Sonnendeck Seereisen

Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer?

Carnival Corporation & plc, Royal Caribbean Cruises Ltd. und Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. mit allen Tochtergesellschaften (ohne AIDA Cruises & TUI Cruises)

Moderator: moeve

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Unimedien am 17.11.2018 14:13

Als ich dieses neue Rumpfbemalungsdesign von Carnival diese Woche das erste mal gesehen habe, habe ich sofort gedacht, dass es dem schon länger veröffentlichtem Rumpfdesign der neuen HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration extrem ähnlich sieht.
Unimedien
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 408
Registriert: 26.09.2016 13:20

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Kieler am 24.11.2018 17:22

Auf Shipspotting.com gibt es ein aktuelles Bild
Der Größenunterschied zur Mein Schiff 2 ist deutlich zu sehen.

Das erinnert schon fast an das url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File:MS_Oasis_of_the_Seas,_Turku,_26.7.2009.JPG]Schiff im Hintergrund[/url].
Kieler
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 108
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 06.12.2018 09:40

Hallo allerseits,

das erste Carnival-Schiff, das derzeit bei Meyer Turku im Bau ist, wird den Namen "Mardi Gras" tragen - wie das allererste Carnival-Schiff. Hier die PM dazu:

Mardi Gras Selected As Name For Largest Carnival Cruise Line Ship Ever Constructed
America's Cruise Line Revealed Name During Episode of America's Game®, Wheel of Fortune

MIAMI, Dec. 5, 2018 /PRNewswire/ -- In a nod to Carnival Cruise Line's rich history as America's Cruise Line, the line announced today that it will name its new XL-class ship to be delivered in 2020 Mardi Gras™, bringing back to the fleet the name of the first Carnival Cruise Line® ship that entered service in 1972 and started the wave of cruise vacation popularity in the United States.

In keeping with its tradition of fun, Carnival revealed the name to a nationwide television audience on the popular game show Wheel of Fortune on its signature Puzzleboard at the conclusion of the broadcast.

Mardi Gras will be the largest Carnival Cruise Line ship ever constructed and the first in North America to be powered by Liquefied Natural Gas (LNG), part of Carnival Corporation's green cruising platform. At 180,000 tons, the new Mardi Gras will be more than six times the size of its namesake.

Currently under construction at Meyer Turku in Finland, the 5,200-plus lower berth vessel will offer a variety of never-before-seen innovations and attractions.

Itineraries for Mardi Gras will be announced in January and go on sale later that same month. Carnival Cruise Line fans who want to be the first to book on Mardi Gras can get a head start by clicking here where they can register to get a "first to know" alert and special promotional offer when itineraries are opened for sale.

The original 27,000-ton TSS Mardi Gras, a converted trans-Atlantic ocean liner purchased by entrepreneur and Carnival founder Ted Arison, ushered in the modern-day cruise industry when it set sail on its inaugural voyage in 1972, helping to transform cruising from an experience once reserved for the elite into a mainstream vacation accessible and affordable to everyone.

"Our first ship Mardi Gras was a historic vessel, introducing a brand new style of cruising to the vacationing public. What better way to pay tribute to our company's nearly 50-year history of creating wonderful vacation memories than by naming this groundbreaking vessel after our original and beloved 'Fun Ship,'" said Christine Duffy, president of Carnival Cruise Line. "The new Mardi Gras will follow the trailblazing lead of her predecessor, introducing features and technological innovations that have never been seen before on a cruise ship while setting a new standard for seagoing vacations."

Carnival previously announced that the ship will be based in Port Canaveral, Fla., which will feature a new state-of-the-art terminal. A second XL ship will start construction in 2020 and be delivered in 2022 to mark the 50th anniversary of Carnival Cruise Line's founding.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 06.12.2018 11:54

Hallo allerseits,

und hier auf deutsch:

Mardi Gras 2.0 – Carnival nennt Neubau wie das Ur-Schiff – Erstmal mit LNG-Antrieb – Buchbar ab Ende Januar 2019

München – Beim Namen ihres neuesten Flottenmitglieds greift Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) weit in die Unternehmenshistorie zurück. So soll der derzeit auf der Meyer-Werft im finnischen Turku entstehende Neubau als Mardi Gras ab 2020 auf den Weltmeeren unterwegs sein. Damit heißt er genauso wie das überhaupt erste Schiff der amerikanischen Reederei.

Mit diesem begann vor fast 50 Jahren nicht nur die beeindruckende Firmengeschichte von Carnival. Es war gleichzeitig auch der Startschuss für ein modernes, von Klischees befreites Kreuzfahrterlebnis.

Die neue Mardi Gras wird mit 180.000 Tonnen und Platz für rund 5.200 Passagieren das bislang größte Schiff sein, das Carnival je in Dienst gestellt hat. Ein weiteres Premieren-Feature bildet der Antrieb, der mit Flüssigerdgas (LNG) gespeist wird.

Künftiger Heimathafen der Mardi Gras ist Port Canaveral in Florida. Welche Ziele das Schiff ab Herbst 2020 von dort aus ansteuern wird, soll im Januar des kommenden Jahres bekanntgegeben werden. Im selben Monat startet dann auch der Verkauf der Kreuzfahrten.

Die ursprüngliche TSS Mardi Gras war ein 27.000 Tonnen großer ehemaliger Transatlantikkreuzer, mit dem Carnival-Gründer Ted Arison 1972 den Grundstein für den weltweit größten Kreuzfahrtkonzern legte. Außerdem war es die Geburtsstunde für die moderne Art der Hochseereise, die breiten Bevölkerungsschichten Urlaub auf dem Meer ermöglicht.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Kieler am 09.12.2018 13:04

Inzwischen schwimmtdie Carnival Panorama, allerdings noch mit alter Rupfbemalung. Ob das wohl bis zur Indienststellung an die Meyer-Neubauten angepasst wird? Bei anderen Marken hat man doch auch alle Schiffe ans aktuelle Desing angepasst.
Kieler
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 108
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 10.12.2018 12:39

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Costa Kreuzfahrten erhalten:

Erstes Costa Schiff speziell für China:
Taufe der Costa Venezia am 1. März in Triest

Genua/Hamburg, 10. Dezember 2018 – Die Taufzeremonie der Costa Venezia wird am 1. März 2019 in Triest stattfinden. Das Schiff, das derzeit in der Werft Fincantieri Monfalcone gebaut wird, ist das erste Costa Schiff, das extra für den chinesischen Markt entwickelt und gebaut wurde und als Botschafterin für „Italy’s Finest“ steht.

Die Costa Venezia ist Teil eines Expansionsplans der Costa Gruppe, der Investitionen von über 6 Milliarden Euro vorsieht und sieben neuen Schiffe umfasst. Die Schiffe werden bis 2023 ausgeliefert. Mit einer Länge von 323 Metern und einer Kapazität für über 5.100 Gäste ist die Costa Venezia das bis dato größte Costa Schiff für den chinesischen Markt. Es bietet eine Reihe Innovationen, die den chinesischen Gästen die italienische Kultur, den Stil und den Geschmack Italiens näher bringen wird. Die Inneneinrichtung und öffentlichen Bereiche sind inspiriert von der Stadt Venedig.

Das detaillierte Programm der Feierlichkeiten in Triest wird in den kommenden Monaten bekanntgegeben. Vorgesehen ist, die gesamte Stadt durch ein von der Piazza Unità d'Italia sichtbares Feuerwerk einzubeziehen. Über große Leinwände können die Zuschauer die Taufzeremonie verfolgen. Rund 1.500 Gäste aus China, Korea, Japan und verschiedenen europäischen Ländern werden an der Veranstaltung teilnehmen. Bis zum 3. März ankert das Schiff vor Triest, so dass die asiatischen Gäste die Stadt und ihre Umgebung erkunden können.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Taufe der Costa Venezia in einer so schönen italienischen Stadt wie Triest feiern. Costa war 2006 das erste internationale Unternehmen, das die Kreuzfahrt nach China brachte. Im Laufe der Jahre haben wir uns dort als führendes Unternehmen etabliert und bieten ein Produkt mit Schwerpunkt auf italienische Exzellenz. Die Costa Venezia wird chinesischen Gäste noch nie da gewesene Neuerungen und echte italienische Erlebnisse bieten und damit eine neue Ära sowohl für Costa als auch für den gesamten chinesischen Markt einläuten. Er zählt der zu den weltweit vielversprechendsten Wachstumsmärkten der Zukunft”, sagt Mario Zanetti, Präsident der Costa Group Asia.

Mit der Costa Venezia erleben chinesischen Gästen die einzigartige venezianische und italienischen Kultur. Das Schiffstheater ist von Venedigs Theater „La Fenice" inspiriert. Das Atrium erinnert an den Markusplatz, während die Restaurants die typische Architektur venezianischer Gassen und Plätze imitieren. An Bord finden Reisende echte Gondeln vor, die von Handwerkern im Squero di San Trovaso hergestellt wurden. Bezaubernde Kostümparties lassen die magische Atmosphäre des berühmten Karnevals von Venedig wiederaufleben. Die Gäste können die Köstlichkeiten der italienischen Küche genießen, in den Bordgeschäften einkaufen, die viele bekannte italienische Marken anbieten, und die international bekannte italienische Unterhaltung genießen. Dank einer großen Auswahl an chinesischen Gerichten, Karaoke im chinesischen Stil und Parties wie der „Golden Party", in der alle zehn Minuten Überraschungen und Geschenke warten, werden sich die Gäste heimisch fühlen.

Die erste Kreuzfahrt, die sogenannte Vernissage, der Costa Venezia startet am 3. März 2019 in Triest und führt weiter nach Griechenland und Kroatien. Am 8. März wird das Schiff zum Start seiner Jungfernfahrt wieder in Triest sein: Während einer außergewöhnliche 53-tägige Reise auf den Spuren von Marco Polo segeln die Gäste durch das Mittelmeer, den Nahen Osten und anschließend von Südostasien und Ostasien bis nach Tokio. Die Vernissage und Jungfernfahrten sind die einzigen Abfahrten für europäische und amerikanische Gäste. Ab dem 18. Mai 2019 ist die Costa Venezia ausschließlich für chinesische Gäste buchbar und wird zu Kreuzfahrten in Asien von Shanghai aufbrechen.

Die Costa Venezia wird das zweite in Triest getaufte Costa Schiff sein: 2011 fanden in der herrlichen Umgebung der Piazza Unità d'Italia die Feierlichkeiten zur Taufe der Costa Favolosa statt. Nach der Costa Venezia wird das nächste Schiff der Gruppe, das im Oktober 2019 in Dienst gestellt wird, die Costa Smeralda sein. Sie ist das neue Flaggschiff von Costa Crociere und das erste Schiff für den Weltmarkt, das mit Flüssigerdgas, LNG, angetrieben wird. Ein zweites, ausschließlich für den chinesischen Markt entwickeltes Schiff, ein Schwesterschiff der Costa Venezia, wird derzeit von Fincantieri in Marghera gebaut. Die Lieferung wird für 2020 erwartet.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 13.12.2018 17:07

Hallo allerseits,

die "Mardi Gras" bekommt eine Achterbahn. Hier die PM von Carnival Cruise Line dazu:

First-Ever Roller Coaster At Sea To Offer One-Of-A-Kind Thrills Aboard Carnival Cruise Line's Newest And Most Innovative Ship, Mardi Gras, In 2020
BOLT: Ultimate Sea Coaster, Will Feature an Exhilarating, Adrenaline-Rush At Speeds Up to 40 Miles Per Hour

MIAMI, Dec. 13, 2018 /PRNewswire/ -- Get ready to ride! In another cruise industry first, Carnival Cruise Line's Mardi Gras™ will feature the first-ever roller coaster at sea when it debuts in 2020, providing an unforgettable and unique open-air thrill ride on the line's newest and most innovative ship.

Built by Munich-based Maurer Rides, BOLT™: Ultimate Sea Coaster™ is a heart-pounding rush of adrenaline offering nearly 800 feet of exhilarating twists, turns and drops with riders reaching speeds of nearly 40 miles per hour.

Taking cruise industry innovation to new heights, BOLT is an all-electric roller coaster that allows two riders in a motorcycle-like vehicle to race along a track 187 feet above sea level, enabling guests to experience the sea in an exciting new way with breathtaking 360-degree views.

BOLT begins with an action-packed launch where riders can achieve race car-like levels of acceleration and culminates with a high-powered hair-pin turn around Carnival's iconic funnel. Riders' speeds are posted after the race, and just like land-based roller coasters, guests have their photo taken during the ride for a memorable keepsake. And since guests choose their own speed, each ride is unique.

Christine Duffy, president of Carnival Cruise Line, said that BOLT is the cornerstone of innovations and features being designed for Mardi Gras, which will be the ultimate playground at sea for fun seekers of all ages.

"Mardi Gras will be our most innovative ship ever with some truly special features and attractions, highlighted by BOLT, the first roller coaster at sea," said Duffy. "BOLT will continue the tradition of Carnival providing exciting new ways for our guests to 'Choose Fun.' We are so thrilled to introduce this one-of-a-kind, game-changing, exhilarating attraction – our guests are going to love it!"

Mardi Gras will be based in Port Canaveral, Fla., which will feature a new state-of-the-art terminal. Itinerary information will be revealed early next month with additional details about Mardi Gras' groundbreaking features announced throughout the year. A second XL-class ship will start construction in 2020 and be delivered in 2022 to mark the 50th anniversary of Carnival Cruise Line's founding.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 13.12.2018 19:26

Hallo allerseits,

hier noch die deutschsprachige PM:

Achterbahn auf dem Meer – Carnival-Neubau Mardi Gras bietet ultimativen Nervenkitzel

München – Carnival Cruise Line überholt sich bei der Schaffung atemberaubender Attraktionen an Bord seiner Flotte selbst. Schon der 2016 auf der Carnival Vista erstmals vorgestellte SkyRide ist mit seinem „Fahrradparcours“ in 45 Meter Höhe über dem Meer ein den Adrenalinausstoß förderndes Highlight. Dies will der Weltmarktführer auf dem für 2020 avisierten Neubau Mardi Gras nun deutlich toppen.

So wird der jüngste Carnival-Spross als weltweit erstes Schiff über eine rund 244 Meter lange Achterbahn verfügen, die Passagiere mit bis zu rund 64 Kilometer pro Stunde um das Schiff „fliegen“ lässt. „BOLT™: Ultimate Sea Coaster™“, so der Name des maritimen Fahrgeschäftes, bietet jeweils zwei Gästen Platz in einem motorradähnlichen Gefährt, dessen Beschleunigungswerte denen eines Rennwagens gleichkommen. Zudem dürfen sich die Piloten über Achterbahn spezifische Features wie schnelle Drehungen und extremes Gefälle freuen.

Für die Konstruktion dieses außergewöhnlichen Thrills verantwortlich zeichnet mit Maurer Rides übrigens ein deutsches Unternehmen mit Sitz in München. Das Spin-off des 1876 gegründeten Stahl-, Maschinen- und Anlagenbauers Maurer ist seit 15 Jahren auf Entwicklung und Bau von Achterbahnen spezialisiert.

Gebaut wird die 5.200 Passagieren Platz bietende Mardi Gras, die als erstes Schiff der Carnival-Flotte einen mit Flüssiggas (LNG) gespeisten Antrieb erhält, derzeit auf der Meyer-Werft im finnischen Turku.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon CC o t Seas am 14.12.2018 17:21

Raoul Fiebig hat geschrieben:Hallo allerseits,

hier noch die deutschsprachige PM:

Achterbahn auf dem Meer – Carnival-Neubau Mardi Gras bietet ultimativen Nervenkitzel

München – Carnival Cruise Line überholt sich bei der Schaffung atemberaubender Attraktionen an Bord seiner Flotte selbst. Schon der 2016 auf der Carnival Vista erstmals vorgestellte SkyRide ist mit seinem „Fahrradparcours“ in 45 Meter Höhe über dem Meer ein den Adrenalinausstoß förderndes Highlight. Dies will der Weltmarktführer auf dem für 2020 avisierten Neubau Mardi Gras nun deutlich toppen.

So wird der jüngste Carnival-Spross als weltweit erstes Schiff über eine rund 244 Meter lange Achterbahn verfügen, die Passagiere mit bis zu rund 64 Kilometer pro Stunde um das Schiff „fliegen“ lässt. „BOLT™: Ultimate Sea Coaster™“, so der Name des maritimen Fahrgeschäftes, bietet jeweils zwei Gästen Platz in einem motorradähnlichen Gefährt, dessen Beschleunigungswerte denen eines Rennwagens gleichkommen. Zudem dürfen sich die Piloten über Achterbahn spezifische Features wie schnelle Drehungen und extremes Gefälle freuen.

Für die Konstruktion dieses außergewöhnlichen Thrills verantwortlich zeichnet mit Maurer Rides übrigens ein deutsches Unternehmen mit Sitz in München. Das Spin-off des 1876 gegründeten Stahl-, Maschinen- und Anlagenbauers Maurer ist seit 15 Jahren auf Entwicklung und Bau von Achterbahnen spezialisiert.

Gebaut wird die 5.200 Passagieren Platz bietende Mardi Gras, die als erstes Schiff der Carnival-Flotte einen mit Flüssiggas (LNG) gespeisten Antrieb erhält, derzeit auf der Meyer-Werft im finnischen Turku.


Darauf hat die KF-Welt gewartet :eek:

Ein Rechenspiel:

Die Carnival Mardi Gras hat 5200 PAX! Auf den ultimativen BOLT Ride werden 2 Personen je Fahrt mitgenommen.
Um alle Passagiere wenigstens 1 x in den Genuß dieses Spektakels zu bringen braucht man 2600 Fahrten.
Wenn man 1 Fahrt (incl. Ein- und Aussteigen, sichern etc.) mit 3 Minuten berechnet kommt man auf einen Zeitbedarf von 7800 Minuten = 130 Stunden = 5 Tage und Nächte (24 Stunden) + 10 Stunden. :D
Das ganze wird bei einer 7 tägigen Kreuzfahrt ziemlich eng ... :cool:

Aber jeder will bzw. wird es ja ohnedies nicht nutzen....
LG Klaus
CC o t Seas
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 198
Registriert: 29.05.2008 16:13

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 29.01.2019 13:44

Hallo allerseits,

folgende Pressemeldung hat mich von Carnival Cruise Line erreicht:

Sechs Themen-Zonen an Bord – Carnivals neue Mardi Gras bietet Optionen für jedermann – Buchungsstart am 30. Januar

München – Sie wird zwar erst im Herbst 2020 zu ihrer Jungfernfahrt starten, doch schon heute füllt die neue Mardi Gras von Carnival Cruise Line die Schlagzeilen: Mit rund 5.200 Passagieren ist sie nicht nur der bislang größte Cruiser des Marktführers. Das Schiff setzt zudem als erstes Flottenmitglied Flüssigerdgas (LNG) als Kraftstoff ein.

Darüber hinaus finden sich an Bord eine Vielzahl neuer Features, die den Aufenthalt noch kurzweiliger und erlebnisreicher machen sollen. So wird das Schiff u.a. in insgesamt sechs Themen-Zonen unterteilt. „Grand Central“ (Decks 6-8) beinhaltet als Mittelpunkt das über drei Decks reichende spektakuläre Atrium. Die gleichhohe bodentiefe Fensterfront erlaubt einen ebenso atemberaubenden wie freien Blick aufs offene Meer. In diesem Bereich befinden sich zudem zwei asiatische Restaurants, ein Comedy Club sowie die Piano Bar.

Beim „French Quarter“ (Deck 6) ist der Name Programm. Hier spiegeln Bars, Restaurants und ein Jazz Club die typische Atmosphäre der Südstaaten-Metropole wider. „La Piazza“ (Deck 8) entführt die Gäste der Mardi Gras nach Italien. Neben einem Ristorante und der Pizzeria del Capitano sorgt auch ein Fischrestaurant für mediterrane Momente.

„Summer Landing“ (ebenfalls auf Deck 8) steht für ultimatives Chillen an Bord. Im Guy’s Pig & Anchor Smokehouse Brewhouse erwartet die Passagiere nicht nur eine pikante Auswahl an Barbeque-Spezialitäten sowie Craft-Bier aus bordeigener Herstellung. Im Outdoor-Bereich stehen ein Pool, Whirlpools sowie gemütliche Lounge-Möbel für entspanntes Genießen zur Verfügung.

Das „Lido“ (Decks 16-17) verspricht kulinarische Genüsse in legerer Pool-Umgebung. Neben bekannten Food-Favoriten wie Guy’s Burger Joint, Seafood Shack oder der mexikanisch inspirierten Blue Iguana Cantina gibt es weitere Restaurant-Highlights. Details werden allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Dass (Wasser-)Sport und Fun zum Markenbild von Carnival gehören, wird auf den Decks 18-20 deutlich. „The Ultimate Playground“ bietet nicht nur den größten Wasserpark der Flotte sowie einen ausgedehnten SportSquare. Hier steht Mutigen auch die erste Achterbahn auf See zur Verfügung, in der es mit bis zu 64 km/h rund ums Schiff geht.

Kreuzfahrten mit der Mardi Gras können ab dem 30. Januar gebucht werden.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 01.02.2019 11:33

Hallo allerseits,

nachfolgende Pressemeldung habe ich von Carnival Cruise Line erhalten:

Mardi Gras läuft Kiel an – Jungfernfahrt von Carnivals neuem Flaggschiff führt durch europäische Gewässer – Heimathafen wird Port Canaveral

München – Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel hat in ihrem Hafen schon viele außergewöhnliche Schiffe gesehen. Am 1. September 2020 darf sich die Ostsee-Metropole auf einen ganz besonderen Anlauf freuen. Mit der Mardi Gras wird das neue Flaggschiff des Kreuzfahrt-Riesen Carnival Cruise Line auf seiner Jungfernfahrt vor dem Cruise Terminal festmachen.

Es ist der erste und vorläufig auch einzige Deutschland-Stopp des 5.200 Passagieren Platz bietenden und mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Neubaus, der danach seine in Kopenhagen begonnene Premierenfahrt über Göteborg, Oslo, Rotterdam, Seebrügge und Le Havre bis nach Southampton fortsetzen wird.

Von der englischen Hafenstadt aus geht es dann ab dem 9. September 2020 über den Atlantik nach New York, wo die Mardi Gras zwei Wochen später erwartet wird. Dazwischen liegen Aufenthalte in Teneriffa, Madeira sowie auf den Azoren.

Nach einer Fahrt in den „Indian Summer“ entlang der US-Ostküste mit Zielen wie Portland, Maine und Saint John (24.-30. September 2020) startet die Mardi Gras dann im Zuge einer 16-tägigen Karibik-Kreuzfahrt in Richtung Port Canaveral (Florida), ihrem künftigen Heimathafen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Kieler am 15.02.2019 09:51

Hier gibt es ein aktuelles Video von der Costa Smeralda zu sehen. Das Ausdocken ist laut meretmarine für den 15. März geplant.
Kieler
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 108
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 19.02.2019 10:02

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Princess Cruises erhalten:

Princess Cruises: gleich drei Neubauten in Arbeit – Sky Princess geht am 20. Oktober auf Premierenfahrt

München – Aufschwimmen, Kiellegung, erster Stahlschnitt. Keine Frage: Bei Princess Cruises gab es kürzlich reichlich Grund zu feiern. So erfolgten bei gleich drei aktuellen Neubauten der US-amerikanischen Reederei fast zeitgleich die traditionellen Zeremonien, mit denen Baubeginn bzw. Baufortschritt feierlich begangen werden.

Eindeutig im Fokus stand dabei auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone aber zweifelsohne die Sky Princess. Sie wurde erst kürzlich erstmals zu Wasser gelassen und soll bereits diesen Oktober zur ersten Kreuzfahrt auslaufen.

Noch nicht so weit ist die Enchanted Princess, die 2020 debütieren wird. Mit der feierlichen Kiellegung erfolgte nun ein weiterer Schritt in Richtung Fertigstellung.

Bislang noch namenlos ist der Neubau des sechsten und damit letzten Schiffs der Royal-Klasse, das 2022 zur Flotte stoßen soll. Der Schnitt des ersten Stahlblechs in der Werft in Neapel wurde live nach Monfalcone übertragen und rundete die Feierlichkeiten ab.

Alle genannten Schiffe werden eine Größe von 143.700 Tonnen haben, 3.660 Passagieren Platz bieten und auch über die besten Ausstattungsmerkmale ihrer drei Vorgängerinnen (Royal Princess, Regal Princess, Majestic Princess) verfügen. Hinzu kommen ein modifiziertes Innendesign sowie zahlreiche neue Features.

So verfügt die Sky Princess in ihren Sky Suiten beispielsweise über die größten Balkone auf See. Hinzu kommen die zahlreichen Möglichkeiten, die der Einsatz des Ocean Medallion bietet. Dank des interaktiven Wearables und der dahintersteckenden Technik eröffnet sich den Passagieren eine völlig neue Servicewelt an Bord.

Erstmals live erleben lässt sich die Sky Princess ab dem 20. Oktober während ihrer einwöchigen Premierenfahrt im Mittelmeer von Athen nach Barcelona.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 28.02.2019 12:12

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Costa Kreuzfahrten erhalten:

Costa Smeralda: Schornstein auf Costas neuem LNG-Flaggschiff montiert

Wohin steuert die Kreuzfahrt in Zukunft? Costa gibt mit der Costa Smeralda ab Oktober 2019 die Richtung vor, der Kurs heißt nachhaltig und italienisch reisen. Das Schiff steht voller Stolz ganz im Zeichen italienischer Lebensart. Und setzt zugleich als internationaler Vorreiter neue
Maßstäbe im Umweltschutz – mit einem schadstoffarmen LNG-Antrieb.

Genua/Hamburg, 27. Februar 2019 – Auf der Meyer-Werft in Turku/Finnland läuft der Bau der Costa
Smeralda, das neue Flaggschiff von Costa Crociere, auf Hochtouren. Nun wurde der charakteristische gelbe
Schornstein mit dem blauen "C", der seit 70 Jahren alle Schiffe des italienischen Unternehmens schmückt,
montiert.

Der unverkennbare Schornstein ist nicht nur Symbol aller Costa Schiffe, sondern steht im Fall der Costa
Smeralda auch für eine der wichtigsten technologischen Innovationen. Als führendes Kreuzfahrt-
Unternehmen denkt Costa nicht nur an seine Passagiere, sondern ist auch der Umwelt und Nachhaltigkeit
verpflichtet. Die Costa Smeralda wird das erste Kreuzfahrtschiff für den Weltmarkt sein, das sowohl im Hafen
als auch auf See mit verflüssigtem Erdgas (Liquefied Natural Gas - LNG), dem derzeit umweltfreundlichsten und emissionsärmsten fossilen Treibstoff betrieben werden kann. Dadurch werden Schwefel- und Feinstaubemissionen auf See und im Hafen auf quasi 0 reduziert. Gleichzeitig reduziert LNG signifikant den Ausstoß von Stickoxiden und CO².

Mit einer Tonnage von über 180.000 Tonnen und mehr als 2.600 Kabinen wird die Costa Smeralda im Oktober
2019 Fahrt aufnehmen. Die Auslieferung des zweiten Schiffes gleicher Bauart, das ebenfalls von Meyer-Turku
gebaut wird, ist für 2021 geplant. Die Costa Smeralda und ihr Zwillingsschiff sind Teil des Ausbauplans der
Costa Gruppe, die bis 2023 sieben neue Schiffe vorsieht. Die Gesamtkosten dafür belaufen sich auf mehr als
6 Milliarden Euro.

Ihr Debut wird die Costa Smeralda am 20. Oktober 2019 mit einer 15-tägigen Vernissage-Kreuzfahrt von
Hamburg nach Savona geben. Die Taufe findet am 3. November 2019 in Savona statt. Am 4. November 2019
startet von dort aus die 6-tägige Jungfernfahrt nach Barcelona, Marseille und Civitavecchia. Danach werden
auf der Costa Smeralda bis April 2021 einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer angeboten, auf
welchen die Gäste Gelegenheit haben Savona, Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia und La
Spezia kennenzulernen.

Wie noch nie zuvor zelebriert das erste Schiff der neuen Costa Generation die Pracht, die Schönheit und das
Lebensgefühl Italiens und verwöhnt seine Passagiere mit „Italy’s Finest“ in allen Dimensionen: Führende
Designer aus Italien haben die Kabinen gestaltet, in den Restaurants verwöhnen Meisterköche die Gäste
mit regionalen Spezialitäten ihrer Heimat, italienische Piazzas mit Bars laden dazu ein, die Seele baumeln zu
lassen und das Schiff selbst ist von Palermo (Deck 4) bis Triest (Deck 20) eine stilistische Reise durch die
schönsten Städte Italiens.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 28.02.2019 16:16

Hallo allerseits,

von Costa Kreuzfahrten hat mich nachfolgende Pressemeldung erreicht:

COSTA VENEZIA:
ÜBERGABE DES ERSTEN COSTA SCHIFFS SPEZIELL FÜR CHINA

Das Schiff, das von Fincantieri in der Werft Monfalcone gebaut wurde, ist das erste Costa Schiff, das extra für den chinesischen Markt entwickelt wurde und als Botschafterin für „Italy’s Finest“ steht. Die Costa Venezia stärkt Costas Position in China und ist Teil eines Expansionsplans, der den Bau von sieben neuen Schiffen und Investitionen von über 6 Milliarden Euro bis 2023 für die Costa Gruppe umfasst.

Monfalcone, 28. Februar 2019 – Die Costa Venezia ist heute auf der Werft von Fincantieri in Monfalcone in Anwesenheit des stellvertretenden italienischen Ministerpräsidenten und Innenministers Matteo Salvini sowie des stellvertretenden italienischen Ministers für Infrastruktur und Verkehr, Edoardo Rixi, offiziell an Costa Crociere übergeben worden. Sie ist das erste Schiff des italienischen Unternehmens, das speziell für chinesische Gäste entworfen wurde, um ihnen „Italy’s Finest“ auf dem chinesischen Markt zu bieten.

Mit einer Bruttotonnage von 135.500 Tonnen, einer Länge von 323 Metern und einer Kapazität für über 5.200 Gäste wird die Costa Venezia das größte von Costa in China eingeführte Schiff sein. Costa war 2006 das erste internationale Unternehmen, das die Kreuzfahrt nach China brachte. Derzeit ist das Unternehmen Marktführer in China. Die Costa Venezia wird chinesischen Gästen noch nie da gewesene Neuerungen bieten, darunter echte italienische Erlebnisse, die italienische Kultur und italienischen Lifestyle sowie eine Inneneinrichtung, die von der Stadt Venedig inspiriert ist.

Michael Thamm, Group CEO Costa Group and Carnival Asia, erklärt: „Die Costa Venezia wird uns helfen, den Kreuzfahrtmarkt in China weiterzuentwickeln, der großes unerschlossenes Potenzial besitzt. Derzeit entscheiden sich 2,5 Millionen Chinesen pro Jahr für eine Kreuzfahrt, was weniger als 2% der Gesamtzahl der Chinesen entspricht, die ins Ausland reisen. Darüber hinaus stärkt die Costa Venezia die Bindung von Costa an Italien weiter: Es handelt sich um ein von einer italienischen Werft in Italien gebautes Schiff, das die italienische Flagge trägt und chinesischen Gästen unvergessliche italienische Momente ermöglichen wird."

Arnold Donald, Präsident und CEO der Carnival Corporation, erklärt: „Die Übergabe der Costa Venezia ist ein weiterer Schritt zum Wachstum einer starken und nachhaltigen Kreuzfahrtindustrie in China, von der wir glauben, dass sie eines Tages der größte Kreuzfahrtmarkt der Welt sein wird. Das Wachstum der chinesischen Kreuzfahrtindustrie wird die Welt für Millionen chinesische Reisende öffnen und den Menschen immer mehr Wohlstand bringen."

Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri, sagt: „Für uns ist die Costa Venezia das Sinnbild dessen, was wir tun können und wo wir hinmöchten. Sie ist das Ergebnis der historischen Partnerschaft mit der Carnival Corporation und Costa Crociere, die die Tradition des italienischen Schiffsbaus und Fachwissens stärkt. Als unumstrittener Branchenführer wird unser Beitrag zur Kreuzfahrtbranche in Anbetracht der gelieferten und der bestellten Einheiten in den kommenden Jahren auf 143 Schiffe anwachsen. Damit reist jeder dritte Kreuzfahrtpassagier mit einem unserer Juwelen. Sobald die Costa Venezia in China ihren Dienst aufnimmt und zeigt, was wir für diesen bisher wenig erschlossen Markt realisieren können, bin ich sicher, dass in der erfolgreichen Geschichte von Fincantieri ein neues Kapitel aufgeschlagen wird. “

„Als erstes Schiff, das speziell für den chinesischen Markt gebaut wurde, beginnt mit der Costa Venezia eine neue Ära, nicht nur für Costa und Fincantieri, sondern auch für die gesamte chinesische Kreuzfahrtindustrie", sagt Mario Zanetti, Präsident von Costa Group Asia. „Von der Konzeption bis zur Auslieferung wurde alles an der Costa Venezia für chinesische Kunden entworfen. Die Costa Venezia wird weiterhin die authentischen italienischen Erlebnissen bieten, die ein Markenzeichen von Costa sind, jedoch mit weiteren noch nie da gewesenen Innovationen, die extra entwickelt wurden, um die Bedürfnisse des lokalen Marktes noch besser zu erfüllen.“

Mit der Costa Venezia erleben chinesische Gäste die einzigartige venezianische und italienische Kultur. Das Schiffstheater ist von Venedigs Theater „La Fenice" inspiriert. Das Atrium erinnert an den Markusplatz, während die Restaurants die typische Architektur venezianischer Gassen und Plätze imitieren. An Bord finden Reisende echte Gondeln vor, die von Handwerkern im Squero di San Trovaso hergestellt wurden. Bezaubernde Kostümparties lassen die magische Atmosphäre des berühmten Karnevals von Venedig wiederaufleben. Die Gäste können die Köstlichkeiten der italienischen Küche genießen, in den Bordgeschäften einkaufen, die viele bekannte italienische Marken anbieten, und die international bekannte italienische Unterhaltung genießen. Dank einer großen Auswahl an chinesischen Gerichten, Karaoke im chinesischen Stil und Parties wie der „Golden Party", in der alle zehn Minuten Überraschungen und Geschenke warten, werden sich die Gäste heimisch fühlen.

Die Taufe der Costa Venezia ist für den 1. März in Triest mit einer spektakulären Flugshow des Akrobatik-Teams "Frecce Tricolori" und einem Feuerwerk geplant, an dem die ganze Stadt beteiligt ist. Die erste Kreuzfahrt, die sogenannte Vernissage, der Costa Venezia startet am 3. März 2019 in Triest und führt weiter nach Griechenland und Kroatien. Am 8. März wird das Schiff zum Start seiner Jungfernfahrt wieder in Triest sein: Während einer außergewöhnlichen 53-tägige Reise auf den Spuren von Marco Polo segeln die Gäste durch das Mittelmeer, den Nahen Osten und anschließend von Südostasien und Ostasien bis nach Tokio. Die Vernissage und Jungfernfahrten sind die einzigen Abfahrten für europäische und amerikanische Gäste. Ab dem 18. Mai 2019 ist die Costa Venezia ausschließlich für chinesische Gäste buchbar und wird zu Kreuzfahrten in Asien von Shanghai aufbrechen.

Nach der Costa Venezia wird das nächste Schiff der Gruppe, das im Oktober 2019 in Dienst gestellt wird, die Costa Smeralda sein. Sie ist das neue Flaggschiff von Costa Crociere und das erste Schiff für den Weltmarkt, das mit Flüssigerdgas, LNG, angetrieben wird. Ein zweites, ausschließlich für den chinesischen Markt entwickeltes Schiff, ein Schwesterschiff der Costa Venezia, wird derzeit von Fincantieri in Marghera gebaut. Die Lieferung wird für 2020 erwartet.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 04.03.2019 12:38

Hallo allerseits,

Costa Kreuzfahrten hat mir nachfolgende Pressemeldung zukommen lassen:

FRECCE TRICOLORI UND FEUERWERK:
GROSSE PARTY IN TRIEST ANLÄSSLICH DER TAUFE DER COSTA VENEZIA

Am Freitag, den 1. März 2019, nahm die ganze Stadt an der Feier für die Costa Venezia, dem ersten speziell für den chinesischen Markt gebauten Costa-Schiff, teil. Die Bewohner der Stadt und die 2.000 geladenen Gäste erwartete eine unvergessliche Show.

Hamburg, 4. März 2019 - Triest wurde zur spektakulären Kulisse für die Taufzeremonie der Costa Venezia, dem ersten Costa-Kreuzfahrtschiff, das speziell für den chinesischen Markt entwickelt und in der Werft Fincantieri in Monfalcone gebaut wurde. Die Feier wurde mit der ganzen Stadt geteilt, dank der Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung von Triest, der Friuli Venezia Giulia Region und der Hafenbehörde der östlichen Adria.

Der Tag begann spektakulär: Um 15.30 Uhr flog die berühmte italienische Kunstflugstaffel „Frecce Tricolori“ über den Hafen von Triest, in dem das Schiff Costa Venezia vor Anker lag. Die Staffel tauchte den Himmel in engen Formationen in die weißen, roten und grünen Farben der italienischen Flagge. Die Bürgerinnen und Bürger bekamen die Gelegenheit, den Flug der „Frecce Tricolori“ direkt am Hafen mitzuerleben.

Um 16.30 Uhr begann im „Teatro Rosso“ im Schiffsinneren die Namenstaufe der Costa Venezia, die auf einer riesigen Leinwand auf der Piazza Unità d’Italia für die Öffentlichkeit übertragen wurde. Die Zeremonie wurde gemäß des Protokolls maritimer Traditionen abgehalten: Da es sich um ein in Italien registriertes Schiff handelt, wurde zunächst die italienische Nationalhymne gespielt, anschließend wurde dem Schiffskapitän Giulio Valestra die Glocke übergeben, die auf der Brücke installiert wird, bevor das Schiff von Seiner Exzellenz Gianpaolo Crepaldi, dem Bischof von Triest, gesegnet wurde. Der italienische Minister für Agrar-, Ernährungs-, Forst- und Tourismuspolitik, Gian Marco Centinaio, Roberto Dipiazza, der Bürgermeister von Triest, Massimiliano Fedriga, der Präsident der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien, Sprecher der Hafenbehörde von Triest, Michael Thamm, Group CEO der Costa Group und Carnival Asia, Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri und Mario Zanetti, der Präsident der Costa Group Asien, sprachen Grussworte.

Der aufregendste Moment war das Zerbrechen der Flasche, das durch die Patin Gan Beiye und ihre Familie, ein großer Fan von Costa, seit die Familie ihre erste Costa Cruises Reise im Jahr 2011 begonnen hat, durchgeführt wurde. Zusammen stellen sie eine der idealen Familien dar, für welche die Costa Venezia vorgesehen ist.

Der erste Tag der Feierlichkeiten ging um Mitternacht mit einer von Musik umrahmten rund 15-minütigen, aufsehenerregenden Show mit über 3.000 Feuerwerkskörpern zu Ende.

Ab dem 18. Mai 2019 wird die Costa Venezia ausschließlich für chinesische Gäste buchbar sein und von Shanghai aus zu Kreuzfahrten in Asien aufbrechen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 18.03.2019 19:15

Hallo allerseits,

auf der "Costa Smeralda" hat es heute Nachmittag gebrannt, wie hier gemeldet wird. Die Schäden sind offenbar gering.

Nachgeliefert hier noch die PM vom Aufschwimmen:

EINE HOMMAGE AN ITALIEN:
COSTA CROCIERE feiert das Aufschwimmen der Costa SMERALDA

Bereits 15 Tage nach der Fertigstellung der Costa Venezia, dem ersten speziell für den chinesischen Markt konzipierten Costa Schiff, ist das Aufschwimmen der Costa Smeralda ein weiterer wichtiger Meilenstein für das italienische Unternehmen. Die in der Werft Meyer Turku gebaute Costa Smeralda wird im Oktober 2019 als das erste mit Flüssigerdgas betriebene Kreuzfahrtschiff der italienischen Marke vom Stapel laufen. Beim Ausbau seiner Flotte setzt das Unternehmen auf innovative Gästeerfahrungen, ökologische Verantwortung und nachhaltiges Wachstum.

Genua / Turku, 15. März 2019 – Costa Crociere, die italienische Marke der Unternehmensgruppe Carnival Corporation & plc (NYSE/LSE: CCL; NYSE: CUK) und der weltgrößte Anbieter von Freizeitreisen und Kreuzfahrten, hat heute die offizielle Aufschwimm-Zeremonie ihres neuen Schiffs, der Costa Smeralda, in der Meyer Werft in Turku gefeiert – einem der größten Schiffbaukomplexe der Welt.

Als Teil der Zeremonie bekam das neue Costa Flaggschiff dabei erstmals Wasser unter den Kiel. An das nach alter Schiffbautradition erfolgte Fluten des Docks, in dem der Bau des Schiffs während der vergangenen Monate Gestalt annahm, schloss sich eine von der Geschäftsleitung von Costa Crociere und Meyer Turku veranstaltete Feier an.

Nach der Fertigstellung der Inneneinrichtung soll die Costa Smeralda im Oktober 2019 in Betrieb gehen; sie wird dann das erste Costa Schiff sein, das mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben wird – dem saubersten fossilen Brennstoff. Damit stellt sie einen ökologischen Durchbruch dar, der durch die fast vollständige Vermeidung von Partikel- und Schwefeldioxidemissionen auf See und im Hafen die Luftqualität verbessern wird. Zudem werden die Emissionen von Stickoxiden und Kohlendioxid signifikant reduziert. Die Costa Smeralda und ihr Schwesterschiff, das 2021 vom Stapel laufen soll, werden zu den ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen von Costa und der Carnival Corporation beitragen, die unter anderem die Verbesserung der CO2-Bilanz um 25 Prozent bis 2020 vorsehen.

„Wir feiern diesen für unser neues Schiff symbolischen Moment mit großer Begeisterung“, sagte Neil Palomba, der Präsident von Costa Crociere, die ebenso wie AIDA Cruises und Costa Asia der Costa Group angehört. „Die Costa Smeralda stellt eine bedeutende Innovation für den internationalen Markt dar und setzt neue Maßstäbe für die Branche. Dabei wird Flüssigerdgas als bahnbrechende Zukunftstechnologie eingesetzt. Die Costa Group ist in Europa und China marktführend, und der nachhaltige Tourismus wird auch in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil unserer Branchenführerschaft sein.“

„Es war sehr spannend, die Costa Smeralda zusammen mit unseren Kollegen von Costa Cruises zu entwerfen und zu bauen. Ich glaube, dass die Smeralda ein wirklich einzigartiges und innovatives Schiff sowohl in technischer als auch in konstruktiver Hinsicht sein wird, und ich bin zuversichtlich, dass die Passagiere alle Attraktionen an Bord genießen werden. Für uns Schiffbauer ist das Aufschwimmen eines Schiffes immer ein ganz besonderer Anlass, da das Schiff nun an der Ausrüstungspier in ihrem Element ist und wir mit der finalen Phase des Baus beginnen werden“, sagte der CEO von Meyer Turku Jan Meyer.

Palomba fügte hinzu: „Ich bin besonders stolz auf die Costa Smeralda, da sie im Hinblick auf innovatives Design und hervorragenden Bordservice einzigartig sein wird. Sie ist eine authentische Hommage an die vielen Dinge, die Menschen auf der ganzen Welt an Italien schätzen. Sie wurde mit viel Liebe zum Detail entworfen und wird unserem Markenversprechen gerecht, den Gästen ein unvergessliches Urlaubserlebnis zu bieten. Wir freuen uns darauf, Kreuzfahrtveteranen und -neulinge auf der Costa Smeralda zu begrüßen – unserem Kreuzfahrtschiff der nächsten Generation, das mit einem inspirierenden Ambiente begeistert.“

Mit ihren über 2.600 Kabinen wird die Costa Smeralda die Gäste auf eine „Reise durch Italien“ entführen, wobei viele Bereiche der Unterhaltung, dem Genuss und der Geselligkeit gewidmet sind.

Der Name des Schiffs, Costa Smeralda, erinnert an eines der schönsten Reiseziele Sardiniens, die Smaragdküste, und auch die Decks und öffentlichen Bereiche sind nach berühmten Orten und Plätzen in Italien benannt. Das Schiff wird elf Restaurants, 19 Bars, einen eindrucksvollen Spa-Bereich mit 16 Behandlungsräumen, einen Wasserpark mit Rutschen, vier Swimmingpools und einen voll und ganz den Kindern gewidmeten Bereich umfassen. Zudem wird die Costa Smeralda über ihr eigenes Costa Designmuseum verfügen: „The CoDe“ zeigt hervorragendes italienisches Design.

Die Costa Group sowie die Schwestermarken des globalen Portfolios der Carnival Corporation sind bei der Förderung und Entwicklung nachhaltiger und ökologischer Lösungen branchenweit führend. Zusätzlich zur Verwendung von Flüssigerdgas für Kreuzfahrtschiffe setzen die Costa Group und die globalen Kreuzfahrtmarken der Carnival Corporation auf ihren Schiffen das Advanced Air Quality System (AAQS) ein. Das AAQS gilt als ökologischer Durchbruch und ist bereits auf über 70 Prozent der Schiffe der Flotte der Costa Group und der Carnival Corporation installiert. Sowohl Flüssigerdgas als auch das AAQS spielen eine wichtige Rolle bei der weiteren Verbesserung der Umweltauswirkungen des Reedereigeschäfts der Costa Group.

Ein zweites Schiff, das Schwesterschiff der Costa Smeralda, wird ebenfalls von Meyer Turku gebaut und soll 2021 ausgeliefert werden.

Insgesamt hat die Costa Group 28 Schiffe in Betrieb, was einer Bettenzahl von mehr als 85.000 entspricht. Die Flotte wird durch fünf neue Schiffe bis 2023 weiter verstärkt werden, darunter zwei für Costa Kreuzfahrten, eines für Costa Asia und zwei für die in Deutschland ansässige Reederei AIDA Cruises. Mit der Inbetriebnahme der neuen Schiffe vergrößert die Costa Group ihre Kapazität um über 50 Prozent, um der steigenden Nachfrage nach Kreuzfahrten über die nächsten Jahre gerecht zu werden.

Ihren Einstand auf den Weltmeeren wird die Costa Smeralda voraussichtlich am 20. Oktober 2019 feiern – mit dem Start einer 15-tägigen Jungfernfahrt von Hamburg nach Savona. Unterwegs sind zweitägige Aufenthalte in einigen der an Geschichte und Kultur reichsten Städte Europas vorgesehen, darunter Hamburg, Rotterdam, Lissabon, Barcelona und Marseille.

Die Schiffstaufe der Costa Smeralda wird am 3. November 2019 in Savona im großen Stil gefeiert werden. Die sechstägige Eröffnungskreuzfahrt wird am 4. November 2019 in Savona starten und nach Barcelona, Marseille und Civitavecchia/Rom führen. Anschließend wird die Costa Smeralda bis April 2020 im westlichen Mittelmeer unterwegs sein und einwöchige Kreuzfahrten anbieten, die Savona, Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia/Rom und La Spezia umfassen.
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Kieler am 19.03.2019 08:46

Dass man schon 1,5 Stunden nach Ausbruch des Feuers weiterarbeiten konnte https://www.cruiseindustrynews.com/cruise-news/20540-fire-on-costa-smeralda-quickly-brought-under-control.html ist schon mal beruhigend.
Kieler
4th Officer
4th Officer
 
Beiträge: 108
Registriert: 31.07.2018 09:55

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 19.03.2019 09:21

...das ist doch exakt derselbe Artikel, den ich im Beitrag zuvor verlinkt habe. :confused:
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

Re: Carnival Corp. vor Großauftrag bei Fincantieri und Meyer

Beitragvon Raoul Fiebig am 27.03.2019 19:41

Hallo allerseits,

folgende Pressemitteilung habe ich von Princess Cruises erhalten:

Michelin-Küche auf der Sky Princess – Drei-Sterne-Chef Emmanuel Renaut eröffnet Restaurant La Mer

München – Karibik-Flair und Französische Küche: Auf diese gelungene Kombination dürfen sich Passagiere der Sky Princess im kommenden Winter freuen, wenn das neue Flaggschiff der First-Class-Reederei von seinem künftigen Heimathafen Fort Lauderdale (Florida) aus verschiedene Antillen-Inseln ansteuert.

Dabei wartet auf die Gäste Haute Cuisine in legerem Bistro Stil. Garant der lukullischen Erlebnisse ist mit Emmanuel Renaut ein mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneter Chef, der mit dem Restaurant La Mer französische Küche nun auch auf die Sky Princess (http://bit.ly/PCLaMer) bringt. Premiere feierte der Gourmet-Tempel bereits 2017 auf der Majestic Princess, die allerdings hauptsächlich auf dem asiatischen Markt angeboten wurde.

Auf der Sky Princess wird das Spezialitäten-Restaurant, im spektakulären Atrium des 3.660 Passagieren Platz bietenden Schiffs zu finden sein.

Wer jetzt Appetit bekommen hat, allerdings nicht zu den Karibik-Turns nach Florida anreisen möchte, der kann eine der Premieren-Fahrten in europäischen Gewässern buchen, die zwischen dem 20. Oktober und Mitte November dieses Jahres stattfinden.

Am 17. November beendet die Sky Princess ihr Europa-Debüt im Rahmen einer zweiwöchigen Atlantiküberquerung, die sie von Barcelona aus über Valencia, Malaga, Cadiz, Lissabon und Madeira nach Fort Lauderdale führt (ab 1.943 €).
Benutzeravatar
Raoul Fiebig
Captain
Captain
 
Beiträge: 26391
Registriert: 07.09.2007 15:52
Wohnort: Paderborn

VorherigeNächste

Zurück zu Die Großen Drei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast