Essen auf Costa

Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line, Costa Crociere, Cunard Line, Holland America Line, P&O Cruises, P&O Cruises Australia, Princess Cruises und Seabourn Cruise Line (ohne Aida Cruises)
Olli-pOlli
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 512
Registriert: 27.07.2014 19:46
Wohnort: Bielefeld

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Olli-pOlli »

Stella hat geschrieben:Hallo liebes Forum,
Eigentlich sind wir Celebrity Fans und haben ein bisschen Sorge, was das Abendessen angeht
Von Celebrityprincesshal zu Costamscaida ist natürlich essensmässig hart. Wenn man aber die Erwartungen runterschraubt bekommt man ganz leckeres Essen. Man merkt schon das da viel weniger Geld pro Mahlzeit zur Verfügung steht aber dafür ist ja auch der Reisepreis in der Regel sehr niedrig.

Rumtreiber
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 263
Registriert: 23.12.2007 09:17

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Rumtreiber »

Celebrity- Fans auf Costa???
Sorry, aber das geht wirlich schief!!!
Zweiklassengesellschft, Herdentrieb, Massenabfertigung, Abzocke durch übertrieben Versprechen die sich dann ich Luft auflösen und Passagiere die als notwendiges Übel angesehen werden.
Für nen trockenen, miesen Burger für 10€ zahlen? Immerhin ist eine Büchse Cola dabei!!!! SCHNÄPPCHEN!!!!
Sorry, für meinen kritischen Beitrag- aber ich bin aus den oben genannten Gründen nach fast 40 Costareisen vom Costa-Fan zum Costa-Hasser geworden.
Finde auch die Info aus einem meiner Reisebüros interessant das zur Zeit nur Anfänger noch Costa buchen und selbst die sogenannten "Unglaublichen Angebote" wie Getränke beim Essen gratis nicht den erwünschten Buchungserfolg bringen.
Tja Costa: Da hast du in den letzten Jahren wohl am falschen Ende gespart!
Gruß
Andy

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6864
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Essen auf Costa

Beitrag von HeinBloed »

Rumtreiber hat geschrieben:Celebrity- Fans auf Costa???

Zweiklassengesellschft, ...

Gruß
Andy
Aber essenstechnisch hat ja Celebrity sogar eine Dreiklassengesellschaft...

Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 27863
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

ich empfand das Essen im Hauptrestaurant bei Costa im letzten Herbst durchaus gut. Das Buffet ist allerdings eine mittlere Katastrophe mit Wartezeiten von z.T. 20-30 Minuten, bis man denn mal dran ist. Bei der halbstündigen Kaffeestunde musste man sich gleich bei Öffnung anstellen, um dran zu sein, bevor sie wieder zumachen.

Ich empfand es zudem als sehr eintönig und unglaublich convenience-lastig, gerade beim Frühstück. Es gab ein paar Highlights (das hausgemachte Focaccia war hervorragend), aber ein Großteil war einfach nur billige Massenverpflegung.

Auf der "Costa Fortuna" gab es zudem ein sich durchziehendes Problem, dass viele Desserts und Süßgebäcke offensichtlich vorgefertigt und aufgetaut waren - oder eben nicht, weil sie sehr häufig innen noch gefroren waren.

Randolf
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 390
Registriert: 13.01.2013 20:02

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Randolf »

Hallo
interessante Beobachtungen, welcheman hier lesen kann. Da hat sich seit unserer Erfahrung auf der "Gruppenreise" mit der Costa Diadema offenbar nicht soviel geändert. Schon damals war die relative Diskrepanz zwischen recht gutem Essen im Hauptrestaurant zu den übrigen Angeboten (besonders zum Frühstück und zur Tea/Kaffee Zeit -wie hier auch benannt) stark auffällig. Die Gastronomie steht vielleicht bei den Costa Mitfahrern nicht so im Mittelpunkt. Die Unterhaltung (speziell Live Musik) war jedoch überdurchschnittlich und bleibt in unserer Erinnerung . Das kann die Gäste besonders aus Italien auch anlocken . Jeder hat so seine Prämissen.
Grüße Randolf

nager69
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 767
Registriert: 12.09.2010 14:49

Re: Essen auf Costa

Beitrag von nager69 »

Wir fahren weiterhin Costa, essen aber auch NUR im Hauptrestaurant und Focaccia und Obst vom Buffet. Zum Glück kann man Morgens, Mittags und Abends im Hauptrestaurant essen, und das ist für unseren Geschmack gut und lecker.
Ansonsten sind wir auch mit Princess unterwegs- und wissen, das es zwei Klassen besser ist... und bei einer TA auch nicht teurer.

Aber NUR Costa bietet jetzt mit der Victoria eine wirklich einzigartige Mittelmeer-Route zu einem sagenhaften Preis an. Nur kleine Häfen (außer Palma). Da ist für uns das Essen im Hauptrestaurant eine schöne Dreingabe.

Als Anfänger würde ich Costa nicht nehmen, da man schon wissen muss, wo man die guten Sachen bekommt. Ansonsten ist es inzwischen wie AIDA eine Cashcow Reederei.

Mercedes64
5th Officer
5th Officer
Beiträge: 96
Registriert: 19.02.2015 15:50

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Mercedes64 »

Vom Essen her gesehen, war unsere Kreuzfahrt mit Celebrity die absolut schlechteste! Von Costa waren wir jedoch sehr positiv überrascht, unsere Kreuzfahrt mit der Costa Pacifica (Club Restaurant) war ein kulinarisches Highlight. Wobei HAL und Cunard nochmals in einer anderer Liga spielen. Das ist natürlich auch Geschmacksache.

Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3290
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Rhein »

Also ich konnte mich im September auf der Mediterranea über das Essen nicht beschweren... im SB-Restaurant habe ich aber auch überwiegend Pasta gegessen, da kann Costa niemand das Wasser reichen. Und Frühstück lieber im Hauptrestaurant - da ist es weniger trubelig und die Auswahl ist größer.

Aber Celebrity meide ich nunmehr seit 9 Jahren. Bei der letzten Reise war die Arroganz dort unbeschreiblich. Und Zweiklassigkeit gab es bei X auch. Das fing schon beim einchecken an. Stundenlang durften nur Suiten-Gästen und hochrangige Clubmitglieder einchecken und an den übrigen Tagen kam man sich als Nicht-Suiten-Gast oder Reisender auf der erst 3. Celebrity-Fahrt auch nur als geduldet und nicht als gern gesehener Gast vor. Bei Costa habe ich zwar schon viele gestresste Mitarbeiter erlebt, aber so ignoriert wie bei X wurde ich auf 10 Costa-Fahrten noch nicht....

Benutzeravatar
Stella
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 135
Registriert: 07.04.2008 09:22
Kontaktdaten:

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Stella »

Mir ist schon klar, dass ich Abstriche machen muss. Ist auch kein Problem, denn ich habe 1) einen günstigen Preis bekommen und 2) bin ich froh, dass ich diese Reise überhaupt machen kann nach all dem Chaos mit Thomas Cook Kreuzfahrten und dem Storno der MSC-Reise (vor 2 Jahren gab es für uns auch noch ein Storno durch X wg Vollcharter. Ist also jetzt der 3. Anlauf...)

Es ging ja nur darum, wie ich -auch mit Aufzahlung- den zu erwartenden "Missständen" bestmöglich aus dem Weg gehen kann. Das Buffetrestaurant werden wir meiden, die Idee mit dem Buffet im Hauptrestaurant zum Frühstück fand ich auch bei MSC gar nicht so schlecht. Ich werde euch auf jeden Fall berichten, wie es uns ergangen ist. Mir ist klar, dass kurzgebratenes Fleisch wohl keine so gute Idee ist, hoffe aber zum Beispiel, dass sie wie bei MSC geschmortes ganz gut können. Und Pasta natürlich auch.

Ich bin mir sicher, ich werde nicht verhungern, nehme viele neue Eindrücke mit und betrinke mich zur Not dank "Più Gusto"!

KF_81
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 149
Registriert: 13.03.2018 12:20
Wohnort: Ostwestfalen-Lippe

Re: Essen auf Costa

Beitrag von KF_81 »

Moin!

Ich seh schon, ich muss doch öfters Eurojackpot spielen um doch mal in den Genuss höherwertiger Reedereien zu kommen um zu vergleichen... :D

Muss ja echt nen Unterschied wie Tag und Nacht sein von Costa/MSC und Konsorten zu den teuren Cruiselines.

Gruß, René

Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
Beiträge: 6864
Registriert: 05.11.2007 20:49
Kontaktdaten:

Re: Essen auf Costa

Beitrag von HeinBloed »

KF_81 hat geschrieben:Moin!

Ich seh schon, ich muss doch öfters Eurojackpot spielen um doch mal in den Genuss höherwertiger Reedereien zu kommen um zu vergleichen... :D

Muss ja echt nen Unterschied wie Tag und Nacht sein von Costa/MSC und Konsorten zu den teuren Cruiselines.

Gruß, René
Also, wenn du ein Lasagnetyp wärst, und mit Hummer und Beef Wellington nichts anfangen kannst, spielt das keine Rolle.

Um das bessere Angebot genießen zu können, musst du auch die Sachen mögen.

Das beste Schiff (egal wieviele Sterne und wie abgehoben der Service), ist das Schiff, mit dem du zufrieden bist. Da können nach Hörensagen noch so viele bessere Gesellschaften geben: aber du musst dich später auch da wohlfühlen und auf solchen Schiffen Spaß haben.

nager69
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 767
Registriert: 12.09.2010 14:49

Re: Essen auf Costa

Beitrag von nager69 »

Danke Tien, du sprichst mir aus der Seele

Die Italiener können besser Italienisch als die Amerikaner
Die Amerikaner besser Steak als die Deutschen
Die Deutschen können besser Schnitzel, Weißwürste und Kartoffelsalat als Italiener und Amerikaner
(egal welche Preisklasse)

Gruß Alex

KF_81
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 149
Registriert: 13.03.2018 12:20
Wohnort: Ostwestfalen-Lippe

Re: Essen auf Costa

Beitrag von KF_81 »

nager69 hat geschrieben: Die Italiener können besser Italienisch als die Amerikaner
Die Amerikaner besser Steak als die Deutschen
Ich hab ja nun bis dato nur den Vergleich COSTA zu NCL (und im Herbst dann MSC).

Alleine die beiden waren für uns schon schwer zu vergleichen... :thumb:

Was mich z.B. nochmal reizen würde wären die Hurtigruten oder mal nen Adult Only Schiff.

Wir sind ja nun nicht die "richtigen" Kreuzfahrer, sondern eher welche, die Campingurlaub machen oder mal ins Ferienhaus fahren. Bei uns kam es bisher immer meist eher auf das Preis-/Leistungsverhältnis und auf die Route an.

Gruß, René

Benutzeravatar
Stella
4th Officer
4th Officer
Beiträge: 135
Registriert: 07.04.2008 09:22
Kontaktdaten:

Re: Essen auf Costa

Beitrag von Stella »

So, da bin ich wieder. Ich wollte es nicht versäumen, Euch ein kurzes Resümee meiner ersten Reise mit Costa zu schildern.

1) Die Einschiffung in Dubai verlief recht langsam und chaotisch. Es wurde erst ab 15.00 Uhr begonnen, und wir brauchten über eine Stunde bis aufs Schiff. Die Kabinen - auf denen ja die Karten liegen- sollten erst ab 18.00 Uhr frei sein.
Wir hatten das Getränkepaket Più Gusto gebucht. Dies wurde prompt an der ersten Bar bei der Bestellung eines Aperol Spritz nicht erkannt....also ab zur Rezeption und eine Bestätigung ausdrucken lassen. Das Servicepersonal an sich war aber präsent und freundlich, da kann man nicht meckern.

2) Wir hatten eine Glücksbalkonkabine gebucht, es wurde die 11023 im Samsara Bereich. Alles Samsara-Zubehör wurde jedoch vorher ausgeräumt. Die Kabine war geräumig, einzig der Duschvorhang war störend. Überraschend war die Präsenz eines Aschenbechers auf dem Balkon. Alvin, unser Steward, war sehr zuvorkommend und schnell. Abends wurden die Betten nicht gerichtet, ist das normal bei Costa?

3) Bereits bei der Einschiffung sind wir zum Stand der Spezialitätenrestaurants. Dort haben wir uns für das Abendessen im Clubrestaurant eingebucht, der Preis für die Woche lag bei knapp 100€. Eine absolut lohnenswerte Investition! Mit Frühstück und Mittagessen wären es 180€ gewesen. Im Clubrestaurant wurde in 2 Tischzeiten gegessen, 18.15 und 21 Uhr. Wir sind zur späteren Zeit gegangen. Uns erwartete immer ein schöner 2er-Tisch, der Service war wirklich gut und das Essen meistens sehr gut und vor allem: warm!

4) Nur am Tag der Einschiffung hatte es uns in das Buffet-Restaurant verschlagen. Ich fand es dort unerträglich wuselig, laut und vor allem auch dumm aufgebaut. Überall Warteschlangen etc. Und hat man sich sein Essen erstmal ergattert muss auch noch einer in die Schlange der Getränkeausgabe. Das hat uns gar nicht gefallen. Da war das Buffet im Außenbereich Richtung Pool fast noch entspannter!

5) Das Mittagessen haben wir immer im Fiorentino eingenommen. Das war völlig ok, leichte Kost, manchmal etwas lauwarm, aber mit entspannter Atmosphäre.

Zum Schiff allgemein: Teilweise war es nicht so leicht, sich zu orientieren, aber ok, mein Schrittzähler hat sich gefreut. Das Pooldeck fanden wir gar nicht schön, schrecklich billig eingerichtet, künstliche lila Blumen neben orangenen Plastikstühlen, kaum Frischluft, es kam eher Hallenbadatmosphäre auf. Der kleine Pool am Heck war eben viel zu klein, es waren dazu noch jede Menge Liegenreservierer unterwegs.
Das Servicepersonal war überall präsent, wir mussten nie lange warten. Das Abendprogramm war italienisch, manchmal albern, manche Bands aber von wirklich guter Qualität.

Fazit: Zum niedrigen Preis für eine Woche durchaus eine Alternative, wenn man es mit dem Clubrestaurant pimpen kann. Und vielleicht eher auf Routen, an denen man weniger in den Außenbereichen liegt.

Danke für Eure vielen Tipps!

Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
Beiträge: 9213
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Essen auf Costa

Beitrag von fneumeier »

Stella,

ja bei Costa ist tatsächlich das Rauchen auf den Balkonen noch erlaubt.

Gruß

Carmen

Antworten