Sonnendeck Seereisen

Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon harryddorf am 01.01.2019 22:27

Hallo zusammen,

zum ersten ein frohes neues Jahr =)

Ich habe zu meiner nächsten Kurzkreuzfahrt von Southampton nach Hamburg mit der Queen Victoria ein paar Fragen zum "Kleingedruckten":

Cunard schreibt:

Zollfreie alkoholische Getränke können an Bord gekauft werden. Diese werden Ihnen am letzten Tag der Kreuzfahrt auf Ihre Kabine/Suite gebracht. Haben Sie einen besonderen Anlass an Bord zu feiern, können Sie gern eigene Getränke an Bord bringen. Falls Sie wünschen, diese Getränke in einem Restaurant oder einer Bar an Bord zu genießen, wird Ihrem Bordkonto ein Korkgeld (corkage fee) berechnet. Gästen unter 18 Jahren sind der Kauf und der Konsum von Alkohol an Bord untersagt. In US-Gewässern erhöht sich diese Altersgrenze entsprechend der dort gültigen Gesetze auf 21 Jahre.

Interpretiere ich das richtig, dass eigener Alkohol erlaubt ist, auch zum Verzehr in der Kabine und nur wenn er im öffentlichen Bereich konsumiert wird, wird das Korkgeld fällig?
Gilt das auch für antialkoholische Sachen?

Hintergrund der Frage ist der, dass ich für ZU HAUSE bzw. für Freunde in Southampton im Supermarkt antialkoholische Sachen kaufen möchte, die ich in Deutschland nicht bekomme und sie im Koffer nach Deutschland transportieren möchte.
Geht nicht darum die Sachen an Bord zu trinken um das Geld für Getränke zu sparen, Getränke hab ich natürlich an Bord mit einkalkuliert.

2. Frage - ziemlich ähnlich:

Wie sieht es mit Lebensmitteln aus - hier speziell Donuts von Krispy Kreme, die auch nicht in Deutschland erhältlich sind.
Die EU-Bestimmungen sagen nichts gegen eine Einfuhr nach Deutschland.
Die Liste verbotener Gegenstände im Gepäck bei Cunard sagt auch nichts dagegen:

Verbotene Gegenstände im Gepäck und an Bord Aus Sicherheitsgründen ist die Mitnahme der folgenden Gegenstände verboten:
 Schuss- und Sportwaffen, Munition, Nachbildungen von Waffen und explosives Material jeglicher Art
 Messer und andere Gegenstände jeglicher Art mit scharfen Klingen, die als Waffe genutzt werden können
 Entflammbare Substanzen (z. B. Benzin, Brennspiritus, Farbverdünner, Lacke etc.)
 Kerzen
 Behälter mit Gasen, beispielsweise Reizgase, Selbstverteidigungsspray, Campingkocher (Haarspray ist ausgenommen)
 Wasserkocher und Bügeleisen
 Alle Substanzen oder Gegenstände, die als Waffe genutzt werden oder geeignet sein könnten


Wobei Cunard sich vorbehält die Liste beliebig zu erweitern.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen =)

NCL verbietet ja frische Lebensmittel und eigene Getränke ausdrücklich.

Abschließend, aus Interesse eine Frage zu den Restaurants:

Laut Liste Cunard sieht es SO aus:

Restaurantalternativen an Bord der Queen Victoria
Lido Restaurant
Legeres Restaurant für Frühstück, Mittag- und Abendessen, Tea-Time sowie für Mitternachtsbuffets. Rund um die Uhr geöffnet. Abendliche Aufteilung in eines der Themenrestaurants:
• Bamboo* Asiatisches Spezialitätenrestaurant.
• Coriander* Indisches Spezialitätenrestaurant.
• Prime* Meeresfrüchte und Steaks.

Verandah Restaurant
Formelle Restaurantalternative (kostenpflichtig) mit moderner französischer Küche im Stil der Verandah Restaurants an Bord der früheren Queen Elizabeth und Queen Mary.
Um Reservierungen wird gebeten. Reservierungen können nur an Bord entgegengenommen werden.

Golden Lion Pub
Cunards klassisch englischer Pub, in dem typisch britische Pub-Gerichte zum Mittag gereicht werden.

Café Carinthia
Eine große Auswahl an exklusiven Teesorten, Kaffeespezialitäten, Gebäck und Sandwiches wird tagsüber angeboten.

Queens Room Prächtiger Ballsaal, in dem der Afternoon Tea stilvoll serviert wird.

Lido Grill
Restaurant in legerer Atmosphäre im Poolbereich (wetterabhängig), das Hamburger und Hot Dogs anbietet.


Die meisten Restaurants sind selbst erklärend bzw. da steht ob und was sie extra kosten.
Etwas verunsichert bin ich beim Café Carinthia
Gebäck und Sandwiches werden ja wahrscheinlich in der Verpflegung sein,
wie sieht es da mit den exklusiven Teesorten aus?
Gehören die mit zur "Grundversorgung" die man an diversen Stationen an Bord findet, oder ist es hier
- wie bei anderen Reedereien auch üblich - so, dass man einen Aufpreis zahlt, da es Spezialitäten sind.

Der High Tea im Ballsaal ist ja, wenn ich das richtig verstanden habe, inkludiert.

Würde mich über Tipps und Infos freuen.

Danke Euch

Gruß

Harry
Benutzeravatar
harryddorf
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 68
Registriert: 23.03.2017 14:10

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon capetowner am 03.01.2019 18:26

Hallo harryddorf,

zu den Mitnahmemöglichkeiten von Spirituosen und frischen Lebensmitteln kann ich dir leider nichts sagen - mangels Erfahrung.

Im Cafè Carinthia müssen alle Getränke einschließlich Kaffee- und Teespezialitäten bezahlt werden.
Der High Tea im Queens Room ist kostenfrei einschließlich Sandwiches, Törtchen und Scones. Vorsicht: hier versucht ein Kellner, auch Champagner anzubieten, der kostet aber extra.

Lido ist das 24-Stunden-Selbstbedienungsrestaurant. Hier gibt es Softdrinks und Kaffee und Tee kostenfrei.

Lido Grill, fürchte ich, wird nun im Januar geschlossen sein.

Da es ja schon bald losgeht, wünsche ich dir eine schöne Reise bei hoffentlich ruhigerer Nordsee.
Kannst mich schon mal anmelden, ich steige in Fort Lauderdale zu. :thumb:

Wenn du weitere Fragen hast, melde dich.
Viele Grüße
capetowner
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 25
Registriert: 05.08.2016 21:01

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon harryddorf am 04.01.2019 10:44

capetowner hat geschrieben:Hallo harryddorf,

zu den Mitnahmemöglichkeiten von Spirituosen und frischen Lebensmitteln kann ich dir leider nichts sagen - mangels Erfahrung.

Im Cafè Carinthia müssen alle Getränke einschließlich Kaffee- und Teespezialitäten bezahlt werden.
Danke für die Info, hatte ich mir fast gedacht - kein Thema

Der High Tea im Queens Room ist kostenfrei einschließlich Sandwiches, Törtchen und Scones. Vorsicht: hier versucht ein Kellner, auch Champagner anzubieten, der kostet aber extra.
Na, wenn der Champagner nicht einen Kleinkredit bedingt, warum nicht. Muss ja an dem Tag nicht mehr fahren :D

Lido ist das 24-Stunden-Selbstbedienungsrestaurant. Hier gibt es Softdrinks und Kaffee und Tee kostenfrei.

Lido Grill, fürchte ich, wird nun im Januar geschlossen sein.
Ja, das befürchte ich auch, genauso wird es wohl mit dem Pool auch schwierig, wobei Eistauchen kommt ja in Mode

Da es ja schon bald losgeht, wünsche ich dir eine schöne Reise bei hoffentlich ruhigerer Nordsee.
Kannst mich schon mal anmelden, ich steige in Fort Lauderdale zu. :thumb:
Ich tu mein Bestes. Ob es was bringt für Dich - schauen wir mal :D

Wenn du weitere Fragen hast, melde dich.
Viele Grüße
Benutzeravatar
harryddorf
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 68
Registriert: 23.03.2017 14:10

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon HeinBloed am 04.01.2019 11:36

capetowner hat geschrieben:Hier gibt es Softdrinks und Kaffee und Tee kostenfrei.


Nur die Säfte aus dem Spender! Im Gegensatz zu den anderen Gesellschaften, bleiben sie 24 Stunden in Betrieb und werden nicht nach dem Frühstück stillgelegt.

Normale Softdrinks wie Cola usw. muss alles bezahlt werden.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6298
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon HeinBloed am 04.01.2019 11:43

harryddorf hat geschrieben:Cunard schreibt:

Zollfreie alkoholische Getränke können an Bord gekauft werden. Diese werden Ihnen am letzten Tag der Kreuzfahrt auf Ihre Kabine/Suite gebracht. Haben Sie einen besonderen Anlass an Bord zu feiern, können Sie gern eigene Getränke an Bord bringen. Falls Sie wünschen, diese Getränke in einem Restaurant oder einer Bar an Bord zu genießen, wird Ihrem Bordkonto ein Korkgeld (corkage fee) berechnet. Gästen unter 18 Jahren sind der Kauf und der Konsum von Alkohol an Bord untersagt. In US-Gewässern erhöht sich diese Altersgrenze entsprechend der dort gültigen Gesetze auf 21 Jahre.

Interpretiere ich das richtig, dass eigener Alkohol erlaubt ist, auch zum Verzehr in der Kabine und nur wenn er im öffentlichen Bereich konsumiert wird, wird das Korkgeld fällig?
Gilt das auch für antialkoholische Sachen?

Hintergrund der Frage ist der, dass ich für ZU HAUSE bzw. für Freunde in Southampton im Supermarkt antialkoholische Sachen kaufen möchte, die ich in Deutschland nicht bekomme und sie im Koffer nach Deutschland transportieren möchte.
Geht nicht darum die Sachen an Bord zu trinken um das Geld für Getränke zu sparen, Getränke hab ich natürlich an Bord mit einkalkuliert.

2. Frage - ziemlich ähnlich:

Wie sieht es mit Lebensmitteln aus - hier speziell Donuts von Krispy Kreme, die auch nicht in Deutschland erhältlich sind.
Die EU-Bestimmungen sagen nichts gegen eine Einfuhr nach Deutschland.
Die Liste verbotener Gegenstände im Gepäck bei Cunard sagt auch nichts dagegen:

Verbotene Gegenstände im Gepäck und an Bord Aus Sicherheitsgründen ist die Mitnahme der folgenden Gegenstände verboten:
 Schuss- und Sportwaffen, Munition, Nachbildungen von Waffen und explosives Material jeglicher Art
 Messer und andere Gegenstände jeglicher Art mit scharfen Klingen, die als Waffe genutzt werden können
 Entflammbare Substanzen (z. B. Benzin, Brennspiritus, Farbverdünner, Lacke etc.)
 Kerzen
 Behälter mit Gasen, beispielsweise Reizgase, Selbstverteidigungsspray, Campingkocher (Haarspray ist ausgenommen)
 Wasserkocher und Bügeleisen
 Alle Substanzen oder Gegenstände, die als Waffe genutzt werden oder geeignet sein könnten


Wobei Cunard sich vorbehält die Liste beliebig zu erweitern.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen =)


Das Korkgeld gilt nur für Getränke, die du außerhalb deiner Kabine konsumierst. Solange du in deiner eigenen Kabine trinkst, darfst du NOCH bei Cunard unbegrenzt deine eigenen Getränke mitbringen und IN DEINER KABINE verzehren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Cunard sich den anderen anpasst, wenn nicht genug Umsatz an Bord gemacht wird.

Donuts (egal ob Krispy Kreme or Dunkin) gehören auf die Liste der Gefährlichen Güter und verbotenen Gegenstände aufgrund der Kalorien und des hohen Zuckergehaltes.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6298
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon Urlauber am 07.01.2019 19:13

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Cunard sich den anderen anpasst, wenn nicht genug Umsatz an Bord gemacht wird.

Cunard kompensiert das durch eine sehr selbstbewußte Kalkulation der Getränkepreise. :cry:
Urlauber
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 105
Registriert: 30.09.2010 14:26

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon HeinBloed am 08.01.2019 15:08

Bist du schon mal Cunard gefahren? Dann würdest du so eine solche Behauptung kaum aufstellen! Was Getränke begriff, sind sie teilweise günstiger als andere!
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6298
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon Urlauber am 08.01.2019 18:10

HeinBloed hat geschrieben:Bist du schon mal Cunard gefahren? Dann würdest du so eine solche Behauptung kaum aufstellen! Was Getränke begriff, sind sie teilweise günstiger als andere!

Klar, vor ein paar Jahren waren wir mal auf einem englischen Altersheim, QE von Civitavecchia nach Southampton. Hat mir gut gefallen. Das ändert aber wenig an der Tatsache, daß Getränkepreise die etwa das Doppelte der Europa 2 betragen bei mir unter "sportlich" laufen. Da hat eine service charge ihren Anteil (ok) und auch die Fakturierung in Gringo - Pesos auf einer Binnen - EU - Fahrt (Unnötig). Getränkepakete oder Bonus - Bordguthaben bei entsprechendem Kauf von Getränkeguthaben gab es leider nicht. Als Unterschied zu anderen Reedereien.

Gruß, Urlauber
Urlauber
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 105
Registriert: 30.09.2010 14:26

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon capetowner am 08.01.2019 20:58

Urlauber hat geschrieben:Fakturierung in Gringo - Pesos auf einer Binnen - EU - Fahrt (Unnötig).


Die Bordwährung sind US Dollar.
Stellst du dir etwa vor, die ändern ihre Getränkekarten je nach Fahrtgebiet?
Mal japanische Yen, mal australische Dollar, mal Euros, mal irgendwas? :confused:
capetowner
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 25
Registriert: 05.08.2016 21:01

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon HeinBloed am 08.01.2019 21:55

Es gibt tatsächlich Währungsänderungen beim Wechsel der Fahrtgebiete:

z. B. von Euro zur US-Dollar, wenn ein Schiff von Europa in die Karibik repositioniert wird bei MSC/Costa. Oder auch Princess, wenn sie nach Australien wechseln, gilt AUD.

Wir mussten für eine Nacht auf der EUROPA in der günstigsten Kategorie ca. 500 EUR zahlen... dass man dann evtl. 1 EUR pro Glas Cola einsparen kann: spricht man überhaupt darüber?

Für mich ist das ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen... Man vergleicht üblicherweise Schiffe der gleichen Klassen... Solltest allerdings mit der QUEEN ELIZABETH in Queens Grill gefahren sind, dann war das bestimmt die Abzocke schlechthin, weil sie ja nicht die Preise an Bord nach den vier "Klassen" unterscheiden.

Im Moment zahle ich auf der NORWEGIAN SUN: 3.95 USD für eine Dose Pepsi plus 20% Service Charge. Daher ist für Cunard quasi ein Discounter.

Und wenn ich mal Yacht Club mit MSC fahre, dann brauche ich noch nicht einmal etwas für meine Getränke zu bezahlen... im Vergleich zur EUROPA/EUROPA 2.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6298
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon Urlauber am 09.01.2019 12:04

capetowner hat geschrieben:Stellst du dir etwa vor, die ändern ihre Getränkekarten je nach Fahrtgebiet?:

Immerhin hatten sich, vielleicht ja dem Fahrgebiet geschuldet, reichlich 0,5 Liter Gläser unter die Pint Gläser gemogelt und auf der Karte stand "Pint" als Bier - Einheit. Und dafür sind dann rund 8 € kein Schnäppchen. Geschmeckt hat es natürlich dennoch.
Urlauber
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 105
Registriert: 30.09.2010 14:26

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon fneumeier am 09.01.2019 12:34

Civitavecchia - Southampton - auch ohne Brexit hättest Du die Auswahl zwischen zwei Währungen .... Euro oder Britische Pfund ;) !

US Reedereien haben in der Regel auch den USD als Bordwährung - selbst im Mittelmeer.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8557
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon harryddorf am 09.01.2019 14:29

Sooo

als Erstes einmal ein Lebenszeichen nach der erfolgten Kurzkreuzfahrt.

Ich bin wieder wohlbehalten in Deutschland angekommen und wurde auch nicht wegen Verstößen gegen etwaige Gesetze oder Reederei Richtlinien Einfuhr oder in Verkehrbringung
von Lebensmitteln o.ä. verhaftet. :lol:

Zum Thema Getränkepreise an Bord, was ja ein wenig hier diskutiert wurde.

Die 0,33l Cola kostet mit Service Charge Aufschlag 4,03 USD, was bei aktuellem Wechselkurs ca. 3,50 EUR sind.
Natürlich sind nach Oben keine Grenzen gesetzt. Teuer geht immer.

Eine Dame, welche mit mir die Tischzeit im Britannia Restaurant hatte (Vielst!Fahrerin) war schockiert, dass ihr "einfacher" Chardonnay jetzt mal für das 0,2l Glas 16 USD kostet.

Ansonsten fand ich die Preise mehr als Human, insbesondere im Vergleich was z.B. NCL aufruft wenn man im Just Cruise Tarif keine Getränke inkludiert hat.
Benutzeravatar
harryddorf
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 68
Registriert: 23.03.2017 14:10

Re: Fragen zum Kleingedruckten bei Cunard

Beitragvon Cruise-Jaeger123 am 09.01.2019 22:47

Ich war ja auch an Bord - ich glaube ich war auch der Grund, warum harryddorf damals die Reise gebucht hat. :D

Ich bin nach den wirklich sehr billigen 40€ p.P. in der billigsten Innenkabine für eine 2-nächtige auf SOU-HAM im vergangenen Jahr auf der QE, dann 120€ p.P. für die QM2 wenige Wochen später auf HAM-SOU und nun 80€ p.P. für SOU-HAM auf der QV schon ein wenig (preislich) "versaut" (jeweils plus individuell zugebuchter An/Abreise), aber ich werde selbst zu den Preisen mit dem Cunard-Produkt irgendwie nicht so richtig warm. :D
Cruise-Jaeger123
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.02.2016 20:07


Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste