Sonnendeck Seereisen

Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer?

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 13.09.2017 09:05

...aha, ein revolutionäres neues Schiffskonzept, bei dem das Theater den ganzen Tag genutzt werden kann: Auch bekannt als Theatrium. :rolleyes:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Equinox am 13.09.2017 09:51

Raoul Fiebig hat geschrieben:...aha, ein revolutionäres neues Schiffskonzept, bei dem das Theater den ganzen Tag genutzt werden kann: Auch bekannt als Theatrium. :rolleyes:

Welch Überraschung :rolleyes:
Equinox
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 368
Registriert: 07.04.2013 08:27

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 13.09.2017 11:20

Hallo allerseits,

hier die Pressemitteilung von Costa:

COSTA SMERALDA: BAUBEGINN DES NEUEN COSTA LNG-SCHIFFS

Costa Crociere feiert auf der Meyer Werft in Turku (Finnland) den Stahlschnitt für das erste von zwei
Kreuzfahrtschiffen, die mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden können. LNG ist derzeit der weltweit
sauberste fossile Brennstoff. Die Indienststellung der Costa Smeralda ist für Oktober 2019 geplant. Damit ist
sie das erste LNG-Kreuzfahrtschiff, das Reisen für Gäste aus verschiedenen europäischen Ländern, wie
Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien oder der Schweiz anbietet.

Der Schiffsname ist eine Reminiszenz an die Smaragdküste Sardiniens (Italienisch: Costa Smeralda), die als
eine der schönsten Destinationen Italiens gilt.

Turku / Finnland, 13. September 2017 – Mit dem ersten Stahlschnitt begann heute auf der Meyer Werft in
Turku (Finnland) der Bau der Costa Smeralda. Das neue Flaggschiff von Costa Crociere ist das erste Schiff
der italienischen Traditionsreederei, das mit Flüssiggas (LNG - Liquified Natural Gas) betrieben werden
kann.

Die Costa Smeralda ist Teil des strategischen Plans der Carnival Corporation & plc zum Bau von insgesamt
sieben Kreuzfahrtschiffen der nächsten LNG-Generation für vier der zehn Kreuzfahrtmarken des weltweit
größten Freizeit- und Reisekonzerns mit einer Flotte von insgesamt 103 Schiffen. Mit AIDAnova geht das
erste der sieben LNG-Schiffe im Herbst 2018 auf Jungfernfahrt.

Mit mehr als 180.000 Gross-Tonnage (GT) und 2.600 Kabinen bietet die Costa Smeralda, die im Oktober
2019 in Dienst gestellt wird, Platz für rund 6.600 Gäste. Die Lieferung des baugleichen Schwesterschiffes ist
für 2021 geplant.

Die beiden neuen Costa Schiffe können, dank des Einsatzes von vier Dual-Fuel Motoren, sowohl im Hafen als
auch auf offener See mit dem derzeit umweltfreundlichsten und emissionsärmsten fossilen Treibstoff LNG
betrieben werden. Das LNG an Bord wird in Spezialtanks gelagert und kann 100 Prozent der für den Schiffsund
Hotelbetrieb benötigten Energie liefern. Durch die Nutzung von LNG werden die Emissionen von
Feinstaub und Schwefeloxiden nahezu vollständig vermieden, der Ausstoß von Stickoxiden und die CO2-
Emissionen verringern sich nachhaltig.

„Diese neuen Schiffe werden die Führungsrolle der Costa Gruppe, die bereits Marktführer in allen wichtigen
Märkten Kontinentaleuropas ist, weiter stärken“, sagt Michael Thamm, CEO Costa Group and Carnival Asia.
„Der Milliardenvertrag mit der Meyer Werft, der auch den Bau von zwei LNG-Schiffen für unsere deutsche
Marke AIDA Cruises beinhaltet, ist Teil unserer Strategie, kontinuierlich unser innovatives Urlaubsangebot
weiterzuentwickeln, um unseren Gästen ein unvergleichliches Kreuzfahrterlebnis zu bieten.“

„Unsere zwei neuen Costa Schiffe sind eine weltweit Innovation, die neue Standards für die gesamte
Kreuzfahrtindustrie setzen wird“, ergänzt Neil Palomba, Präsident von Costa Crociere. „Sie zählen zu den
ersten Kreuzfahrtschiffen, die komplett mit LNG betrieben werden können und somit die Entwicklung dieser
grünen Technologie maßgeblich vorantreiben, gerade im Mittelmeerraum. Außerdem zählen sie zu den ersten
LNG Schiffen weltweit, die für Gäste aus verschiedenen Märkten wie Deutschland, Italien, Frankreich,
Spanien, Österreich und der Schweiz angeboten werden. Sie bieten einen einzigartigen Service sowie ein
modernes Innendesign, das unser Konzept, ‘Italy’s Finest‘ auf See, perfekt zum Ausdruck bringt.“

"In den vergangenen zwei Jahren haben wir sehr intensiv mit Costa an der Gestaltung der neuen Schiffe
gearbeitet. Das Ergebnis ist ein wirklich frisches und neues Design verbunden mit modernster Technologie.
Wir freuen uns, unsere Erfahrung in den Bau dieser LNG-angetriebenen Passagierschiffe einbringen zu
können. Heute ist ein ganz besonderer Tag für den Schiffsbau, denn ab heute werden alle Ideen, alle
Kreativität und Technologien, die in die Planung der neuen Costa Schiffe eingeflossen ist, endlich Realität “,
erklärt Jan Meyer, CEO von Meyer Turku.

Buchungsstart für Reisen mit der Costa Smeralda

Der Buchungsstart für die ersten Reisen der Costa Smeralda im Mittelmeer ist Anfang des kommenden
Jahres (2018) geplant. Wie im vergangenen Jahr bereits angekündigt, übernimmt Shell Western LNG B.V.
(Shell) die LNG Versorgung.

Der Bau der zwei Costa LNG Schiffe sind genau wie die Konstruktion der beiden Schiffe für AIDA Cruises
Teil eines Vertrags in Milliardenhöhe mit den Meyer Werften in Turku (Finnland) und Papenburg
(Deutschland). Der Vertrag mit Meyer ist das Ergebnis einer kürzlich kommunizierten größeren
Vereinbarung zwischen der Carnival Corporation & plc, dem Mutterkonzern der Costa Gruppe, und den
führenden Schiffsbauern der Meyer Werft, Meyer Turku und Fincantieri S.p.A. über den Bau von neun
neuen Schiffen zwischen 2019 und 2022.

LNG Neubauten Costa: Zahlen und Fakten

Anzahl der Schiffe: 2
Lieferung: 2019 & 2021
Werft: Meyer Turku Oy (Finland)
Klassifikation: RINA
Flagge: Italien
Gesamtlänge (ca.): 337 m
Breite auf Spanten: 42 m
Max. Tiefgang (ca.): 8.80 m
Bruttoraumzahl (BRZ): 182,700
Anzahl der Passagierkabinen: 2,612
Anzahl Unterbetten: 5,224
Max Passagierzahl: 6,518
Anteil der Balkon-Kabinen: 63.7%
Besatzungsmitglieder (max): 1,682
Geschwindigkeit: 17 kn
Anzahl der Hauptmotoren: 4

Bild
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 14.09.2017 12:22

Hallo allerseits,

nachfolgende Pressemeldung habe ich von Costa Kreuzfahrten erhalten:

Costa Smeralda: Erste Einblicke in das Kabinendesign der neuen Costa Kreuzfahrtschiffe

Das Designteam um Creative Director Adam D. Tihany zeigte in Turku erstmals die Kabinen der neuen Costa Kreuzfahrer.

Turku / Finnland, 14. September, 2017 – Costa Crociere hat das Kabinendesign der zwei neuen Costa Schiffe vorgestellt. Das Mailänder Architekturstudio Dordoni Architetti hat die Kabinen ganz nach dem übergeordneten Motto “Italy’s Finest” der neuen Schiffe designt. Die Costa Smeralda, das erste Schiff, wird voraussichtlich im Oktober 2019 auf Jungfernfahrt gehen.

Dordoni Architetti ist eines von vier international renommierten Designfirmen, die die Innengestaltung der neuen Schiffe entwickeln und umsetzen. Neben dem Mailänder Studio sind außerdem Partner Ship Design aus Hamburg, Jeffrey Beers International sowie die Rockwell Group aus New York für das Innendesign der Schiffe verantwortlich. Unter der Leitung von Creative Director Adam D. Tihany entwarf das Designteam ein innovatives neues Konzept: die Idee von „Italy’s Finest – das Beste Italiens“ wird die beide Schiffen grundlegend prägen.

„‘Italy’s Finest‘ ist der Nationalstolz, der von Generation zu Generation weitergegeben wird“, erklärt Tihany seine Vorstellung der Idee. „Es ist ein Ort, an dem die Menschen mit ihrem Verhalten die Welt verändern können, wo alles nach einem Traum schmeckt und die Zeit langsamer zu vergehen scheint. Ein Fleckchen Erde, auf dem der Stil König und Schönheit die Königin ist. Das ist für mich das Beste Italiens. Stolz, Haltung, Geschmack, Zeit und Stil. Von diesen fünf Pfeilern sind wir ausgegangen, um unserer kreativen Idee für die Schiffe ihre Form zu verleihen.“

Auch in den Kabinen trifft nationaler Stolz auf maßgeschneiderten italienischen Stil. Die Kabinendecks führen auf eine einzigartige Tour durch Italien. Die Reise beginnt auf Deck 4 in Palermo, von wo aus in nördlicher Richtung die schönsten und berühmtesten Städte wie Capri, Rom, Venedig, Florenz, Mailand die nächsten Decks repräsentieren und die Tour schließlich in Bellagio auf Deck 17 endet.

Jedes Deck lädt seine Gäste zu einem Städtespaziergang ein, bei dem sie den unverwechselbaren Geschmack jeder Stadt durch ein einmaliges Design erleben, bestehend aus symbolischen Wand- und Teppichfarben, typischen Mustern und Texturen sowie raffinierten, handverlesenen Fotografien. Zusammengenommen geben diese Elemente dem Geist der jeweiligen Stadt Ausdruck.

Beginnend an den Fahrstühlen bis zu den Korridoren empfängt das von den Städten inspirierte Design die Gäste, begleitet sie zu ihren Kabinen, wo das Design in dezenter Form weiter präsent ist: Muster, Texturen und Farben werden weiter genutzt, um den Charakter einer jeden Stadt einzufangen, einen komfortablen, wohnlichen Platz zu schaffen, der perfekt die „Italy’s Finest“-Philosophie widerspiegelt.

Beim Betreten der Kabinen werden die Passagiere von einer Fotowand, die ein schönes Stadtpanorama zeigt, empfangen. Die Farben dieses Panoramas wiederum harmonisieren mit dem Grafikmuster der Wandverkleidung auf der gegenüberliegenden Seite. So entsteht ein homogener, moderner und erholsamer Raum. Die Badezimmer verfügen über ein einzigartiges, extravagant anmutendes Inneres, deren plattierte Wände wie aus Marmor scheinen. Ein Fenster in der Dusche über die gesamte Raumhöhe erzeugt weiterhin das Gefühl von Platz und Licht in der Kabine.

„In italienischen Städten verschmelzen die verschiedenen künstlerischen, kulturellen und historischen Besonderheiten zu einem einzigartigen Ganzen. Dadurch harmonieren die Kabinen und erschaffen eine elegante, zeitlose Atmosphäre, die wir als ‚La città in una stanza – Die Stadt in einem Raum beschreiben‘“, sagt Dordoni Architetti.

Um dem Ansatz von Costa gerecht zu werden, ein authentisches „Made in Italy“ Designerlebnis zu schaffen, sind alle Kabinenmöbel, Lampen, Stoffe und Accessoires von Dordoni individuell entworfen worden. Sie sind in Zusammenarbeit mit den italienischen Größen Molteni&C (Sofas und Stühle), Roda (Balkonmöbel), Flos (Dekorationsleuchten), Dedar und Rubelli (Stoffe und Polsterungen) entstanden. Außerdem sind italienische Hersteller, zu denen Unternehmen wie Kartell, Poltrona Frau und Alessi zählen, ebenfalls an der Einrichtung der Schiffe beteiligt.

„Ich habe 15 namhafte italienische Einrichtungsfirmen kontaktiert, um unserem Team das Beste von ‚Made in Italy‘ zur Verfügung zu stellen. Alle wollten mitmachen, das Beste Italiens zusammen mit uns an Bord zu verwirklichen“, so Tihany.

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon marcookie am 14.09.2017 12:28

zu Fotos die Kabinen...
mein Gott, die Wandverkleidungen bzw. -mustern erinnert mich an einer Irrenanstalt... :eek:
Benutzeravatar
marcookie
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2794
Registriert: 28.12.2008 20:51

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 14.09.2017 12:42

marcookie hat geschrieben:mein Gott, die Wandverkleidungen bzw. -mustern erinnert mich an einer Irrenanstalt... :eek:


...wo Du Dich überall auskennst! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon fneumeier am 14.09.2017 13:31

Gut, das Muster am Sofa ist ... gewöhnungsbedürftig!

Aber habt ihr euch schon mal den Stauraum näher angesehen... oder besser "welchen Stauraum"? Da ist ein "Schränkchen" beim Bett offensichtlich mit einer Spiegel-Schiebetür und der Rest ist ein Vorhang. Ansatzweise kann man offene Nachtkästchen entdecken und dann wäre da noch eine Schublade unter dem Schreibtisch. Mit viel Glück entpuppt sich der dunkle Schatten links von der Tür als Kleiderhaken.

Von den neuen Bädern gibt es kein Foto? Wo soll dieses raumhohe Fenster sein? Oder wird das dann durch den Vorhang verdeckt und der Schrank ist nur halb so groß wie ich denke?

Gruß

Carmen

PS: Liebe Reedereien, ich stelle mir gerne als Tester von Mock-up Kabinen und deren Funktionalität zur Verfügung!
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8293
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Dreamliner am 14.09.2017 13:45

Ich find diese bunten Kabinen genauso schräg bzw nicht meins wie die Aida Kabinen...

Zum Stauraum... nun ja ich denke hinter dem Spiegel wird ein kleiner Kasten sein... hoffe ich für die Reisenden auf diesem Schiff :D bzw. weiß man ja nicht ob gleich links von der Türe nicht ein Schrank ist.

Und natürlich ist das eine Computer Zeichnung deswegen denke ich nicht, dass die Bad*türe* aus einem Vorhang neben dem Bett besteht...

Aber solche Kabinen sind halt wieder ein Grund warum ich diese extrem großen Schiffe nicht so mag
Dreamliner
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.11.2012 13:23

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 14.09.2017 13:57

Hallo allerseits,

hier ein Bildausschnitt in Originalauflösung:

Bild

Das rechts mit dem Vorhang ist also in der Tat das "Fenster zum Bad". Es kann also nur der linke Teil Schrank sein. Wenn das so umgesetzt wird, bietet die Kabine in der Tat fast keinerlei Stauraum, wenn man nicht gerade riesige Schubkästen unter Bett und/oder Sofa haben sollte! :eek:

Und ja, das links neben der Tür sind Kleiderhaken, Carmen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Dreamliner am 14.09.2017 14:04

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo allerseits,

hier ein Bildausschnitt in Originalauflösung:

Bild

Das rechts mit dem Vorhang ist also in der Tat das "Fenster zum Bad". Es kann also nur der linke Teil Schrank sein. Wenn das so umgesetzt wird, bietet die Kabine in der Tat fast keinerlei Stauraum, wenn man nicht gerade riesige Schubkästen unter Bett und/oder Sofa haben sollte! :eek:

Und ja, das links neben der Tür sind Kleiderhaken, Carmen.



Das ist ein fenster????? ach du.....
Dreamliner
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.11.2012 13:23

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon marcookie am 14.09.2017 14:22

Raoul Fiebig hat geschrieben:
marcookie hat geschrieben:mein Gott, die Wandverkleidungen bzw. -mustern erinnert mich an einer Irrenanstalt... :eek:


...wo Du Dich überall auskennst! :lol: :lol: :lol:

fast, dank Netflik hat mein Horizont wohl erweitern lassen... :D
Benutzeravatar
marcookie
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2794
Registriert: 28.12.2008 20:51

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon nager69 am 15.09.2017 17:43

wo ist das Problem, die Ablagen sind doch in der Tapete eingezeichnet (siehe Irrenanstalt). da könnt ihr dann eure Kleider reinmalen.

LG Alex
nager69
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 695
Registriert: 12.09.2010 13:49

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Patrick Wetter am 18.09.2017 10:48

Der Pressemitteilung entnehme ich vor allem hauptsächlich Hinweise auf das außergewöhnliche Design (an sich RETRO, denn das war alles schon mal da).
Aber eigentlich geht man nirgens auf die Funktionalität ein.
Es scheint, dass das heute immer mehr auf der Strecke bleibt. Man brüstet sich mit erstklassigen Designern und Gestaltungen und das ganze mag ja toll (ist Ansichtssache) aussehen aber praktisch scheint das alles nicht zu sein.
Fehlt nur noch, dass nach dem Duschen die Kabine unter Wasser steht, weil der Vorhang nicht so dicht hält, da das Design sonst hätte drunter leiden müssen...

Warum nicht einfach eine normales Kabinenlayout ohne den ganzen Design-Schnickschnack aber mit anständigem Bad und genügen Schränken und Staumöglichkeiten?

Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren :-)
Benutzeravatar
Patrick Wetter
Captain
Captain
 
Beiträge: 1244
Registriert: 10.09.2007 05:37

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Rhein am 18.09.2017 20:14

Hallo Patrick,

da kann ich Dir nur 100%ig Recht geben. Die Kabinen aus der Farcus-Zeit sind zwar alles andere als schön designt aber absolut praktisch!

Egal ob AIDAs Kästchen neben den Betten, die zwar drollig aussehen, aber verhindern, dass man die Betten trennen kann und kaum Platz für den täglichen Kleinkram bieten oder TUI's Design-Mischmasch, der am Ende aussieht wie das Wartezimmer beim Arzt. Und dann die Körbe in den Türen der Schränke. Für was sollen die gut sein? Deren Nutzen kann ich nicht erkennen.
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 3044
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon CrownPrince am 19.09.2017 10:49

Rhein hat geschrieben:Und dann die Körbe in den Türen der Schränke. Für was sollen die gut sein? Deren Nutzen kann ich nicht erkennen.


Für die Socken. Finde ich ungemein praktisch und habe mir das zuhause nachgerüstet. :thumb:

Viele Grüße

Andreas
Benutzeravatar
CrownPrince
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 882
Registriert: 05.11.2007 13:36

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 01.11.2017 15:58

Hallo allerseits,

Costa hat heute in Monfalcone die Münzzeremonie für die "Costa Venezia" gefeiert, die als erster Neubau für Costa Asia 2019 in Fahrt kommen soll. Die Überführungsreise nach China soll auch für internationale Gäste buchbar sein. Hier die PM von Carnival Corporation & plc dazu:

Costa Cruises Holds Coin Ceremony For Costa Venezia, The First Costa Ship Built For Chinese Guests

The coin ceremony was held at Fincantieri shipyard in Monfalcone (Italy).
Costa Venezia will enter service in 2019, bringing new authentic Italian experience to Chinese guests.

Genoa, November 1, 2017 - Costa Cruises, the Italian brand of Carnival Corporation & plc (NYSE/LSE: CCL; NYSE: CUK), the world's largest cruise company, today held the traditional coin ceremony for its new ship Costa Venezia at Fincantieri, one of the world's largest shipbuilding groups, shipyard in Monfalcone (Italy). She will be the first Costa ship built and designed specifically for Chinese guests, entering into service in 2019.

During the coin ceremony, one newly minted commemorative coin was officially placed in the ship's keel as a symbol of good luck and blessings for the crew and passengers onboard the ship and her future journeys. The event connected Italy and China to mark this milestone, which was attended by government officials, trade partners and senior executives from Costa Cruises.

"Costa Cruises is thrilled to have a new ship that is built to offer the best experience to Chinese consumers," said Michael Thamm, CEO of Costa Group and Carnival Asia. "The Costa Venezia demonstrates our strong commitment and confidence in the world's fastest growing cruise market. Her arrival in 2019 will further enhance our offerings for Chinese guests to reinforce our leading position in China."

Costa Venezia will be 135,500 tons, offering 2,116 passenger cabins for a total of 5,260 passengers. The design of the ship will be dedicated to the city of Venice. Chinese guests onboard will enjoy a once-in-a-lifetime experience immersing themselves in a multi-sensory "virtual" trip in Venice, featuring food, art, music and entertainment. Come nightfall, guests may join an onboard version of the Carnival of Venice, the city's famous festival known for its elaborate masks.

"With the Costa Venezia, Costa Cruises is proud to showcase the allure of one of Italy's most famous and culturally rich cities and regions to Chinese consumers," said Mario Zanetti, President of Costa Group Asia. "The planned addition of the ship to our Asia fleet is part of our continued efforts to innovate and consistently exceed our guests' expectations by providing authentic and memorable Italian experiences to everyone who sails with us."

The inaugural cruise of Costa Venezia will be departing in early March 2019 from Trieste (Italy) to Shanghai, visiting countries such as Greece, Israel, the United Arab Emirates, Malaysia, Vietnam and Japan, following Marco Polo's famous journeys between Italy and China. Tickets for the world inaugural cruise will be available also for European guests.

A second ship specially designed for Chinese guests, sister to Costa Venezia, will be delivered by Fincantieri in 2020. Costa's new ships for Asia will be the 13th and 14th cruise ships built in Italy by Fincantieri for Costa, with a total investment worth more than 6 billion euro. The projects are expected to employ thousands of shipyards workers and employees of allied industries in Italy. The benefits in terms of employment will extend beyond the yards, especially regarding the fitting-out of the interiors of the cruise ships, with the involvement of contracted suppliers, most of which are Italian firms.

In addition to Costa Venezia and her sister ship, the Costa Group has an additional four new ships (two for Aida Cruises and two for Costa Cruises) to be delivered by 2021, that will be the first-ever cruise-ships powered at sea by Liquefied Natural Gas, built by Meyer shipyards in Turku (Finland) and Papenburg (Germany).

With the arrival of Costa Venezia, Costa Cruises will reposition Costa Fortuna, one of the five Costa ships now operating in Asia, back to the Mediterranean to reinforce its cruise options in this strategic region.

In 2006 Costa Cruises was the first international cruise company to enter China, and it has established a leading presence in the market. With the kick off of "Costa's New Decade" in China, it will strive relentlessly to exceed guest expectations by continuously innovating to deliver the most delightful onboard experiences.

Costa cruises are marketed in China as "Italy at Sea", offering an authentic Italian and European experience for Chinese guests, with high-quality hospitality, style, cuisine and entertainment.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon FLORIANA am 01.11.2017 20:44

Auf cruisebusiness.com ist derweil unter Berufung auf finnische Medienberichte von einem möglicherweisen neuen Carnival-Auftrag für Meyer Turk die Rede, der drei weitere Schiffe umfassen soll.

http://www.cruisebusiness.com/index.php ... eing-ships

Weiß hier jemand mehr dazu?
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 310
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 08.11.2017 14:38

Hallo allerseits,

Carnival Cruise Line und Shell haben eine Vereinbarung geschlossen, derzufolge Shell die beiden für Carnival bei Meyer Turku zu bauenden LNG-Schiffe mit Treibstoff versorgen soll. Hierzu soll eine hochseetaugliche Bunkerbarge gebaut werden. Nachfolgend die PMs von Carnival und Shell dazu:

Carnival Cruise Line Signs Agreement With Shell To Fuel North America's First LNG-Powered Cruise Ships

Shell to become supplier of liquefied natural gas (LNG), world's cleanest burning fossil fuel, for two next-generation cruise ships from Carnival Cruise Line -- world's most popular cruise brand and largest brand in Carnival Corporation portfolio

Vessels with industry-first "green-cruising" design will enter service in 2020 and 2022 with dual-fuel engines utilizing LNG for power in port and at sea, with cleaner air emissions and improved air quality

MIAMI, Nov. 8, 2017 /PRNewswire/ -- Carnival Cruise Line, a unit of Carnival Corporation & plc (NYSE/LSE: CCL; NYSE: CUK) and the world's most popular cruise line, today announced it has signed an agreement with Shell NA LNG, LLC (Shell) to be its supplier of marine liquefied natural gas (LNG) to power North America's first fully LNG-powered cruise ships. Under this framework agreement, Shell will supply Carnival Cruise Line with fuel for its two new LNG-powered ships expected to launch in 2020 and 2022 and to be homeported in North America.

As part of the agreement, the two ships, built with a next-generation "green cruising" ship design, will be fueled through Shell's LNG Bunker Barge (LBB) – a project announced earlier this week as part of Shell's strategic plan to develop a global LNG bunkering network. The ocean-going LBB, which is designed to support growing cruise line demand for LNG as a marine fuel, will be the first of its kind in the U.S. and will allow these ships to refuel with LNG at ports along the southern U.S. East Coast.

"This agreement is a significant stepping stone in our relationship with Carnival Corporation building upon our previous LNG marine fuel supply agreements in Europe," said Tahir Faruqui, president, Shell NA LNG, LLC. "It also marks a milestone as we continue to establish the marine LNG fuel market in the U.S. as a credible part of the global marine fuel mix."

The two new Carnival Cruise Line vessels will be fully powered by LNG both while in port and at sea – an industry first and an environmental breakthrough that will improve air quality with cleaner emissions and produce the most efficient ships in company history. The 180,000-ton ships will be the largest ships in Carnival Cruise Line's fleet with an approximate passenger capacity of 5,200 based on double occupancy.

"Carnival Cruise Line is strongly committed to leading the way in the implementation of technology innovations to help protect the environment and support our aggressive sustainability goals," said Christine Duffy, president of Carnival Cruise Line. "Our two new cruise ships entering service in 2020 and 2022 will not only be the largest and most technologically advanced in our fleet but will break extraordinary new ground as the first LNG-powered cruise ships in North America."

Added Tom Strang, senior vice president of maritime affairs for Carnival Corporation, "We are proud to be on the forefront of advancing LNG as a fuel source for the cruise industry. One of the keys to establishing LNG as a standard for powering cruise ships is building out an extensive, safe and reliable infrastructure across the globe for this clean burning fossil fuel. We are looking forward to working closely with Shell as they help to bring LNG to North America in what we hope will be the first step in building a strong foundation for the future of LNG fuel supply for cruise ships in the region."

This agreement builds on the partnership established between Carnival Corporation's AIDA Cruises brand and Shell in April of 2016 to supply its AIDAprima ship with LNG to power the vessel while docked. AIDAprima is the first cruise ship in the world to use LNG while in port, leading to a major reduction in emissions.

The partnership was extended in fall 2016 when Carnival Corporation signed an agreement with Shell to supply LNG for the first of its next-generation LNG ships from its European AIDA Cruises and Costa Cruises brands. These two ships will be the world's first fully LNG-powered cruise ships when they enter service in 2018 and 2019. Additionally, the agreement furthers the realization of Carnival Corporation's LNG efforts that began in 2015 with AIDAsol becoming the first cruise ship in the world to be supplied with power by an LNG hybrid barge, which also saw major benefits while in port.

In total, Carnival Corporation has agreements in place with leading German and Finnish shipbuilders Meyer Werft and Meyer Turku to build seven LNG-powered cruise ships across four of its 10 global cruise brands with delivery dates between 2018 and 2022 – two for AIDA Cruises with expected delivery dates in 2018 and 2021, two for Costa Cruises with expected delivery dates in 2019 and 2021, one for P&O Cruises UK with an expected delivery date in 2020 and two for Carnival Cruise Line with expected delivery dates in 2020 and 2022.

As part of the framework agreement, Carnival Corporation and Shell have the opportunity to partner together on supplying marine LNG fuel to future LNG-powered vessels or additional itineraries. The overarching agreement enables each Carnival Corporation brand to negotiate individual LNG supply contracts with Shell as new LNG-powered cruise ships begin to launch in coming years.


Shell expands marine LNG bunkering network with U.S.-based LNG barge

HOUSTON, Nov. 7, 2017 /PRNewswire/ -- Shell Trading (US) Company announced today it has finalized a long-term charter agreement with Q-LNG Transport, LLC for an LNG bunker barge with the capacity to carry 4,000 cubic meters of LNG fuel. As the first of its kind to be based in the United States, the ocean-going LNG bunker barge will supply LNG to marine customers along the southern East Coast of the U.S. and support growing cruise line demand for LNG marine fuel.

"This investment in LNG as a marine fuel for the US will provide the shipping industry with a fuel that helps meet tougher emissions regulations from 2020," said Maarten Wetselaar, Integrated Gas and New Energies Director at Shell. "Our commitment in the Americas builds on Shell's existing LNG bunkering activities in Singapore and Europe, as well as recently announced plans in the Middle East and gives us the ability to deliver LNG as a marine fuel to customers around the world."

The LNG bunker barge will be owned and built by Q-LNG Transport, LLC, and operated by Harvey Gulf International Marine, LLC. With its pioneering design and delivery capabilities, the LNG bunker barge will be highly efficient and maneuverable and feature an innovative transfer system enabling it to load LNG from big or small terminals and bunker a variety of customers.

More ship owners and operators are choosing cleaner-burning LNG fuel over traditional marine fuels to respond to sulphur and nitrogen oxide emissions regulations, including the International Maritime Organization's (IMO) recent decision to implement a global 0.5% sulphur cap in 2020.

Shell Shipping & Maritime Americas implements and embeds Shipping & Maritime's Global Strategy of Risk Management, Growth and Value enhancement throughout the Americas, providing support, technical expertise and guidance where appropriate.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 13.11.2017 15:50

Hallo allerseits,

hier nun auch noch eine deutsche PM von Carnival zum Thema:

Carnival Cruise Line setzt auf Flüssigerdgas – Kooperation mit Shell zwecks Betankung der LNG-betriebene Neubauten

München – Carnival Cruise Line treibt die Planungen für die ersten ausschließlich mit Flüssigerdgas betriebenen Schiffe der Flotte weiter voran. So unterzeichnete die Reederei jetzt mit dem Öl- und Erdgasunternehmen Shell ein Abkommen über die Belieferung zweier Neubauten mit LNG (liquefied natural gas). Die noch namenlosen Cruiser mit einer Kapazität von jeweils 5.200 Passagieren sollen 2020 bzw. 2022 in Dienst gehen und in Nordamerika stationiert werden.

Dank des durchgängigen Einsatzes von LNG reduziert sich die Schadstoffbelastung auf See sowie beim Aufenthalt in Häfen signifikant. Um die Belieferung mit dem umweltverträglicheren Kraftstoff jederzeit sicherzustellen, plant Shell den Bau einer seegängigen Bunker Barge, um entlang der südlichen Ostküste der USA Schiffe mit LNG zu betanken. Es ist das erste Projekt dieser Art in den Vereinigten Staaten.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 30.11.2017 20:45

Hallo allerseits,

das vierte Schiff der "Royal"-Klasse von Princess Cruises wird "Sky Princess" heißen. Hier die PM dazu:

Princess Cruises to Name Next Ship Sky Princess
Sky Princess Scheduled to Debut in the Mediterranean in October 2019

SANTA CLARITA, Calif. (November 30, 2017) – Princess Cruises announced today its fourth Royal-class ship will be named Sky Princess. Sister ship to Royal Princess, Regal Princess and Majestic Princess, Sky Princess is scheduled to debut in October 2019 on a series of Mediterranean voyages.

The 143,700 ton, 3,660-passenger vessel will feature an evolution of the successful design platform used for previous Royal-class ships. Sky Princess will include signature elements that have become synonymous with the brand's best-in-class guest experience, and bring together the best features found on her Royal-class sister ships – Royal Princess, Regal Princess and Majestic Princess. Highlights will include a soaring central Piazza-style atrium, Princess Live! entertainment venue, the relaxing adults-only Sanctuary, Camp Discovery youth and teen centers, and a wide variety of guest-favorite dining venues including the Salty Dog Grill, Alfredo's Pizzeria, Vines Wine Bar, Chef's Table Lumiere, and World Fresh Marketplace, with updated décor and design throughout the ship. Sky Princess will also feature the outdoor "Movies Under the Stars" theater, and 80 percent of all staterooms will have balconies. Finally, some exciting new innovations which will enhance the guest experience even further will be revealed in the coming months.

"Sky Princess continues a Princess Cruises legacy and honors one of our previous ships," said Jan Swartz, group president of Princess Cruises and Carnival Australia. "When Princess merged with Sitmar Cruises in 1988, Sky Princess joined our fleet and sailed with us for 12 years. Now more than 30 years later, a new Sky Princess will join the fleet featuring our modern design platform and contemporary innovations offered to exceed our guests' expectations."

The inaugural Mediterranean deployment of Sky Princess features 10 cruise departures on eight unique itineraries. First up, is a seven-day Mediterranean & Adriatic cruise from Athens (Piraeus) to Barcelona departing on October 20, 2019. This voyage is combinable with a seven-day Mediterranean Barcelona to Rome (Civitavecchia) voyage for a 14-day Inaugural Western Mediterranean & Adriatic Medley from Athens to Rome.

In addition, Sky Princess will sail on a new seven-day Mediterranean roundtrip Rome voyage, combinable with a seven-day Mediterranean Barcelona to Rome for a 14-day Western Mediterranean Medley voyage calling in some of the most iconic ports in the Mediterranean Sea.

The culmination of Sky Princess' inaugural Mediterranean season will be a 14-day Spanish Passage from Barcelona to Ft. Lauderdale, combinable with the seven-day Mediterranean and/or the seven-day Mediterranean roundtrip Rome voyages for an epic 21-day or 28-day Grand Adventure across the Mediterranean Sea and Atlantic Ocean.

Sky Princess Mediterranean inaugural cruise itineraries include:

• October 20, 2019: Seven-day Inaugural Mediterranean & Adriatic – departs Athens (Piraeus), visiting Kotor, Corfu, Sicily (Messina - for Mt. Etna & Taormina), Naples (for Capri & Pompeii) and arrives Barcelona

• October 20, 2019: 14-day Inaugural Western Mediterranean & Adriatic Medley – departs Athens (Piraeus), visiting Kotor, Corfu, Sicily (Messina - for Mt. Etna & Taormina), Naples (for Capri & Pompeii), Barcelona, Gibraltar, Toulon/Provence (La Seyne), Genoa (for Milan), Florence/Pisa (Livorno) and arrives Rome (Civitavecchia)

• October 27, 2019: Seven-day Mediterranean – departs Barcelona, visiting Gibraltar, Toulon/Provence (La Seyne), Genoa (for Milan), Florence/Pisa (Livorno) and arrives Rome (Civitavecchia)

• October 27, 2019: 14-day Western Mediterranean Medley – departs Barcelona, visiting Gibraltar, Toulon/Provence (La Seyne), Genoa (for Milan), Florence/Pisa (Livorno), Rome (Civitavecchia), Kotor, Corfu, Valletta (Malta), Sicily (Messina - for Mt. Etna & Taormina), Naples (for Capri & Pompeii), arrives Rome (Civitavecchia)

• November 3, 2019: Seven-day Mediterranean - Roundtrip Rome – departs Rome (Civitavecchia), visiting Kotor, Corfu, Valletta (Malta), Sicily (Messina - for Mt. Etna & Taormina), Naples (for Capri & Pompeii) and returns Rome

• November 3, 2019: 14-day Western Mediterranean Medley – departs Rome (Civitavecchia), visiting Kotor, Corfu, Valletta (Malta), Sicily (Messina - for Mt. Etna & Taormina), Naples (for Capri & Pompeii), Rome, Florence/Pisa (Livorno), Genoa (for Milan), Toulon/Provence (La Seyne), Gibraltar, arrives Barcelona

• November 3, 2019: 28-day Western Mediterranean Grand Adventure – departs Rome (Civitavecchia), visiting Kotor, Corfu, Valletta (Malta), Sicily (Messina - for Mt. Etna & Taormina), Naples (for Capri & Pompeii), Rome (Civitavecchia), Florence/Pisa (Livorno), Genoa (for Milan), Toulon/Provence (La Seyne), Gibraltar, Barcelona, Valencia, Malaga, Seville (Cadiz), Lisbon, Madeira (Funchal) and arrives Ft. Lauderdale

• November 10, 2019: Seven-day Mediterranean – departs Rome (Civitavecchia), visiting Florence/Pisa (Livorno), Genoa (for Milan), Toulon/Provence (La Seyne), Gibraltar and arrives Barcelona

• November 10, 2019: 21-day Mediterranean Grand Adventure – departs Rome (Civitavecchia), visiting Florence/Pisa (Livorno), Genoa (for Milan), Toulon/Provence (La Seyne), Gibraltar, Barcelona, Valencia, Malaga, Seville (Cadiz), Lisbon, Madeira (Funchal) and arrives Ft. Lauderdale

• November 17, 2019: 14-day Spanish Passage – departs Barcelona, visiting Valencia, Malaga, Seville (Cadiz), Lisbon, Madeira (Funchal) and arrives Ft. Lauderdale

Sky Princess Mediterranean voyages are available for booking starting December 14, 2017. Princess guests holding Elite status in the line's Captain's Circle loyalty program will have the opportunity to secure their booking a day earlier than the general public, on December 13, 2017. A reduced deposit of 10 percent is available for bookings made by August 31, 2018.

The fifth Royal-class vessel is also currently under construction at Fincantieri and will debut in 2020.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25812
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

VorherigeNächste

Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste