18 - mal sehen, wie "beweglich" sich Phoenix zeigt - mein Reisebüro klärt das ... ;)
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon Zuber am 05.01.2018 10:46

Nur noch eine kleine Randbemerkung: Wir sind schon öfter mit der Amadea unterwegs gewesen. Uns haben mit Abstand auch vom Preis-Leistungsgefüge die Junior Suiten auf dem Panoramadeck besonders gut gefallen. Alle haben ein schönes Doppelbett und eine nette Sitzecke am großen Fenster. Sechs davon haben auch einen größeren Balkon für eine Extraliege (kann man dem Grundriss entnehmen...). Dort ist es sehr ruhig herrliche Sicht und Spa gleich daneben.
Liebe Grüße und gute Reise, Volker
Zuber
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.01.2012 13:47

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 05.01.2018 13:04

@Volker: Das ist tatsächlich noch eine Option, über die es sich lohnt nachzudenken - allerdings haben wir uns gestern Abend eigentlich auf die Suite "geeinigt", von daher wäre dein Tipp wohl etwas für eine zukünftige Reise mit dem Schiff (falls es uns dort wieder hinzieht) ... :)
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon miniaturas am 05.01.2018 19:08

Hallo zusammen,

ich habe meine 6 Reisen auf der Artania seit 2011 immer mit Visa-Kreditkarte bezahlt, auch die Bordrechnung, und noch nie wurden mir dafür extra Gebühren berechnet.
Es findet sich ja auch kein Hinweis dazu in den Reise- und Geschäftsbedingungen.

Gruß mini
miniaturas
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 195
Registriert: 08.09.2011 19:44

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon shiplover77 am 06.01.2018 12:17

Hallo,
man sollte darauf hinweisen, dass die vorderen Suiten nur für "seefeste" Menschen geeignet sind :thumb:
shiplover77
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 175
Registriert: 17.06.2008 16:06

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon gcmv am 08.01.2018 12:41

miniaturas hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe meine 6 Reisen auf der Artania seit 2011 immer mit Visa-Kreditkarte bezahlt, auch die Bordrechnung, und noch nie wurden mir dafür extra Gebühren berechnet.
Es findet sich ja auch kein Hinweis dazu in den Reise- und Geschäftsbedingungen.
Gruß mini


Hallo mini,
leider habe ich diesbezüglich eine andere Auskunft von meinem Reisebüro bekommen - Phoenix besteht bei einer Buchung vor dem 13.01.18 auf die 0,5 %-ige Kreditkartengebühr.
Somit wird meine Option heute OHNE Umwandlung in eine Festbuchung auslaufen ... :(
Ich hätte bei einem 5-stelligen Reisepreis eigentlich ein bisschen mehr "Flexibilität" erwartet. :rolleyes:

@shiplover: Ja - vorne ist wohl tatsächlich rauer ... ;)
gcmv
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 300
Registriert: 06.10.2010 12:48

Re: Amadea - Frage zu Suite, bzw. Juniorsuite

Beitragvon henry am 08.01.2018 13:47

früher was "offiziell" bei Phoenix keine Kreditkartenzahlung möglich, nur auf Nachfrage wurde diese Zahlugnsart gegen eine Gebühr von 1% gewährt, mittlerweile sind das 0,5%.
Ich warte mal ab, meine laufende Buchung für eine Reise ab November_2018 erfordert die Restzahlung erst im Oktober_2018, bis dahin wird es ggf juristische Klarstellungen (wohl noch keine Urteile) geben, ob Buchungszeitpunkt oder Zahlgnszeitpunkt maßgebend sind, und genau danach werde ich mich dann richten.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2016
Registriert: 25.06.2008 17:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Nächste

Zurück zu Die Deutschen Kreuzfahrtveranstalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

cron