Cunard: Mit der "Queen Mary 2" auf Weltreise 2022

Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line, Costa Crociere, Cunard Line, Holland America Line, P&O Cruises, P&O Cruises Australia, Princess Cruises und Seabourn Cruise Line (ohne Aida Cruises)
Antworten
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28600
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Cunard: Mit der "Queen Mary 2" auf Weltreise 2022

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

nachfolgende Pressemeldung habe ich von der Cunard Line erhalten:
Mit dem schönsten Schiff die schönsten Häfen weltweit entdecken – mit der Queen Mary 2 auf Weltreise 2022

Hamburg, 8. September 2020 – In 105 Tagen um die Welt: Ab heute ist die neue Weltreise der Queen Mary 2 für 2022 buchbar. Die Reise beginnt am 10. Januar 2022 in Southampton und umfasst Anläufe in Griechenland, Dubai, Sri Lanka, Singapur, Vietnam, Hongkong, Australien und Bali. Nach weiteren Stopps in Abu Dhabi, Oman, Italien und Portugal kehrt die Queen Mary 2 am 24. April 2022 nach Southampton zurück. Sowohl die Hin- als auch die Rückfahrt führt durch den Suezkanal. Zudem beinhaltet die Reise Übernachtaufenthalte in Haifa, Dubai, Hongkong, Sydney und Singapur sowie eine späte Abfahrt von Colombo.

Simon Palethorpe, Präsident von Cunard, sagt dazu: „Unsere Gäste haben uns mitgeteilt, dass sie sich beeindruckende Reiseziele wünschen, in denen sich authentische Kultur, spannende Geschichte und hochwertiger Lifestyle perfekt verbinden. Dieses einzigartige Routing umfasst 16 Länder und bietet die Möglichkeit, insgesamt 33 UNESCO-Welterbestätten zu besuchen. Wir hoffen, unseren Gästen mit diesem Programm die perfekte Mischung aus Erkundungen an Land und Entspannung an Bord anbieten zu können.“

Er fügt hinzu: „Die gesamte Weltreise wird in sechs Weltentdeckerreisen aufgeteilt, die auch einzeln buchbar sind. Somit können Gäste auch auf kürzeren Teilstrecken das volle Cunard Erlebnis auf dem einzigartigen Ocean Liner, der Queen Mary 2, erfahren. An Bord können sie an einer Reihe von Aktivitäten teilnehmen, Neues lernen, ihren Horizont erweitern oder den Blick einfach über das weite Meer schweifen lassen und sich entspannen.“

Gäste, die die komplette Weltreise ab/bis Southampton buchen und bereits zwei Tage vor Beginn in Hamburg auf die Queen Victoria einsteigen, kommen in den Genuss eines exklusiven Gala-Abends am Vorabend der Abreise in einem 5-Sterne-Hotel in Hamburg. Darüber hinaus werden sie an Bord im Rahmen eines Weltreise-Empfangs willkommen geheißen und genießen den Service eines Weltreise-Concierge sowie den Komfort einer privaten Lounge.

Mitglieder des Cunard World Clubs, die sich für die Weltreise 2022 oder eine Teilstrecke der Weltreise 2022 mit der Queen Mary 2 entscheiden und diese bis zum 30. November 2020 buchen, erhalten ein doppeltes Bordguthaben. Bei Buchung bis zu diesem Datum profitieren die Gäste zudem von einer Frühbucherermäßigung von bis zu 15 % auf den Premium Preis.

Das „Once in a lifetime“-Erlebnis kostet ab 14.110 Euro pro Person in der Innenkabine und ab 19.465 Euro pro Person in einer Balkonkabine (jeweils bei Doppelbelegung und unter Berücksichtigung der Frühbucherermäßigung) und ist ab sofort in jedem guten Reisebüro sowie telefonisch über die Cunard Reservierungsabteilung unter 040 41 53 3555 (Mo.-Fr., 10 bis 17 Uhr) oder online unter www.cunard.com buchbar.

Aktuelle Informationen zu den Maßnahmen, die Cunard zum Schutz vor Covid-19 unternimmt, finden Sie unter https://www.cunard.com/de-de/the-cunard ... tes-reisen.
crusietoparadise
Naut. Assistant
Naut. Assistant
Beiträge: 10
Registriert: 15.09.2020 13:44

Re: Cunard: Mit der "Queen Mary 2" auf Weltreise 2022

Beitrag von crusietoparadise »

Das ganze schaut wirklich cool aus, es ist etwas ganz Einzigartiges, in 105 Tagen fast die ganze Welt um zureisen ist etwas, was du nie vergessen wirst. Der Programmangebot mit insgesamt 33 UNESCO-Welterbestätten zu besuchen klingt auch echt gut. Die meisten von uns werden 33 Welterbestätte insgesamt in unserem Leben nicht besuchen.

Aber wir sollen das Ganze logisch nachdenken. 105 Tagen sind mehr als 3 Monaten. Die Mehrheit wird 3 Monaten im Jahr sicher nicht freihaben, vielleicht wenn sie sich kündigen. Also als Zielgruppe bleiben die Pensionisten, wer deutlich mehr Freizeit haben. Dann kommt der Preis mit knapp 14.000 Euro oder 19.000 Euro. Das bedeutet 133 Euro oder 180 Euro am Tag auf Board. Und dann hast du noch keine extra Ausgaben. Und nicht alle Rentner können sich 133 oder 180 Euro am Tag leisten, für 105 Tagen.


Also es klingt super, und ich finde die Idee mega gut und einzigartig, aber die Zielgruppe anhand der Zeitspanne und Kosten ist nicht breit. Und die Mehrheit von uns wird die Möglichkeit nicht haben mit Queen Mary 2 zu reisen. Aber ich wünsche für die zukünftige Reisenden viel Spaß.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6956
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Cunard: Mit der "Queen Mary 2" auf Weltreise 2022

Beitrag von HeinBloed »

Solche Gedanken habe ich mir noch nie gemacht.

Entweder es passt finanziell und zeitlich - oder es passt nicht. Aber so Überlegungen, wer fahren könnte und wer nicht: auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Fakt ist: die Schiffe sind gebucht und die Nachfrage ist da.

QUEEN MARY 2 ist nun mal kein Massenprodukt (obwohl es in der Tat eines ist, allerdings ein internationales). Die Marketingabteilung gaukelt einem vor, dass man etwas exklusiveres hat. Das mag in dem einem oder anderen Punkt stimmen. Es ist sicherlich auch etwas besonderes, mal mitzufahren. Sicherlich wird der größte Teil der Passagiere, Gäste sein, die nicht mehr arbeiten und bei denen Geld keine Rolle spielt.

Für alle anderen gäbe es ja noch die Weltreisen von MSC oder Costa. Die Frage ist, was man für sein Geld bekommt und nicht lieber stattdessen eine Teilweltreise mit der QUEEN MARY 2 macht, statt eine ganze Reise mit MSC/Costa. Dazwischen gibt es ja auch andere Gesellschaften, auch deutsche und britische Reiseveranstalter bieten so etwas an.

Für mich wäre das auch keine echte Weltreise! Das wäre einmal um die ganze Welt. Die ganze westliche Hemisphäre fehlt (Südamerika - Afrika - Südsee). Viele Häfen werden doppelt angelaufen auf Hin- und Rückfahrt: z. B. Singpur, Colombo, Dubai, Aqaba.

Aber immer eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Geldbeutels.

Ich habe meistens nach etwa 11-14 Tagen auch die Schnauze voll und würde dann eher mich auf dem Land etwas bewegen und dann das nächste Schiff nehmen und so einmal die ganze Welt umrunden.

Sollte ich mit 65 meine private Rente ausgezahlt bekommen und wissen, dass ich mit 66 sowieso sterben müsste, weil unheilbar krank wäre, würde ich das Geld darin reinstecken. Aber so weit ich gesehen habe, ist der kürzeste Teilabschnitt auch 29 Tage lang, also auch nur etwas für jemand in Rente oder Sabattial.
Antworten