Sonnendeck Seereisen

NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon Macheri 49 am 11.10.2016 19:47

Hallo in die Runde,

Heute habe ich bei einer NCL Getaway Bewertung folgendes gelesen
" Es wurde nicht darauf hingewiesen, dass zu den Getränken in US-Häfen Steuern hinzukommen."

Weiss jemand was es damit auf sich hat?

Danke schon mal im voraus ............

Macheri
Macheri 49
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 17
Registriert: 03.07.2016 14:36

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon shipfriend am 11.10.2016 20:36

In manchen US-Hoheitsgewässern gibt es noch eine lokale zusätzliche Steuer.

Als wir dieses Jahr mit der NCL Jade ab Houston gefahren sind, gab es diese in der texanischen Zone, und ab Miami ebenso, so lange, bis wir aus den Hoheitsgewässern raus waren, also einige Stunden waren es.
Zumindest wir aber wurden darauf hingewiesen, am Kühlschrank gab es einen Zettel mit dieser Info, und das Bar-Team hat uns ebenfalls informiert.

Das müsste aber auch auf andere Reedereien zutreffen.
Benutzeravatar
shipfriend
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 433
Registriert: 08.10.2016 17:30

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon Raoul Fiebig am 11.10.2016 20:54

Hallo Macheri 49,

in der Tat erhebt NCL lokale bzw. bundesstaatliche Sales Taxes auch auf Getränke, die man im Rahmen des All-Inclusive-Pakets eigentlich gratis erhält.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25908
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon HeinBloed am 12.10.2016 05:19

Die Steuern gibt es ja nicht nur in US-Häfen, sondern auch beispielsweise in spanischen Häfen.

Wie sieht es damit aus?

Gruß
HeinBloed
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6000
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon fneumeier am 12.10.2016 07:56

Wie schon gesagt wurde, verlangen in den USA viele Staaten eine State Tax / Sales Tax. Bei Abfahrten ab Florida ist das schon seit Jahren so. Inzwischen sind aber eben auch New York City, Texas dazugekommen.

NCL ist allerdings die einzige Reederei, bei der ich gelesen habe, dass sie die Tax auch auf die einzelnen Getränke aus einem Paket erhebt.

Ist vergleichbar mit der EU-Mehrwertsteuer, die im Mittelmeer vor allem ab/in spanischen Häfen ein "Problem" ist.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8316
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon Macheri 49 am 12.10.2016 08:29

Lieben Dank erst mal an Euch für die schnellen Antworten!

Wie ich gerade merke, habe ich als Neuling doch noch so einiges zu lernen und zu beachten.

Also das heißt im Klartext: Solange man in einen US Hafen ( Wie in diesen Fall) liegt, kommen auf alle Getränke trotz "All In" eine State Tax dazu.

Beste Grüße Macheri
Macheri 49
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 17
Registriert: 03.07.2016 14:36

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon micm am 12.10.2016 11:54

Wenn über Deutschland gebucht würde ich das Geld anschließend zurückfordern. Zumindest bei der dreitägigen Escape Fahrt von Hamburg nach Southampton, wo ein Teilstück auch als cruise to nowhere ab Southampton angeboten wurde, und dann britische Mehrwertsteuer anfiel wurde mir der Betrag anschließend überwiesen. Die Diskussion dazu an Board waren allerdings eher frustrierend.

Die Detailinformationen zu Premium All Inclusive weisen zwar auf eventuell zu erheben Mehrwertsteuer hin aber das steht direkt im Satz über 20% Rabatt bei Kauf von Flaschen an Board.
micm
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 55
Registriert: 15.10.2015 03:35

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon HeinBloed am 12.10.2016 12:42

micm hat geschrieben:Wenn über Deutschland gebucht würde ich das Geld anschließend zurückfordern. Zumindest bei der dreitägigen Escape Fahrt von Hamburg nach Southampton, wo ein Teilstück auch als cruise to nowhere ab Southampton angeboten wurde, und dann britische Mehrwertsteuer anfiel wurde mir der Betrag anschließend überwiesen. Die Diskussion dazu an Board waren allerdings eher frustrierend.

Die Detailinformationen zu Premium All Inclusive weisen zwar auf eventuell zu erheben Mehrwertsteuer hin aber das steht direkt im Satz über 20% Rabatt bei Kauf von Flaschen an Board.


Übrigens habe ich mein Geld zurück bekommen, weil ich drei Monate später auf der QM2 nachweisen konnte, dass die 25% zu Unrecht verlangt wurden.

Aber auch erst nach einem Brief, der über Miami lief.

In Barcelona (und anderen spanischen Häfen) ist jedoch die Situation anders:

Selbst wenn man einen Nicht-EU-Hafen hat und damit die gesamte Kreuzfahrt nicht MWSt-pflichtig wäre. Die lokale in spanischen Gewässern fällt ja trotzdem an.

Gruß
HeinBloed
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6000
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon Raoul Fiebig am 12.10.2016 13:01

HeinBloed hat geschrieben:Die lokale in spanischen Gewässern fällt ja trotzdem an.


...ja, hatten wir letztes Jahr bei NCL auch - beim Durchfahren der Straße von Gibraltar. Allerdings wurde im Tagesprogramm deutlich darauf hingewiesen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25908
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon micm am 12.10.2016 13:38

HeinBloed hat geschrieben:In Barcelona (und anderen spanischen Häfen) ist jedoch die Situation anders:

Selbst wenn man einen Nicht-EU-Hafen hat und damit die gesamte Kreuzfahrt nicht MWSt-pflichtig wäre. Die lokale in spanischen Gewässern fällt ja trotzdem an.

Gruß
HeinBloed


Naja, also wenn ich entweder vor der Reise in Deutschland ein Getränkepaket kaufe und darauf Mehrwertsteuer bezahle oder wenn es inzwischen im Reisepreis enthalten ist sehe ich nicht wie auf den theoretischen Einzelpreis wieder Steuern anfallen können. Man muss ja auch nicht auf einmal für den kostenlosen Kaffe die theoretische Steuer bezahlen die anfallen würde wäre es nicht im Reisepreis enthalten oder für den Wert des Essens im Buffet.

NCL macht es sich da meiner Meinung nach ein bisschen zu einfach, aber bei der letzten Fahrt auf der Epic gab es die Hafengebühren für den verpassten Anlauf in Civitavecchia auch nur zurück wenn man es nach der Reise schriftlich angefordert hatte und nicht mehr automatisch aufs Bordkonto wie früher. Da muss inzwischen wohl um jeden USD gekämpft werden.
micm
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 55
Registriert: 15.10.2015 03:35

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon HeinBloed am 12.10.2016 14:33

Raoul Fiebig hat geschrieben:
HeinBloed hat geschrieben:Die lokale in spanischen Gewässern fällt ja trotzdem an.


...ja, hatten wir letztes Jahr bei NCL auch - beim Durchfahren der Straße von Gibraltar. Allerdings wurde im Tagesprogramm deutlich darauf hingewiesen.


Wir hatten "Glück".

Da wurde unser Umsatz im Le Bistro manuell gebucht und etwas später erst erfasst, als der Computer nichts aufgeschlagen hat...

Mir fällt aber gerade auf, dass wir jetzt auf der KONINGSDAM nichts in A Coruña, Huelva, Malaga und Cartagena bezahlt haben...

Gruß
HeinBloed


April sind wir ja mit COSTA unterwegs. Mal sehen, was uns in Barcelona erwartet...
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6000
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon amerikanerjan am 13.10.2016 13:46

Auf der NCL Jewel haben wir im Sommer vor Seattle, Washington die Taxes bezahlt, in Alaska und seinen Häfen, sowie in und um Victoria, Kanada nicht.
Irgendwie lohnt sich der Aufwand eines Schreibens angesichts von -ich glaube, es waren- 9% Tax auf vielleicht 30 USD Umsatz nicht wirklich.
amerikanerjan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.06.2013 09:15

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon HeinBloed am 13.10.2016 15:38

amerikanerjan hat geschrieben:Irgendwie lohnt sich der Aufwand eines Schreibens angesichts von -ich glaube, es waren- 9% Tax auf vielleicht 30 USD Umsatz nicht wirklich.


Mir ging es eher um die Tatsache, dass ich nicht verstanden habe, warum NCL 5 % on Top auf die 20 % MWSt. nimmt, die nicht mal Cunard nimmt und für die Hamburg-Southampton eine Rennstrecke ist...

Letztendlich kann es mir ja dann egal sein, ob andere dann 2017 auf der NORWEGIAN JADE ab Hamburg 25 % oder 20 % on top zahlen. Ich habe sie ja nicht gebucht...

Wenn man sich alles gefallen lässt, dann werden sie fleißig weiter versuchen uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wie in diesem Fall unberechtigt.

Aber das muss jeder für sich selbst wissen.

Gruß
HeinBloed
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6000
Registriert: 05.11.2007 20:49

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon Wendy am 13.10.2016 18:06

Man könnte schon auf den Gedanken kommen, daß NCL es inzwischen halt einfach mal versucht. Die Zahl derer, die reklamieren ist gering genug, vor allem, wenn das eingesammelte Geld dann nicht an irgendwelche Steuerbehörden, sondern an den Konzern geht....
Benutzeravatar
Wendy
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 1080
Registriert: 25.12.2007 22:10

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon biko am 13.10.2016 19:53

Hallo,
wir waren dieses Jahr im Januar mit der Breakaway von NY über Puerto Rico (also auch USA) in der Karibik. Ich habe nochmals unsere Gesamtrechnung angeschaut. Da sind tatsächlich für den ersten Tag (NY) zusätzlich Beträge (Steuern ?) aufgeführt. Zwar nur paar $, aber immerhin... :cry:
biko
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 979
Registriert: 20.08.2009 21:20

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon amerikanerjan am 17.10.2016 10:22

HeinBloed hat geschrieben:Mir ging es eher um die Tatsache, dass ich nicht verstanden habe, warum NCL 5 % on Top auf die 20 % MWSt. nimmt, die nicht mal Cunard nimmt und für die Hamburg-Southampton eine Rennstrecke ist...

Letztendlich kann es mir ja dann egal sein, ob andere dann 2017 auf der NORWEGIAN JADE ab Hamburg 25 % oder 20 % on top zahlen. Ich habe sie ja nicht gebucht...

Wenn man sich alles gefallen lässt, dann werden sie fleißig weiter versuchen uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wie in diesem Fall unberechtigt.


Ok, da hast du natürlich Recht.
Bin mal gespannt, ob auf der Jade ab Hamburg Steuern anfallen werden (und in welcher Höhe) oder nicht. War für mich halt eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Nächsten Sommer könnte es schon anders aussehen, wenn für die ganze Strecke (unberechtigt) Steuern gezahlt werden sollen.
amerikanerjan
Naut. Assistant
Naut. Assistant
 
Beiträge: 17
Registriert: 23.06.2013 09:15

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon Schneewie am 17.10.2016 13:11

Muss jetzt doch noch mal blöd fragen.

Wir fahren meist mit RCL und kaufen in Deutschland schon ein Getränkepaket.

Muss ich jetzt noch zusätzlich Steuern auf die Getränke zahlen, wenn wir in Hoheitsgewässern der USA uns befinden?
Benutzeravatar
Schneewie
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 490
Registriert: 23.07.2012 12:34
Wohnort: Dortmund

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon fneumeier am 17.10.2016 16:33

Schneewie, nein, bei RCI zahlt man bei einem Getränkepaket nicht pro Getränk nochmal lokale Steuern. Allerdings kann es sein, dass z.B. bei Abfahrt in Barcelona und kein EU-Hafen bei Onlinekauf bereits die spanische Mehrwertsteuer draufgeschlagen wird. War bislang jedenfalls bei den USA-Abfahrten nicht so. Bei der Harmony jetzt aber schon.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8316
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: NCL in US-Häfen Getränke Steuern extra ?

Beitragvon Nedra am 22.01.2017 20:13

Hallo Carmen,
vielen Dank für die Erklärung. Ich würde gerne wissen, ob es korrekt ist, dass NCL Steuern für Getränke im spanischen Hoheitsgebiet belastet, obwohl das Getränkepaket mit dem Reisepreis als Premium-All-Inclusive bereits vor Abfahrt bezahlt wurde. Habe das in einem Reisebericht gelesen. Auch wenn es sich nicht um große Beträge handelt, würde ich mich getäuscht fühlen. Immerhin sind die Reisepreise mit Hinweis auf das inkludierte Getränkepaket und die inkludierten Trinkgelder angehoben worden. Viele Grüße Nedra


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Nedra
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 86
Registriert: 15.08.2008 11:28

Erhöhte Mehrwertsteuer spanische Gewässer

Beitragvon Aidafan30 am 08.02.2017 08:41

Hallo ihr Lieben,

wir starten im Dezember diesen Jahres eine Tour ab Barcelona in Richtung Kanaren.
Da wir mit NCL reisen und Premium All Inclusive inkludiert ist, eine spezielle Frage.
Wie macht sich diese erhöhte spanische Mehrwertsteuer bemerkbar, ich meine, wieviel Prozent muss ich denn nun für ein Getränk dazuzahlen? :confused:

Liebe Grüße

Jonny :wave:
Aidafan30
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 47
Registriert: 24.10.2013 22:46

Nächste

Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste