Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line, Costa Crociere, Cunard Line, Holland America Line, P&O Cruises, P&O Cruises Australia, Princess Cruises und Seabourn Cruise Line (ohne Aida Cruises)
Antworten
Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 471
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Kieler »

Gerüchten (!) zufolge soll es die Fascination und die Imagination treffen. Wäre jetzt nicht unbedingt verwunderlich, wenn man schon ankündigt, die Schiffe auf lange Zeit außer Dienst zu lassen.
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3436
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Rhein »

Die Fascination? Scheint wirklich ein Gerücht zu sein. Oder warum ist sie gerade in Cadiz auf der Werft?
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1045
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Hareid »

Hatte irgendwo gelesen, dass sie in Cadiz leergeräumt wird.
Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 471
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Kieler »

Gestern Abend ist nun auch die Carnival Inspiration auf Reede vor Aliaga eingetroffen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Carnival Corporation & plc erhalten:
Carnival Corporation Delivers Two Retired Cruise Ships for Responsible Recycling in Turkey

World's largest cruise company reinforces commitment to protecting environment by engaging reclamation and recycling specialists to sustainably dismantle retired cruise ships

MIAMI, Aug. 3, 2020 /PRNewswire/ -- Carnival Corporation & plc (NYSE/LSE: CCL; NYSE: CUK) today announced agreements with maritime reclamation and recycling specialists EGE CELIK and SIMSEKLER to responsibly dismantle and recycle two retired ships scheduled to leave its fleet. The move comes as part of the company's strategy for a phased resumption of cruise vacations with specific ships and brands returning to service over time.

Carnival Corporation worked with the environmental non-profit Bellona Foundation – a lead partner in the NGO Shipbreaking Platform – and the specialized ship recycling experts Sea2Cradle to formulate an approach to dismantling and recycling the ships. The organizations also helped identify best-in-class certified maritime vessel retirement solutions worldwide that are able to reuse, reclaim and recycle retired ships in support of Carnival Corporation's commitment to a sustainable cruise industry.

"Our highest responsibility and top priorities are compliance, environmental protection, and the health, safety and well-being of our guests, the communities we visit and our crew," said Bill Burke, chief maritime officer for Carnival Corporation. "That commitment extends to our cruise ships, starting from the moment a ship becomes part of our fleet and continuing all the way through to its retirement. In addition to limiting our vessels' impact on the environment throughout their service time in our fleet, recycling our retired ships following the European Ship Recycling Regulation ensures we are applying the highest global standards and contributing to a sustainable cruise industry."

After an intensive review of sustainable ship recycling facilities, Carnival Corporation selected Turkey-based EGE CELIK and SIMSEKLER based on their track records of compliance with key national and international environmental agreements and regulations. Both recycling companies are certified by the Hong Kong Convention for the Safe and Environmentally Sound Recycling of Ships. They are also strictly required to adhere to a complex matrix of global standards set forth by the European Union (EU), International Maritime Organization (IMO), International Labour Organization (ILO) and the Basel Convention multilateral environmental agreement.

Sea2Cradle Will Operate as Advisor to Ensure Safety, Compliance

The recycling companies will formulate a Ship Recycle Plan for each vessel – Carnival Fantasy and Carnival Inspiration – that goes beyond what is required by consulting with Carnival Corporation's advisor Sea2Cradle to ensure optimal compliance with key national and international environmental standards. Each plan will include a complete inventory of hazardous and regulated materials and the procedures planned for safely removing and processing the materials in an environmentally friendly way. Once these materials are safely removed and processed, the companies will begin dismantling each ship.

Ships will be stripped of machinery, electronic equipment, glass, wood and other materials that can be directly upcycled for reuse in new ships, used in ship repair or repurposed for other applications. Steel and metal scraps will be salvaged and recycled for direct use or be sent to the mill for producing other products and goods. Working on behalf of Carnival Corporation and as an added assurance, Sea2Cradle will supervise ship dismantling and recycling at the demolition yards throughout the entire process to ensure the highest health, safety and environmental standards are maintained.

"We are proud to collaborate with Carnival Corporation for the clean and safe recycling of their retired cruise vessels," said Wouter Rozenveld, director, Sea2Cradle. "We recently carried out the Inventory of Hazardous Materials that will form the basis of a unique ship recycling plan created for each vessel."

Added Rozenveld: "Our experienced supervisors will be present at the yard during the entire recycling process, to ensure the recycling plan is adhered to and that all health, safety and environmental measures are followed. We will also see to it that non-recyclable materials are being disposed of and treated properly, and we will remain on-site until the last piece of steel is brought to the smelter to produce new products."

Sea2Cradle estimates that a significant percentage of the ship materials from both vessels will be reused, reclaimed or recycled.

Plan Supports Commitment to Sustainable Cruise Industry, Helps Reduce Operating Expenses

Sigurd Enge, Bellona Foundation head of shipping & Arctic issues, said: "Bellona Foundation endorses Carnival Corporation's decision to responsibly recycle their retired ships in Turkey, and we applaud them for leading the way to responsible management throughout the lifecycle of their ships. Dismantling a cruise ship is complex, involving many components for reuse, recycling and waste for deposition. We are grateful for Carnival Corporation's commitment to performing the recycling in a proper way to avoid pollution and to safeguard the environment."

Since pausing its guest cruise operations in mid-March in response to the COVID-19 global pandemic, the company has taken significant actions to reduce operating expenses, including accelerating the retirement of ships from its fleet in fiscal year 2020 and delaying new ship arrivals.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

wie hier zu sehen ist, würde die "Carnival Inspiration" gebeacht und zwar, indem sie zwischen die "Sovereign" und die "Carnival Fantasy" gequetscht wurde.
Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 471
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Kieler »

Ein Video.
Raik
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 783
Registriert: 16.03.2011 15:00

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raik »

Da sind sie ja dann doch ganz soft angelandet. Ich hatte mehr auf reinrammen getippt.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

so ganz "unfallfrei" war das "Einparken" der "Carnival Inspiration" wohl am Ende doch nicht.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

wie CruiseCritic meldet, werden "Carnival Imagination" und "Carnival Fascination" im "Ship Class Guide" mit Stand August 2020 nicht mehr als zur Flotte gehörend aufgeführt.
Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 471
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Kieler »

Auf shipspotting.com läuft eine interessante Diskussion, die Schiffe aus Aliaga vorübergehend in Beirut einzusetzen. Dass daraus etwa wird, glaube ich, wie auch viele dort, aber auch nicht. Dafür sind einige der Schiffe evt. auch schon zu stark beschädigt und man kommt günstiger an andere alte Tonnage heran.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo Kieler,

es gibt ja das Beispiel der jetzigen "Moby Kiss", die bereits in Aliaga zur Verschrottung gebeacht worden war, dann aber weiterverkauft und wieder vom Strand gezogen wurde.

Zumindest der "Sovereign of the Seas" fehlt ja inzwischen der Bug, zudem sind neben ihr auch die "Carnival Fantasy" und die "Carnival Inspiration" durch das Beachen letzterer ebenfalls reparaturwürdig beschädigt sein (Rettungsbootdavits etc.).

Bliebe also die "Monarch", die ja schon einmal "gebeacht" wurde (nachdem sie 1998 auf ein Riff gelaufen war).

Ich halte es aber für realistischer, einige "regulär aufliegende" Schiffe für eine solche Aktion zu gewinnen. Man benötigt ja auch Crew - und nicht nur nautische.
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3436
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Rhein »

Was ist eigentlich mit der Costa Victoria? Hat schon jemand gehört, wie weit die Verschrottung bei ihr schon fortgeschritten ist? :cry:
seamaster76
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 797
Registriert: 17.06.2013 09:58
Wohnort: Chemnitz

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von seamaster76 »

Gib mal die Suche Live Webcam Costa Victoria ein. Dort gibt es eine Seite, die ich hier nicht nennen darf, da es ein Online Reisebüro ist.
Jedenfalls sind die Webcams noch geschaltet und das Schiff scheint noch intakt zu sein.
Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 471
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Kieler »

Ein Video, ich glaube, das wurde hier noch nicht gepostet.
Woesty
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 418
Registriert: 05.05.2015 18:06
Wohnort: Harsewinkel

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Woesty »

Die gelbe Wasserrutschte von der Fantasy könnte ich mir gut in meinem Garten vorstellen!

Haben die so wenig Platz da mittlerweile am Strand, das man die so einquetschen muss?
Arbeitssicherheit wird dort nicht groß geschrieben, denke ich.

Oder wird noch weiterer Platz benötigt?
Gruß
Woesty
Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 471
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Kieler »

Auf jeden Fall dürfte Arbeitssicherheit dort größer geschrieben werden als in der Schiffsverschrottungsindustrie ünlich

In der Türkei werden auch Schiffe unter EU-Flagge (siehe z.B. die Monarch) verschrottet, in Indien oder Bangladesch dürfte das in den üblichen Betrieben gar nicht zulässig sein. Auch z.B. die deutsche Marine lässt ihre alten Einheiten in der Türkei verschrotten. Des weiteren benennt Carnival/RCI die Schiffe nicht einmal um und lässt sie unter Originalnamen und mit Reedereilogo dort verschrotten.

Wenn das dort also so schlimm wäre (wie in Indien oder Pakistan), würde das ganz anders ablaufen.

Als bei der Verschrottung der Pacific Princess zwei Menschen ums Leben kamen, ging das gleich durch alle Medien. Von entsprechenden Vorfällen aus z.B. Alang hört man kaum etwas. Aber nicht, weil so etwas dort nicht vorkommen würde, sondern weil es sich tragischerweise so oft ereignen, dass es niemanden mehr interessiert.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

die "Pacific Dawn" ist auf dem Weg ins Mittelmeer. Natürlich gibt es sofort Berichte, sie gehe zum Abbruch nach Aliaga. P&O Cruises Australia schreibt hingegen, der Grund sei auch in diesem Fall (wie ja auch bei vielen Schiffen, die aus den USA nach Europa kommen) der einfachere Crewwechsel.
Kieler
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 471
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Kieler »

Selbst wenn letzteres der Fall ist, sehe ich langfristig schwarz für das Schiff. Carnival wollte das Schiff schon länger loswerden und hat in der Pandemie nicht gerade gezeigt, ein großes Interesse am Festhalten an alten Schiffen zu haben. Und CMV wird das Schiff garantiert nicht übernehmen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 28495
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. gibt 13 Schiffe ab

Beitrag von Raoul Fiebig »

Kieler hat geschrieben: 11.08.2020 08:10 Und CMV wird das Schiff garantiert nicht übernehmen.
Hallo Kieler,

CMV sicher nicht. Die Frage ist nur: Könnte Global Cruise Lines zukünftig selbst als Veranstalter auftreten? Keines der CMV-Schiffe gehörte CMV. CMV war im Grunde lediglich eine Art "Verkaufsbüro".
Antworten