Sonnendeck Seereisen

RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den Tod

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den Tod

Beitragvon Raoul Fiebig am 08.07.2019 19:22

Hallo allerseits,

u.a. hier wird von einem tragischen Vorfall berichtet, der sich gestern in San Juan, Puerto Rico, auf der "Freedom of the Seas" ereignet hat: Ein Kleinkind ist vom Arm seines Großvaters von Bord in den Tod gestürzt. :(
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26668
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon msc-costa-fan am 08.07.2019 19:28

ja ich finde das total schlimm, auch wenn der deutsche Bericht auf der T-Online Seite etwas seltsam ist.
Das Kind wäre vom Fenster rausgefallen und letztendlich auf den Bürgersteig gestürzt....

Und Raoul, du hast geschrieben: von Bord seines Großvaters...
msc-costa-fan
3rd Officer
3rd Officer
 
Beiträge: 913
Registriert: 18.07.2012 18:07

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon Raoul Fiebig am 08.07.2019 19:30

Hallo msc-costa-fan,

danke - mußte mehrere Sachen gleichzeitig machen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26668
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn


Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon Hafenratte am 09.07.2019 14:42

Gestern gab es auch ein paar Fernsehbilder, ich glaube es war auf ntv oder n24. Da war zu sehen wie ein paar Männer ein offenes Fenster untersuchten. Sah so aus als ob es im öffentlichen Bereich war.
Meines Wissens sind diese Fenster aber mindestens brusthoch. Zum rausgucken und fotografieren. Möglicherweise hat der Großvater das Kleinkind ins Fenster gesetzt, gehalten und Späßchen gemacht.

Die Leute machen für ihre Kinder den größten Unfug. Bei uns gibt es ein großes Einkaufszentrum mit einer langen, nicht sehr steilen Rolltreppe ins Untergeschoss. Man kann auf der Rolltreppe laufen, ohne Stufen. Oben ist die Brüstung der Rolltreppe rund 10 Meter hoch, unten 1 Meter. Vor kurzem hat eine Mutter ein Kleinkind auf das mitlaufende Handband gesetzt und es festgehalten. Dem Kind hats gefallen, die Mutter hat sich auch dran erfreut. Wenn die Mutter nicht richtig festgehalten hätte wäre das Kind hintenüber rund 10 Meter auf die Steinplatten gefallen. Bodenloser Leichtsinn. :cry:

So ähnlich wird das wohl auf dem Schiff gewesen sein. Es gibt auch immer mehr Selfie-Tote, die von der Kante der Klippe stürzen. Einfach nicht machen: Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen. :thumb:
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 111
Registriert: 11.11.2017 13:36

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon Raoul Fiebig am 09.07.2019 16:04

Hafenratte hat geschrieben:Gestern gab es auch ein paar Fernsehbilder, ich glaube es war auf ntv oder n24. Da war zu sehen wie ein paar Männer ein offenes Fenster untersuchten. Sah so aus als ob es im öffentlichen Bereich war.
Meines Wissens sind diese Fenster aber mindestens brusthoch. Zum rausgucken und fotografieren. Möglicherweise hat der Großvater das Kleinkind ins Fenster gesetzt, gehalten und Späßchen gemacht.


Hallo Hafenratte,

ja, hiernach klingt es so. Und die Familie erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die Reederei, die "vollständig verantwortlich" für den Tod des Kindes sein soll.

Kurz gesagt: Der Großvater meinte das Kind hinter eine Glasscheibe gesetzt zu haben und habe - da ringsherum eben feste Glasscheiben und keine zu öffnenden Fenster gewesen seien, keine faire Chance gehabt zu erkennen, daß dort keine gewesen sei. :rolleyes:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26668
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon fneumeier am 09.07.2019 16:12

In dem von Raoul verlinkten Beitrag ist ein Video. Dort kann man ganz deutlich sehen, dass die Fenster brusthoch für einen Erwachsenen sind. Die Fenster gehen zudem schräg nach außen. Vor dem Fenster ist im Abstand von ca. 15 cm eine hölzerne Reling. Ein Kind diesen Alters kann da nicht rausfallen, wenn es nicht hochgehoben wurde. Es ist zudem mehr als deutlich erkennbar, wenn das Fenster offen ist. Die Fenster sind getönt und das sieht man, wenn es offen steht. Die Schiebefenster sind übrigens recht schwer gängig. Gerade im Hafen stehen sie oft offen, um Luft auf das Pooldeck zu lassen. Sonst wird es in diesen überdachten Bereichen recht stickig und heiß.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8590
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon HeinBloed am 09.07.2019 16:22

Das Zauberwort heißt Verkehrssicherungspflichten...

Am Besten einen Käfig für Familien mit Kinder in die Mitte des Atriums...

Es muss ein anderer sein, wenn man nicht selbst in der Lage ist vernünftig zu sein und selbst nachzudenken und entsprechend zu handeln.
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6306
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon fneumeier am 09.07.2019 16:27

Bei CC sind Fotos von diesen Fenstern auf der Freedom. Die Reling ist sogar noch höher als die Fensterbrüstung.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8590
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon Raoul Fiebig am 09.07.2019 16:30

Hallo Carmen,

es wird jetzt natürlich folgen, daß diese Fenster mit großflächigen Warnstreifen ringsum, Warnhinweisen usw. ausgestattet werden... :rolleyes:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26668
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon NatzHase am 09.07.2019 16:31

Zu der Tragik des eigentlichen Unglücks kommt noch, dass die Eltern scheinbar nichts Besseres zu tun haben als Unmengen an privaten Bildern den Medien auszuhändigen.
Darauf ist auch zu sehen, dass der Opa scheinbar ein Faible hat sein Enkel zu jeder Gelegenheit auf die Arme zu nehmen.
NatzHase
5th Officer
5th Officer
 
Beiträge: 35
Registriert: 20.07.2011 09:17

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon fneumeier am 09.07.2019 16:38

Raoul,

zuschweißen :lol: !

Der Warnhinweis in 20 Sprachen, dass man keine Kleinkinder aus dem Fenster halten soll oder gar auf die Reling setzen soll, würde die komplette Fensterfläche in Anspruch nehmen.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8590
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon Hafenratte am 09.07.2019 16:54

Danke Carmen für die Fotos. Also das ist Kinder- und Idiotensicher. Fenster sind hoch, getönt und sogar noch mit Brüstung. Mehr geht nicht: Ich will ja als Kreuzfahrer keine Gitterstäbe wie im Knast vor dem Fenster.
Ich kann mir vorstellen dass der Großvater sich da schwerste Vorwürfe macht und seine Tat mit einer Uminterpretation / Leugnung abmildern will. Man nennt das glaube ich "kognitive Dissonanzen". Wenn etwas so schlimm ist dass dein Gehirn es nicht fassen kann neigt man dazu es umzuinterpretieren damit man damit leben kann. Zum Schluss glaubt man selbst felsenfest daran. :(
Hafenratte
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 111
Registriert: 11.11.2017 13:36

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon HeinBloed am 09.07.2019 18:32

Auf der ALLURE OF THE SEAS mussten wir ja den Waiver (Haftungsausschluss) für die Nutzung der Attraktionen wie Flowrider, Zipline usw. "unterzeichnen", bevor es überhaupt die Cruise Tickets gab...

Im Hotel Danieli in Venedig musste ich auch den Waiver unterschreiben, bevor ich den Schlüssel für unseren Balkon bekommen habe...

Wahrscheinlich folgt das jetzt als nächstes...
Benutzeravatar
HeinBloed
1st Officer
1st Officer
 
Beiträge: 6306
Registriert: 05.11.2007 21:49

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon Diddn am 09.07.2019 19:11

So ein Waiver als Haftungsausschluss zur Unterschrift ist ganz gut um einen mal wieder daran zu erinnern, dass es ein allgemeines Lebensrisiko gibt.

So tragisch der Vorfall ist - gerade wenn man weiß, dass das Kind gerne auf jede Art von Glasfläche schlagen möchte (wie eigentlich jedes Kind diesen Alters), muss man sich doppelt vergewissern, dass da auch Glas ist, wo das Kind(!) welches vermutet. Die Scheiben auf dem Pooldeck sind meines Wissens nach auf jedem RCI-Schiff deutlich gefärbt, so dass das 'Fehlen' der Färbung und der Luftzug durch die Öffnung wohl jedem halbwegs Erwachsenen deutlichst zeigt, dass da eben eine Öffnung ist.

Trauriger Gruß

Diddn
Diddn
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 364
Registriert: 08.11.2007 10:56
Wohnort: Köln

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon fneumeier am 09.07.2019 19:12

HeinBloed,

nein, Du konntest online die Waiver unterzeichen. Du musstest nicht. Das war nur zum Zeit sparen an Bord. Das Cruise Ticket hättest Du auch so bekommen, ohne die Waiver zu unterzeichnen. Die waren ja nur für die "Gefahrsportarten" wie Klettern, Eislaufen, Zipline und FlowRider. Dazu wird ja niemand gezwungen.

Inzwischen gibt es die Online-Waiver nicht mehr. Jetzt macht man das an einem Tablet an Bord, ohne jegliche Chance, das Zeugs zu lesen.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8590
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon HelgeK am 11.07.2019 19:10

@ Carmen: Danke für den Link auf die Fotos!

Entscheidend finde ich, dass es sich offenbar um Schiebefenster handelt (seitliches Schieben zum Öffnen erforderlich). Ein unbeabsichtigtes Aufschwingen durch Gegenlehnen ist unmöglich!

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo Carmen, es wird jetzt natürlich folgen, daß diese Fenster mit großflächigen Warnstreifen ringsum, Warnhinweisen usw. ausgestattet werden... :rolleyes:

Ich vermute eher, sie werden schlicht zugeschweißt werden.
HelgeK
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 193
Registriert: 02.09.2014 20:47

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon fneumeier am 12.07.2019 07:49

HelgeK, die Schiebefenster sind zudem extrem schwergängig und man muss schon viel Kraft aufwenden, um sie zu öffnen.

Man kann allerdings aufgrund der Schräge der Fenster und der davor noch verlaufenden Reling sich verschätzen, was dort den Platz angeht. Insoweit kann ich mir vorstellen, dass der Großvater sich da etwas verschätzt hat und gerutscht/gestolpert oder was auch immer ist.

Gruß

Carmen
Benutzeravatar
fneumeier
Staff Captain
Staff Captain
 
Beiträge: 8590
Registriert: 06.11.2007 14:58
Wohnort: München

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon marcookie am 12.07.2019 11:26

Hallo allerseits,
ich kann mich noch erinnern auf meiner Cruise "Liberty of the Seas", nähe aussenseitliche Whirlpools
waren NICHT alle Fenster getönt....das war ich ein paar Male überrascht, da man sehr schlecht erkennen
kann ob die Fenster offen oder geschlossen war.

Das wäre bei diesem Fall passiert, die Kleine muss auf Reeling gestanden sein und ist solange gegangen
bis sie von offene Fenster "verschluckt" worden...
Benutzeravatar
marcookie
2nd Officer
2nd Officer
 
Beiträge: 2848
Registriert: 28.12.2008 21:51

Re: RCI: Kleinkind stürzt von "Freedom of the Seas" in den T

Beitragvon T-Bird am 16.07.2019 14:52

In manchen US-Medien wurde berichtet, dass laut Augenzeugen der Opa die Kleine nach außen auf den Fensterrand gesetzt hat. Dabei soll sie ihm wohl entglitten sein.
Seine Story änderte sich wohl erst im Nachhinein, nachdem sich "hilfreiche" Anwälte der Sache angenommen haben.

Egal wie, wir waren nicht dabei. Wer jedoch die Schiffe und die Fenster kennt, der kann sich sehr schwer vorstellen, dass man sich hier täuschen könnte.
Es ist wohl davon auszugehen, dass die Sache nie vor Gericht geht, sondern Royal einfach eine Vergleichssumme zahlen wird, um der ganzen Publicity zu entgehen.
Somit wird diese fahrlässige und tragische Dummheit auch noch "belohnt" - traurig!
T-Bird
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 278
Registriert: 18.08.2015 10:52

Nächste

Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste