Costa: Vorsichtsmaßnahmen an Bord weiter verschärft

Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line, Costa Crociere, Cunard Line, Holland America Line, P&O Cruises, P&O Cruises Australia, Princess Cruises und Seabourn Cruise Line (ohne Aida Cruises)
Antworten
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27845
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Costa: Vorsichtsmaßnahmen an Bord weiter verschärft

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

nachfolgende Pressemeldung habe ich von Costa Kreuzfahrten erhalten:
Costa Crociere verschärft Vorsichtsmaßnahmen
an Bord seiner Schiffe weiter


Genua, 31. Januar 2020 - Aufgrund des von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufenen globalen Notstands hat Costa Crociere entschieden, die Vorsichtsmaßnahmen an Bord seiner Flotte weiter zu verschärfen, um maximale Sicherheit für Gäste und Besatzung zu gewährleisten.
Ab heute dürfen keine Gäste, Besucher oder Besatzungsmitglieder jedweder Nationalität, die in den letzten 14 Tagen in China waren, an Bord von Costa Schiffen gehen.

"Costa Crociere überprüft die sich ständig verändernde Gesundheits- und Sicherheitslage mit größte Aufmerksamkeit und berät sich mit internationalen und lokalen Gesundheitsbehörden, um eine ständige Kontrolle und den Schutz der Gesundheit an Bord zu gewährleisten," sagte Neil Palomba, Präsident von Costa Crociere. "Unsere medizinischen Teams an Bord werden auch von unserer zentralen medizinischen Abteilung ständig auf den neuesten Stand gebracht. Sie garantieren, dass an Bord aller Schiffe unserer Flotte, je nach den sich entwickelnden internationalen Szenarien, Kontrollen und Untersuchungen zur ordentlichen und außerordentlichen Prävention angewandt werden.“

Die neu eingeführten Maßnahmen folgen dem Verfahren, das Costa bereits seit einigen Wochen umsetzt, einschließlich der Einführung einer verpflichtenden Gesundheitserklärung der Passagiere bei ihrer Einschiffung und sanitären Untersuchungen von Crew und Besatzung durch das medizinische Personal an Bord.

Die Sicherheit und Gesundheit der Passagiere und Besatzung hat für Costa Crociere höchste Priorität. Alle Schiffe der Flotte sind mit medizinischen Einrichtungen mit engagiertem Personal ausgestattet, das 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht und auf den Rat und die Unterstützung von Fachleuten und externen medizinischen Einrichtungen zählen kann. Die Kreuzfahrtindustrie ist eine der am besten ausgestatteten und erfahrensten Branchen im Bereich des Gesundheitsschutzes.

jaykayham
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 79
Registriert: 26.09.2009 23:00

Re: Costa: Vorsichtsmaßnahmen an Bord weiter verschärft

Beitrag von jaykayham »

Die neu eingeführten Maßnahmen folgen dem Verfahren, das Costa bereits seit einigen Wochen umsetzt
Da hat mal die Reederei selbst den Nagel auf den Kopf getroffen, Glückwunsch! In 2019 gab es bei meinen Costa-Kreuzfahrten KEINE Hygienestandards. Einzig und allein vor dem Restaurant gab es ein Desinfektionsspender - der noch nicht einmal Pflicht war zu benutzen. Desinfektion der Handläufe und Fahrstuhlknöpfe - Fehlanzeige! Nicht nur die Passagiere, sondern auch die Crew lag nach wenigen Tagen komplett flach - und geändert hat sich Nichts! Schlimm das einige Reedereien nur aus solchen Katastrophen lernen... :nono:

Benutzeravatar
Garfield
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 2734
Registriert: 18.09.2007 10:45
Wohnort: Schweinfurt/Main
Kontaktdaten:

Re: Costa: Vorsichtsmaßnahmen an Bord weiter verschärft

Beitrag von Garfield »

jaykayham hat geschrieben:... Einzig und allein vor dem Restaurant gab es ein Desinfektionsspender - der noch nicht einmal Pflicht war zu benutzen. ...
Und gerade das Ding ist der größte Quatsch überhaupt. :rolleyes:
Denn:
1. Verwendet werden i.d.R. nur billige Mittel, die nur gegen Bakterien helfen und gegen Viren wirkungslos sind.
2. Von einer richtigen Anwendung kann nicht die Rede sein. Die Dosis müsste größer sein, und man müsste sie mindestens eine Minute lang einmassieren.
3. Und kaum am Tisch angekommen, kriegt man eine Speisekarte in die Hand gedrückt, die durch wer weiß wie viel andere Hände ging und die garantiert nicht desinfiziert wurde.
Der Spender ist nicht mehr als eine beruhigende Geste - komplett wirkungslos. Sich vor der Mahlzeit gründlich die Hände zu waschen ist vermutlich wesentlich effektiver...

Randolf
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 389
Registriert: 13.01.2013 20:02

Re: Costa: Vorsichtsmaßnahmen an Bord weiter verschärft

Beitrag von Randolf »

Garfield hat geschrieben:
jaykayham hat geschrieben:... Einzig und allein vor dem Restaurant gab es ein Desinfektionsspender - der noch nicht einmal Pflicht war zu benutzen. ...
Der Spender ist nicht mehr als eine beruhigende Geste - komplett wirkungslos. Sich vor der Mahlzeit gründlich die Hände zu waschen ist vermutlich wesentlich effektiver...
Hallo,
die Desinfektionsspender sind sicher nicht die perfekte Lösung , geben evtl. nach den hier benannten Schilderungen evtl. ein falsches Sicherheitsgefuehl.Nicht umsonst gibt es Schiffe mit Handwaschstationen am Eingang zu Restaurants. Wir haben Reedereien kennen gelernt , wo dort sehr konsequent die Benutzung dieser Handwaschstationen kontrolliert wurde. Und wir sind schon auf KFgewesen, wo genau an diesen Handwaschstationen sich kein Mensch (sprich Personal wie auch Gäste) um die Nutzung dieser Handwaschstation gekuemmert hat.
Das sind Beobachtungen, welche man als aufmerksamer Gast registriert hat und zu Schlussfolgerungen bzgl. der Durchsetzung eines konsequenten Hygienieregimes auf demjeweiligen Schiff fuehren. In der aktuellen Krisensituation werden solche Erinnerungen wach. Solange alles gut geht, stehen solche banalen Dinge wie Hände waschen auch nicht im Focus. Wir denken schon , dass sich nun manches ändern wird. Das Risiko auf den Mega Schiffen ist einfach nicht minimal Grueße Randolf

Antworten