Sonnendeck Seereisen

"Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavirus?

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon HeinBloed am 10.02.2020 06:00

Sehr großzügig:

https://www.princess.com/news/notices_a ... pdate.html

Es gibt alles zurück. Inkl. aller Kosten für An-/Abreise usw. plus Gutschrift über 100% für eine künftige Reise.

Princess übernimmt auch für die Crew die ausgefallenen Service Charges.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6522
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon demo am 10.02.2020 08:48

anscheinend gibt es 60 neue bestätigte Fälle auf der "Diamond Princess", zumindest wird dies in Schweizer Medien berichtet.
Benutzeravatar
demo
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 890
Registriert: 06.11.2007 13:26

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon guerie am 10.02.2020 11:00

demo hat geschrieben:anscheinend gibt es 60 neue bestätigte Fälle auf der "Diamond Princess", zumindest wird dies in Schweizer Medien berichtet.

So scheint es zu sein, der ORF meldet, dass es 60 neue Fälle und somit gesamt mindestens 130 Erkrankungen an Bord der Diamond Princess gibt.
guerie
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 189
Registriert: 15.02.2012 14:24

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon nager69 am 10.02.2020 11:47

Ob sich die Quarantäne nun nochmal verlängert?

LG Alex
nager69
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 735
Registriert: 12.09.2010 13:49

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Hafenratte am 10.02.2020 12:06

Ich habe es auf deutschen Internet-Zeitungsseiten auch gelesen: Jetzt 130 Fälle! Und alle von einem Passagier angesteckt, oder dann später untereinander.

Normalerweise geht die Quarantäne bei jedem neuen Fall von vorne los. Aber da sie alle kaserniert sind und beim Freigang einen Meter Abstand halten müssen, könnte man annehmen, dass es Altfälle sind. Halt durch die lange Inkubationszeit erst jetzt ausgebrochen. Ich bin allerdings Laie. Und wenn die japanischen Behörden das anders sehen, wird´s vielleicht noch länger ungemütlich für die Passagiere. Normal wäre die Quarantäne am 19.2. (glaube ich) zu Ende.
:wave:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 257
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Hafenratte am 10.02.2020 18:12

Im Fernsehen haben sie wieder einen kurzen Bericht gebracht und 136 Fälle von Corona-Virus gemeldet.
Dann sagten sie, dass Japan jetzt plant, alle auf dem Schiff zu testen. Ich dachte eigentlich, dass war von Anfang an beabsichtigt. Und dass die schon längst von allen Proben genommen haben? Oder wollten die einfach warten, bis nach und nach bei Manchen Symptome auftreten? Und die Symptomfreien dann nach der Quarantäne entlassen, ohne Test? :eek:
Wahrscheinlich ist so ein Viren-Test aufwändig und schwierig.
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 257
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Garfield am 10.02.2020 18:34

Hafenratte hat geschrieben:... Jetzt 130 Fälle! Und alle von einem Passagier angesteckt, oder dann später untereinander. ...

... Normalerweise geht die Quarantäne bei jedem neuen Fall von vorne los. ...


1. Ja. Jeder Infizierte steckt seinerseits durchschnittlich 2 -3 weitere Personen an. Ist im Kern nichts anderes als eine exponentielle Reihe.

2. Nein. Sobald die Passagiere isoliert waren, konnten sie sich nicht mehr gegenseitig anstecken. Folglich muss sich auch ein Neufall, der am letzten Tag der Quarantäne eintritt, den Erreger noch vor Beginn der Quarantäne eingefangen haben, so dass dann eine Verlängerung nicht mehr notwendig ist.
Gilt natürlich nicht für die, die sich eine Kabine teilen. Allerdings kann ich mir nun beim besten Willen nicht vorstellen, dass man den Lebensabschnittspartner eines Infizierten so einfach wird ziehen lassen, selbst wenn er / sie zunächst symptomfrei sein sollte. ;)
Benutzeravatar
Garfield
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2560
Registriert: 18.09.2007 09:45
Wohnort: Schweinfurt/Main

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon HeinBloed am 11.02.2020 03:53

Endlich mal ein Artikel nicht im Bild, RTL, Münchner Merkur-Stil:

https://www.nytimes.com/2020/02/10/busi ... p.amp.html

Aus der Sicht der Crewmitglieder, die weiter an Bord verbleiben müssen und dort weiter die Gäste verharren und die Gäste versorgen müssen.

Sie teilen sich z.T. zu viert ein Bad und die Kabine...

Ich frage mich als medizinischer Laie:

ist eine Übertragung über die Klimaanlage möglich?

D. h. Ist die Quarantäne an Bord gefährlicher, als wenn man beispielsweise beschließen würde, die einzelnen Nationen geordnet nach Hause zu fliegen und dann ähnlich wie in Deutschland zu isolieren, statt alle zusammen auf dem Schiff???
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6522
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Wendy am 11.02.2020 09:56

Laut Info des Kapitäns an die Gäste würde die Luft jeder Kabine von außen angesaugt - es gäbe keine Zirkulation der Luft durch mehrere Kabinen.

Die Frage kam in den Q & A Videos von David Abel mehrfach - und er hat sich mehrfach auf die Aussage des Kapitäns berufen.

Ich habe von ihm einige Videos gesehen - in jedem betont er übrigens, wie dankbar sie sind für das, was alles für sie getan wird. Sie beklagen gelegentlich, daß sie gerne manche Infos direkt erhalten würden als sie über Quellen von außerhalb zu bekommen. Er hat von Anfang an aber erwähnt, daß er völlig versteht, daß es eine Prioritätenliste gibt, die abgearbeitet wird, was zu tun ist - und die sich dem Gast nicht unbedingt erschließt.
Ich wiederum verstehe: Die Prioritätenliste der Reederei/des Gesundheitsministers in Japan etc. ist eine andere als die des "gemeinen Gastes". Und es mag sein, daß sich in den ersten 24 Stunden die Gäste überrumpelt, eingesperrt, uninformiert und als Spielball fühlten. Das darf man ihnen nicht ankreiden.

Das kann ich verstehen - wenn Du viel viel Zeit hast und dann das Gefühl aufkommt, daß man Dir vielleicht Infos vorenthält (was heutzutage kaum möglich ist, nachdem die ja Internet etc. haben), werden die Sorgen größer.

Und so komfortabel die Quarantäne auch ist (ich wäre für meinen Teil lieber auf dem Schiff in Quarantäne als auf einer Militärbasis), muß man wirklich verstehen, daß Ungewißheit und Eingesperrtsein und für manche sicher auch Angst (wenn ich manche panischen Beiträge von Menschen, die völlig unbeteiligt und ungefährdet sind lese....), dann sollte man etwas Verständnis aufbringen. Die Reederei hat ganz offensichtlich die Sorgen sehr sehr ernst genommen und tut alles in ihrer Macht stehende, die Situation so komfortabel wie möglich zu machen. Für manches brauchte es halt auch eine gewissen Anlaufzeit.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1144
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Hafenratte am 11.02.2020 10:24

Das finde ich interessant, wollte ich schon immer mal wissen:

Wendy hat geschrieben:Laut Info des Kapitäns an die Gäste würde die Luft jeder Kabine von außen angesaugt - es gäbe keine Zirkulation der Luft durch mehrere Kabinen.



Ist das bei den moderenen Klimaanlagen im Schiff so?
Ich hatte nämlich mal vor Jahren auf einem anderen Schiff Magen-Darm-Probleme. Zusammen mit 100 Anderen. Vom Essen kam es nicht, wir haben recherchiert. Da sagte jemand, dass Erreger manchmal durch einen Strang der Klimaanlage in einen bestimmten Bereich verteilt werden. Scheint also nicht so zu sein. Keine Kabine bekommt also die Luft von einer anderen, sondern immer neue Frischluft?
:wave:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 257
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon fneumeier am 11.02.2020 11:32

Bei Magen-Darm-Erregern habe ich allerdings erhebliche Zweifel, dass die über eine Klimaanlage verbreitet werden können. Das sind in der Regel Erreger die durch Schmierinfektion - sprich also Kontakt - verbreitet werden, wenn es sich nicht ums Essen selbst handelt. Da reicht es, wenn man einen Handlauf oder einen Knopf im Aufzug berührt hat.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8833
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon HeinBloed am 11.02.2020 11:33

Wohin geht dann die Luft aus der Kabine?
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6522
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Diddn am 11.02.2020 12:19

HeinBloed hat geschrieben:Wohin geht dann die Luft aus der Kabine?


Hast Du schon mal die Absaugdüse im Bad (i. d. R. an der Decke oder dicht darunter an der Wand) bemerkt?

Die meisten Klimaanlagen an Bord funktionieren so:
Frischluft wird durch ein Rohrsystem in die Kabinen geleitet. Dabei ist diese Frischluft auf ca. 16° temperiert. Je nach individueller Temperatureinstellung wärmt ein individueller elektrischer Heizer die Luft vor dem Austritt in der Kabine auf. Die Abluft wird durch die erwähnte Düse im Bad angesaugt. Damit die Luft auch aus der Kabine den Weg ins Bad findet, weist die Badezimmertür oft Lüftungsöffnungen, meist aber einen deutlichen Spalt am unteren Ende zum Türschweller auf. Kurz: Die Badezimmertüren schließen nie dicht ab. Durch die Entlüftung im Bad ist auch sicher gestellt, dass sich dort Schimmel möglichst gar nicht bildet - das wäre sonst sehr schnell der Fall. Die (oft feuchte) Abluft wird sicherlich dann nicht in die nächste Kabine geleitet. Erstens wäre es fatal, (zu) feuchte Luft einzuleiten, da dies dann die Schimmelbildung in der nächsten Kabine fördern würde. Zweitens wäre kaum eine Temperaturregelung möglich, die zweite Kabine hätte dann die in der ersten Kabine eingestellte Temperatur und könnte diese allenfalls erhöhen. Es wäre also schlicht nonsens, die Luft von einer in eine andere Kabine zu leiten.

Gruß

Diddn
Diddn
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 380
Registriert: 08.11.2007 09:56
Wohnort: Köln

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Digiman25 am 11.02.2020 12:30

Wohin geht dann die Luft aus der Kabine?

Von Klimaanlagen an Land (auch in Krankenhäusern, ohne spezielle Isolierstationen) kenne ich es so, dass die Klimaanlagen saubere Luft in die einzelnen Räume drücken und diese mit der vorhandenen Luft mischen. Es muss sichergestellt werden, dass immer genügend Frischluft dazu gemischt wird. Die Abluft wird über Die Lüftung im Bad, breite Türschlitze zum Flur oder so abgeführt. Von der Abluft wird die Wärme über einen Wärmetauscher an die Zuluft "übergeben".
Eine völlig Trennung der einzelnen Räume ist dabei nicht vorgeschrieben und wird - wenn nicht komplett über z.B. das Bad entlüftet wird - auch nicht erreicht.
Die größere Gefahr bei den Klimaanlagen sind aber in der Regel die Verbreitung von Keinem und Schimmelsporen, die in der Klimaanlage durch verschmutze Filter, Schimmelbildung und andere Anlagen- und Wartungsfehler entstehen.

Gruß aus Lippe
Walter
Digiman25
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 393
Registriert: 26.08.2014 19:05
Wohnort: das schöne Lipperland

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Hafenratte am 11.02.2020 13:03

Danke für die Antworten Klimaanlage. Das Forum bildet.

Ich habe wieder einen Bericht gefunden, teils kurios: Die Passagiere freuen sich, wenn sie sich auch mal mit Anderen unterhalten dürfen, anstatt nur mit dem Partner/in. :D Und an die Raucher hatte ich gar nicht gedacht! Und nur alle zwei Tage Freigang! :eek:
https://www.tagesschau.de/ausland/japan ... f-101.html
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 257
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Wendy am 11.02.2020 14:00

Die Raucher haben sehr schnell Nikotin-Kaugummi und Pflaster bekommen.

Die Reederei hat es inzwischen auch ermöglicht, daß die Leute an Bord sich Sachen schicken lassen können - ausgenommen ist Alkohol, Zigaretten und elektrische Geräte.

Und das wird sehr wohl von den Passagieren anerkannt. Wie gesagt - in jedem Video erwähnt David Abel, was alles getan wird, um ihnen die Quarantäne zu erleichtern.
Jeder Mensch geht anders mit so einer Situation um - der eine legt Galgenhumor an den Tag, der eine redet, der nächste braust auf und und und.

Wie schon bei einer normalen Kreuzfahrt ist der Umgang mit Probleme so unterschiedlich wie die Leute eben sind.

Vermutlich überlegen manche, ob und wie sie einen Prozess am besten führen....

Für jeden ist das eigene Problem immer an drängendsten. Und die Reederei sieht sich natürlich von allen Seiten konfrontiert - und macht - meiner persönlichen Meinung nach - einen ziemlich guten Job - sowohl was die Haltung gegenüber den Passagieren angeht als auch was die Kommunikation nach außen angeht.
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1144
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Hafenratte am 11.02.2020 15:37

Ja sicher, die Reederei macht so viel wie möglich. Aber die Situation bleibt besch.....
Und morgen ist erst mal Halbzeit. Was ich nicht verstehe: Nur alle zwei Tage Freigang, und das nur eine Stunde. Da wird man doch verrückt. Warum geht das nicht öfters? Und sei es in der Nacht, dass man 2-3 Stunden an der frischen Luft rumlaufen kann.
:wave:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 257
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Hafenratte am 11.02.2020 19:37

Nachfolgend ein Link zu einem Artikel, der die Fragen mit der Klimaanlage noch einmal beschreibt. Auch von der Schwierigkeit alle zu testen und von psychologischer Unterstützung wird berichtet.
https://www.spiegel.de/reise/coronaviru ... d777cbe061
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 257
Registriert: 11.11.2017 12:36

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon MissOliver am 11.02.2020 20:19

Hafenratte hat geschrieben:Ja sicher, die Reederei macht so viel wie möglich. Aber die Situation bleibt besch.....
Und morgen ist erst mal Halbzeit. Was ich nicht verstehe: Nur alle zwei Tage Freigang, und das nur eine Stunde. Da wird man doch verrückt. Warum geht das nicht öfters? Und sei es in der Nacht, dass man 2-3 Stunden an der frischen Luft rumlaufen kann.
:wave:


Hallo Haffenratte,

die Frage habe ich mir auch gestellt. Ich vermute das liegt an der Anzahl der Innenkabinen und deren Passagieren.
Die Princess hat laut Homepage 377 Innenkabinen (im Schnitt doppelt - teilweise auch zu dritt oder viert - belegt). Die Passagiere werden sicherlich aus Sicherheitsgründen nicht alle gleichzeitig "Freigang" haben, sodass sich das Ganze in die länge zieht. Was ich mich noch Frage, ist ob wirklich nur die Passagiere der Innenkabinen mal raus dürfen oder ob auch die Passagiere der Außenkabinen (222 an der Zahl) mal Frischluft schnappen dürfen. Auch wenn die Tageslicht haben können die Fenster ja normalerweise nicht geöffnet werden. :confused:

LG MissOliver
MissOliver
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2016 10:21

Re: "Diamond Princess": Japanische Quarantäne wegen Coronavi

Beitragvon Hafenratte am 11.02.2020 21:22

Hallo MissOliver,
der betroffene deutsche Passagier der öfters in den o.g. Artikeln berichtet sagte, dass deckweise Freigang gewährt wird. Ob alle Kabinen oder nur bestimmte, werden wir bestimmt noch später von ihm erfahren. Das ist schon belastend für die Leute. Aber nicht zu ändern. Außer vielleicht mehr Freigang. Alle tun was sie können.

Vorhin dachte ich, ich höre wohl nicht recht. In der ARD "Tagesschau". Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass in 18 Monaten ein Impfstoff (oder war es ein Gegenmittel?) verfügbar ist. Die Chinesen und Andere sagten in der Vergangenheit: Möglicherweise in 3 Monaten. Wenn man weltweit zusammenarbeitet und sich besonders anstrengt. Hoffen wir mal auf Letzteres. Ich glaube, wir sollten uns an den Corona-Virus gewöhnen wie an den Grippe-Virus. Das Leben muss ja weitergehen.
:wave:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 257
Registriert: 11.11.2017 12:36

VorherigeNächste

Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste