Sonnendeck Seereisen

Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19)

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon Unimedien am 11.09.2018 23:22

Bei mir erzeugt diese Bemalung der NORWEGIAN ENCORE eigentlich die Assoziation mit einer schlechten Abkupferung der AIDA-Bemalung.
Kussmund, Auge und Wellenlinien sind für mich ziemlich deutlich darin erkennbar.
Allerdings, wie Hareid schon anmerkte, auf Krickel-Krackel-Niveau.
Unimedien
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 365
Registriert: 26.09.2016 12:20

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon Raoul Fiebig am 12.09.2018 12:04

Hallo allerseits,

inzwischen kam auch eine PM dazu:

Rumpfbemalung der Norwegian Encore enthüllt

Wiesbaden, 12. September – Norwegian Cruise Line beauftragt den preisgekrönten spanischen Künstler Eduardo Arranz-Bravo mit der Bemalung für das vierte und letzte Schiff der Breakaway-Plus-Klasse: Der Schiffsbemalung der Norwegian Encore wird sich von Bug bis Heck in einem farbenprächtigen Labyrinth präsentieren, das Arranz-Bravos modernen und abstrakten Stil widerspiegelt. Beim Design ließ sich der Künstler von seinem Leben in Barcelona inspirieren und schuf damit eine Hommage an das lebhafte Gästeerlebnis, für das die Marke NCL steht.

„Norwegian Cruise Line ist ein dynamisches, zukunftsweisendes Unternehmen, das für innovative Erlebnisse und seine außergewöhnlichen Rumpfbemalungen bekannt ist“, schwärmt Arranz-Bravo. „Ich fühle mich geehrt, diese Dynamik mit der Norwegian Encore erneut zum Leben zu erwecken und gleichzeitig meine Liebe zum Meer und zu meiner Heimatstadt Barcelona zum Ausdruck zu bringen.“

Frank Del Rio, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line Holdings und seit vielen Jahren begeisterter Anhänger der Werke von Arranz-Bravo, trug wesentlich zur Entscheidung bei, diesen als Künstler für die Norwegian Encore zu beauftragen. „Die lebhaften Designs von Arranz-Bravo passen perfekt zu den farbenfrohen Reisezielen in der Karibik, die die Norwegian Encore ab nächstem Jahr anfahren wird“, sagt Del Rio.

Arranz-Bravos Werke sind für ihre ideenreiche und humanistische Auseinandersetzung mit der abstrakten Kunst bekannt. Seine weltweit ausgestellten Arbeiten zeigen eine ständige Weiterentwicklung auf, die häufig als futuristisch bezeichnet wird. Der angesehene Künstler wurde bereits mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet und repräsentierte gemeinsam mit zwei anderen Künstlern die Olympischen Spiele 1992 in Barcelona.

Die Norwegian Encore rundet die Breakaway-Plus-Klasse, die erfolgreichste Klasse in der Geschichte des Unternehmens, mit Platz für bis zu 4.000 Gäste ab. Sie wird momentan in der Meyer Werft in Papenburg gebaut und bricht vom 17. November 2019 bis 12. April 2020 immer sonntags zu siebentägigen Kreuzfahrten ab/bis Miami in die Östlichen Karibik auf. Das neue Schiff wird, wie auch seine Vorgänger, mit zahlreichen innovativen Dining-Möglichkeiten, Entertainment-Angeboten und Freizeitaktivitäten aufwarten. Weitere Details werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25817
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon shipfriend am 12.09.2018 12:07

Raoul Fiebig hat geschrieben:...das Thema soll "Labyrinth von Farben" sein, der Künstler ist Eduardo Arranz-Bravo aus Spanien.


Habe gelesen,dass dieser Künstler wohl konkret aus Barcelona sei.
Bei den Breakaway/breakaway-Plus-Schiffen war es bislng ja so, dass die Bemalung den Fahrgebieten gewidmet ar, wo die Schiffe in der Jungfernsaison fuhren (NYC, Miami, Alaska...).
Wenn NCL da konsequent wäre, müsste die Encore dann im Sommer 2020 eigentlich ab Barcelona fahren... :D
Allerdings ist in Cannes und Palma im Jahr 2020 auch wieder regelmäßig die Epic gemeldet (was sich freilich ändern kann).
Ferner wechselt die Breakaway ja auch nach Miami und New Orleans, was mit NYC auch nicht mehr viel zu tun hat... ;)

Die Sommersaison für 2020 bei NCL wirft sowieso noch einige Fragen bei mir auf: Welches Schiff wird im Sommer 2020 ab NYC fahren? Die Bliss ist ja dort bis 2020 im April unterwegs, ich wäre aber sehr verwundert, wenn sie nicht nach Alaska zurück kehrt.
Und für die Escape steht 2020 wahrscheinlich das Trockendock an, dafür muss sie unter Umständen nach Europa?
Benutzeravatar
shipfriend
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.10.2016 17:30

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon toni montana am 13.09.2018 06:55

Hier

https://www.schiffsjournal.de/ncl-rumpf ... enthuellt/

auch noch mal ein kurzer Bericht dazu.
toni montana
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 304
Registriert: 21.04.2010 06:48

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon fneumeier am 13.09.2018 07:47

toni montana hat geschrieben:Hier

https://www.schiffsjournal.de/ncl-rumpf ... enthuellt/

auch noch mal ein kurzer Bericht dazu.


Nur mal zur Klarstellung... das ist kein Bericht sondern lediglich die Pressemitteilung von NCL, die Raoul oben schon veröffentlicht hat ;) !

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8294
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon toni montana am 13.09.2018 08:04

Ist ja gut.... :-)
toni montana
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 304
Registriert: 21.04.2010 06:48

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon Kieler am 24.11.2018 08:09

Der erste Megablock der Norwegian Encore wurde kürzlich ausgedockt https://www.facebook.com/papenburg.meyerwerft/photos/pcb.10156675421245535/10156675415770535/?type=3&theater

Es ist wohl auch nocht nicht vorgekommen, dass eine Sektion für das übernächste Schiff ausgedockt wird, bevor das aktuelle Projekt abgeschlossen ist.
Kieler
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 57
Registriert: 31.07.2018 08:55

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon fneumeier am 24.11.2018 11:51

Der Mega-Block kam gestern raus. Die Kiellegung der Encore ist übrigens erst nächste Woche.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8294
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon Raoul Fiebig am 28.11.2018 18:32

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von der Meyer Werft erhalten:

Kiellegung der Norwegian Encore
Baubeginn des vierten Schiffes der Breakaway-Plus-Klasse für Norwegian Cruise Line

Papenburg, 28. November 2018 – Produktionsstart für ein weiteres Schiff der Breakaway-Plus-Klasse für Norwegian Cruise Line. Gesellschafter und Mitglieder des Vorstandes der US-amerikanischen Reederei sowie Vertreter der MEYER WERFT nahmen an der Kiellegung teil. Während der Feier wurde der Block 3 des 169.145 BRZ großen Schiffs auf die Zulage der Baudockhalle II der Werft abgesetzt. Der Block hat eine Länge von 19,8 Metern, ist 40,4 Meter breit und wiegt 558 Tonnen.

Andy Stuart, Präsident von Norwegian Cruise Line, legte den traditionellen „Glückscent“ unter den Block, bevor das Bauteil mit dem 800-Tonnen-Kran auf die Zulage in der Baudockhalle gelegt wurde. „Wir sind begeistert heute die Kiellegung der Norwegian Encore mit unserem Partner der MEYER WERFT zu feiern“, sagt Andy Stuart. „Der Beginn des Montageprozesses ist ein wichtiger Meilenstein und wir wissen um die gute Arbeit der Werft, die einige unserer innovativsten Schiffe gebaut hat.“

Bereits in 11 Monaten wird das Schiff fertig sein und die Seeerprobungen auf der Nordsee absolvieren. Die Norwegian Encore ist das vierte Schiff der Breakaway-Plus-Klasse, das die MEYER WERFT im Herbst 2019 für Norwegian Cruise Line fertigstellen wird.

„Heute haben wir erneut einen von etwa 90 Blöcken in unserer Baudockhalle platziert“, so Stephan Schmees, Mitglied der Geschäftsleitung Projektmanagement der MEYER WERFT. „Wir sind sehr stolz, mit der heutigen Kiellegung auch symbolisch mit dem Bau des Schiffes zu beginnen. Damit liefern wir im Herbst 2019 das zwölfte Schiff für unseren langjährigen Kunden Norwegian Cruise Line.“ Die MEYER WERFT ist bis in das Jahr 2023 ausgelastet und ist stets auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften.

Das 4.200 Passagieren Platz bietende Kreuzfahrtschiff hat eine Länge von 333,46 Meter und eine Breite von 41,4 Meter. Der Neubau wird alle Vorteile der Norwegian Breakaway-Plus Klasse vereinen und den Gästen auf einem weiteren Deck viele zusätzliche Einrichtungen und Attraktionen bieten.


Und diese hier stammt von der Norwegian Cruise Line:

Norwegian Cruise Line verkündet bei Kiellegung der Norwegian Encore die Highlights des neuesten Flottenmitglieds

• Norwegian Encore präsentiert das Tony Award®-prämierte Broadway Musical „Kinky Boots“ erstmals auf See
• Das neueste Schiff der Reederei wird Gästen eine erweiterte Kartbahn, eine Laser-Tag-Arena und einen Virtual Reality Komplex bieten

Papenburg, 28. November –Auf der Kiellegungsfeier der Norwegian Encore in der Meyer Werft in Papenburg hat Norwegian Cruise Line das neue Entertainment- und Freizeitangebot für sein im Herbst 2019 debütierendes Schiff bekanntgegeben. Das Tony Award®-prämierte Broadway Musical „Kinky Boots“ wird auf der Norwegian Encore erstmals auf hoher See aufgeführt. Darüber hinaus können sich Gäste auf eine Kartbahn, eine Laser-Tag-Arena und ein Virtual Reality-Komplex freuen.

Nach der Kiellegung, bei der nach maritimer Tradition eine „Gedenkmünze“ in die Kielblöcke des Schiffes eingebettet wurde, kam das Publikum in den Genuss einer unerwarteten Vorführung. Vier Darsteller und der Sänger des Tony Award®-prämierten Broadway Musicals „Kinky Boots“ präsentierten in extravaganten Kostümen und den kultigen Stiefeln der Show einen Überraschungsauftritt des Entertainment-Höhepunkts der Norwegian Encore. Die Hauptfigur Lola und ihre tanzenden Engel gaben mit „Land of Lola“ einen der 16 Originalsongs von Grammy-Preisträgerin Cyndi Lauper zum Besten.

„Die Kiellegungsfeier der Norwegian Encore ist etwas sehr Besonderes, weil wir einen wichtigen Meilenstein beim Bau erreicht haben, aber auch, weil wir die gute Partnerschaft mit der Meyer Werft feiern, die einige unserer innovativsten Schiffe gebaut hat“, so Andy Stuart, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line. „Der heutige Überraschungsauftritt von „Kinky Boots“ zeigt, wie weit sich unser Entertainment-Angebot entwickelt hat, um unseren Gästen auch in Zukunft unvergessliche Erlebnisse bieten zu können. Wir freuen uns sehr, dieses preisgekrönte Musical erstmals auf See präsentieren zu dürfen.“

„Wir sind sehr stolz, diesen großen Meilenstein beim Bau sowie die Kiellegung der Norwegian Encore heute zu feiern", so Stephan Schmees, Projektleiter und Vorstandsmitglied der Meyer Werft. „Wir freuen uns darauf, das Schiff im Herbst 2019 auszuliefern und die Technologie und Innovation „made in Germany“ präsentieren zu können.“

Norwegian Cruise Line bleibt seiner Zielsetzung treu, den Gästen unübertroffene Entertainment-Angebote, Freiheit und Flexibilität zur freien Entfaltung und Gestaltung ihres perfekten Kreuzfahrterlebnisses sowie umfassende Urlaubs-Optionen zu bieten. Das bald auf der Norwegian Encore verfügbare Angebot zeugt von der weiteren Entwicklung der Breakaway-Plus-Klasse, der erfolgreichsten Klasse der Unternehmensgeschichte.

Entertainment auf hoher See

Das exklusiv auf der Norwegian Encore präsentierte Musical „Kinky Boots“ handelt von einer ungewöhnlichen Partnerschaft zwischen einem erfolgreichen Entertainer und einem Fabrikbesitzer, die durch Mitgefühl und Verständnis ihre Differenzen akzeptieren und durch ihre Zusammenarbeit etwas erschaffen, das die Welt noch nie gesehen hat. Der Broadway-Hit mit Originalsongs von Cyndi Lauper inspiriert das Publikum dazu, sich die Freiheit zu nehmen, so zu sein wie man möchte. Die Show „The Choir of Man“, die erst kürzlich auf der Norwegian Escape debütierte, baut eines der umfassendsten Entertainment-Angebote auf See weiter aus und präsentiert energiegeladene Musik, Tanz, Live-Percussion, eine mit dem Fuß gestampfte Choreographie und das unglaubliche Talent neun sympathischer Jungs, die ihr Repertoire von Mitsing-Hymnen zum klassischen Rock zum Besten geben.

Weitere Entertainment-Angebote, die auf der Norwegian Bliss debütierten und auch auf der Norwegian Encore präsentiert werden, sind „Happy Hour Prohibition: The Musical“, die interaktive Cocktail- und Theatershow, und Publikumsliebling – The Cavern Club, wo sich die Zuschauer mit Live-Musikauftritten einer Beatles-Coverband in den legendären Liverpool Club zurückversetzt fühlen.

Freizeitaktivitäten für alle Altersgruppen

Als einzige Reederei, die Kartfahren auf See anbietet, erweitert Norwegian Cruise Line nach der Premiere auf der Norwegian Bliss sein Portfolio auf der Norwegian Encore um eine noch größere und bessere Kartbahn auf zwei Ebenen. Mit 350 Metern Länge, zehn aufregenden Kurven und vier Streckenabschnitten, die bis zu vier Meter über die Reling hinausragen, werden Gäste die längste und spektakulärste Kartbahn auf See erleben. Zu den weiteren Upgrades gehört ein überdachter Aussichtsbereich in der Mitte der Strecke, wo Gäste vorbeifahrenden Go-Karts einen zusätzlichen Turbo-Boost verschaffen können durch das Markieren mit einem Laserstrahl.

Auf der Norwegian Encore wird sich auch der „Galaxy Pavilion“ befinden, ein mehr als 900 Quadratmeter großer Virtual-Reality-Komplex im Innenbereich, der Spitzentechnologie und interaktives Spielen miteinander verbindet. Von multisensorischen, virtuellen Erlebnissen über Simulatoren bis zu einem Escape Room, von dem sich Gäste aus in ein Labyrinth der Abenteuer begeben – hier wird Urlaubern jeden Alters spannende Unterhaltung geboten.

Die einzige Laser-Tag-Arena unter freiem Himmel der Branche, die auf der Norwegian Bliss erfolgreich debütierte, wird auch auf der Norwegian Encore angeboten, diesmal jedoch als Wiederauferstehung der verlorenen Stadt Atlantis mit neuen Elementen für ein noch aufregenderes und interaktiveres Erlebnis. Das Schiff wird auch über einen Aqua Park verfügen, den Gäste von der Breakaway- und Breakaway-Plus-Klasse kennen, darunter zwei mehrstöckige Wasserrutschen, von denen eine sich mehr als drei Meter über die Reling des Schiffes erstreckt und bis zum darunter liegenden Deck führt.

Die Norwegian Encore mit einem Bruttogewicht von etwa 169.000 Tonnen und Platz für bis zu 4.000 Gäste, wird am 17. November 2019 ihren Dienst aufnehmen und bis zum 12. April 2020 jeden Sonntag siebentägige Kreuzfahrten ab Miami in die östliche Karibik anbieten.


"Bruttogewicht von etwa 169.000 Tonnen" - aua, wie peinlich... :rolleyes:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25817
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon fneumeier am 28.11.2018 19:16

Die MEYER WERFT ist bis in das Jahr 2023 ausgelastet und ist stets auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften.


Interessanter Satz...

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8294
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon Raoul Fiebig am 28.11.2018 19:20

fneumeier hat geschrieben:Interessanter Satz...


...tja. ;)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 25817
Registriert: 07.09.2007 14:52
Wohnort: Paderborn

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon shipfriend am 28.11.2018 20:45

Wo mir persönlich ein "Aua" in den Sinn kommt, ist, wenn ich mir die Neuheiten anschaue, die für dieses Schiff geplant sind:
-eine noch größere Kartbahn
-ein noch größeres Laser-Tagging-Feld (das nimmt offenbar den ganzen Heckbereich ein, wo vorher der Spice H2O war)
-einen Raum für "virtuelle Realität"
-noch mehr überteuerte Zuzahl-Restaurants, wollen wir wetten?

Vor allem die ersten drei Räumlichkeiten nehmen doch noch mehr Deckfläche zum draußen aufhalten weg, die bei dieser Schiffsklasse ohnehin schon recht beschränkt ist, wenn ich das auf meine Erfahrungen auf der Getaway beziehe.
Gegen die Größe hab ich weniger was, aber wenn das Schiff dann nur noch ein schwimmender "Bespaßungs-Komplex" ist und das Erlebnis Seereise irgendwann völlig flöten geht, macht das kein Spaß mehr - die Anthem otS von RCI bot da noch eine gesunde Mischung aus Bespaßung und Ruhe sowie dem Erlebnis Schifffahrt. Das fehlte mir selbst schon bei der NCL Getaway, die noch nicht ganz so überladen mit diesem ganzen Rummel ist.
Die einzige wirkliche Verbesserung bei den neuesten NCL-Schiffen finde ich die große Observation-Lounge, die sieht richtig gut aus auf Bildern.
Direkt unterhaltsam finde ich dann, dass ausgerechnet NCL mit diesem Gedankengut meint, sich im Premium-Bereich ansiedeln zu können.
Ich glaube nicht, dass ein HAL- oder Princess-Kunde ausgerechnet in solchen Schiffen eine Alternative sieht...
Benutzeravatar
shipfriend
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 429
Registriert: 08.10.2016 17:30

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon FLORIANA am 28.11.2018 20:54

fneumeier hat geschrieben:
Die MEYER WERFT ist bis in das Jahr 2023 ausgelastet und ist stets auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften.


Interessanter Satz...

Gruß

Carmen


Ich stehe gerade auf dem Schlauch, was ist an dem Satz so außergewöhnlich?

Liebe Grüße und besten Dank im Voraus für die Aufklärung :)
FLORIANA
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 310
Registriert: 26.11.2007 16:32

Re: Meyer Werft: 2 weitere "Breakaway Plus"-Schiffe (2018/19

Beitragvon fneumeier am 29.11.2018 07:42

FLORIANA,

hmm, die Meyer Werft sucht schon per PM nach Mitarbeitern in einem Nebensatz... angesichts der Meldungen zu deutlichen Verzögerungen bei den aktuellen Neubauten, ist das interessant.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8294
Registriert: 06.11.2007 13:58
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste