Die Albatros ist weg von Phoenix

Hochseekreuzfahrten mit Phoenix Reisen
Antworten
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2306
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von henry »

Kieler, noch nicht mal das Tempo verwundert (mich); the times, they´re a-changin´, so ist das nun mal, "C" hat so manches verändert, mal verzögert, mal beschleunigt, und für Unternehmer sind Schiffe nun mal eine "Sache von Wert"; wenn der Ertragswert (geplantes Hotelschiff) nicht mehr gegeben ist, dann ist es eben der Substanzwert (Schrottwert); für Phoenix könnte dies noch eine Art Glücksfall gewesen sein, es sind seit "C" viele Schiffe am Markt; dann noch verkaufen zu können...Chapeau.
Ich trauere der Albatros schon nach, war fünf Reisen an Bord, mehr als 90 Nächte, u.a. meine bzw unsere erste gemeinsame Hochsee-KF in 2006.
Aber alles ist vergänglich, nicht nur Schiffe...
Hanna63
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 40
Registriert: 10.05.2021 22:45

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von Hanna63 »

Lieber Henry,

muß da Deinen Worten sehr recht geben und möchte gerne noch etwas hinzu fügen. Ohne Zweifel hat es mich auch sehr traurig gemacht als ich erfuhr das die Albatros verkauft war, und, und, und. Dennoch würde ich heute sagen daß das im Grunde voraussehbar war denn auf meinen beiden letzten Reisen sah sie schon arg heruntergewirtschaftet aus. Da ich Alleinreisende bin ist die Auswahl einer Kabine zu einem verträglichem Preis schon immer recht limitiert gewesen, und so muß ich leider sagen das meine Kabinen auf den letzten Reisen mit der Albatros arg gewöhnungsbedürftig waren - besonders wenn man auf den Preis der Reise schaut.

Die Einrichtung war extrem abgewohnt, der Duschvorhang stammte definitiv aus besseren Zeiten, und der echte Knaller war eine Kabine wo man erst in die Badewanne klettern mußte um hinter der Tür auf die Toilette zu können. Ein knackiger Durchfall oder Seekrankheit wäre da sicher eine echte Herausforderung gewesen. Natürlich habe ich für meine Buchungskategorie nie den großen Luxus erwartet, aber dennoch sollte eine Kabine eine gewisse Gemütlichkeit haben - besonders wenn man für quasi 2 Monate auf Reise ist. Und wenn man bedenkt das selbst die einfachsten Kabinen ihren strammen Preis haben mit Vergleich zu vielen anderen Reedereien.

So verwundert es mich nicht mehr das auch aus einem Umbau in ein schwimmendes Hotel nix geworden ist denn vermutlich hätte man viel zu viel investieren müssen - und das zu einem Zeitpunkt wo die ganze Reisebranche auf dem Zahnfleisch ging. Also sehe ich es inzwischen auch als echten Glücksfall das Phoenix überhaupt verkaufen konnte, denn ich würde sehr hinterfragen ob sie die Albatros noch lange voll bekommen hätten trotz All inclusive wärend der Verfall immer sichtbarer wurde.

Dir LG und ne schöne neue Woche,
Hanna
Seekater
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 22
Registriert: 16.02.2021 23:06

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von Seekater »

Kieler hat geschrieben: 12.09.2021 09:18
Raoul Fiebig hat geschrieben: 09.10.2020 19:12 Hallo allerseits,

hier ein Interview mit Phoenix-Geschäftsführer Benjamin Krumpen.
Wenn ich mir das Interview heute angucke, bin ich doch etwas verwundert, wie schnell das Projekt schon wieder am Ende war. Die haben schon vor Jahren Interesse an dem Schiff gezeigt? Und jetzt wandert sie nicht einmal ein Jahr nach dem Kauf in den Schrott? Man hat "schon immer mit der Albatros geliebäugelt" :confused: Ob die Ägypter mit dem Schiff eigentlich noch Gewinn gemacht haben? (...)
Hallo,
menschlich finde ich das nicht allzu überraschend. Gerade weil "der Ägypter" immer schon mit dem Kauf des Schiffes geliebäugelt hat, hat sein emotionaler Wunsch, dies "jetzt" zu tun, als endlich die Gelegenheit dazu da war, überwogen. Seine sachliche Analyse der neuen unbekannten Auswirkungen von Corona in der Hotellerie-Branche, kam anscheinend zu kurz.

Aus der anschließenden Schnelligkeit der Abwicklung schließe ich, dass die Gefahr bestand, dass der fallende Schrottpreis nicht einmal mehr die bis dahin angefallenen Kosten decken würde (wozu dann auch noch die Überführungsfahrt nach Alang kam). Die Albatros dürfte in dem einen Jahr des Besitzes schon ein "paar Dollar" verschlungen haben. Ich gehe davon aus, dass in Ägypten gar kein Gewinn mit der Albatros angefallen ist, sie war als Hotelschiff ja nie in Betrieb.

So ist das eben, wenn man aus Liebhaberei alte Schiffe sammelt .....

SG
Seekater
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29292
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Hanna,

ich bin zuletzt 2018 auf der "Albatros" gefahren - auf der letzten Kreuzfahrt, bevor das Schiff in Hamburg zur Renovierung in die Werft ging. Irgendwie war ich auf einem völlig anderen Schiff als Du. Ich empfand der Zustand des Schiffs (wie gesagt, es ging nur ein paar Stunden später direkt in Hamburg in die Werft!) als den besten, in dem ich es erlebt habe. :confused:
alba
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 132
Registriert: 13.03.2017 22:02

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von alba »

Hanna63 hat geschrieben: 12.09.2021 20:34

Die Einrichtung war extrem abgewohnt, der Duschvorhang stammte definitiv aus besseren Zeiten, und der echte Knaller war eine Kabine wo man erst in die Badewanne klettern mußte um hinter der Tür auf die Toilette zu können.
Natürlich habe ich für meine Buchungskategorie nie den großen Luxus erwartet, aber dennoch sollte eine Kabine eine gewisse Gemütlichkeit haben - besonders wenn man für quasi 2 Monate auf Reise ist. Und wenn man bedenkt das selbst die einfachsten Kabinen ihren strammen Preis haben mit Vergleich zu vielen anderen Reedereien.

Also sehe ich es inzwischen auch als echten Glücksfall das Phoenix überhaupt verkaufen konnte, denn ich würde sehr hinterfragen ob sie die Albatros noch lange voll bekommen hätten trotz All inclusive wärend der Verfall immer sichtbarer wurde.
Ich frage mich gerade ob es hier tatsächlich um dasselbe Schiff geht :confused:

Meine letzte Reise auf der Albatros im Dezember 18 war komplett ausgebucht.
Ich kenne diverse Kabinen Kategorien aber keine wo ich erst in die Wanne klettern musste um die Toilette zu erreichen.
Und ich kann Raoul nur beipflichten, die Albatros war alt, aber alt und gemütlich und vor allem sehr gepflegt und mit einer großen Seele.
So schöne Schiffe gibt es kaum noch.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2306
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Die Albatros ist w, was drinnen war, wei0 ich nichteg von Phoenix

Beitrag von henry »

nun, vllt hat Hanna eine "spezielle" Kabine für Alleinreisende erwischt; diese waren nach meiner Kenntnis subideal gelegen; was drinnen war, weiß ich nicht. Die über Eck stehenden Betten waren schon...na-ja, nicht mein Fall, aber es gab ja andere Kabinen. Dafür gab es das Lido-Deck, die "Hörnchen" am Heck, die Rundumpromenade, die Bar über der Brücke usw usw. und eben das Personal.
Egal, ALLES WAR, nichts ist mehr; ihren Fünfzigsten durfte sie nicht mehr erleben.
Hanna63
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 40
Registriert: 10.05.2021 22:45

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von Hanna63 »

Hallo Allesamt,

2018 ist natürlich ein Weilchen her, denn ich bin mit der Albatros bis zur Ausrufung der weltweiten Pandemie mitgereist. Ja, habe diesen Supergau sogar an Bord erlebt und die unendlich vielen Seetage der Non-Stop Heimreise nach Bremerhaven. Auch da war sie wohl komplett ausgebucht aber Dank Corona konnten schon in Singapur keine Passagiere mehr dazu steigen.

Ohne Zweifel hatte die Albatros den Charme eines Schiffes aus einer anderen Zeit und besonders an ihr war diese tolle familiäre und super entspannte Atmosphere an Bord. Gepflegt war sie auch aber dennoch war der Lack soweit ab das sie ziemlich müde wirkte weil eben schon seit längerer Zeit Nichts mehr erneuert wurde. Besonders traurig wirkte die Casablanca Bar wo jeden Abend die Musiker ihr Programm durchzogen obwohl permanent gähnende Leere herrschte.

Meine erste Reise mit der Albatros fand Weihanchten 2015 statt und ab dann habe ich mit ihr recht viele traumhaft schöne Reisen gemacht, und sie und ihre Kabinen recht gut kennen gelernt. Bis zu meinen beiden letzten Reisen waren diese auch ok. wie man eben ganz normale Doppelkabinen kennt. Reist man allerdings öfters mit merkt man dann die Veränderungen vielleicht intensiver als wenn man dies nur alle paar Jahre tut. Anbei gesagt buche ich immer ganz normale Doppelkabinen trotz kackigem Aufpreis weil die Single Kabinen echte Besenkammern sind. Egal wie das nun mit den Kabinen war überschattet nun Alles meine letzte Reise mit der Albatros wo ich immer wieder den Hut vor der Besatzung ziehen würde wie sie die ganze sehr plötzliche Corona Kriese meisterte. Leider gab es recht viele Passagiere die nur noch meckerten und schon drohten ihre Anwälte zu kontaktieren wegen "Schadensersatz" für eine Reise die nun ganz anderers verlief als gebucht.

Wenn ich ein bisschen Kritik geäußert habe ist dem nur so weil ich das so gesehen und erlebt habe. Ganz gewiß nicht erfunden. Wozu auch?

L.G.
Hanna
alba
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 132
Registriert: 13.03.2017 22:02

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von alba »

Guten Morgen Hanna,
Deine Reise war 15 Monate später, also nur ein klitzekleines bisschen nach mir (abzüglich der Werftzeit).
Ausgebucht? Und dank corona konnten keine Pax mehr zusteigen?
Ich glaube wenn voll - dann voll, egal ob corona oder nicht.
Ich denke jede Bar wirkt traurig wenn sie leer ist.
Aber dafür können die Musiker nix.
Ich habe einige Reisen mit ihr gemacht, im gleichen Zeitraum wie Sie, (vllt sind wir uns sogar begegnet)
und hatte immer die normalen Kabinen zur Alleinbenutzung, laut katalogbeschreibung, nicht eine Besenkammer war dabei. Wenn man als einzelnase die ganze Kabine für sich nutzt hat man Platz genug.
Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt auf der alten Dame und hätte mich eher über manchen Gast geärgert als über das Schiff.
Hanna63
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 40
Registriert: 10.05.2021 22:45

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von Hanna63 »

Liebe Alba,

vorweg möchte ich gerne sagen das ich die Albatros weder durch den Kakao ziehen wollte, noch das ich mir das was ich geschrieben habe eben mal so ausgedacht habe. Wozu auch? Ehrlich gesagt hat es mich eher traurig gemacht das sich so viel verändert hatte da die Albatros von Anfang an mein Lieblingsschiff war. Vermutlich habe ich den großen Nachteil das ich nicht mit der rosaroten Brille verreise und auch kein Händchen dafür habe mir die Dinge schön zu reden.

Was meine letzte Reise betrifft hat es doch einen sichtbaren Unterschied gemacht das ein Zusteigen ab Singapur nicht mehr möglich war, denn ab da fing ja eigendlich die ganze Tour an. Ich selbst bin nur mitgekommen weil ich schon nach einer traumhaft schönen Rundreise in Bali eingestiegen war. So waren viele Kabinen zwar ausgebucht aber eben Keiner da um sie zu nutzen. Ich glaube wer solche Situation nicht selber erlebt hat kann sich das nicht wirklich vorstellen, denn von einem Tag zum Nächsten war plötzlich Alles anders. Die Crew gab sich unendlch viel Mühe Normalität zu verbreiten aber letztlich hing überall die Angst, Sorge und teilweise Panik in der Luft wie es nun weiter gehen würde. Fast bis zum Schluß wußten wir nicht einmal wo unsere Endstation sein würde, und schon ab Singapur wurden alle Buffets geschlossen und unsere Verpflegung auf ein Menu reduziert da es nicht sicher war wo und wann wir noch mal hätten bunkern können. Wo Du Dich auf der weißen Lady immer so wohl gefühlt hast kann ich selbiges sagen und noch hinzu fügen das ich auf der Corona Tour auch noch eine große Geborgenheit verspührt habe. Gebe Dir da total recht das man sich eher über so manchen Mitreisenden ärgern könnte als über das Schiff und seine Besatzung.

Ich vermute auch das ein Jeder von uns eigene Maßstäbe und Erwartungen hat mit denen er/sie die Dinge betrachtet. Für mich persönlich hat halt am Ende das Preisverhältnis nicht wirklich mehr gestimmt, aber dennoch hat es mich riesig traurig gemacht als ich erfuhr das die Albatros verkauft wurde.
Bin zwar einiges jünger als die meisten Mitreisenden aber dennoch hat es mich immer wieder begeistert auf einem richtigen Schiff zu sein und nicht auf so einer riesigen schwimmenden Bettenhochburg. Auch werde ich den Phoenix Schiffen immer treu bleiben weil der Großteil der Mitreisenden sehr angenehem Menschen sind und weil Alles irgendwie familiär und gut überschaubar ist. Vor Allem geht man als Einzelstück nicht in der Masse unter sondern findet sogar sehr sehr schnell netten Anschluß.
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2306
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von henry »

nach all dem drück´ ich Dir die Daumen, daß Du bald wieder eine Reise nach Deinen Vorstellungen machen kannst, such´ Dir das "richtige" Schiff raus, nach der Albatros tippe ich auf die Artania, aber auch die Amera könnte passen. Klar, derzeit ist alles anders, nicht wie gewohnt, aber meine eigene Erfahrung letzten Monat auf der Artania war: anders ist nicht schlechter, eben nur anders. Kein Buffetrestaurant - macht nichts, kein Frühstücksbuffet - da hatte ich große Bedenken, aber - was soll ich sagen - das war gut, ich bekam alles, was ich wollte, nur nicht den einen oder anderen zusätzlichen Gang ans Buffet, die Figur dankt´s mir, und das Waage fragte "warst Du überhaupt auf einem Schiff"?
Also, ich drück Dir sämtliche Daumen, und halte uns dann auf dem Laufenden.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29292
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von Raoul Fiebig »

henry hat geschrieben: 13.09.2021 17:50 Kein Buffetrestaurant - macht nichts, kein Frühstücksbuffet - da hatte ich große Bedenken, aber - was soll ich sagen - das war gut, ich bekam alles, was ich wollte, nur nicht den einen oder anderen zusätzlichen Gang ans Buffet, die Figur dankt´s mir, und das Waage fragte "warst Du überhaupt auf einem Schiff"?
Hallo Henry,

letzte Woche war das Buffetrestaurant auf der "Artania" regulär geöffnet - nur nicht mit Selbstbedienung, sondern das Essen wurde vorgelegt (und die Teller zum Tisch getragen, wenn man dies wünschte).
Benutzeravatar
henry
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2306
Registriert: 25.06.2008 18:45
Wohnort: an der Deutschen Weinstrasse

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von henry »

Raoul, das war bei unserer Reise auch schon so, aber wir waren immer im Rest. Artania; ist wg des Ernährungsthemas meiner Frau besser, möglichst immer im selben Bereich vom selben Service-Team bedient zu werden.
Hanna63
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 40
Registriert: 10.05.2021 22:45

Re: Die Albatros ist weg von Phoenix

Beitrag von Hanna63 »

Lieber Henry,

Dir vielen lieben Dank für's Daumen drücken - kann man immer gut gebrauchen egal was kommt. Natürlich habe ich erst mal ein wenig geschluckt as ich Raoul's Bericht las, aber inzwischen habe ich mich gut damit arrangiert das Vieles nicht mehr so sein wird wie man es einmal kannte. Ehrlich gesagt wäre ich schon überglücklich wenn es denn mal überhaupt wieder auf Reise geht. Immerhin sind die nächsten 4 Reisen - 3 auf der Artania und eine auf der Amera - schon längst gebucht. Also an mir würde es nicht liegen sondern eher an Corona und was machbar sein wird.

LG
Hanna
Antworten