Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Kreuzfahrten mit Carnival Cruise Line, Costa Crociere, Cunard Line, Holland America Line, P&O Cruises, P&O Cruises Australia, Princess Cruises und Seabourn Cruise Line (ohne Aida Cruises)
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29149
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

die "Costa Toscana" soll am 15.01.2021 ausgedockt werden. Das ganze wird ab 11.00 Uhr MEZ live auf YouTube übertragen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29149
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

und heute erfolgte bei Meyer Turku der Stahlschnitt für die "Carnival Celebration".
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29149
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier die PM dazu:
Trotz Corona: Carnival Cruise Line gibt Startschuss für weiteren Neubau – Die Celebration wird zweites LNG-Schiff der Excel-Klasse

München – Der aktuell herausfordernden Lage im internationalen Tourismusgeschäft zum Trotz hat Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) jetzt den Startschuss zum Bau eines neuen Kreuzfahrtschiffes gegeben.

Mit dem traditionellen ersten Stahlschnitt für die künftige Carnival Celebration setzte der Marktführer auf der Meyer Turku-Werft ein Zeichen, dass die Branche bald wieder bessere Zeiten erwartet.

Der Neubau ist das Schwesterschiff der kürzlich fertiggestellten Mardi Gras (5.200 Passagiere), die als erstes Flottenmitglied mit einem umweltschonenden Flüssiggasantrieb (LNG) ausgestattet wurde, der auch bei der Carnival Celebration Verwendung finden wird.

Das gilt gleichfalls für BOLT, dem bislang einzigen Roller Coaster auf einem Kreuzfahrtschiff. Die spektakuläre Achterbahn sorgt ab November 2022 auch bei den Passagieren der Carnival Celebration für Adrenalinschübe.

Zum Einsatz kommt der zweite Cruiser der neuen Excel-Klasse nach der Überführung zunächst für Fahrten ab/bis Port Miami, wo Carnival den eigens für die Reederei gebauten neuen Terminal F exklusiv nutzen wird.

Für das Unternehmen ist der Name des jüngsten Schiffes zugleich Programm. Im Frühjahr 2022 startet Carnival mit den Feierlichkeiten anlässlich des 50jährigen Bestehens des Kreuzfahrtpioniers. Die Celebration wird dabei eine gebührende Rolle spielen, wenn Sie im November desselben Jahres aus Europa kommend im Miami einläuft. Plätze für die zweiwöchige Atlantiküberquerung ex Southampton sind bereits buchbar (ab 1.094 € pro Person in der Doppelkabine).
Unimedien
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 655
Registriert: 26.09.2016 13:20

ARVIA zweites LNG-Schiff von P&O Cruises

Beitrag von Unimedien »

P&O CRUISES hat soeben den Namen ihres zweiten LNG-Kreuzfahrtschiffes bekanntgegeben. Die Schwester der IONA soll ARVIA heißen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29149
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemeldung dazu habe ich von der Meyer Werft erhalten:
MEYER WERFT beginnt mit dem Bau der Arvia für P&O Cruises

Der Brennstart eines neuen Schiffes für die britische Reederei P&O Cruises ist erfolgt. Das neue Kreuzfahrtschiff wird 2022 fertiggestellt. Der Name des Schiffes wurde nun bekanntgegeben.

Papenburg, 22. Februar 2021 – Mit dem Brennstart hat die MEYER WERFT den Bau des neuen Kreuzfahrtschiffes Arvia für die britische Reederei P&O Cruises begonnen. Den Namen gab die Reederei vor wenigen Tagen bekannt. Das Schwesterschiff der Iona ist optimal auf die Vorlieben der britischen Passagiere zugeschnitten.

Die Vertreter der Reederei begleiteten diesen Meilenstein per Videoschalte aus Großbritannien. Mit der Arvia erhalten sie 2022 bereits das vierte Kreuzfahrtschiff ihrer Flotte von der MEYER WERFT.

„Die MEYER WERFT und P&O Cruises verbindet eine langjährige Partnerschaft. Wir freuen uns, nun mit dem Bau der Arvia zu beginnen und diese Partnerschaft weiterzuführen.“, sagt Stephan Schmees, Mitglied der Geschäftsleitung Projektmanagement.

Das Schiff mit einer Größe von rund 180.000 BRZ wird vollständig mit dem emissionsarmen Treibstoff LNG betrieben. Wie schon ihr 2020 abgeliefertes Schwesterschiff wird die Arvia mit der 970 Quadratmeter großen Glaskuppel SkyDome ausgestattet sein.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29149
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von P&O Cruises erhalten:
Zweites LNG-Schiff von P&O Cruises – Die Arvia startet im Dezember 2022 zur Jungfernfahrt in Richtung Kanaren – Danach geht’s in die Karibik

München – Während sich die internationale Kreuzfahrtbranche derzeit peu à peu vom Corona-bedingten Lockdown erholt und einzelne ausgewählte Seereisen mit reduzierter Passagierzahl und ausgeklügelten Hygieneprotokollen durchführt, blickt P&O Cruises (www.pocruises.de) bereits weit in die Zukunft.

So entsteht auf der Papenburger Meyer-Werft mit der Arvia aktuell das zweite mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Schiff der Flotte. Der Kraftstoff sorgt für eine deutlich geringere Umweltbelastung, da bei der Verbrennung weder Schwefeldioxide noch Ruß-Partikel freigesetzt werden.

Das Schwesterschiff der 2020 in Dienst gestellten Iona verfügt über 2.614 Kabinen und ist ebenfalls für 5.200 Passagiere ausgelegt. Vor dem Hintergrund geltender Hygienemaßnahmen in der Nach-Corona-Ära dürfte diese maximale Gästezahl aber bis auf Weiteres nicht ausgeschöpft werden. Es bleibt also noch eine längere Zeit besonders „luftig“ auf der Arvia.

Ein Attribut, das der Sky Dome als Mittelpunkt des Bordlebens ebenfalls für sich in Anspruch nimmt. Das verglaste und über drei Decks reichende Atrium, dessen Kuppel geöffnet werden kann, spiegelt die Weite des Ozeans wider und ermöglicht von nahezu überall eine uneingeschränkte Sicht auf eben diesen.

Wie die Iona ist auch die Arvia als Schiff für die ganze Familie ausgelegt. Der Nachwuchs kann sich insbesondere in der neuen Activity Zone austoben, die auf Deck 19 entstehen wird. Hier erwartet junge und junggebliebene Gäste z.B. ein Hochseilgarten mit zwei unterschiedlichen Routen, auf denen man in 54 Metern über dem Meer balancieren kann. Wer lieber mit beiden Beinen auf dem Boden bleibt, der amüsiert sich beim Minigolf oder im Splash Valley mit allerlei Wasserspielen.

Was wäre eine Kreuzfahrt ohne all die kulinarischen Köstlichkeiten an Bord? Neben den klassischen Restaurants zeigt sich auf der Arvia – wie schon beim Schwesterschiff Iona – aber auch ein neues Restaurationskonzept. So versprüht The Quays auf Deck 8 mit seinen unterschiedlichsten Speisenangeboten wahre Streetfood-Atmosphäre. Ob schneller Happen zwischendurch, ein kleiner Mittagssnack oder ein ungezwungenes Abendessen: Hier hat man alle Optionen. Auch was die Küchen dieser Welt angeht. US-Style mit Burger & Co. gibt es ebenso wie asiatische Spezialitäten. Oder aber Fish & Chips, schließlich ist P&O Cruises in England zuhause.

Erstmals im offiziellen Einsatz ist der jüngste P&O-Spross ab dem 9. Dezember 2022. Die Premierenfahrt führt den 344 Meter langen Cruiser von Southampton aus für 15 Tage in Richtung Kanaren. Anfang Januar 2023 folgt dann die Atlantik-Überfahrt mit Ziel Karibik, dem neuen Einsatzgebiet der Arvia.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29149
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

die "Mardi Gras" läuft soeben in Port Canaveral ein. Gleich dann auch zu sehen auf der Fleetcam von NASASpaceflight.com.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 790
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Kieler »

In Turku steht der nächste Meilenstein bevor. Bei der Neptun Werft liegen gerade die Schlepper Bugsier 10 und Wal, dazwischen LSE Casco Project. Dann geht's wohl bald nach Turku.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 790
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Kieler »

Heute morgen sind sie gestartet. ETA Turku: 22. Juni
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 790
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Kieler »

Gestern abend sind sie angekommen, liegen aber direkt in Turku im Hafen, nicht bei der Werft. Die Costa Toscana hat ihr AIS inzwischen eingeschaltet
(MMSI 230989440; MEYER NEW BUILD). Dann wird man sie sicherlich bald auf See schleppen und das FERU eindocken.
Svennimo
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1481
Registriert: 10.02.2014 14:42
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Svennimo »

Moin,

der Neubau in 2023 wird in Papenburg nicht an AIDA gehen, sondern an Carnival Cruise Line.

LG Sven
Hareid
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 1189
Registriert: 10.06.2010 22:03
Wohnort: Kiel

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Hareid »

Und bekommt zusätzlich noch die Costa Magica ab Mitte 2022
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
Beiträge: 29149
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn/Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Raoul Fiebig »

Hallo allerseits,

hier die Pressemitteilung dazu:
Carnival Cruise Line To Grow Fleet By Two Additional Ships By 2023

MIAMI, June 23, 2021 -- Carnival Cruise Line announced plans today to grow its fleet by two additional ships by 2023, taking the delivery position of an Excel-class ship that had previously been assigned to sister line AIDA Cruises that will arrive in late 2023, as well as taking ownership of Costa Magica from another of its European sister lines, with that ship going through a dry dock, renaming and Carnival-branded conversion and joining the fleet by mid-2022.

These two ships are in addition to the new capacity growth represented by Mardi Gras, Carnival's first Excel-class, liquefied natural gas (LNG)-powered ship which starts sailing from Port Canaveral on July 31 and her sister ship, Carnival Celebration, which will be delivered and sail from Miami starting in late 2022, as part of Carnival's 50th birthday festivities.

The addition of these four ships will bring the Carnival fleet to 27 by year-end 2023, and these ships bring many new amenities and features for guests, as well as environmental benefits and enhancements as Carnival continues to exceed and expand targets for emissions efficiencies.

"We are excited about these additions to our fleet which reflect the strong position that Carnival has established in the U.S., the pent-up demand we continue to see for cruise vacations, and the overall plans by Carnival Corporation to optimize capacity and growth in key markets," said Christine Duffy, president of Carnival Cruise Line. "While our immediate focus is on our restart of guest operations this summer, this is another cause for excitement at Carnival, and we will be announcing more detailed plans about homeports, itineraries and ship names very soon."
Mario
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 904
Registriert: 31.03.2010 10:00

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Mario »

Hareid hat geschrieben: 23.06.2021 16:06 Und bekommt zusätzlich noch die Costa Magica ab Mitte 2022
Costa wird aber auch ziemlich ausgedünnt
Cruise-Jaeger123
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 597
Registriert: 23.02.2016 19:07

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Cruise-Jaeger123 »

Mein Eindruck war ja eh schon generell, dass die US-Amis trotz laufenden Verschiebungen der Restartdaten weiter fröhlich gebucht haben (in Massen, nicht umsonst sind schon viele Suiten auf Carnival Celebration ab Nov 22 weg ...), während sich die Neubuchungen im europäischen Markt bzw. bei den europ. Marken auf nahe Null eingependelt haben. Im UK-Verkaufsmarkt werden die 1-wöchigen Costa-Abfahrten im westlichen Mittelmeer im November diesen Jahres mittlerweile schon für 250€ p.P. rausgeworfen...

Carnival hat wohl das Gefühl, dass sich das nordamerikanische Geschäft anhand der starken Vorrausbuchungen deutlich schneller als in Europa erholt - da macht die Verschiebung des dritten Neubaus für AIDA und die Einflottung der Costa Magica durchaus Sinn.
Equinox
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 558
Registriert: 07.04.2013 09:27

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Equinox »

Cruise-Jaeger123 hat geschrieben: 23.06.2021 16:52 Mein Eindruck war ja eh schon generell, dass die US-Amis trotz laufenden Verschiebungen der Restartdaten weiter fröhlich gebucht haben (in Massen, nicht umsonst sind schon viele Suiten auf Carnival Celebration ab Nov 22 weg ...), während sich die Neubuchungen im europäischen Markt bzw. bei den europ. Marken auf nahe Null eingependelt haben. Im UK-Verkaufsmarkt werden die 1-wöchigen Costa-Abfahrten im westlichen Mittelmeer im November diesen Jahres mittlerweile schon für 250€ p.P. rausgeworfen...

Carnival hat wohl das Gefühl, dass sich das nordamerikanische Geschäft anhand der starken Vorrausbuchungen deutlich schneller als in Europa erholt - da macht die Verschiebung des dritten Neubaus für AIDA und die Einflottung der Costa Magica durchaus Sinn.
... insbesondere da Europa gefühlt immer "grüner" wird. Da werden wohl einige Experten diverse Wachstumsprognosen abgegeben haben. Und Kreuzfahrten sind eben gerade nicht sonderlich woke.
Kieler
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 790
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Kieler »

Ein Carnival-Schiff aus Papenburg, das gab es bisher auch noch nicht. 3 neue Schiffe bis 2023? Da bin ich mal gespannt, ob man bis dahin die gesamte Fantasy-Klasse entsorgt. Da zahlt es sich aus, dass man nahezu die selbe Plattform für alle vier Marken verwendet.
Equinox hat geschrieben: 23.06.2021 17:33 ... insbesondere da Europa gefühlt immer "grüner" wird. Da werden wohl einige Experten diverse Wachstumsprognosen abgegeben haben. Und Kreuzfahrten sind eben gerade nicht sonderlich woke.
Klar, deshalb schickt man auch das vergleichsweise "grüne" Schiff über den Atlantik und behält die alten Stinker. Da hätte man doch lieber z.B. einige einige der älteren AIDA-Schiffe aus Papenburg zu den Amis schicken können.
Equinox
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 558
Registriert: 07.04.2013 09:27

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Equinox »

Kieler hat geschrieben: 23.06.2021 17:55 Ein Carnival-Schiff aus Papenburg, das gab es bisher auch noch nicht. 3 neue Schiffe bis 2023? Da bin ich mal gespannt, ob man bis dahin die gesamte Fantasy-Klasse entsorgt. Da zahlt es sich aus, dass man nahezu die selbe Plattform für alle vier Marken verwendet.
Equinox hat geschrieben: 23.06.2021 17:33 ... insbesondere da Europa gefühlt immer "grüner" wird. Da werden wohl einige Experten diverse Wachstumsprognosen abgegeben haben. Und Kreuzfahrten sind eben gerade nicht sonderlich woke.
Klar, deshalb schickt man auch das vergleichsweise "grüne" Schiff über den Atlantik und behält die alten Stinker. Da hätte man doch lieber z.B. einige einige der älteren AIDA-Schiffe aus Papenburg zu den Amis schicken können.
Generation FFF kümmert es aber nicht ob da ein „Stinker“ oder ein LNG Schiff fährt. Kreuzfahrt = immer böse.

Gibt sicherlich noch andere Gründe. (Künftige) Wirtschaftliche Situation in Europa, die Medien die es (zumindest in D) geschafft haben das Bild der schwimmenden Virenburg zu zeichnen, die generelle Abneigung der Medien gegenüber Kreuzfahrten etc.

Die Zukunft wird es zeigen. Spannend wird es aber mit MSC und deren Expansionskurs - die können nicht Kapazitäten mal eben so leicht auf andere Märkte und Marken verteilen.
Mario
3rd Officer
3rd Officer
Beiträge: 904
Registriert: 31.03.2010 10:00

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Mario »

Aber gerade MSC ist durchaus kreativ im erschließen neuer Märkte, siehe Saudi Arabien oder Kuba
Benutzeravatar
Rhein
2nd Officer
2nd Officer
Beiträge: 3613
Registriert: 29.12.2007 23:09
Wohnort: Boppard

Re: Carnival Corp. bestellt bei Meyer & Meyer Turku

Beitrag von Rhein »

Ich glaube, man täuscht sich da gewaltig! Die Menschen hungern geradezu nach Urlaub. Nur planen kann man eben immer noch nichts. Kommt 'ne vierte Welle? Dann die Unsicherheit der Gesellschaften selbst. Ständig werden Fahrten abgesagt, kurzfristig neue eingeschoben. Keiner weiß so richtig, was in nur ein oder zwei Monaten ist. Aus den Internetseiten der Reedereien wird nicht mal richtig klar, welche Impfung, welchen Test man denn benötigt. Bei so viel Unsicherheit bucht man eben extrem kurzfristig, um nicht am Ende wieder in die Röhre zu gucken.

Im Gegensatz dazu hatten die US-Reedereien langfristig abgesagt und somit auch eher eine gewisse Planbarkeit geschaffen. Nicht zu vergessen, in den USA sucht man Impfwillige, in Europa Impfstoff...

Sobald in Europa wieder mehr Normalität und Planbarkeit herrschen, werden auch die Buchungen spürbar anziehen....
Antworten